12. Dezember 2014 5 12 /12 /Dezember /2014 16:48

So ganz angekommen bin ich in Berlin wohl noch nicht - hier erwarteten mich heute Regenwetter und Plusgrade - irgendwie war mir das zu warm ;-) Und so habe ich mich erst einmal von meinen dicken Wintersachen verabschiedet, die in den letzten Tagen dringend nötig waren - hier sind sie es momentan nicht ;-)

Der 12.12.

In Finnland, genauer gesagt in Lappland, ist es natürlich etwas "kühler" und vor allem, dort liegt Schnee und es kommt unablässig welcher nach :-) Die Touristen freut es, ob es den Einheimischen genauso geht, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Was dort oben am Polarkreis wirklich gewöhnungsbedürftig ist, dürfte sicherlich die Tatsache sein, dass um diese Zeit des Jahres nur mit drei Stunden Tageslicht gerechnet werden kann, wobei das für mitteleuropäische Verhältnisse wahrscheinlich eher mit Dämmerung gleichgesetzt wird. Kurzum, eigentlich herrscht dort entweder Dunkelheit, Morgendämmerung, Tagesdämmerung und Abenddämmerung ;-)

Der 12.12.

Natürlich ist das Rentier dort allgegenwärtig, überall "läuft" es einem über den Weg - ob nun als Illumination, als Skulptur, in Form diverser Souvenirs und natürlich in echt :-) Und wo Rentiere unterwegs sind, ist der Weihnachtsmann nicht weit. An allen Ecken wohnt der angeblich "echte" Weihnachtsmann und will natürlich besucht werden. Da wir zwei Fünfjährige dabei hatten, musste natürlich dort vorbeigeschaut werden. Jedenfalls hatten die beiden nach der Begegnung mit dem zweiten "echten" Weihnachtsmann genug davon und erklärten, es würde nun reichen, die sehen sowieso alle gleich aus und erzählen den gleichen "Mist" - besser kann man es wohl nicht auf den Punkt bringen :-)

Der 12.12.

Natürlich sind wir auch Rentierschlitten gefahren, haben bei den Huskies vorbeigeschaut und sind mit dem Snowmobile unterwegs gewesen. Los ging die Fahrt auf einem ganz normalen Waldweg, bis wir uns auf einer Eisfläche wiederfanden. Auf Nachfrage wurde erklärt, dass wir auf einem gefrorenen Fluss unterwegs sind und die Eisdicke etwa einen Meter beträgt. Nun ja, so ein Snowmobile wiegt ohne Besatzung bereits 300 kg und so war uns anfangs etwas unbehaglich zumute - baden gehen wollte keiner ;-) Aber natürlich ging alles gut :-)

Der 12.12.

Leider ging die Zeit viel zu schnell zuende und ich bin wieder zurück im verregneten Berlin, in dem an Schnee wohl so bald nicht zu denken ist.

Was noch zu sagen wäre, die Finnen sind unglaublich nette und sympathische Menschen, die sich wohl durch nichts so schnell aus der Ruhe bringen lassen, da kann kommen, was will ;-)

Es war ein tolles Erlebnis, das ich nicht missen möchte und an das ich noch lange zurückdenken werde :-)

Ein paar weitere fotografische Eindrücke können hier angesehen werden.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute wieder Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 12. Dezember 2009
Knut und Gianna am 12. Dezember 2009

Knut und Gianna am 12. Dezember 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Ich kümmere mich nun ganz entspannt darum, dass ich mit den Weihnachtsgeschenken um die Kurve komme und freue mich auf das Wochenende, an dem es hoffentlich nicht regnet - an Schnee muss man ja hier gegenwärtig nicht denken ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Rovaniemi Knut
Kommentiere diesen Post
11. Dezember 2014 4 11 /12 /Dezember /2014 23:48

Erst einmal nur ein kleiner Vorgeschmack - ich muss erst einmal mich, meine Gedanken und die Fotos sortieren ;-)

Nur soviel - losgefahren bei Sonnenschein in Berlin, angekommen bei Sonnenschein in Hamburg und von dort bei Sonnenschein losgeflogen, angekommen bei Regenwetter und beginnender Dämmerung am frühen Nachmittag in Helsinki - von dort weitergeflogen nach Rovaniemi und angekommen im Schnee und im Dunklen.

Einmal zum Polarkreis und zurück

Die Temperaturen lagen nur knapp unter der Gefriergrenze, ab und an schneite es, aber es hielt sich in Grenzen, was der Unternehmung am Folgetag sehr entgegenkam ;-)

Und der Arctic Circle war immer in greifbarer Nähe. Ich weiß gar nicht, wie oft ich in der kurzen Zeit den Polarkreis in die eine oder die andere Richtung überschritten, überfahren oder per Schlitten überquert habe ;-)

Einmal zum Polarkreis und zurück

Nun, bereits am zweiten Tag folgte heftiger Neuschnee, die Räumfahrzeuge kamen wohl ab und an aus der Puste, wenn die Winterstiefel nicht hoch und dick genug waren, bekam man die Folgen bald zu spüren - ging mir aber nicht so ;-)

Einmal zum Polarkreis und zurück

Am Abreisetag wurde es dann nicht nur noch schneereicher, sondern auch noch kälter, so dass das Flugzeug in Rovaniemi vor unserem Abflug erst einmal enteist werden musste, so dass wir mit erheblicher Verspätung losflogen und schon fürchteten, den Anschlussflug in Helsinki zu verpassen, was glücklicherweise nicht der Fall war und so landete man bei Regenwetter und Plusgraden in der Hansestadt Hamburg.

Es war ein feiner Kurzurlaub in einer tollen Region und ich melde mich nun glücklich und um viele Erlebnisse reicher wieder zurück.

Mehr folgt in Kürze.

Ich überlasse den Abschluss heute Knut und Gianna, denen es dort vermutlich ebenfalls fantastisch gefallen hätte :-)

Knut und Gianna am 10. Dezember 2009
Knut und Gianna am 10. Dezember 2009

Knut und Gianna am 10. Dezember 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Das soll es in Kurzfassung erst einmal gewesen sein - hier in Berlin regnet es übrigens gerade ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Rovaniemi Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien