10. Oktober 2017 2 10 /10 /Oktober /2017 15:21

So sonnig, wie das Wochenende sich verabschiedete, so ungemütlich startete gestern die neue Woche. Es ist kalt und grau, es regnet ständig und so richtig Spaß macht das Ganze gerade nicht ;-)

In Berlin kehrt nach dem Orkan Xavier nun allmählich Normalität ein, alles fährt, wie es soll, bis auf die Bahn. Die Strecke nach Hamburg ist momentan nur über Umwege erreichbar, während man in der Gegenrichtung bereits auf geradem Wege nach Berlin gelangt. Nun gut, ich muss in den kommenden Tagen nicht dorthin ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Für einen Zoobesuch blieb mal wieder keine Zeit, das Wetter spielte ohnehin nicht mit, aber einen fotografischen Nachschlag vom Wochenende aus dem Zoo gibt es dennoch zu betrachten, nämlich hier.

Sitatunga-Nachwuchs

Sitatunga-Nachwuchs

Die Schlussrede des heutigen kurzen Eintrages bleibt Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 10. Oktober 2009

Knut und Gianna am 10. Oktober 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei den beiden jungen Eisbären darf hier durchgeblättert werden.

Hier wird es mittlerweile dunkel, und die kommenden Tage halten kein besseres Wetter bereit. Immerhin, ab Freitag, pünktlich zum Wochenende, darf man sich in Berlin über schönes Herbstwetter freuen :-)

Morgen wird bereits das Wochenhalbfinale begangen und in 75 Tagen ist Weihnachten ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. Oktober 2017 6 07 /10 /Oktober /2017 13:13

Der erste Samstag im Monat Oktober ging heute an den Start, Sturmtief Xavier hat sich mittlerweile in andere Gefilde aufgemacht und in Berlin hat man immer noch mit den Auswirkungen seines Wütens zu kämpfen. Die S-Bahn bedient immer noch nicht alle Strecken und dort, wo sie fährt, tut sie es nur ausgedünnt. Bei den Fernbahnen sieht es noch viel verheerender aus - einige Strecken sind voraussichtlich erst ab Montag wieder befahrbar.

Ich habe mich am Vormittag auf den Weg in den Zoo gemacht - mein gestriger Besuch musste ausfallen, da man sich im Zoo erst einmal daran machen musste, die Sturmschäden weitestgehend zu beseitigen und die Wege wieder passierbar zu machen, wie hier nachgelesen werden darf. Leider muss auch der Verlust einer Anzahl Flamingos beklagt werden, die Opfer des Sturmtiefs wurden, da man partout nicht ins Haus wollte - traurig.

Plato

Plato

Bei meinem Eintreffen im Zoo konnte ich, abgesehen von einem Baum mit Sturmschäden gleich im Eingangsbereich, erst einmal keine sturmbedingten Verwüstungen bemerken. Die Wege waren problemlos begehbar und ich lenkte meine Schritte selbstverständlich zuerst zu den Bären ;-)

Das Bärenrevier samt seiner Bewohner scheint den Orkan unbeschadet überstanden zu haben. Kragenbär Plato lag lässig über einen Baumstamm gelehnt und genoss die Oktoberluft; die Polarwölfe hielten Siesta und Eisbärin Katjuscha saß auf ihrem Lieblingsplatz dem Vogelhaus gegenüber und ließ sich freundlich von den Besuchern bestaunen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe mich nun auf den Weg zum Panda Garden gemacht und kam dabei durch das Revier der Rotbüffel und Schweine. Nun, hier hat er dann doch gewütet, der Herr Xavier. Das Haus des Borneo-Bartschweins und der Rotbüffel wurde offenbar von einem umstürzenden Baum getroffen, dessen mächtige Wurzel ich am Wegesrand noch bewundern durfte. Das Dach des Hauses war jedenfalls etwas lädiert und die Anlage des Bartschweins war mit abgerissenen Ästen und Blättern übersät und natürlich nicht besetzt.

