31. Januar 2016 7 31 /01 /Januar /2016 14:28

Über Nacht war es kälter geworden, dafür hatte sich das Regenwetter heute aus Berlin verabschiedet. Und so habe ich mich am Vormittag gemütlich auf den Weg in den Zoo Berlin begeben.

Heute fand in Berlin der Dankeschön-Tag statt, ein Aktionstag, an dem sich eine ganze Zahl Berliner Einrichtungen beteiligte und die Berliner Bevölkerung zur Besichtigung einlud. Natürlich waren auch Zoo, Aquarium und Tierpark mit von der Partie. Der Zoo stellte dazu ein Kontingent Freikarten bereit, das kurz nach zehn Uhr bereits aufgebraucht war. Im Zoo selbst war deswegen natürlich um so mehr los ;-)

Lippenbären Rajath und Kaveri

Lippenbären Rajath und Kaveri

Auf dem Weg zur Eisbärenanlage kam ich bei den Lippenbären Rajath und Kaveri vorbei, die heute auf der Außenanlage zu sehen waren und viel Spaß miteinander hatten :-) Ganz so turbulent ging es bei Eisbärin Katjuscha nicht zu, ganz im Gegenteil, sie lag im Höhleneingang und schlief.

Alpakas

Alpakas

Na gut, so habe ich erst einmal die Tierhäuser aufgesucht. Fotografieren war dort fast unmöglich, es war dermaßen voll dort, dass man die sich in den Scheiben spiegelnden Besucher gleich mit auf den Fotos hatte ;-)

Orang Utan-Damen

Orang Utan-Damen

Ich habe meinen Weg durch den Zoo fortgesetzt, der heute einem Hindernisparcours an diversen Kinderwagen vorbei glich ;-) Überhaupt erinnerte mich die Besucherdichte im Zoo heute eher an einem Sommertag um die Mittagszeit, was sicherlich zu einem Großteil den Gratistickets geschuldet war.

Flamingos

Flamingos

Als ich später noch einmal bei Eisbärin Katjuscha vorbeischaute, bewegte sie sich gerade im Zeitlupentempo aus ihrer Höhle und nahm vor derselben Aufstellung ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe mich kurz darauf aus dem Zoo verabschiedet, nicht zuletzt deshalb, weil um die Mittagszeit in der Nähe der Faschingsumzug startete und natürlich kamen mir auf dem Weg zur S-Bahn bereits kostümierte Gestalten entgegen. Meist waren es die üblichen Verkleidungen, als da wären Teufel, Hexen und Zauberer, Berliner Bären waren natürlich auch zugegen und sogar eine Figur, die sich als Senftube verkleidet hatte, lief mir über den Weg. Naja, endlich mal etwas anderes ;-)

Ich war jedenfalls froh, dem Trubel halbwegs aus dem Weg gehen zu können.

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 31. Januar 2010

Knut und Gianna am 31. Januar 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Wintertag im Schnee mit Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Ja, das war er bereits, der erste Monat des Jahres 2016 und morgen startet bereits eine neue Arbeitswoche ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. Januar 2016 5 29 /01 /Januar /2016 14:13

Der erste Monat des nun nicht mehr ganz so neuen Jahres nähert sich bereits seinem Ende. Der Sonnenschein des gestrigen Tages hatte sich heute leider bereits wieder verflüchtigt und so kam dieser Freitag grau und trüb daher. Egal, es ist Freitag und so habe ich mir zum Abschluss der Arbeitswoche eine Runde durch den Zoo gegönnt.

Elefant beim Tannenbaumsnack

Elefant beim Tannenbaumsnack

Allzu viele Besucher hatten sich heute nicht dorthin verirrt - bis auf einige Kindergruppen war es ausgesprochen leer im Zoo.

Die Elefanten hatten gerade Tannenbäume serviert bekommen und waren damit beschäftigt. Eine Elefantenkuh machte sich ohne große Umstände darüber her; eine andere fand es lustiger, ihren Tannenbaum vor dem Verzehr noch etwas durch die Luft zu schwenken ;-)

Und auch das Panzernashorn durfte sich über einen Tannenbaum freuen :-)

Panzernashorn

Panzernashorn

Himalaya-Tahr

Himalaya-Tahr

Als ich vor der Eisbärenanlage ankam, lugte Katjuscha gerade vorsichtig aus ihrem Höhleneingang, um kurz darauf über die Anlage zu tapsen. Der rote Ball lag heute am Rand des leeren Wassergrabens; er muss also im Laufe der vergangenen Tage zumindest bewegt worden sein ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Auch Braunbärin Siddy ließ sich auf ihrer Anlage blicken; nach großartigen Aktivitäten war ihr aber wohl nicht zumute - sie lag lieber auf der faulen Bärenhaut ;-)

Siddy

Siddy

Einige Nasenbären flitzten kurz über ihre Anlage; es schien sich aber nur um einen kurzen Ausflug ins Freie gehandelt zu haben - kurz darauf waren sie auch schon wieder verschwunden.

Der Abschluss des Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut am 27. Januar 2009

Knut am 27. Januar 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden.

In Berlin und Brandenburg startet man an diesem Wochenende in die Schulferien, aber leerer wird es in Berlin dadurch sicher nicht ;-)

Und jetzt starte ich in das letzte Wochenende des Monats Januar 2016 :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut Berlin
Kommentiere diesen Post
22. Januar 2016 5 22 /01 /Januar /2016 14:30

Früh bescherte uns der Winter hier in Berlin Temperaturen im zweistelligen Minusbereich und auch tagsüber wurde die Frostgrenze nicht übersprungen. Dafür schien fast durchgängig die Sonne :-)

Da ich heute frei hatte, habe ich mich etwas später auf den Weg gemacht und den Versuch gestartet, zum Zoo zu gelangen. Als ich zur S-Bahn gelangte, stellte ich fest, dass die nächste Bahn bereits in etwas mehr als einer halben Stunde fahren würde und hielt die Anzeige zunächst für einen schlechten Scherz. Es war wohl keiner, ein Feuerwehreinsatz war der Grund, wie ich später erfuhr. Na gut, es führen mehrere Wege zum Ziel und so bin ich statt dessen mit der U-Bahn zum Zoo getuckert ;-)

Mandrill

Mandrill

Nun ja, irgendwann kam ich dann doch im Zoo an, der heute kaum besucht war, abgesehen von einigen Kindergruppen, die im Raubtierhaus ein lebhaftes Picknick veranstalteten. Verständlich, bei diesen Frostgraden kann man die Kids wohl kaum zum Picknicken ins Freie setzen ;-)

Seebär

Seebär

Da Katjuscha anfangs noch in ihrer Höhle verschwunden war, habe ich mich erst einmal bei einigen anderen Zoobewohnern umgesehen. Das Training der Seebären drohte auszufallen, da einige der Protagonisten heute die Kooperation verweigerten, lediglich die 24-jährige Lissy ließ sich nach einer Weile überreden, eine kleine Weile mitzumachen ;-)

Coscorobaschwan

Coscorobaschwan

Alpakas

Alpakas

Die Alpakas befanden sich heute vollzählig auf ihrer Anlage und futterten. Bei meinen letzten Besuchen hielten sie sich lieber in ihrem Häuschen auf, um so schöner, dass ich die ganze Bande heute wieder einmal begrüßen durfte ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Als ich zum Abschluss meiner Zoorunde noch einmal bei Katjuscha vorbeisah, wagte sie sich immerhin zur Hälfte aus ihrem Höhleneingang, was von einigen Zoobesuchern mit den Worten kommentiert wurde, dass man da ja Glück gehabt hätte. Da waren wohl außer mir noch einige andere vergebens an der Eisbärenanlage vorbeigepilgert, bis sich Katjuscha doch noch blicken ließ ;-)

Die kleine Knut-Statue hatte heute Gesellschaft erhalten - von zwei kleinen Teddy-Stofftieren, einem weißen und einem braunen Bärchen...

Ich habe mich dann, ziemlich durchgefroren, auf den Weg zum Ausgang begeben; die S-Bahn fuhr mittlerweile wieder so gut oder so schlecht wie immer und ich war froh, bald wieder im Warmen und Trockenen in meinen vier Wänden zu sein.

Der Abschluss des Eintrages bleibt heute Knut und Tosca vorbehalten.

Knut und Tosca am 22. Januar 2011
Knut und Tosca am 22. Januar 2011

Knut und Tosca am 22. Januar 2011

Das dazugehörige Fotoalbum von diesem Tag ist hier zu finden.

Nun steht also das Wochenende vor der Tür - morgen soll es noch etwas schneien, allerdings werden sich die Temperaturen in die Plusgrade bewegen, was wohl heißt, dass er nicht lange bei uns bleibt, der Schnee ;-)

Dennoch, ab jetzt ist Wochenende ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut Berlin
Kommentiere diesen Post
18. Januar 2016 1 18 /01 /Januar /2016 17:12
Welttag des Schneemanns

Und so haben die beiden Schneegesellen hier oben heute einen guten Grund zu feiern :-) Dass der Schneemann über einen eigenen Artikel in der Wikipedia verfügt, ist kein Grund zum Staunen. Dass der Kollege aus Schnee, dessen Lebenszeit naturgemäß eher kurz ausfällt, über einen eigenen Welttag verfügt, war mir jedoch neu ;-) Na gut, es gibt ihn erst seit 2010 :-)

Immerhin wurden im selben Jahr auf dem Schlossplatz in Berlin ebenfalls Schneemänner gebaut, die Aktion fand jedoch erst am 23. Januar 2010 statt.

Schneemannparade am 23. Januar 2010 in Berlin

Schneemannparade am 23. Januar 2010 in Berlin

Leider habe ich heute keinen "echten" Schneemann angetroffen und so müssen die beiden tanzenden virtuellen Vertreter und die obigen Schneekameraden heute stellvertretend einspringen ;-)

Ziel der Veranstaltung ist es ohnehin nicht, auf Teufel komm raus, Schneemänner zu bauen, obwohl das wettertechnisch heute geklappt hätte - dieser Aktionstag kann unterschiedlich ausgestaltet werden, ein Bezug zum Schneemann muss jedoch gegeben sein - Umwelt- und Klimaschutz bietet sich da an, aber auch als Spaßveranstaltung ist er wohl ganz gut geeignet ;-) Ich wünsche also allen Schneemännern und -frauen einen feinen Ehrentag :-)

Aus dem Tierpark gibt es zu vermelden, dass der am Neujahrstag geborene Babyfant seit heute einen Namen trägt. Ein Berliner Radiosender hat die Patenschaft übernommen und um Namensvorschläge gebeten und heraus kam - Edgar. Zumindest dürften Namensverwechslungen damit ausgeschlossen sein ;-) Zur heute stattfindenden Taufe bekamen Mama Kewa, die älteren Schwestern Thuza und Pantha und natürlich Minifant Edgar eine feine Torte :-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 18. Januar 2009

Knut am 18. Januar 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden.

Das soll es in aller Kürze vom heutigen Wochenstart gewesen sein ;-)

Repost 0
17. Januar 2016 7 17 /01 /Januar /2016 14:53
Januarsonntag im Schnee

Nachdem es gestern abend zu schneien begann, lag Berlin heute morgen unter einer Schneedecke. Und bis zur Mittagszeit schneite es fröhlich weiter :-)

Ich habe mich früh auf den Weg in den Zoo gemacht, der heute ein wenig aussah wie ein verzauberter Winterwald und angenehm ruhig und leer war ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Angekommen vor der Eisbärenanlage, konnte ich anfangs Katjuscha nicht finden. Der Höhleneingang war leer und die Anlage schien es auch zu sein. Ein Irrtum, wie sich herausstellte, Katjuscha testete den frischen Schnee und tapste offenbar zufrieden im verschneiten Graben herum ;-)

Januarsonntag im Schnee

Der Zoo war heute nicht nur menschen-, sondern auch fast tierleer, aber das störte mich nicht groß, ich habe die verschneiten Bäume und Sträucher und die teilweise bizarren Gebilde, die der Schnee so hervorzuzaubern vermag, bewundert. So oft hat man die Gelegenheit schließlich nicht ;-)

Anchali

Anchali

Am späten Vormittag erschienen dann auch die Elefanten auf ihrer Anlage und durften sich über Tannenbäume freuen, über die sie sich eifrig hermachten :-)

Januarsonntag im Schnee

Gegen Mittag habe ich mich aus dem verschneiten Zoo verabschiedet, der immer noch sehr leer war, aber möglicherweise ist das der zur Zeit stattfindenden Grünen Woche geschuldet ;-)

Das Schlusswort des Eintrages bleibt heute Knut vorbehalten.

Knut am 17. Januar 2008

Knut am 17. Januar 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Ich genieße nun noch den zweiten Teil des Sonntags, bevor morgen der Alltag wieder Einzug hält ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. Januar 2016 3 06 /01 /Januar /2016 15:43
Berlin im Schnee

Nachdem der aktuelle Winter sich bereits gestern kurz in sein weißes Kleidchen geworfen hatte - leider war von der dünnen Schneedecke bereits um die Mittagszeit nichts mehr zu sehen - begann es gestern abend richtig zu schneien und heute morgen versteckten sich die Wege unter einer dicken Schneedecke und auch die Autos hatten weiße Schneehauben aufgesetzt ;-) So schön es ist, in Berlin ging das Ganze natürlich nicht ohne die üblichen Begleiterscheinungen über die Bühne. Und so kam es zu den üblichen Verspätungen bei der S-Bahn, Glatteisunfällen und den notorischen Verkehrsunfällen, bei denen es sich meist um Blechschäden handelte.

Alpakas

Alpakas

Natürlich war das feine Winterwetter ein guter Grund, am Nachmittag in den Zoo zu gehen und mich dort ein wenig umzuschauen. Natürlich gleicht der Zoo derzeit einem malerischen Winterwald :-) Viele Tiere ließen sich heute allerdings nicht blicken. Eisbärin Katjuscha blieb absolut unbeeindruckt vom Schnee und verschlief die weiße Pracht in ihrem Höhleneingang. Na gut, es kommt immer noch Schnee nach und die Temperaturen in den kommenden Tagen werden schon dafür sorgen, dass er nicht so schnell verschwindet, der Schnee :-)

Damwild

Damwild

Immerhin, zwei Alpakas wagten sich vor die Tür ihres Häuschens; der Rest der Mannschaft blieb lieber im Warmen und Trockenen. Und auch anderswo musste man die Tiere eher suchen ;-)

Himalaya-Tahr

Himalaya-Tahr

Um so mehr habe ich mich gefreut, dass sich die Elefanten gerade draußen aufhielten und den Schnee offenbar ganz interessant fanden. Anchali schaufelte mit ihrem Rüsselchen darin herum, eine Elefantenkuh hatte sich eine Schnee-Deko verpasst und eine weitere angelte mit dem Rüssel den Schnee vom Dach ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Natürlich ist es nach wie vor bitterkalt in Berlin, ab und zu kommt immer noch Schnee vom Himmel, aber wenigstens ist es windstill und somit gefühlt nicht ganz so eisig wie in den vergangenen Tagen. So kann es von mir aus noch eine Weile bleiben ;-)

Und natürlich bleibt der Abschluss des Eintrages wie immer Knut vorbehalten.

Knut am 6. Januar 2009
Knut am 6. Januar 2009

Knut am 6. Januar 2009

Das Fotoalbum von diesem sonnigen Wintertag im Schnee mit Knut kann hier angeschaut werden.

Ansonsten gibt es so ganz nebenbei zu vermelden, dass heute bereits die Wochenhalbzeit der ersten Arbeitswoche des Jahres 2016 auf der Tagesordnung stand und das kommende Wochenende bereits zaghaft um die Ecke lugt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. Januar 2016 1 04 /01 /Januar /2016 16:40

Christine heißt das Kältehoch, das seit gestern Berlin heimsucht. Die nette Dame kommt aus Osteuropa zu uns und bringt sibirische Kaltluft mit. Wobei die Temperaturen eigentlich weniger das Problem sind, sondern eher der eisige Wind, der die gefühlte Temperatur mal eben auf minus 25 Grad stürzen lässt. Viele Grüße aus Sibirien ;-)

Jedenfalls waren die U- und S-Bahnen heute richtig gut besucht - vermutlich haben etliche Radfahrer auf die Inbetriebnahme ihres Drahtesels verzichtet und statt dessen lieber eine beheizte Bahn vorgezogen; verständlicherweise ;-)

Und auch ich habe es nicht lange im Freien ausgehalten und zugesehen, dass ich so schnell wie möglich von A nach B kam. Bezüglich aktueller Fotos muss ich daher heute Fehlanzeige vermelden ;-)

Zu berichten gibt es allenfalls, dass das in der Neujahrsnacht geborene Minirüsselchen bereits 3.000 Besucher angelockt hat und, so hat es sich herausgestellt, keinesfalls ein Mädchen, sondern ein kleiner Junge ist. Na und, Hauptsache gesund :-)

Und so bleibt die alleinige Hauptrolle heute einmal mehr Knut überlassen :-)

Knut am 4. Januar 2009
Knut am 4. Januar 2009

Knut am 4. Januar 2009

Knut am 4. Januar 2010
Knut am 4. Januar 2010

Knut am 4. Januar 2010

Knut am 4. Januar 2011
Knut am 4. Januar 2011

Knut am 4. Januar 2011

Das Fotoalbum vom ersten Januarsonntag 2009 mit Knut darf hier durchgeblättert werden.

Nun, ab Mittwoch soll es mit den Temperaturen wieder etwas aufwärts gehen, aber Christine hat zum Jahresanfang zumindest etwas Eindruck gemacht, auch wenn hier nach wie vor vergeblich auf Schnee gewartet wird ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. Dezember 2015 3 09 /12 /Dezember /2015 16:31

Der Spätherbst hat sein Intermezzo in Berlin mittlerweile beendet; die Temperaturen sind deutlich zurückgegangen und der Vormittag geriet verregnet. Letzteres störte mich eher weniger, da ich ohnehin auf meinem Bürostuhl Platz nehmen durfte ;-)

Am Nachmittag hatte er sich dann verabschiedet, der Regen, und ich habe die Zeit genutzt, einmal wieder über einen der unzähligen Berliner Weihnachtsmärkte zu schlendern.

Wochenbergfest im Dezember

Diesmal war mein auserwähltes Ziel der Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei im Stadtbezirk Prenzlauer Berg. Ein etwas anderer Weihnachtsmarkt, der den nordisch-skandinavischen Ländern gewidmet ist, die auch mit eigenen, landestypischen Ständen vertreten sind. Dass Schweden, Norwegen und Finnland mit von der Partie sind, versteht sich von selbst. Nun ist auch Lettland vertreten, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob das in diesem Jahr eine Premiere war ;-)

Wochenbergfest im Dezember

Seinen Namen verdankt dieser Weihnachtsmarkt übrigens der Heiligen Lucia, die dem in den nordischen Ländern am 13. Dezember begangenen Luciafest ihren Namen gab. Soweit dazu.

Natürlich sind Stände mit Spezialitäten der dort vertretenen Länder zu finden; wer einheimische Leckereien sucht, wird dort eher weniger fündig, aber darauf sollte man sich einlassen können ;-)

Wochenbergfest im Dezember

Es war ein netter Bummel über diesen Weihnachtsmarkt, den ich sehr genossen habe, zumal es erst langsam begann, sich dort zu füllen ;-)

Nun, ohne Knut geht so ein Eintrag überhaupt nicht und so überlasse ich ihm und Gianna auch heute das Schlusswort.

Knut und Gianna am 9. Dezember 2009
Knut und Gianna am 9. Dezember 2009

Knut und Gianna am 9. Dezember 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Meine Arbeitswoche geht morgen in die zweite Hälfte und ja, morgen sind es noch zwei Wochen bis Heiligabend. Die Zeit rast mal wieder ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut Berlin
Kommentiere diesen Post
3. Dezember 2015 4 03 /12 /Dezember /2015 16:15

Da mein Urlaub gestern zu Ende ging, hatte mich heute der Arbeitsalltag wieder. Zu meiner Überraschung verlief der erste Arbeitstag nach den freien Tagen entspannt und ruhig ab, was leider nicht immer so ist ;-)

Und da der Nachmittag regenfrei blieb, wenn er auch etwas grau daherkam, bin ich nach Arbeitsschluss ein wenig über einen der unzähligen Berliner Weihnachtsmärke geschlendert. Naja, es war ganz nett, aber Weihnachtsmarkt ist eben Weihnachtsmarkt und irgendwie ähneln sie sich ja doch mehr oder weniger alle ;-)

Der 3. Dezember
Der 3. Dezember
Der 3. Dezember

Im Rostocker Zoo wurde heute eine eisbärige Doppel-Geburstagsparty geschmissen. Eisbärchen Fiete feiert seinen ersten Geburtstag und seine Mama Vilma wird heute 13 Jahre alt. Da gratuliere ich den beiden doch ganz herzlich und wünsche ihnen eine schöne Zukunft, wo auch immer sie stattfinden wird.

Happy Birthday, Fiete und Vilma
Happy Birthday, Fiete und Vilma

Happy Birthday, Fiete und Vilma

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages wie immer Knut.

Der 3. Dezember
Der 3. Dezember

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Nun gilt es noch den morgigen Arbeitstag zu bewältigen und dann steht bereits das kommende Wochenende vor der Tür. Momentan hält sich die Freude darüber aber in Grenzen, wenn ich an den Samstag denke...

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut Berlin
Kommentiere diesen Post
27. November 2015 5 27 /11 /November /2015 16:22

Es war zwar auch heute ein grauer und trüber Tag mit gelegentlichen Nieselanteilen, aber da ich frei hatte, störte mich das nicht großartig. Ich hatte mir für heute so einiges vorgenommen und auch sportlich durchgezogen :-)

In den Zoo zog es mich heute nicht, stattdessen habe ich mir die Weihnachtslandschaft im Europacenter angeschaut. Im vergangenen Jahr veranstalteten hier Bären aller Couleur einen Weihnachtsmarkt - in diesem Jahr wird die Geschichte der Weihnachtsgeschenkeverpackungsmaschine erzählt ;-)

Trichter der Weihnachtsgeschenkeverpackungsmaschine

Trichter der Weihnachtsgeschenkeverpackungsmaschine

Hauptakteure der diesjährigen Weihnachtslandschaft sind die Elfen als fleißige Helfer des Weihnachtsmannes, der leider fast abwesend war und die besagte Verpackungsmaschine ;-)

Bei den Geschenken, die in dieser Maschine landen, handelt es sich ausschließlich um Teddybären, die von den Elfen durch eine Verpackungsstation geschleust werden, um als Weihnachtspaket auf dem Rentierschlitten zu landen. So weit, so gut ;-)

Elfen mit den verpackten Teddybären

Elfen mit den verpackten Teddybären

Leider schossen die Elfen in ihrem Arbeitseifer etwas über das Ziel hinaus und beluden den Schlitten so schwer, dass dieser umkippte, die Weihnachtsgeschenke herauspurzelten und der Weihnachtsmann darunter verschwand. Man sah nur noch sein Bein unter dem Geschenkestapel in der Luft herumwackeln ;-)

Rentiere

Rentiere

Damit nicht genug, legten die Rentiere just in diesem Moment einen Schnellstart hin und hoben schon einmal ab ;-)

Stress pur daraufhin bei den Elfen, die nun versuchen mussten, die Rentiere zum Bleiben zu bewegen, bis der Schlitten neu beladen, der Weihnachtsmann ausgegraben und der Transport der Weihnachtsgeschenke endlich starten kann :-)

Ein freier Freitag und die Bekanntschaft mit einer ganz besonderen Maschine

Eine niedlich dargestellte Szene, wie ich finde - mir hat es sehr gut gefallen :-)

Rentierfütterung

Rentierfütterung

Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Europacenter war um diese Zeit noch nicht allzu viel los, aber dafür bleibt mir ja noch etwas Zeit - im Moment ist mir noch nicht so nach einem Weihnachtsmarktbesuch ;-)

Wolodja

Wolodja

Ich möchte es natürlich nicht versäumen, dem heutigen eisbärigen Geburtstagskind, Wolodja aus dem Tierpark Berlin, ganz herzlich zum 4. Jubeltag zu gratulieren. Alles Gute für dich, junger Eisbär :-)

Und selbstverständlich bleibt auch heute das Schlusswort ebenfalls einem damals noch sehr viel jüngeren Eisbärchen vorbehalten.

Knut am 27. November 2008
Knut am 27. November 2008

Knut am 27. November 2008

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Ich werde nun mein Ränzlein packen und verschwinde erst einmal für einige Tage. Bis später dann ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut Berlin
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien