13. September 2016 2 13 /09 /September /2016 16:01

Die Arbeitswoche nimmt seit gestern ihren Lauf und der Hochsommer macht sich unverändert hier breit. Das Hoch Johannes wurde zwar mittlerweile von seinem Nachfolger namens Karl abgelöst, aber das tut der Sache keinen Abbruch. Karl ist auch nicht ohne - heute wurden in Berlin Temperaturen um die 32 Grad gemessen und so verteidigt besagter Karl hier nach wie vor und unermüdlich den Hochsommer in Berlin. Und prompt wurde heute eine Unwetterwarnung wegen übergroßer Hitze herausgegeben, verbunden mit der Empfehlung, sich vorrangig im Schatten aufzuhalten, wenn man denn schon ins Freie muss. Nun, ich musste, habe aber am Nachmittag auf einen Zoobesuch bei Gluthitze verzichtet ;-)

Hier in Berlin geht der Wahlkampf nun auch in die heiße Phase und findet mittlerweile auch in meinem Briefkasten statt. Zu spät, Freunde, ich habe bereits gewählt und zwar per Brief ;-)

Und da es sonst nichts Aktuelles aus dem Zoo zu berichten gibt und es ohnehin wieder einmal an der Zeit ist, übernimmt Knut heute die alleinige Hauptrolle des Eintrages.

Knut am 13. September 2008

Knut am 13. September 2008

Knut am 13. September 2009
Knut am 13. September 2009

Knut am 13. September 2009

Knut am 13. September 2010
Knut am 13. September 2010

Knut am 13. September 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut am 13. September 2009 darf hier durchgeblättert werden.

Ich versuche nun noch die letzten Hochsommertage im Herbst 2016 zu überstehen und habe gerade gelernt, dass in den kommenden Tagen auf Hoch Karl ein Tief namens Rita folgen soll. Mal schauen, was diese Dame uns so präsentieren wird *g*

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
10. September 2016 6 10 /09 /September /2016 13:29

Der Hochsommer hat Berlin unverändert fest im Griff; die Maximaltemperaturen sollen heute 28 Grad erreichen, bevor morgen die 30-Grad-Grenze überschritten werden soll. Die Sonne jedenfalls glänzte heute durch Daueranwesenheit.

Ein feines Wetter für die Berliner Erstklässler samt der Verwandt- und Bekanntschaft, die heute Einschulung feiern wollen ;-)

Ich habe das lediglich zur Kenntnis genommen und habe mich am Vormittag auf den Weg in den Zoo gemacht, die noch etwas kühleren Temperaturen ausnutzend, bevor am Nachmittag die Hitzekeule zuschlägt.

Senegal-Furchenschnabel-Bartvogel

Senegal-Furchenschnabel-Bartvogel

Der Zoo war heute etwas besser besucht als in den vergangenen Tagen und ich habe wie immer als erstes den Weg zur Eisbärenanlage eingeschlagen. Auf dem Weg dorthin erfuhr ich, dass Katjuscha soeben in ihrer Höhle verschwunden war und heute für sie gesponsorte Gaben in Form von Brot und Fischen abgegeben wurden. Die feinen Sachen bekommt Katjuscha dann sicher hinter den Kulissen :-)

Es kam, wie berichtet, Katjuscha lag im Höhleneingang, präsentierte ihren Hinterkopf und schlief ;-)

Also habe ich erst einmal im Vogelhaus vorbeigesehen und die gefiederten Bewohner dort besucht.

Fatou

Fatou

Im Affenhaus war es fast leer, einige Anlagen wurden gereinigt und der Großteil der Bewohner befand sich auf den Außenanlagen. Bei den Orang Utans wurde eifrig am Futterautomaten gearbeitet, während Gorilladame Fatou noch die letzten Reste ihres Frühstücks verzehrte. Die Gorillabande um Ivo herum wurde derweil gefüttert, wobei Ivo eher weniger Interesse an den Leckereien zeigte, sein Lieblingsgemüse war wohl heute nicht dabei ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Die kommentierte Fütterung bei den Elefanten lief gerade, als ich dort vorbeispazierte - Elekind Anchali wiegt mittlerweile geschätzte zwei Tonnen und kann nicht mehr gewogen werden, da die Waage bei 1,8 Tonnen die weiße Fahne schwenkt, wie in diesem Zusammenhang erzählt wurde ;-)

Plato

Plato

Bevor ich mich aus dem Zoo verabschiedete, habe ich noch einmal bei Eisbärin Katjuscha vorbeigeschaut, die nach wie vor tief im Höhleneingang verschwunden war und offenbar immer noch schlief. Kragenbär Plato lag in seinem Hochbett und tat es Katjuscha gleich, allerdings war von ihm etwas mehr zu sehen ;-)

Nun, bevor es zu heiß wurde, habe ich den Zoo verlassen, so wirklich lang waren die Schlangen vor dem Zoo um die Mittagszeit nicht, aber da begann es ja bereits, ungemütlich und drückend-schwül zu werden.

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 12. September 2009

Knut am 12. September 2009

Das Fotoalbum von diesem feinen Besuch bei Knut ist hier zu finden.

Aus Berlin gibt es desweiteren zu vermelden, dass die Pyronale heute zuende geht und in diesem Jahr bereits zum elften Mal stattgefunden hat.

Und ich genieße jetzt diesen sonnigen Samstagabend und hoffe, dass sich der Sommer nicht mehr allzu viel Zeit lässt, bevor er Berlin den Rücken kehrt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. September 2016 3 07 /09 /September /2016 17:29
Nur eine kurze Meldung zwischendurch und natürlich Knut

Die Wochenmitte ist nun erreicht, der Sommer in Berlin hält sich hartnäckig, so wie er es versprochen hat, die Ferien sind zuende, die Staus nehmen ferienendebedingt hierorts zu den Hauptverkehrszeiten naturgemäß wieder zu und von Alltag ist hier nach wie vor nichts zu spüren. Berlin wird unverändert und unvermindert von Touristen aller Länder belagert, was ein babylonisches Sprachgewirr mit sich bringt ;-)

Die IFA tut wohl noch ihr Übriges, dass es etliche Besucher in die Hauptstadt zieht, aber diese geht heute nun auch zuende - ein Event, das ich wieder einmal nur am Rande mitbekommen habe ;-)

Nur eine kurze Meldung zwischendurch und natürlich Knut

Und da es heute eigentlich nur zu vermelden gibt, dass die Arbeitswoche bereits ihr Bergfest feiert, überlasse ich Knut die alleinige Hauptrolle dieses Eintrages.

Knut am 7. September 2008
Knut am 7. September 2008

Knut am 7. September 2008

Das Fotoalbum von diesem feinen Sonntagvormittag bei Knut darf hier durchgeblättert werden. Es war so ein schöner Vormittag bei Knut, der es sich auf seinem frischen Sandhaufen bequem machte, am Baumstamm demonstrierte, was für ein großer kleiner Bär er schon ist und viel Spaß mit einem Ast hatte - es war einfach unvergesslich schön mit und bei Knut :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. September 2016 7 04 /09 /September /2016 14:42

Wie bereits angekündigt, sollten einige Tage einem Kurztripp an die Ostsee dienen und das taten sie dann auch. Los ging es am Freitagmorgen bei sommerlichem Wetter und so wurde der Hauptbahnhof angesteuert, wo wenig später meine Zugreise mit dem Ziel Stralsund beginnen sollte. Nun, als ich dort ankam, ich war wie immer etwas zu früh dort, konnte ich zwei Kletterer beobachten, die sich an der Glasfassade des Bahnhofes hochhangelten, offenbar, um dort irgendetwas anzubringen. Die Polizei war bereits zugegen, die aber zu dieser Zeit nur beobachtend unterwegs war, wobei sich diverse Reisende hinzugesellten, die Eingänge an dieser Seite des Bahnhofs waren bereits abgesperrt und so wartete auch ich erst einmal, was sich dort tat. Leider nicht lange genug, um noch mitzubekommen, um was es dort genau ging, sonst hätte ich meinen Zug verpasst. Erst angekommen an meinem Zielort habe ich gelesen, worum es dabei ging, eine Gruppierung war hier zugange, die mir bis dato unbekannt war.

Eine Kurzreise an die Ostsee

Mein Zug fuhr pünktlich ab, war nicht sonderlich gut besucht, was ich sehr angenehm fand und kam pünktlich an. Leider meinte es die Klimaanlage zu gut mit den Passagieren, sie kühlte so gut vor den sommerlichen Temperaturen, dass es einen im Zug fröstelte ;-)

Nun, angekommen in Stralsund, dort herrschten sommerliche Temperaturen um die 25 Grad, ein leichter Ostseewind wehte und die Sonne schien, war mir nach einem Rundgang durch die hübsche mittelalterliche Stadt zumute.

Allein, hier ging der Landtagswahlkampf in seine letzte Runde und so habe ich mich auf einen sehr kurzen Rundgang beschränkt.

Eine Kurzreise an die Ostsee

Ein spätnachmittäglicher Ausflug an das Südufer der Insel Rügen folgte, es wurden Segler beobachtet, Muscheln am Strand gesammelt und die wenigen Badenden bewundert, die sich an diesem Tag in die offensichtlich kalte Ostsee trauten. Aber den Sonnenuntergang von dieser Stelle aus zu beobachten ist immer ein Erlebnis, wenn die Sonne die Ostsee noch einmal glänzen lässt, bevor sie hinter der Silhouette von Stralsund dann verschwindet :-) Für dieses Erlebnis habe ich mir allerdings etliche Mückenstiche eingehandelt ;-)

Eine Kurzreise an die Ostsee

Nach einer verregneten Nacht hatte es sich am Samstag ein ganz klein wenig abgekühlt, was sich aber um die Mittagszeit wieder relativiert hatte. Und so folgten am Nachmittag noch einige kleinere Ausflüge in und um die Stadt Stralsund herum - es war einfach eine Zeit zum Erholen und Ausspannen, nennenswerte Aktivitäten standen nicht auf dem Programm. Es war einfach nur schön, die Ostsee zu beobachten, am Hafen zu sitzen, die Schiffe und Boote zu beobachten, die an- und ablegten und einfach ein wenig die Seele baumeln zu lassen :-

Eine Kurzreise an die Ostsee

Der Sonntag, mein Abreisetag, begann durch und durch verregnet, der Wetterprognose nach sollte sich das auch den Rest des Tages nicht ändern, von der Intensität des Regens einmal abgesehen. Na gut, so habe ich meine Abreise ein wenig nach vorn verlegt und kam, wie sollte es anders sein, auch bei Regen in Berlin an, nur leider fehlt hier der frische Ostseewind *g*

Nun, Berlin hat mich nun wieder, ein wenig erholt bin ich auch und morgen wartet noch ein freier Tag auf mich :-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut am 4. September 2010

Knut am 4. September 2010

Das Fotoalbum von einem sehr spielfreudigen Knut darf hier angesehen werden.

Aktuell regnet es hier gerade wieder, aber heute abend geht es um etwas viel Wichtigeres - Deutschland startet heute in die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gegen Norwegen und da heißt es natürlich Daumen drücken :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Stralsund Knut
Kommentiere diesen Post
27. August 2016 6 27 /08 /August /2016 13:41

Die Hitzewelle ging heute in die Fortsetzung und präsentierte wieder Temperaturen oberhalb der 30-Grad-Grenze und Sonnenschein satt. Am Himmel ist derzeit keine einzige Wolke zu entdecken. Na gut, da muss man durch, zumal sich die Temperaturen morgen noch ein Stück weiter in die Höhe schrauben wollen.

Ich war zu einer Zeit auf dem Weg in den Zoo, als es noch aushaltbar war und dennoch war diese Einrichtung auch heute eher spärlich besucht. Mag sein, dass es am Wetter liegt, dass eher dazu einlud, das nächste Schwimmbad oder einen Badesee aufzusuchen. Außerdem besteht natürlich an diesem Wochenende die Möglichkeit, der Bundesregierung die offenen Türen einzurennen ;-)

Ich habe es dennoch vorgezogen, am Vormittag eine Runde durch den Zoo zu drehen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Auf der Eisbärenanlage war Katjuscha eher wenig beschäftigt - immerhin war sie schlau genug, sich ein Schattenplätzchen zu suchen und von dort aus die Zoobesucher zu mustern ;-)

Die Polarwölfe waren noch ein wenig schlauer - sie standen bis zum Bauch in dem kleinen Badepool vor der Besucherscheibe, schlabberten Wasser und suchten so Abkühlung.

Gerenuk

Gerenuk

Ich habe natürlich noch einen Zoorundgang folgen lassen, um bei einigen anderen tierischen Bewohnern vorbeizusehen.

Die Affen waren fast alle auf ihren Außenanlagen, während im Affenhaus derweil fleißig geputzt wurde. Auch heute waren die Futterautomaten bei den Menschenaffen begehrte Objekte der Begierde. Bei den Gorillas wurde besagter Automat allerdings ein wenig zweckentfremdet - Ivo war anderweitig beschäftigt - er dekorierte sich gerade mit verschiedenen Stofffetzen und so nutzte eine seiner Damen die Gelegenheit und setzte sich einfach auf den Futterautomaten obendrauf ;-)

Gorilla

Gorilla

Ich habe danach dem Vogelhaus noch einen kurzen Besuch abgestattet, in der Hoffnung, dass es dort etwas kühler wäre als draußen, aber das war leider ein Irrtum ;-)

Als ich später noch einmal bei Katjuscha vorbeisah, lag sie wieder in ihrem Höhleneingang und schlief ;-)

Lachender Hans

Lachender Hans

Kragenbär Plato scheint sich in seinem neuen Zuhause richtig wohl zu fühlen - um die Mittagszeit lag er gemütlich auf dem Rücken im Gras und betrieb so eine Art bäriges Wohlfühlprogramm :-)

Als ich mich dem Ausgang näherte, sah ich noch bei den Elefanten vorbei, die sich über ihr frisches Gras hermachten, das sicher von der kommentierten Fütterung stammte.

Plato

Plato

Nach der Zwangsdurchquerung des Zooshops war ich dann auch wieder raus aus dem Zoo. Vor den Kassen herrschte zwar nicht unbedingt gähnende Leere, aber von Schlangenbildung konnte man ebenfalls nicht sprechen ;-)

Eisbärchen Knut hält selbstverständlich auch hier und jetzt die Schlussrede des Eintrages.

Knut am 25. August 2010

Knut am 25. August 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut kann hier noch einmal angesehen werden.

Das war er also, der erste Teil des letzten Augustwochenendes in diesem Jahr ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
17. August 2016 3 17 /08 /August /2016 15:23

Diese Augustwoche hat den Turbo gezündet - kaum hat sie begonnen, darf bereits die Wochenmitte begrüßt werden. In Berlin ist es nach wie vor angenehm kühl, aber sonnig und größtenteils regenfrei.

Die im September stattfindenden Wahlen zum Abgeordnetenhaus von Berlin kündigen sich mit allerorten zu findenden Wahlplakaten an, die einen nun mittlerweile an praktisch jeder Straßenlaterne, am Straßenrand und bevorzugt auch an Ampelkreuzungen begrüßen. Auch eine Art, Berlin optisch "aufzumöbeln" ;-)

Aber Wahlen hin oder her - heute ist es wieder einmal Zeit, Knut die alleinige Hauptrolle des Eintrages zu überlassen :-)

Knut am 17. August 2008

Knut am 17. August 2008

Knut am 17. August 2009
Knut am 17. August 2009

Knut am 17. August 2009

Knut am 17. August 2010
Knut am 17. August 2010

Knut am 17. August 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut am 17. August 2010 darf hier durchgeblättert werden.

Kleine Anmerkung in eigener Sache: Da ein dubioser Geschäftemacher es offenbar für eine gute Idee hielt, in den vergangenen Tagen den Kommentarbereich des Blogs mit Dutzenden von Anzeigen für seine zwielichtigen Absichten zuzuspammen, ich diese Idee allerdings überhaupt nicht toll finde - Werbung, welcher Art auch immer - hat hier nichts zu suchen, habe ich die Kommentarfunktion vorübergehend auf moderiert gesetzt. Ich werde mich natürlich bemühen, die "echten" Kommentare zeitnah freizuschalten und zu beantworten, sehe mich zu diesem Schritt allerdings vorerst gezwungen. Ich bitte um Verständnis.

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
23. Juli 2016 6 23 /07 /Juli /2016 14:04

Ein Sommertag mit Temperaturen um die 30 Grad wartete heute auf Berlin - da es ab Mittag bedeckt war und blieb, war dieser Samstag dennoch ganz erträglich.

Ich habe mich etwas später auf den Weg in den Zoo gemacht und kam dort an, als die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären gerade lief, aber die war heute auch nicht mein Ziel ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Und so bin ich schnurstracks weiter zur Eisbärenanlage gewandert und erblickte Katjuscha, die sich gerade mächtig gähnend aus ihrer Höhle wagte und erst einmal die Lage peilte. So spannend war das nicht - als ich später noch einmal bei ihr vorbeisah, lag sie auf der Anlage und schlief ;-)

Türkisblaue Kotinga

Türkisblaue Kotinga

Ich habe daraufhin erst einmal eine Runde durch das Vogelhaus gedreht, in dem man es nach seiner Neueröffnung aushalten kann, ohne gleich Schnappatmung zu bekommen, was bei dessen verunglücktem "Vorgänger" leider der Fall war. Das Vogelhaus und auch der Zoo waren heute eher übersichtlich besucht.

Fatou

Fatou

Ich bin nach meinem Vogelhausbesuch zu einer Zoorunde aufgebrochen und habe bei anderen netten tierischen Bewohnern vorbeigesehen. Gorilladame Fatou saß auf ihrer Anlage und schien zu schmollen, während die Orang Utans sich heute noch in den Innenanlagen aufhielten.

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Elefantenbulle Victor hatte wieder Besuch von seiner Lieblingsdame Drumbo, während auf der benachbarten großen Elefantenanlage die kommentierte Fütterung startete. Anchali tanzte heute ein wenig aus der Reihe, spielte dann aber doch brav mit - bis das Heu auf der Anlage verteilt war - daraufhin spurtete sie los, dass selbst die Krähe hastig die Flucht ergriff, die offenbar gerade etwas Futter klauen wollte *g*

Als ich um die Mittagszeit den Zoo verließ, hatten sich gerade zwei Handvoll Besucher vor den Kassen eingefunden.

Gut, heute findet in Berlin der Umzug anlässlich des Christopher Street Day statt, was auch heute wieder diverse Straßensperrungen zur Folge hat. Einige kostümierte Teilnehmer dieses Events sind mir unterwegs bereits begegnet und ich hatte den Eindruck, dass es auch in diesem Jahr wieder eine sehr bunte Veranstaltung wird ;-)

Den Abschluss dieses Eintrages überlasse ich selbstverständlich Eisbärchen Knut.

Knut am 20. Juli 2008

Knut am 20. Juli 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut darf gern hier angesehen werden.

Ich genieße nun den Rest dieses Julisamstags und bin dabei ganz froh, dass es doch nicht so heiß und drückend ist, wie vorhergesagt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
21. Juli 2016 4 21 /07 /Juli /2016 16:00

Gestern begannen in Berlin und Brandenburg die Sommerferien und pünktlich mit dem Ferienbeginn wurde es gestern sommerlich mit Temperaturen knapp unter dreißig Grad. Ebenso pünktlich leistete sich die S-Bahn auf der Stadtbahnstrecke einen fast ganztägigen Aussetzer, weil ein nächtlicher Schienenaustausch tagsüber noch "nachbearbeitet" werden musste. Keine gute Nachricht zum Ferienbeginn.

Gute Nachrichten gibt es dagegen für den Zoo und den Tierpark zu vermelden - das Abgeordnetenhaus von Berlin hat für beide Einrichtungen Zuschüsse von jeweils 15 Millionen € zugesagt, verteilt auf die kommenden drei Jahre. Eine ganz feine Sache :-)

Und da auch heute die S-Bahn wieder so fuhr, wie sie sollte, habe ich mich heute zu einem nachmittäglichen Zoorundgang entschlossen.

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Die Arbeiten am Eingangsbereich gehen munter weiter, aber es sieht nach meinem Dafürhalten nicht so aus, als ginge die Geschichte in wenigen Tagen ihrem Ende entgegen - ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren ;-)

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy war auf ihrer Anlage unterwegs, allerdings nicht lange, kurz darauf suchte sie ihren Beobachtungsposten mit Blick auf den Bäreninnenhof auf. Die Polarwölfe schliefen und die Lippenbären spielten wohl Verstecken vor den Zoobesuchern ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Als ich vor der Eisbärenanlage eintraf, stand Katjuscha auf dem Plateau und machte anfangs den Eindruck, als würde sie im Stehen einschlafen wollen. Irrtum meinerseits, kurz darauf enterte sie den Wassergraben, ließ sich kurz vor der Besucherscheibe blicken, schwamm auf das im Wasser herumdümpelnde gelbe Crazy Egg zu, ließ es links liegen, nahm ein kurzes Sitzbad und war gleich darauf wieder an Land, wo sie sich ausgiebig an einem Felsen schubberte ;-)

Sibirisches Steinböckchen

Sibirisches Steinböckchen

Auf der Anlage der Sibirischen Steinböcke habe ich niedlichen Nachwuchs entdecken können, geboren im Mai. Witzigerweise hat eines der Kleinen eine hellblaue Markierung am Ohr, das andere ein orangefarbenes. Ob das ein Hinweis auf Junge oder Mädchen ist, habe ich leider nicht herausgefunden ;-)

Ich habe daraufhin den Weg zum Ausgang eingeschlagen - der Zoo war trotz Ferienbeginn heute eher spärlich besucht, aber womöglich sind viele Schulkinder samt Eltern bereits in den Sommerurlaub entschwunden - und mich mittels der wieder funktionierenden S-Bahn auf der Stadtbahnstrecke heimwärts befördern lassen.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich wieder Knut.

Knut am 21. Juli 2010

Knut am 21. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna kann hier angesehen werden.

Hier scheint immer noch die Sonne wie verrückt vom Himmel, für den Abend sind Wärmegewitter vorhergesagt, aber mit einer Abkühlung ist vorerst nicht zu rechnen. Aber immerhin - morgen ist Freitag und das Wochenende lugt schon vorsichtig um die Ecke :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
13. Juli 2016 3 13 /07 /Juli /2016 16:27

Diese Woche hat wieder einmal den Turbo eingeschaltet und der heutige Mittwoch glänzte mit einen interessanten Wetterdurcheinander. Es hat sich geringfügig abgekühlt und ich habe es noch trockenen Hauptes und Fußes geschafft, meinen Arbeitsplatz zu erreichen. Im Laufe des Vormittags wurde es so dunkel, dass ich dachte, der Abend würde vorzeitig eingeläutet; es war aber nur ein prächtiger Regenguss, der dafür sorgte, dass die Straßen im Handumdrehen menschenleer waren.

Der Spuk dauerte allerdings nicht lange an, kurz darauf zeigte sich die Sonne und ließ die Straßen und Gehwege schnell wieder trocknen. Nun, so habe ich den Mut gefasst und bin am Nachmittag zum Zoo gefahren ;-)

Siddy

Siddy

Kaum kam ich dort an, fing es an zu nieseln, während weiterhin die Sonne schien, für einen Regenbogen reichte dieses Spektakel allerdings nicht ;-)

Viele der Tiere hielten sich auch dezent zurück und so bekam ich heute keine Murmeltiere zu sehen. Braunbärin Siddy hingegen stand auf der Wiese ihrer Anlage und schien irgendetwas zu futtern, während sich die Lippenbären Rajath und Kaveri nebenan lautstark zofften ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Die Polarwölfe sausten wie aufgedreht über ihre Anlage, den Grund ihrer Aufregung konnte ich jedoch nicht ermitteln. Die Nasenbären glänzten durch Abwesenheit, aber ich wollte ohnehin zur Eisbärenanlage.

Katjuscha

Katjuscha

Und da war sie - Katjuscha war heute besonders weiß und fluffig unterwegs, erkundete das Grün auf ihrer Felsenanlage und besah sich immer wieder ihre Besucher, die recht zahlreich vor ihrer Anlage versammelt waren, obwohl so viel Aufregendes gar nicht geschah.

Die Wildhunde Moritz und Perla lagen gemeinsam auf ihrer Wiese, schienen sich ansonsten aber nicht allzu viel zu erzählen zu haben.

Wildhunde

Wildhunde

Ich habe noch kurz bei den Elefanten vorbeigesehen, die wie immer Pellets einsammelnd und diese futternd unterwegs waren und habe mich dann zum Ausgang durchgekämpft. Am neuen Eingangsbereich wird immer noch mit Hochdruck gebaut und gewerkelt, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dieses Bauwerk bis zum Beginn der Sommerferien fertig werden soll, die starten immerhin in einer Woche.

Die Rückreise aus dem Zoo heimwärts verlief recht chaotisch - die S-Bahn fuhr wegen einer Bombenentschärfung unregelmäßig oder auch mal gar nicht und die U-Bahn tat es ihr gleich, den genauen Grund dafür konnte ich allerdings nicht ermitteln. Mit erheblicher Verspätung und nach Überwindung einer defekten Verkehrsampel war ich dann endlich in Heimatnähe.

Es gibt Tage, an denen man sich darauf verlassen kann, dass man sich in Berlin auf nichts verlassen kann *g*

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 13. Juli 2009

Knut am 13. Juli 2009

Das Fotoalbum von diesem schönen Urlaubstag bei Knut kann hier angesehen werden.

Mittlerweile ist die Sonne hier gänzlich verschwunden und hat wieder einer Wolkendecke Platz gemacht, aber nach Regen sieht es hier aktuell nicht aus ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
21. Juni 2016 2 21 /06 /Juni /2016 16:16

Dieser Sommer startete heute mit Regenwetter, das mehr oder weniger kräftig den ganzen Vormittag über anhielt. Na gut, ich musste ohnehin das Büro hüten, von daher störte mich das nicht groß. Am Nachmittag drohte zwar noch immer eine dunkelgraue und dicke Wolkendecke vom Himmel, aber es blieb trocken und so habe ich den Feierabend mit einem Zoobesuch eingeläutet ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Wirklich gut besucht war er heute nicht, der Zoo. Bis auf ein paar unverwüstliche Touristen und die allgegenwärtigen Kindergruppen ging es recht überschaubar zu.

Braunbärin Siddy sah ich gerade noch in ihrer Schlafkuhle verschwinden, als ich bei ihr vorbeisah. Die Polarwölfe waren da munterer unterwegs; die Nasenbären habe ich heute nicht gesichtet, aber die Fütterung findet ja nun auch am Vormittag statt ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Vor der Eisbärenanlage hatten sich einige Besucher versammelt und fotografierten Katjuscha, die heute nicht in der Höhle lag und schlief. Der Grund dürfte der Baulärm vom benachbarten Vogelhaus gewesen sein - die zweite Neueröffnung soll nun in einigen Tagen stattfinden und da drängt wohl die Zeit. Katjuscha wirkte jedenfalls eher so, als wäre sie von der Geräuschkulisse geweckt worden ;-)

Rajath und Kaveri

Rajath und Kaveri

Die Lippenbären Rajath und Kaveri saßen an die Felswand gelehnt und wirkten wie ein gelangweiltes Ehepaar, dem das Fernsehprogramm nicht behagt ;-)

Mittlerweile tröpfelte es doch dezent aus der dunkelgrauen Wolkendecke und ich habe mich auf den Weg zum Ausgang gemacht.

Immerhin, sowohl die Alpenmurmeltiere als auch ein Waldmurmeltier ließen sich heute blicken. Die Elefanten standen am hinteren Ende ihrer Anlage und futterten wohl wieder einmal Pellets ;-)

Waldmurmeltier

Waldmurmeltier

Die Fanmeile (oder Partymeile) musste sich allmählich füllen, es waren Menschenmassen unterwegs dorthin. Auf dem S-Bahnhof wurde per Durchsage vorsorglich gewarnt, das sperrige Gegenstände, Koffer und große Rucksäcke dort verboten sind. Und in wenigen Minuten geht es nun los mit dem Spiel gegen Nordirland und ich bin gespannt, auf welchem Tabellenplatz sich die deutsche Nationalmannschaft in zwei Stunden wiederfinden wird.

Pünktlich zum Sommeranfang findet heute auch noch die Fête de la Musique statt; dieses Event dürfte heute in Berlin einigermaßen untergehen, der Duplizität der Ereignisse sei Dank ;-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 21. Juni 2009

Knut am 21. Juni 2009

Das Fotoalbum von diesem feinen Sonnensonntag bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Und nun heißt es wirklich Daumendrücken, an einem Junidienstagabend, an dem nun doch wieder die Sonne scheint - hoffentlich ein gutes Zeichen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien