Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Blog von purzelbaum

Blog von purzelbaum

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut

Dank des Schaltjahres gerät dieser Februar etwas länger und so findet in diesem Jahr ein Schalttag in Form des heutigen 29. Februar statt. Und so dürfen all jene, die sonst mangels des 29. Februar ihren Geburtstag, Hochzeitstag oder was sonst auch immer, entweder am 28. Februar oder am 1. März feiern müssen, endlich einmal wieder "ihren" Tag zelebrieren ;-)

Dieser Samstag begann ziemlich verregnet, ab dem Vormittag blieb es jedoch trocken und ich konnte ohne Zuhilfenahme des Regenschirms den Weg in den Tierpark in Angriff nehmen :-)

Tonja

Tonja

Vor der Eisbärenanlage hatten sich bereits etliche Besucher versammelt und warteten dort auf den Beginn des Eisbärentalks. Mit ihnen wartete Tonja, die auf dem Sonnendeck Ausschau nach der kommentierenden Tierpflegerin mit dem Futtereimer hielt. Hertha vergnügte sich indes im Wasserbecken mit dem Surfbrett ;-)

Hertha
Hertha
Hertha

Hertha

Als die kommentierte Fütterung begann, nahm Tonja am Ufer Aufstellung; Hertha blieb gleich, wo sie war - im Wasserbecken. Und so kam sie als erste in den Genuss der Äpfel und Möhren, die reichlich serviert wurden. Tonja zögerte noch eine kleine Weile und war dann ebenfalls im Wasser.

Tonja
Tonja

Tonja

Nachdem Tonja das Surfbrett getestet hatte, ließ sie es sich nun ebenfalls schmecken. Hertha war bald fertig mit ihrem Mahl und widmete sich schnell wieder dem Surfbrett sowie einer blauen Kugel.

Hertha

Hertha

Nachdem auch Tonja fertig gespeist hatte, bespaßte sie die Riesenrolle oder Walze, die mittlerweile wieder den Weg ins Wasserbecken gefunden hatte. Für Hertha ist das Teil immer noch ein Stück zu groß, dafür hatte Tonja ihr Vergnügen damit :-) Und so spielten Mama und Tochter mit wachsender Begeisterung im Wasser :-) Begeisterung, die sich auf die zusehenden Besucher übertrug ;-)

Ich habe nach einiger Zeit den Rückweg aus dem Tierpark angetreten, der sich mittlerweile immer mehr belebt hatte.

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 29. Februar 2008
Knut am 29. Februar 2008
Knut am 29. Februar 2008

Knut am 29. Februar 2008

Das soll es vom letzten Tag im Februar 2020 auch bereits gewesen sein; der meteorologische Winter endet heute und mit dem März hält nun der Frühling Einzug, ebenfalls nur meteorologisch. Und die Sonne stimmt sich schon einmal darauf ein ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut
Der Februar auf der Zielgeraden

Der Februar hat nun nur noch einige Stunden und am Sonntag steht bereits der meteorologische Frühlingsanfang auf dem Programm. Das war es dann wohl mit diesem immer noch schneelosen Winter 2019/2020. Der heutige Tag kam zwar sonnig, dafür aber kalt und stürmisch daher, aber nach den langen dunkelgrauen und trüben Tagen der letzten Wochen ist ein Sonnenscheintag etwas richtig Feines :-)

Hertha

Hertha

Da ich heute weder im Zoo noch im Tierpark war, habe ich die Zeit gefunden, das Fotoalbum aus dem Tierpark vom Mittwoch fertigzustellen, welches hier angesehen werden kann.

Tonja

Tonja

Die Schlussrede des Eintrages halten heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 28. Februar 2010

Knut und Gianna am 28. Februar 2010

Das Fotoalbum von meinem Sonntagsbesuch bei den beiden jungen Eisbären darf gern hier durchgeblättert werden.

Das soll es in aller Kürze vom heutigen vorletzten Tag im Februar des Jahres 2020 gewesen sein - die Sonne strahlt immer noch von einem wolkenlosen Himmel und scheint sich gar nicht verabschieden zu wollen :-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Zoo Berlin, #Knut
International Polar Bear Day 2020

Bereits seit dem Jahr 2004 wird, initiiert durch die Organisation Polar Bears International, weltweit der Welteisbärentag oder International Polar Bear Day begangen. In diesem Zusammenhang soll auf die Bedrohung der wildlebenden Eisbären durch den Klimawandel aufmerksam gemacht und das eigene Handeln diesbezüglich hinterfragt sowie eine gewisse Sensibilisierung für diese Problematik hervorgerufen werden. Was den Klimawandel angeht - der dazu beiträgt, dass die Polkappen schmelzen und die Schnee- und Eisfläche weltweit abnimmt, was im Besonderen die Arktis betrifft - aufgehalten werden kann er nicht, aber man kann durch sein eigenes Tun auch im Kleinen dazu beitragen, dass diese unselige Entwicklung zumindest ein wenig verlangsamt werden kann. Ob dies den Eisbären in der Wildnis auf lange Sicht tatsächlich hilft und dazu führt, dass die Bestände nicht noch weiter abnehmen, ist sicher fraglich. Unstrittig ist jedoch, dass jeder ein wenig dafür tun kann, dass es nicht dazu kommt, Eisbären eines Tages nur noch in Zoos bewundern zu dürfen.

Im Zoo war ich heute allerdings auch, allerdings hatte Eisbärin Katjuscha offenbar die Absicht, den Welteisbärentag zu verschlafen. Zu berichten gibt es auch nichts Großartiges, so dass ich ohne viele Worte nur einige fotografische Eindrücke sprechen lasse ;-) Immerhin lässt der Zoo Berlin Katjuscha anlässlich des heutigen Tages zu Worte kommen :-)

Panzernashörnchen Karl

Panzernashörnchen Karl

Polarwolf

Polarwolf

Jiao Qing

Jiao Qing

Orang Utan

Orang Utan

Schneeeulen

Schneeeulen

Asiatischer Elefant

Asiatischer Elefant

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich Knut, wer könnte heute besser passen :-)

Knut am 27. Februar 2010

Knut am 27. Februar 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und natürlich Gianna am Welteisbärentag 2010 kann hier angesehen werden.

Ich wünsche heute allen Eisbären, ob nun in Zoos oder in der Wildnis, dass sie ein feines Leben haben, eine schöne Anlage bzw. immer festes Eis unter den Tatzen und ausreichend Futter!  Und ein Umdenken bei den Menschen, die diesen wunderschönen Tieren in der Wildnis gerade das Leben richtig schwer, um nicht zu sagen, unmöglich machen... Und auch der Tierpark Berlin hat sich anlässlich dieses Tages zu Wort gemeldet, natürlich mit Tonja und Hertha ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut

Der für den heutigen Tag angekündigte Schneeregen fand nun doch nicht statt, dafür regnete es unaufhörlich vor sich hin, was nun wirklich nicht zu den angenehmen Erlebnissen gehört, zumal bei Temperaturen knapp über der Frostgrenze ;-) Was mich nicht davon abhielt, heute wieder einmal im Tierpark vorbeizuschauen. Angekommen vor der dortigen Eisbärenanlage stellte ich fest, dass sich dort nur eine weitere Besucherin befand; die Anlage selbst war leer.

Tonja und Hertha

Tonja und Hertha

Erst als die Tierpflegerin vor der Anlage erschien und nach Tonja rief, kam diese samt ihrer Tochter Hertha aus der Höhle und besah sich die Situation. Mittlerweile hatte sich eine Handvoll Besucher vor der Anlage eingefunden. Der Eisbärentalk fand heute ohne Zuhilfenahme eines Mikrofons statt, was angesichts der geringen Zuschauermenge auch nicht nötig war; man durfte Fragen stellen; der übliche Vortrag fiel diesmal aus - uninteressant war diese Frage-Antwort-Veranstaltung dennoch nicht :-)

Hertha
Hertha

Hertha

Als Äpfel und Möhren ins Wasser flogen, war Hertha ohne großes Zögern im Wasser und ließ es sich dort schmecken. Tonja fremdelte anfangs noch ein wenig mit dem nassen Element, setzte sich erst einmal gemütlich hin und war dann doch nach einiger Zeit im Wasser :-)

Tonja
Tonja

Tonja

Hertha hatte sich bald sattgegessen, sie hatte ja auch einigen Vorsprung gegenüber ihrer Mama, so dass sie schnell darauf die Ecke des Wassergrabens aufsuchte, in der zwei blaue Kugeln herumdümpelten. Sie schnappte sich eine davon und tobte damit im Wasser herum - Tonja ließ es sich derweil noch schmecken ;-)

Hertha

Hertha

Der Eisbärentalk der etwas anderen Art, den ich auf diese Weise durchgeführt als sehr sympathisch und informativ empfand, endete kurz darauf, es regnete unaufhörlich vor sich hin und schnell stand ich ganz allein vor der Eisbärenanlage ;-)

Tonja und Hertha

Tonja und Hertha

Hertha kam mit der blauen Kugel kurz bei Tonja vorbeigeschwommen, die immer noch etwas Leckeres im Wasserbecken fand, woraufhin Hertha beschloss, weiter die blaue Kugel bespielen zu wollen und ihre Mama in Ruhe speisen zu lassen :-) Ich habe mich nun, ziemlich durchgeweicht, auf den Weg zum Ausgang begeben.

Die Schlussrede des Eintrages überlasse ich diesmal Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 26. Februar 2010

Knut und Gianna am 26. Februar 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei den beiden jungen Eisbären kann hier angesehen werden.

Das war sie also, die letzte Wochenmitte im Februar diesen Jahres und natürlich gibt es wieder etliche Fotos zu sichten ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut

Dieser Dienstag kam wettertechnisch zweigeteilt daher. Nachdem man am Vormittag durch ständige Regenfälle mehrere Gratisduschen serviert bekam, zeigte sich am Nachmittag die Sonne. Allerdings war es doch arg stürmisch. Für morgen werden außerdem noch Schneeregen oder Schneeschauer prognostiziert, was sich auch am Donnerstag nicht ändern wird, bevor man sich am Freitag auf einen niederschlagsfreien Sonnentag freuen darf.

Hertha und Tonja

Hertha und Tonja

Tonja

Tonja

Da es mir heute sowohl an Zeit als auch an Motivation fehlte, im Zoo vorbeizuschauen, kommt daher das Fotoalbum von meinem samstäglichen Besuch im Tierpark zum Vorschein, welches hier angesehen werden kann.

Hertha

Hertha

Und wie üblich bleibt auch diesmal der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 25. Februar 2010
Knut am 25. Februar 2010

Knut am 25. Februar 2010

Das soll es für heute kurz und knapp gehalten bereits gewesen sein; die Sonne hat sich mittlerweile auch wieder verabschiedet, die Windböen treiben allerdings unverändert ihr Unwesen. Fein, dass ich heute nicht mehr vor die Tür muss und den Rest des Tages im Warmen, Windstillen und Trockenen verbringen darf ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Zoo Berlin, #Knut

Es war ein dauergrauer Sonntag, der dazu noch mit einem dauerhaften Regen glänzte ;-) Nun gut, es gibt bekanntlich kein schlechtes Wetter, nur die unpassende Kleidung dazu, so dass ich mich entsprechend gewandet und mit einem Regenschirm bewaffnet am Morgen in den Zoo aufmachte. Interessanterweise sahen das doch etliche meiner Zeitgenossen genauso - der Zoo war trotz der ungemütlichen Witterung recht gut besucht ;-)

Betty und Karl

Betty und Karl

Nachdem ich die Panzernashörner Betty und Karl begrüßt hatte, ging es weiter ins Bärenrevier. In dem die übliche Sonntagsruhe herrschte - Kragenbär Plato lag im Höhlenhochbett und schlief, Eisbärin Katjuscha lag in ihrem Höhleneingang und hatte offenbar ebenfalls vor, diesen verregneten Sonntag lieber gemütlich zu verschlafen. Die Polarwölfe hielten sich heute ebenfalls bedeckt und so ging es für mich im Regen weiter in den Panda Garden.

Jiao Qing

Jiao Qing

Hier fand gerade die Kommentierung statt. Jiao Qing saß glücklich im Regen und futterte; vor seiner Anlage stapelten sich die Besucher in mehreren Reihen. Im verglasten Wohnzimmer von Meng Meng und dem Nachwuchs war nur ein schlafendes Bärchen zu sehen - Meng Meng und ihr zweites Söhnchen befanden sich hinter den Kulissen, wie zu erfahren war.

Pit oder Paule

Pit oder Paule

Nun gut, es regnete immer noch fröhlich vor sich hin und so habe ich dem Tropenhaus einen Besuch abgestattet, in dem es zuging wie bei einem Kindergeburtstag ;-) Und so habe ich mir den Weg vorbei an Boller- und Kinderwagen durch das Haus gebahnt, immer darauf achtend, keines der dort herumlaufenden Kinder zwischen die Füße zu bekommen - die dazugehörigen Eltern waren derweil mit ihren Smartphones beschäftigt ;-)

Orang Utan

Orang Utan

Nachdem ich den dortigen Bewohnern einen schönen Sonntag gewünscht hatte - immerhin hatten sie es warm und trocken - zog es mich wieder in den verregneten Zoo hinaus.

Bonobo

Bonobo

Eine Runde durch die Adlerschlucht habe ich noch folgen lassen, dann ging es für mich wieder ins Bärenrevier zurück.

Dort hatte sich in der Zwischenzeit keine Veränderung ergeben - Plato schlief, Katjuscha schlief, die Nasenbären ließen sich nicht blicken und auch die Polarwölfe gönnten sich heute eine Auszeit - eigentlich verständlich, bei dieser widrigen Witterung ;-)

Schneeeule

Schneeeule

Und so habe ich dann auch recht schnell den Weg zum Ausgang angetreten. Um die Mittagszeit füllte sich die Stadt dann doch noch - dem heute stattfindenden verkaufsoffenen Sonntag, der anlässlich der Berlinale stattfindet, sei Dank. Ich war aber dann doch recht froh, dem Dauerregenwetter entgehen zu können und bin heimwärts geeilt.

Die Schlussrede des Eintrages halten heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 23. Februar 2010

Knut und Gianna am 23. Februar 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei den beiden jungen Eisbären im Schnee kann hier angesehen werden.

Dieser Sonntag, der regnerisch begann, hat offenbar beschlossen, ebenso enden zu wollen - seit Stunden schüttet es hier von einem dunkelgrauen Himmel ;-) Ich bin jedenfalls froh, wieder in meinen vier Wänden angekommen zu sein und gönne mir nun einen gemütlichen Abend :-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut

Dieser Samstag, der letzte im Monat Februar, präsentierte sich trocken, kühl und zeitweise sonnig. Zumindest galt dies für die erste Tageshälfte ;-) Und so habe ich die annehmbare Witterung genutzt, um am Vormittag im Tierpark vorbeizusehen, in dem es recht belebt zuging.

Tonja und Hertha

Tonja und Hertha

Zumindest traf dies für das Rund um die Eisbärenanlage zu, obwohl bis zur kommentierten Fütterung noch etwas Zeit blieb ;-) Während sich Hertha in der Mulchecke vergnügte, spazierte Tonja über die Anlage und hielt Ausschau nach der Tierpflegerin mit dem Futtereimer, die bald darauf erschien und eine Überraschung für die beiden Eisbärinnen im Gepäck hatte :-)

Hertha

Hertha

Heute wurden Eisplatten serviert, die mit Äpfeln, Möhren und Birnen gefüllt waren. Sobald diese im Wasser landeten, waren Tonja und Hertha sofort im Wasser und sicherten sich die Köstlichkeiten. Tonja verspeiste ihre Leckerei gleich an Ort und Stelle, während sich Hertha am Ufer über ihre Eistorte hermachte :-)

Tonja

Tonja

Später wurden die Reste gemeinsam am Ufer vertilgt, während der Eisbärentalk allmählich seinem Ende zuging. Erwähnenswerte Neuigkeiten erfuhr man heute allerdings nicht.

Tonja und Hertha hätten wohl nichts gegen einen Nachschlag gehabt und so sah man der Tierpflegerin noch lange hinterher ;-)

Tonja und Hertha
Tonja und Hertha

Tonja und Hertha

So spannend war dies nicht und Tonja war schnell im Wasser und bespaßte die große graue Kapsel, während sich Hertha auf die rechte hintere Seite der Anlage begab und sich dort im Wasserbecken mit dem Puck, der blauen und der grünen Kugel vergnügte :-)

Tonja

Tonja

Hertha

Hertha

Ich habe noch eine ganze Weile den beiden verspielten Eisbärinnen zugesehen, bevor ich den Weg zum Ausgang einschlug; es gab noch einiges zu erledigen für mich ;-)

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 22. Februar 2009

Knut am 22. Februar 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut, der sehr viel Spaß im Wasser und vor allem im Schnee hatte, darf gern hier durchgeblättert werden.

Während sich der angekündigte Sturm hier gerade warmläuft, werde ich diesen Samstag genießen und mich über meine Fotoausbeute aus dem Tierpark hermachen ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Zoo Berlin, #Knut

Kalt, aber sonnig - so lässt sich dieser Freitag in Kurzform zusammenfassen. Ich war heute wieder einmal im Zoo, der interessanterweise recht leer war, lasse aber aus Zeitgründen nur einige fotografische Impressionen hier.

Meng Meng

Meng Meng

Orang Utan

Orang Utan

Erdmännchen

Erdmännchen

Victor

Victor

Sichuan-Takin

Sichuan-Takin

Karl

Karl

Die Schlussrede des Eintrages überlasse ich natürlich Knut.

Knut am 21. Februar 2009

Knut am 21. Februar 2009

Das Fotoalbum von einem aufgedrehten und vielbeschäftigten Eisbärchen im Schnee kann hier angesehen werden.

Das soll es in aller Kürze von diesem sonnigen Freitag im Februar auch bereits gewesen sein und nun freue ich mich auf das bevorstehende Wochenende :-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Zoo Berlin, #Knut

Dieser Donnerstag begann sonnig und trocken, wenn auch recht kühl. Was mich nicht davon abhielt, den ersten Teil des Tages für einen Zoobesuch zu nutzen. Unterwegs begegnete ich zahlreichen Plakaten, die den heutigen Beginn der 70. Berlinale verkündeten, aber das nur am Rande ;-) Angekommen im Zoo spazierte ich natürlich und gewohnheitsgemäß zuerst zum Bärenrevier.

Katjuscha

Katjuscha

Kragenbär Plato ließ sich heute nicht blicken und auch die Polarwölfe sah ich anfangs nicht, so dass ich schnurstracks zur Eisbärenanlage weiterwanderte. Eisbärin Katjuscha befand sich heute nicht im Höhleneingang, sondern lag schlafend auf der Anlage, direkt neben sich einen Autoreifen und eine grüne Kugel ;-) Ich beschloss, später noch einmal bei ihr vorbeizusehen und habe meinen Weg durch den Zoo fortgesetzt.

Jiao Qing

Jiao Qing

Im Panda Garden ging es heute recht übersichtlich zu, was die Besuchermenge anging. Jiao Qing wanderte über seine Anlage, um kurz darauf dort Platz zu nehmen und sich dem Bambusverzehr zu widmen, was er zuvorkommenderweise mit dem Rücken zu seinen Besuchern tat ;-) Im verglasten Wohnzimmer von Meng Meng befanden sich die beiden kleinen Pandas und schliefen. Ein Schild informierte, das Pandas ihre Jungtiere gelegentlich unbeaufsichtigt lassen und sich Meng Meng zeitweise für ein Schläfchen hinter die Kulissen zurückzieht, was zumindest das Fehlen von Meng Meng erklärte ;-)

Orang Utan

Orang Utan

Weiter ging es für mich in das gegenüberliegende Tropenhaus, in dem es dermaßen voll war, dass ich es nach einer kurzen Runde umgehend wieder verließ - aber ich wollte ohnehin zu den Erdmännchen ;-)

Erdmännchen

Erdmännchen

Vor der Anlage hatte sich bereits eine ganze Anzahl Besucher versammelt, die versuchten, einen Blick auf den Vierlingsnachwuchs zu erhaschen. Was auch gelang, allerdings waren die Winzlinge nach etwa zwei Sekunden in einem ausgehöhlten Baumstumpf verschwunden und ließen sich nun nicht mehr blicken. Das Wächter-Erdmännchen tat dennoch weiter getreulich seinen Dienst ;-)

Polarwölfe

Polarwölfe

Nun wollte ich aber wieder zurück ins Bärenrevier und wurde bereits beim Näherkommen von einem Heulkonzert der Polarwölfe begrüßt, was selbstredend ebenfalls interessierte Besucher anzog. Mich zog es allerdings weiter zur Eisbärenanlage ;-) Nun gut, ich durfte feststellen, dass Katjuscha unverändert an derselben Stelle lag und unverändert tief und fest schlief.

Nasenbär

Nasenbär

Auf dem Weg zum Ausgang habe ich die beiden Nasenbären begrüßen dürfen, die sich heute wieder einmal auf ihrer Außenanlage tummelten. Die Anlage von Kragenbär Plato blieb leider weiterhin leer.

Und bald war ich wieder auf dem Heimweg - auf den letzten Metern erwischte mich dann doch noch einer der angekündigten Regenschauer, die sich über den Nachmittag verteilen sollten.

Der Abschluss des Eintrages bleibt selbstverständlich Schneeeisbärchen Knut vorbehalten.

Knut am 20. Februar 2010

Knut am 20. Februar 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna ist hier zu finden.

Das soll es von diesem Tag mit dem interessanten Datum - besonders für Heiratswillige - auch bereits gewesen sein. Hier regnet es unverändert und kontinuierlich vor sich hin und ich genieße nun diesen Donnerstagabend im Warmen und Trockenen ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Tierpark Berlin, #Knut

Die heutige Wochenmitte kam zumindest witterungstechnisch mit einer bunten Mixtur daher. Es wird ja nun doch wieder deutlich früher hell, allerdings wurde dies recht schnell durch einen grauen Himmel getrübt. Als ich mich am Vormittag auf den Weg zur Bahn begab, wurde ich von einem ziemlich penetranten Nieselregen begleitet. Egal, ich wollte in den Tierpark ;-)

Tonja

Tonja

Als ich im Tierpark vor der Eisbärenanlage eintraf, nieselte es immer noch leicht und der Eisbärentalk fand diesmal ohne Einsatz des Mikrofons vor übersichtlichen fünf Besuchern statt. Die beiden Hauptdarstellerinnen, Hertha und Tonja, waren im Wasser unterwegs und futterten genüsslich Äpfel und Möhren.

Hertha

Hertha

Hertha war kurz darauf an Land und besah sich von dort aus die diversen Spielzeuge, die im Wasserbecken schwammen. Aber Tonja war schneller ;-) Sie schnappte sich zuerst die grüne Kugel und bespaßte diese im Wasser. Als Tonja mit der Kugel ans Ufer schwamm, war Hertha zur Stelle, hatte aber keine Chance - heute wollte ihre Mama spielen :-)

Hertha und Tonja

Hertha und Tonja

Tonja holte sich daraufhin die graue Riesenkapsel und wirbelte damit aufgedreht durch das Wasserbecken. Hertha hatte wohl keine so rechte Lust auf Wasserspiele und staunte, was ihre Mama mit dem Riesending so alles anzustellen wusste :-)

Tonja
Tonja

Tonja

Kurz darauf entdeckte die kleine Bärin die an einem elastischen Seil angebrachte Kugel, die vom Felsen herabhing und bespielte diese ein wenig. Aber die Neugier, was Tonja im Wasser so macht, war größer, so dass Hertha bald wieder am Ufer stand und ihrer Mama zusah, die unverdrossen die graue Kapsel bespaßte :-)

Hertha
Hertha

Hertha

Mittlerweile hatte es wieder zu nieseln begonnen, ich war nun auch die einzige Besucherin bei den Eisbären, die es sich gut gehen ließen und spielten. Mit diesen feinen Eindrücken habe ich mich zum Ausgang begeben und war bald, ziemlich durchnässt, auf dem Heimweg.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich Knut.

Knut am 19. Februar 2009

Knut am 19. Februar 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut, der sehr viel Freude an seinem Schnee hatte, darf hier durchgeblättert werden.

Dieser witterungstechnisch interessante Mittwoch hatte nun doch noch einiges zu bieten, nach einem heftigen Hagelschauer folgte ein Gewitter und nun regnet es wieder einmal. Bevor ich es vergesse - einige Minuten Sonnenschein fanden heute auch noch statt ;-)

Kommentare anzeigen

1 2 3 > >>

Besucherzähler

Drymat

Datenschutzerklärung

Gehosted von Overblog