Meng Meng

Meng Meng

Die beiden Panda-Bären befanden sich heute in ihren verglasten Wohnzimmern. Während Jiao Qing schlief, futterte Meng Meng genüsslich ihren Bambus.

Ich bin nun weiter in das Tropenhaus spaziert, das heute im Inneren vollständig besetzt war, auf den Außenanlagen war niemand. Hier war man ganz entspannt unterwegs und am meisten habe ich mich über Gorilla-Dame Fatou gefreut, die gemütlich in ihrem Holzwollebett nahe der Scheibe lag und mit ihren Besuchern flirtete :-)

Hyazinth-Aras

Hyazinth-Aras

Ich bin nun noch einmal ins Bärenrevier zurück. Lippenbär Rajath inspizierte seine Höhleneingänge, während Kaveri und ihr nicht mehr so kleiner Balou wie verrückt auf dem Baumkonstrukt herumturnten, dass ich mich fragte, was die beiden heute gefrühstückt hatten, so schnell waren sie unterwegs ;-)

Katjuscha hatte sich derweil auf ihrem Plätzchen niedergelegt und blinzelte müde in die Runde.

Ich habe nun eine Runde durch das Vogelhaus folgen lassen - auch hier war man inhäusig unterwegs, die Außenvolieren waren heute nicht besetzt.

Alpaka-Nachwuchs

Alpaka-Nachwuchs

Nachdem ich den Alpakas einen Besuch abgestattet hatte, auch hier hatte Xavier keine nennenswerten Schäden hinterlassen, so dass die komplette Mannschaft auf der Anlage zu sehen war und dort futterte, habe ich mich langsam auf den Weg zum Ausgang gemacht. So wirklich voll werden wollte es im Zoo heute nicht, so richtig gemütlich waren die Außenbedingungen heute allerdings auch nicht.

Die Schlussrede des Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut und Gianna am 7. Oktober 2009

Knut und Gianna am 7. Oktober 2009

Knut am 7. Oktober 2010

Knut am 7. Oktober 2010

Immerhin kam ich noch rechtzeitig genug zu Hause an, um den Regen, der hier seit Stunden herunterkommt, durch das Fenster betrachten zu dürfen.

Und ich genieße den Rest des Tages einfach weiterhin im Warmen und Trockenen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
5. Oktober 2017 4 05 /10 /Oktober /2017 13:10
Ein Orkantief namens Xavier

Dieser Donnerstag steht ganz unter dem Einfluss eines Orkantiefs mit dem Namen Xavier. Bereits seit dem frühen Morgen ist in Berlin Dauerregen zu verzeichnen, stürmisch wurde es erst gegen Mittag und nun am Nachmittag fegen die Wolken am Himmel mit atemberaubender Geschwindigkeit dahin. Der Deutsche Wetterdienst hat bereits am frühen Morgen eine Unwetterwarnung für Nord- und Ostdeutschland herausgegeben.

Mittlerweile wurde der Zugverkehr nach Berlin eingestellt und es wird empfohlen, das Haus nicht zu verlassen, wenn man es nicht unbedingt muss. Ich musste aber, habe es aber am Nachmittag unbeschadet nach Hause geschafft ;-)

Ein Zoobesuch wäre heute ohnehin nicht drin gewesen, sowohl der Zoo als auch der Tierpark schlossen heute unwetterbedingt bereits um 14 Uhr.

Inzwischen fährt auch die S-Bahn nicht mehr und auch der Flugverkehr von und nach Berlin kam zum Erliegen. Nicht verwunderlich ist es, dass sich nun auch die Feuerwehr im Ausnahmezustand befindet.

Dieser Herr namens Xavier scheint sich hier gerade so richtig austoben zu wollen.

Da ist es doch wieder einmal an der Zeit, in Erinnerungen zu schwelgen und Knut die Hauptrolle des Eintrages zu überlassen.

Knut am 5. Oktober 2008
Knut am 5. Oktober 2008

Knut am 5. Oktober 2008

Knut am 5. Oktober 2009
Knut am 5. Oktober 2009

Knut am 5. Oktober 2009

Knut am 5. Oktober 2010
Knut am 5. Oktober 2010

Knut am 5. Oktober 2010

Das Fotoalbum von meinem Sonntagsbesuch bei Knut im Oktober 2008 kann hier angesehen werden.

Hier stürmt es immer noch wie verrückt, der Orkan pfeift durch die Straße und gibt gar schauerliche Laute von sich und ich hoffe nun einfach, dass dieser Herr Xavier hier bald wieder seinen Hut nimmt und nicht allzu viele Schäden hinterlässt.

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
2. Oktober 2017 1 02 /10 /Oktober /2017 14:38
Zwischen Wochenende und Feiertag

So ein Arbeitstag zwischen einem Wochenende und einem Feiertag wird ja gern als Brückentag genutzt, was für mich heute nicht galt. Und so war ich früh auf dem Weg zu meiner Arbeitsstelle; auf den Straßen waren kaum Autos unterwegs und die U-Bahn, mit der ich unterwegs war, glich einer Geisterbahn. Die Berliner schienen um diese Zeit noch größtenteils im Bett zu liegen und auch in meiner Arbeitsstelle ging es personell ausgesprochen übersichtlich zu. Nun gut, wenigstens gestaltete sich dieser Arbeitstag daraufhin sehr ruhig und entspannt.

Die Nutzer des Brückentages kann ich eigentlich nur bedauern, nicht nur, dass dieser Tag ausgesprochen grau und trüb daherkam, ab dem späten Vormittag regnete es auch noch. Aus den vorhergesagten gelegentlichen Schauern wurde ein veritabler Dauerregen ;-)

Die Zeit wäre zwar vorhanden gewesen, allein bei dieser Witterung zog mich heute nichts in den Zoo. Aber ich habe ja gestern noch einen fotografischen Nachschlag von meinem sonntäglichen Zoobesuch zusammengebastelt, der hier angesehen werden kann.

Der Abschluss des Eintrages bleibt selbstverständlich Knut vorbehalten.

Knut am 2. Oktober 2009

Knut am 2. Oktober 2009

Das dazugehörige Fotoalbum mit Knut (und Gianna) darf gern hier durchgeblättert werden.

Nun liegt dieser Montag, der für mich kein Brückentag war, hinter mir, der Himmel graut vor sich hin und der Regen kommt offenbar gerade so richtig in Stimmung, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der morgige Feiertag dennoch ein feiner solcher wird ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
26. September 2017 2 26 /09 /September /2017 16:02
Kurzer Gruß aus dem herbstlichen Berlin

Der 269. Tag des Jahres 2017 ging heute an den Start und der Herbst hat sich in Berlin dauerhaft etabliert, obwohl hier morgen noch einmal Temperaturen um die 20 Grad erreicht werden sollen.

Das ereignisreiche Wochenende liegt nun auch bereits in der Vergangenheit, der Alltag ist wieder eingekehrt und an die Bundestagswahl erinnern nur noch die Wahlplakate unterschiedlicher Größe, Zielstellung und Couleur, die nach wie vor das Straßenbild zieren - mit dem Anbringen und Aufstellen derselben hat man es immer ziemlich eilig, mit dem "Abschmücken" eher weniger - ich bin gespannt, wann die Dinger verschwinden.

Vom Marathon zeugen unverändert die blauen Linien längs der Laufstrecke, die wohl irgendwann vom Regen entsorgt werden sollen ;-)

Kurzer Gruß aus dem herbstlichen Berlin

Ansonsten verlief dieser Dienstag für mich relativ stressfrei, Zeit für einen Besuch im Zoo blieb allerdings keine und im Übrigen soll Knut hier wieder einmal zu Wort kommen. Er hat es sich immer noch und immer wieder verdient :-)

Knut am 26. September 2008

Knut am 26. September 2008

Knut am 26. September 2009
Knut am 26. September 2009

Knut am 26. September 2009

Knut am 26. September 2010
Knut am 26. September 2010

Knut am 26. September 2010

Das Fotoalbum von meinem Samstagsbesuch bei Knut 2009 darf gern hier angesehen werden.

Hier wird es allmählich dunkel, Herbst eben, morgen darf bereits die Mitte der Arbeitswoche begangen werden und ich beginne mich so ganz allmählich auf das kommende Wochenende zu freuen, aber noch ist es Dienstag ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
24. September 2017 7 24 /09 /September /2017 13:21

Nachdem bereits gestern Abend der Regen unvermutet einsetzte und die Nacht über anhielt, war es heute morgen vorübergehend trocken, von einem dauergrauen Himmel einmal abgesehen. Vermutlich nicht die besten Voraussetzungen für einen Marathonlauf, aber immerhin etwa 44.000 Teilnehmer machten sich dennoch auf den Weg. Ich konnte die Spitze des Läuferfeldes auf meinem Weg in den Zoo vom S-Bahnhof Tiergarten aus beobachten, der über die Straße des 17. Juni führt.

Jiao Qing

Jiao Qing

Angekommen im Zoo habe ich naturgemäß zuerst bei der Eisbärenanlage vorbeigesehen, die jedoch leer war. Kragenbär Plato lag in seinem Hochbett, es nieselte gerade wieder, und so war das so ziemlich das Beste, was er tun konnte.

Ich habe meine Schritte zum Panda Garden gelenkt; der ist wenigstens überdacht ;-) Und so wunderte es mich nicht, dass sich dort offenbar ein Großteil der Zoobesucher aufhielt.

Und es zeigte sich, dass Pandas gegen Regen tatsächlich nichts haben. Sowohl Jiao Qing als auch Meng Meng waren auf ihren Außenanlagen, ließen den Regen Regen sein und widmeten sich lieber ihrem Bambus ;-)

Meng Meng

Meng Meng

Ich habe nach dem Panda Garden nun das Tropenhaus aufgesucht, in dem sich allerdings nur wenige Bewohner aufhielten; die meisten waren ebenfalls auf ihren Außenanlagen, hatten sich dort aber lieber trockene Unterstände oder Felsvorsprünge gesucht. Affen sind eben anders drauf als Pandas ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Eine Regenpause nutzend, habe ich mich dann wieder auf den Weg zur Eisbärenanlage gemacht, die unverändert leer war. Also ging es weiter zu anderen Zoobewohnern. Allerdings gab es nicht allzu viele, die diesem Wetter etwas abgewinnen konnten oder wollten. Etliche Anlagen waren heute leer.

Flusspferd

Flusspferd

Ich habe noch kurz der Kommentierung im Panda Garden gelauscht. Meng Meng war inzwischen im Innenbereich und futterte, während sich Jiao Qing noch auf seiner Außenanlage befand, auf der er inzwischen ein Schläfchen eingelegt hatte ;-)

Da es wieder einmal trocken war, habe ich noch eine weitere Zoorunde folgen lassen, bevor ich noch einmal bei der Eisbärenanlage vorbeigesehen habe, in der Hoffnung, Katjuscha zu sehen. Leider war die Anlage immer noch leer.

Humboldt-Pinguin

Humboldt-Pinguin

Um die Mittagszeit habe ich dann doch den Weg zum Ausgang eingeschlagen und habe mich heimwärts befördern lassen, gemeinsam mit einigen Teilnehmern am Marathon, die ihr Rennen bereits beendet hatten.

Wählen gehen musste ich heute nicht, das habe ich bereits vor zwei Wochen per Brief erledigt und so kam ich pünktlich vor dem nächsten Regenguss in meinen vier Wänden an.

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 24. September 2010
Knut am 24. September 2010

Knut am 24. September 2010

Nun geht dieser Marathon- und Wahl-Sonntag seinem Ende zu und ich warte nun gespannt auf die ersten Hochrechnungen, die ja nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften. Ich hoffe, es gibt keine unschönen Überraschungen am Ende dieses Tages ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
23. September 2017 6 23 /09 /September /2017 13:13

Der erste Teil dieses Sport- und Wahlwochenendes nahm heute seinen Lauf. Noch war von den Ereignissen wenig zu spüren, bis auf ein paar Menschen, die Flyer verteilten, um doch noch einige Mitmenschen zu überzeugen, morgen ihr Kreuzchen an einer bestimmten Stelle zu machen und diverse Zeitgenossen, die mit den blauen Marathon-Taschen unterwegs waren, die offenbar derzeit zum Style-It-Piece mutiert ;-)

Ich habe mich am Vormittag gemächlich in Bewegung gesetzt und habe mich zum Zoo befördern lassen, der mir anfangs sehr leer vorkam.

Fatou

Fatou

Ich habe wie üblich zuerst den Weg zum Bärenrevier eingeschlagen. Kragenbär Plato tapste über die Anlage und suchte nach Leckereien, die Polarwölfe gaben sich ihrer Siesta hin und Eisbärin Katjuscha lag im Höhleneingang und präsentierte ein Ohr ;-)

Ich habe daher erst einmal eine Zoorunde folgen lassen. Im Panda Garden fand gerade die Kommentierung statt und hier war es dann doch etwas voller. Ich beschloss, dort etwas später vorbeizuschauen und bin erst einmal ins Tropenhaus spaziert.

Nun, dies war kaum besetzt, die meisten Tiere befanden sich auf den Außenanlagen und ich habe mich gefreut, die Grande Dame Fatou fit und munter dort begrüßen zu dürfen :-)

Victor

Victor

Die Elefanten Victor und Drumbo machten sich gerade über frisches Gras her, die Giraffe nahm ebenfalls ein spätes Frühstück zu sich und Hornrabe Clyde war heute fleißig. Er unterstützte die Gärtner und sammelte schon einmal Herbstlaub ein ;-)

Clyde

Clyde

Nun habe ich doch einen Ausflug in den Panda Garden gewagt - die Kommentierung war vorbei und es war nicht mehr gar so voll dort. Die Security steht zwar immer noch vor dem Eingang, hat aber kaum noch etwas zu tun, Warteschlangen gibt es nun keine mehr.

Beide Pandas befanden sich auf ihren Außenanlagen. Während Jiao Qing tief und fest schlief, befand sich Meng Meng auf Anlagenerkundung, um kurz darauf nachzusehen, ob die Tür zum Innenbereich nun endlich offen war. War sie nicht und so setzte Meng Meng ihre Wanderung fort.

Meng Meng

Meng Meng

Nun wollte ich aber doch noch einmal im Bärenrevier vorbeischauen und habe mich auf den Weg dorthin gemacht. Lippenbär Rajath befand sich auf Inspektionstour und nahm die Höhleneingänge seiner Anlage unter die Lupe; Kaveri tat es ihm gleich und ihr Söhnchen Balou stand etwas gelangweilt auf der Anlage herum.

Katjuscha

Katjuscha

Katjuscha befand sich immer noch in ihrer Höhle und vermittelte nicht den Eindruck, als hätte sie vor, diese heute verlassen zu wollen, sondern blinzelte nur etwas müde in die Richtung ihrer Besucher.

Auf meinem Weg zum Ausgang habe ich noch einmal bei Kragenbär Plato vorbeigesehen, der nach wie vor auf der Suche nach Leckerlis war. Irgendwann ließ er sich vor einer Felsspalte nieder, möglicherweise war er dort fündig geworden ;-)

Nachdem ich mich durch den menschenleeren Zooshop geschlängelt habe, war ich dann auch bereits wieder auf dem Weg zur S-Bahn, die mich komplikationslos heimwärts beförderte.

Der Abschluss des Eintrages bleibt heute Knut vorbehalten.

Knut am 23. September 2010
Knut am 23. September 2010

Knut am 23. September 2010

Nachdem sich tagsüber noch zeitweise die Sonne am Himmel gezeigt hat, bedeckt sich dieser nun zunehmend mit einer dicken Wolkendecke, nach Regen sieht es jedoch nicht aus. Ich hoffe, es bleibt auch morgen trocken. Den Teilnehmern am Marathon zuliebe zum Einen und zum Anderen, weil morgen gewählt wird - seltsamerweise lässt sich er Eine oder die Andere tatsächlich davon abhalten, zum Wahllokal zu stiefeln, wenn es regnet. Schauen wir einfach mal ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
22. September 2017 5 22 /09 /September /2017 15:04

Heute ging sie nun zuende, diese Arbeitswoche, die irgendwie den Turbo geschaltet hatte. Und seit heute gibt sich der astronomische Herbst die Ehre, genauer gesagt, seit 16:37 Uhr.

Dieser erste Herbsttag kam trocken und sehr sonnig daher, da kam ein Zoobesuch zur Einstimmung auf das Wochenende gerade recht :-)

Sehr voll war es im Zoo heute nicht und wie immer führte mich mein erster Weg ins Bärenrevier.

Knut-Statue mit Blumen

Knut-Statue mit Blumen

Kragenbär Plato war im Grünen unterwegs und sammelte dort offenbar Futter ein. Die Polarwölfe hatten ihre Mahlzeit bereits beendet und flitzten über ihre Anlage, es sah aus, als spielten sie so eine Art Einkriegezeck ;-)

An der kleinen Knut-Statue lagen heute Blumen zum Gedenken an Thomas Dörflein, der heute vor neun Jahren verstarb, aber auch für Lars. Auch vor der Besuchersichtscheibe der Eisbärenanlage wurde beider in Form von Blumen und Karten gedacht.

 

Katjuscha

Katjuscha

Eisbärin Katjuscha indes befand sich einmal mehr auf Anlagenspaziergang und nahm zwischendurch ihre Höhleneingänge unter die Lupe ;-)

Nach einem Besuch bei den beiden Wildhunden, die sich Bewegung auf ihrer Anlage verschafften, habe ich mich, vorbei an der leeren Anlage der Nasenbären, auf den Weg zum Panda-Garden gemacht.

Jiao Qing

Jiao Qing

Heute musste ich mich nicht mit spiegelnden Scheiben und bunt gekleideten Zoobesuchern herumärgern :-) Beide Bären waren auf ihren jeweiligen Außenanlagen und futterten ihre Lieblingsspeise. Jiao Qing tat dies liegend und mit geschlossenen Augen, während sich Meng Meng in sitzender Position der Bambusvernichtung widmete ;-)

Meng Meng

Meng Meng

Nach einem Abstecher zu den Lippenbären - Rajath sauste von einem Höhleneingang zum anderen; auf der Nachbaranlage tat Kaveri dasselbe, während Balou die Anlage umgrub - bin ich zum Ausgang geschlendert.

Die Alpenmurmeltiere waren vollständig vertreten - zwei hielten Wache, während die anderen beiden futterten.

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Die Waldmurmeltiere habe ich heute nicht gesehen. Die Elefanten futterten Pellets und bewarfen sich zwischendurch mit Sand - auch eine schöne Beschäftigung :-)

Nun habe ich mich aber heimwärts befördern lassen und auf diesem Weg gewann ich allmählich den Eindruck, dass halb Berlin am Wochenende vorhat, am Marathon teilzunehmen, dermaßen viele Menschen rannten mit den blauen Marathon-Taschen durch die Weltgeschichte, in der sich wohl die Renn-Unterlagen und vermutlich etliche Give Aways befanden. Dann kann es ja losgehen ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich heute Lars.

Lars am 8. November 2008

Lars am 8. November 2008

Ich habe mir in den vergangenen Tagen die Zeit genommen, in älteren Fotos herumzukramen und habe hier ein Album von und für Lars aus seiner Zeit im Zoo Berlin und im Zoo Rostock zusammengestellt; natürlich ist es nur eine Auswahl. Ich finde, das muss einfach sein, so ganz bin ich über diese traurige Nachricht immer noch nicht hinweg, das wird wohl noch eine ganze Weile dauern.

Nichtsdestotrotz wünsche in nun ein schönes Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin
Kommentiere diesen Post
21. September 2017 4 21 /09 /September /2017 15:39
Ein kurzer Gruß aus dem Spätsommer 2017

Heute verabschiedet er sich also auch astronomisch, der Sommer 2017, bevor morgen der Herbst das Zepter übernimmt. Nun, wettertechnisch tat er das bereits vor einigen Tagen - die Temperaturen haben sich dauerhaft unterhalb der 20-Grad-Grenze eingependelt und nachts werden hartnäckig einstellige Plusgrade verzeichnet. Herbst eben. Wobei ich sagen muss, dass dieser Sommer eigentlich keiner war und größtenteils buchstäblich ins Wasser fiel.

Vielleicht darf man sich ja nun auf einen Goldenen Herbst freuen ;-)

Ansonsten ist die Zeit wieder einmal mit Siebenmeilenstiefeln unterwegs - die Arbeitswoche hat gefühlt kaum begonnen und schon lugt zaghaft das Wochenende um die Ecke.

In Berlin steht ein ereignisreiches Wochenende bevor. Neben der Bundestagswahl, die selbstverständlich nicht auf Berlin beschränkt ist, wird hier wieder einmal gerannt, geskatet und was auch immer noch alles - der Berlin-Marathon steht auf dem Programm und natürlich darf man sich hier wieder über diverse Straßensperrungen freuen. Bereits seit Wochenbeginn darf man auf den Straßen der Marathonstrecke die hübschen blauen Linien bestaunen, die die Ideallinie markiert. Für die Teilnehmer kann man nur hoffen, dass am Wochenende auch das Wetter mitspielt ;-)

Mangels aktueller Fotos aus dem Zoo - in dieser Woche fehlte mir teils die Zeit, teils die Motivation - überlasse ich die Hauptrolle des Eintrages wieder Knut.

Knut am 21. September 2008

Knut am 21. September 2008

Knut am 21. September 2009
Knut am 21. September 2009

Knut am 21. September 2009

Knut am 21. September 2010
Knut am 21. September 2010

Knut am 21. September 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Sonntag bei Knut 2008 darf gern hier durchgeblättert werden.

Nun liegt nur noch der morgige Freitag zwischen mir und dem Wochenende und ich hoffe, dass die Zeit morgen Nachmittag den Fuß vom Gas nimmt und etwas langsamer vergeht ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
12. September 2017 2 12 /09 /September /2017 13:33
Afrikanische Wildhunde

Afrikanische Wildhunde

Die aktuelle Arbeitswoche nimmt bereits munter ihren Lauf, es herbstelt heftig in Berlin - heute wurden nur 19 Grad erreicht, der Vormittag war zwar sonnig, ab dem Nachmittag bewölkte es sich zusehends und es ist wohl nur noch eine Frage der Zeit, dass die angekündigten Regenschauer hier Einzug halten, momentan weht allerdings nur ein ziemlich unangenehmer kalter Wind ;-)

Für einen Zoobesuch wäre zwar heute Zeit gewesen, allein hapert es wieder einmal am öffentlichen Nahverkehr. Hin wäre ich zwar gekommen, die Rückfahrt wäre allerdings abenteuerlich geworden, da sich die S-Bahn auf der Stadtbahnstrecke heute wieder einmal einen veritablen Aussetzer leistet, einer Stellwerksstörung sei Dank ;-)

Polarwölfe

Polarwölfe

Aber ich habe ja noch einen fotografischen Nachschlag von meinen Zoobesuchen am Wochenende zusammengebastelt, der hier angesehen werden darf :-)

Sibirische Steinböcke

Sibirische Steinböcke

Die Schlussrede des Eintrages überlasse ich wie immer Knut.

Knut am 12. September 2008

Knut am 12. September 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut an diesem Tag darf gern hier durchgeblättert werden.

Dieser Samstag geht nun bewölkt dem Ende zu, der Regen lässt auf sich warten und morgen darf bereits wieder das Wochenhalbfinale begangen werden :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien