Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Blog von purzelbaum

Blog von purzelbaum

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

So, zeitgleich geht mit dem Ende dieser Arbeitswoche auch der Monat Juli seinem Ende zu. War noch einmal ein schöner Tag - früh noch etwas kühl, nachts muss es geregnet haben und im Laufe des Tages entwickelte sich dieser Freitag so richtig hochsommerlich. Ich hatte allerdings erst nach Feierabend etwas davon. Im Job fehlt mittlerweile die gefühlte Hälfte der Belegschaft, die andere Hälfte macht dafür um so mehr Arbeit ;-)


Pünktlich nach Arbeitsschluss habe ich mich auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht, der morgen einen - nun ja - eher halbrunden Geburtstag feiert. Er, also der Zoo, war wieder gut besucht und dieser nette junge Eisbär hier genoss das Sommerwetter. Er wälzte sich gemütlich im Sand und "gärtnerte" nebenher noch etwas. Bei meinem Eintreffen noch fluffig-weiß, war das allerdings sehr bald Vergangenheit und Knut präsentierte sich marmoriert. Nach einer Weile schnappte sich der Bär ein herausgerissenes Grasbüschel und wanderte gemächlich zu seiner Schlafstelle. Bald war eine gemütliche Schlafposition gefunden und Knut verabschiedete sich ins Reich der Träume.



Gelegenheit also, den Heimweg anzutreten, noch dies und das zu erledigen und jetzt gemütlich das Wochenende einzuläuten. Und morgen ist August...

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Aber eben nur fast. Ich lief zwar heute den ganzen Tag mit dem Gefühl durch die Gegend, es wäre Freitag, nur war das leider ein Irrtum der nicht ganz so angenehmen Sorte. Dann hätte ich jetzt schon Wochenende. Darauf muss ich nun leider noch einen Tag warten. Auch für mich war heute erst Donnerstag. Wenigstens ging dieser Arbeitstag, im Gegensatz zum gestrigen, recht flott vorbei. Vormittags Besprechung - und schon war Mittag.


Auch der Nachmittag ging schnell vorüber, der Feierabend kam und ich habe Knut einen nachmittäglichen Besuch abgestattet. Der Bär lag vor seinem Baum und schlief. Ab und an hob er ganz entspannt den Kopf, schaute kurz in die Runde und schlief weiter. Nach einer Weile erhob er sich und marschierte herzhaft gähnend in Richtung Höhle und setzte sich davor. Der Zoo war heute nachmittag recht übersichtlich besucht. War auch mal schön.


Ich habe mich dann auf den Rückweg gemacht, natürlich wieder via U-Bahn. Irgendwie gewöhnt man sich dran.

Und morgen ist er dann wirklich da, der Freitag. Und das folgende Wochenende soll sommerlich schön werden. Ist doch mal richtig nett vom Sommer, dass er sich an diesem Wochenende keine Auszeit gönnt ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Das war heute also die letzte Wochenmitte im Juli 2009. Es ist immer noch Sommer wie verrückt und ich habe mich heute etliche Male dabei ertappt, dass ich sehnsüchtige Blicke aus dem Bürofenster nach draußen warf. Irgendwie habe ich mir heute selbst ein wenig leid getan :-(
Die Arbeitszeit ging auch nicht so wirklich schnell rum, sondern zog sich wie klebriger Kaugummi die Minuten entlang. Aber wie es so ist, auch Minuten gehen vorbei, werden zu Stunden und dann war er endlich da, der Feierabend und ich durfte raus!



Auf dem Weg zu diesem netten Eisbären hier kamen mir schon etliche Zoobesucher entgegen, die ihren Heimweg antraten. Das tat der Besucherzahl vor Knuts Anlage aber absolut keinen Abbruch. Knut ist zur heutigen Fütterung wieder überreichlich bedacht worden - mit zwei Lachsforellen, einem Rosinenbrot und einem Kürbis, dessen Überreste noch zu bestaunen waren. Der Bär indessen war schwer damit beschäftigt, das Futter wieder abzuarbeiten und tobte wie verrückt im Wasser herum. Das Beste, was er bei diesen Temperaturen machen kann.



Und jetzt ist also Mittwochsommerabend, Sommermittwochabend oder so und mehr als die Hälfte dieser Arbeitswoche liegt hinter mir. Das Wochenende rückt damit vielleicht nicht in greifbare Nähe, aber gerät schon mal in Sichtweite ;-) Ich hoffe nur, dass sich der Sommer nicht pünktlich zum Wochenende eine Auszeit gönnt.

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Das war also der letzte Dienstag im Juli 2009. Dürfte aber auch das einzige hervorstechende Merkmal dieses Tages sein. Zumindest für mich. Ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag mitten in der Woche, allerdings macht sich jetzt so ganz allmählich die Urlaubszeit bemerkbar. Wurde doch etwas ruhiger. Kann natürlich auch eine Momentaufnahme sein, bevor morgen wieder der Bär steppt.



Apropos Bär. Nach Feierabend habe ich diesem netten Eisbären einen Besuch abgestattet. Knut präsentierte sich heute mal wieder nicht so sonderlich sauber und beschäftigte sich mit einem Kinderschuh, der - auf welche Weise auch immer - in sein Gehege gelangt war. Sooo spannend fand Knut das Teil aber dann doch nicht. Er wanderte recht schnell zu seiner Höhle, vor der er Platz nahm, um auf das Abendessen zu warten...



Ich habe mich auch recht bald von Knut verabschiedet und bin nach Hause gefahren. Über das S-Bahn-Chaos gibt es Neues zu berichten. Ab Montag soll die Stadtbahnstrecke wieder bedient werden. Ich glaube das erst einmal nicht, sondern warte diesen bewussten Tag ab. Der reguläre Fahrplan soll allerdings erst im Dezember wieder gelten. Nun ja, ich warte auch dieses Ereignis erst einmal ab.

Ja, das war er - dieser Dienstag im Juli...

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Das passt ja. Es ist Montag, eine neue Arbeitswoche nimmt ihren Anfang und seit heute ist der Sommer zurück. Wie gut, dass ich heute noch frei hatte und auch ein wenig den Sommer genießen durfte :-)

So habe ich die frühen Morgenstunden genutzt, um bei diesem netten, jungen Eisbären vorbeizuschauen.



Knut zog die Konsequenzen aus den heutigen Temperaturen und spielte im Wasser. Der Bär war schon seit dem frühen Morgen in seinem Wassergraben unterwegs. Es wurden wieder seine beiden Spielzeuge bespaßt, die bei Knut derzeit eine Favoritenrolle einnehmen - das Assie-Teil und der Baumstamm, den er sich zu "Massagezwecken" immer mal wieder über den Nacken rollen ließ.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.
Ansonsten ging mein freier Tag doch recht schnell rum, das Mittagessen wurde ohne große Umstände durch ein Eis ersetzt und der Wochenstart ist nun auch erledigt und gelungen. Der heute startende Sommerschlussverkauf wurde von mir nur informell zur Kenntnis genommen. Ich bin kein Fan von solchen "Events". Aber es soll ja Menschen geben, die darin eine "sportliche" Herausforderung erkennen. Denen wünsche ich natürlich viel Spaß und Erfolg ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Dieses Wochenende ist oder war, nebenbei bemerkt, das letzte Wochenende im Juli 2009. Dieser Sonntag kam wettertechnisch ganz angenehm daher. Zwar ein wenig kühl, aber trocken. Morgen soll ja ein Hoch namens Gisela auch den Sommer wieder zurückbringen.


Dieser nette Eisbär vergnügte sich morgens für eine Weile im Wasser, wo er sein australisches Spielzeug bearbeitete. Aber an Land fand er es heute auch ganz interessant. Irgendetwas im Gebüsch vor seinem Gehege erregte Knuts Aufmerksamkeit. Das musste er natürlich beobachten. Vielleicht war es wieder der Fuchs, der dort öfter mal vorbeischaut. Zu sehen war jedenfalls nichts. Gegen halb elf legte sich Knut vor einen Baum auf der anderen Seite der Anlage, gärtnerte noch ein wenig und schlief danach erst einmal eine Runde. Zur Fütterung war es wieder sehr voll, da fand keine Nadel mehr den Weg zur Erde. Die Fütterung selbst fiel, naja, sehr kurz aus. Im Zoo war es heute jedenfalls wieder sehr voll, zeitweise zogen sich die Schlangen an den Zookassen bis zum U-Bahneingang.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.


Und jetzt ist es schon fast wieder zu Ende, dieses Wochenende. Zu Ende ging heute andernorts, nämlich in Paris, die diesjährige Tour de France. Ich muss allerdings zugeben, dass ich von diesem Ereignis so gut wie nichts mitbekommen habe. Vor ein paar Jahren sah das noch anders aus...

So, und morgen beginnt sie dann, die letzte Arbeitswoche im Juli ;-) Für mich jedoch nicht - ich habe morgen frei :-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Der Sommer hat sich heute eine kleine Auszeit genehmigt. Als ich früh aus dem Haus trat, empfing mich ein ausgedehnter Regenschauer. Also habe ich mich, bewaffnet mit dem Regenschirm, auf den Weg zur U-Bahnstation gemacht.


Im Zoo angekommen, wurde man von einem ziemlich schmuddeligen und sehr müden Knut begrüßt. Ein paar kurze Blicke und dann schlief der Bär erst einmal für die nächsten zwei Stunden. Wenigstens hörte es ziemlich schnell auf zu regnen. Gegen elf Uhr erhob sich Knut und ging ohne große Umstände baden. In seinem Wassergraben wurde dann ausdauernd das australische Spielzeug bearbeitet. So hörte Knut auch anfangs nicht, wie ziemlich laut mehrmals der Schieber betätigt wurde. Erst beim vierten "Versuch" hörte Knut auf zu spielen, machte einen langen Hals und begab sich dann laaangsam und ziemlich unlustig in Richtung Höhle, in der er dann für einige Minuten verschwand. Wer weiß, wer ihn vom Bäreninnenhof aus mal wieder sehen wollte... Zurück aus der Höhle, ging Knut ziemlich schnell wieder ins Wasser und machte da weiter, wo er vorher aufgehört hatte. Immerhin holte sich der Bär nach kurzer Zeit einen Ball und schleuderte ihn über die Glasscheibe, damit seine Besucher ihn zurückwerfen konnten ;-)

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.


Ich habe mich gegen Mittag via U-Bahn auf den Heimweg gemacht und als ich am Zielbahnhof wieder an die Oberfläche kam, regnete es bereits wieder. Grund genug, erst einmal auf die Sonnenbank zu hüpfen. Der heutige Samstag war gekennzeichnet durch ein ewiges Hin und Her zwischen Regen und Nichtregen - von Sonnenschein konnte heute nicht wirklich die Rede sein. Aber was soll es. Morgen soll es zwar nur unwesentlich wärmer werden, dafür aber trocken bleiben. Und pünktlich zum Montag kommt dann auch der Sommer zurück. Irgendwas läuft hier schief ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

So, diesen Freitag habe ich nun auch mit Anstand über die Bühne gebracht und das Wochenende vor mir. Es war viel zu tun und ich habe ab Mittag den Feierabend regelrecht herbeigesehnt. Irgendwann war er dann da und ich habe mich sofort auf den Weg in den Zoo gemacht. Mittlerweile schien die Sonne, nachdem es vormittags deftig geregnet hatte.



Knut war zur Abwechslung mal wach und spielte im Wasser mit seinem Baumstamm. Leider fast nur in dem Teil, in dem man ihn kaum sehen oder vor die Kamera bekommen konnte. Irgendwann schwamm Knut um die Ecke, tauchte kurze Zeit später oben an Land auf und marschierte schnurstracks in seine Höhle, die um diese Zeit erstaunlicherweise offen war. Nach ein paar Minuten war der Bär aber schon wieder draußen, schubberte sich kurz am Baum, um danach an seiner Maske zu arbeiten. Da wurde sich geräkelt und gewälzt und kurze Zeit später das Ergebnis präsentiert. Eine von der Fütterung übrig gebliebene Mohrrübe wurde zwischendurch auch noch gefunden und verspeist.



Ich habe mich dann von Knut verabschiedet und auf den Heimweg begeben. Noch ein paar Erledigungen unterwegs und dann war ich daheim. Und jetzt liegen zwei freie Tage vor mir. Der Samstag soll zwar wettertechnisch eher grenzwertig daherkommen, aber ab Sonntag ist der Sommer wieder da. Glücklicherweise nicht mehr ganz so drückend und heiß wie die vergangenen Tage. Wenn es denn tatsächlich so kommt, das Wetter ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Donnerstage sind eigentlich ganz nette Wochentage. Zumindest abends. Der Großteil der Arbeitswoche liegt hinter einem, einen kurzen Freitag hat man noch vor sich und dann winkt das Wochenende. Dieser Donnerstag wurde allerdings seinem Namen nicht gerecht. Es war den ganzen Tag drückend, schwül und heiß - der angekündigte Regen mit Blitz- und Donneranteil fiel aus. Wobei ich zumindest gegen ein bisschen Regen und Abkühlung nichts gehabt hätte...


Ich habe heute pünktlich Schluss gemacht und diesem netten Bären einen Besuch abgestattet. Es war allerdings ein déjà vu des gestrigen Tages. Knut lag in der prallen Nachmittagssonne hinter seinem Baum, noch ein wenig tiefer vergraben als sonst und schlief. Vom Eisbären war gerade noch ein Stück Rücken zu erkennen. Kurz hob sich mal eine Tatze, ein halbes Ohr war auch kurz auszumachen. Ansonsten war Knut heute nachmittag so gut wie unsichtbar. So etwas hatte ich mir auf dem Weg zu seinem Gehege aber schon gedacht. Es herrschte gähnende Leere davor.



Also habe ich mich ziemlich schnell auf den Heimweg gemacht. Es war auch kaum auszuhalten in der Sonne, die wie verrückt vom Himmel knallte. Das machte die Fahrt mit der U-Bahn nicht angenehmer. Ich habe heute festgestellt, dass das mit der Fahrgastverteilung noch nicht so wirklich klappt. Während es im vorderen Zugteil recht übersichtlich zuging, knubbelte sich alles im hinteren Teil. Gruppenkuscheln bei 30 Grad, nein danke. Ich bin vorn eingestiegen...

Und jetzt werde ich noch einen ganz entspannten Donnerstagabend genießen :-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Allerdings nur in Asien sichtbar. Dort hatte man heute das Vergnügen, die längste totale Sonnenfinsternis dieses Jahrhunderts zu beobachten. In Europa war die nicht beobachtbar. Wir müssen warten bis 2150 ;-)
Ansonsten wurde, nicht nur in Asien, sondern auch hier, die Wochenmitte erreicht. Dieser Mittwoch war wieder ein sommerlich warmer Tag. Nur hat man im Büro nicht wirklich was davon. Wenigstens ging die Zeit schnell rum, da doch einiges zu tun war.



Nach Feierabend habe ich einen kurzen Abstecher zu Knut gemacht. So munter wie hier war der Bär allerdings nicht drauf. Knut schlief hinter einem Baum, zeigte dem geneigten Besucher lediglich ein Stück von seinem entzückenden Rücken und hob ab und an eher mäßig interessiert den Kopf, um sicher zu gehen, dass seine "Gäste" noch da sind ;-) Farblich war er heute nachmittag als Marmorbär unterwegs.



Ich habe mich nach einer Weile vom schlafenden Bärchen verabschiedet, mich in die kuschelige U-Bahn gesetzt und Richtung Heimat kutschieren lassen. Das Nahverkehrschaos nimmt zwar unverdrossen seinen Lauf, aber ich muss sagen, sooo fürchterlich schlimm ist es (für mich noch) nicht. Das kann sich natürlich ändern, je länger der Spaß dauert. Noch versuche ich, mich in Geduld und Gelassenheit zu üben.

Kommentare anzeigen

1 2 3 4 > >>

Besucherzähler

Drymat

Datenschutzerklärung

Gehosted von Overblog