Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
Blog von purzelbaum

Blog von purzelbaum

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Das war er also, der September. Morgen starten wir bereits in das letzte Viertel des Jahres 2009. Egal, heute war noch mal ein richtig schöner Herbsttag. Kühl zwar, aber sonnig und trocken. Kein Vergleich zum gestrigen Dauerregen.

Ich bin wieder früh durchgestartet, wollte pünktlich zur Öffnung im Zoo Berlin sein. Leider machte mir der Öffentliche Nahverkehr einen Strich durch die Rechnung. Die S-Bahn fuhr heute früh zeitweise sehr ausgedünnt, von der U-Bahn sah ich nur noch die Rücklichter. Egal, irgendwann war ich dann doch da.


Diese beiden Hübschen traf ich bei meinem Eintreffen gemeinsam auf der Anlage an. Solche Annäherungen wie hier gab es zwischen Gianna und Knut allerdings eher weniger häufig. Meist waren die beiden Jung-Eisbären in sicherer Entfernung voneinander unterwegs. Gianna machte so eher ihr Ding und Knut beobachtete die Sache, mal aus näherer, mal aus fernerer Distanz. Der weiße Feger auf seiner Anlage war ihm irgendwie noch nicht so ganz geheuer. Das Dach des Bärenfelsens war während dieser Zeit mit einem, zeitweise zwei Tierpflegern, besetzt, die die Sache im Auge behielten. Einen Grund einzuschreiten gab es allerdings nicht.

Ja, und nach zweieinhalb Stunden hörte man, wie der Schieber zur Höhle geöffnet wurde und Gianna marschierte hinein. Knut blieb bis zur Fütterung allein auf der Anlage und hielt erst einmal ein Schläfchen. Nach der Fütterung, Knut war noch mit seinem Kürbis beschäftigt, spazierte Gianna wieder auf die Anlage und sprang umgehend ins Wasser. Knut verzog sich daraufhin auf seinen Beobachtungsfelsen.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut und Gianna kann hier durchgeblättert werden.


Es war heute wieder proppenvoll vor Knuts Anlage. Auch die Presse hat es wieder in den Zoo verschlagen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie das weitergeht mit Knut und Gianna. Und da ich morgen auch noch freihabe...

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Das passte ja, ich habe frei und vom frühen Vormittag bis zum späten Nachmittag dauerregnete es. Mal mehr, mal weniger kräftig, dafür praktisch ohne Unterbrechung. Ich habe mich trotz allem früh auf die Strümpfe gemacht und den Zoo Berlin aufgesucht.

An Knuts Anlage angekommen, sah man erst einmal - nichts. Keiner da! Später konnte man erfahren, dass Knut und Gianna heute früh bereits gemeinsam auf der Anlage waren. Gianna schwamm, Knut schaute zu, soll später noch eine Ohrfeige von seinem bayrisch-italienischen Gast kassiert haben und damit waren die Fronten für´s Erste geklärt. Der bereit liegende Wasserschlauch kam ebenso wenig zum Einsatz wie Beruhigungsmittel. Beide Bären hielten sich vormittags in den Innenkäfigen auf.



Ich habe mich erst einmal für ein paar Stunden verabschiedet, weil es zum einen nicht besonders spannend ist, im Dauerregen ein leeres Gehege zu betrachten, zum anderen wartete noch ein Termin auf mich. Danach habe ich mich umgehend wieder in den Zoo aufgemacht. Es regnete immer noch, Presse und TV hatten mittlerweile Wind von dem unerwarteten Zusammentreffen der beiden Bären bekommen und belagerten die noch immer eisbärenleere Anlage. Kurz zuvor hatten sich  Gianna und Knut für wenige Minuten gemeinsam draußen blicken lassen, was ich leider verpasst habe. Danach passierte nicht mehr viel. Gianna ließ sich einige Male sehen, drehte eine Minirunde auf der Anlage, um umgehend wieder in der Höhle zu verschwinden. Hausherr Knut ließ sich angesichts der geballten Ladung Presse vor dem Gehege gar nicht erst blicken ;-)



Mir war irgendwann ziemlich fröstelig und ich habe den Heimweg angetreten. So, ich hoffe jetzt mal, dass Knut und Gianna ihre neue Zweisamkeit nicht komplett in die Innenkäfige verlegen und ich auch mal beide gleichzeitig draußen erleben darf. Und trotzdem war es spannend heute. Ich bin nur froh, dass das bis jetzt ganz gut und friedlich über die Bühne gegangen ist.

Und morgen habe ich auch noch frei! Was ich dann mache?

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

So, die Bundestagswahl ist nun Geschichte und ich bin wieder zurück in der ganz normalen Arbeitswelt. Das gestrige Wahlereignis brachte einen Regierungswechsel und die niedrigste Wahlbeteiligung bei Bundestagswahlen ever. Und es "herbstelt" seit heute. Im Gegensatz zum sommerlichen Wahlsonntag war es heute doch deutlich kühler und es geht in den kommenden Tagen noch weiter runter mit den Temperaturen.

Ansonsten befährt die S-Bahn seit heute nach gefühlten zwei Monaten wieder die Stadtbahnstrecke, was sich in "meiner" U-Bahn wohltuend bemerkbar machte.


Eisbär Knut, hier am 28. September 2008, verbrachte auch den heutigen Tag wieder im Innengehege. Gianna war auf Knuts Anlage unterwegs. Machte einen ganz entspannten Eindruck, die junge Dame. Sie hielt sich auch länger mal an Land auf, marschiert öfter in die Höhle, schwamm unermüdlich ihre Runden und sprang von ihrer Lieblingsstelle aus ins Wasser. Ab und an wird dann mal ein Blick durch die Glasscheibe zu den Besuchern riskiert. Ob die für diese Woche geplante Zusammenführung von Gianna und Knut sich möglicherweise verzögert, ist derzeit noch offen.


Na, ich bin ja mal gespannt, ob man diesen Eisbären hier, vielleicht morgen mal wieder zu Gesicht bekommt. Schön wäre es ja mal (wieder) ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Zoo Berlin

Heute geht Deutschland also wählen, den neuen Deutschen Bundestag und in zwei Bundesländern finden heute auch Landtagswahlen statt. So richtig prickelnd war die Teilnahme an dieser bundesdeutschen Wahlveranstaltung wohl nicht, wie ich gehört habe, liegt die Wahlbeteiligung unter der von 2005. Naja, ein wenig Zeit ist ja noch.


Ich habe das schöne Wetter genutzt und war wieder einmal im Zoo ;-) War gestern Knut auf seiner Anlage anzutreffen, konnte man heute Gianna dort beobachten. Die Bärin schwamm ihre Bahnen, erkundete die Anlage, insbesondere die Schlaf- und Schminkkuhle von Knut, lief ein paar Mal in die Höhle, vollführte Sprünge in den Wassergraben und zog dann wieder endlos ihre Bahnen im Wassergraben. Ich glaube die junge Dame peilt eine Karriere als Langstreckenschwimmerin an...



Im Laufe der nächsten Woche sollen Knut und Gianna gemeinsam auf die Anlage. Man wird sehen. Ich habe mich am frühen Nachmittag auf den Heimweg gemacht, werde mich jetzt noch ein wenig meiner Wohnung widmen und bin gespannt auf die ersten Hochrechnungen zur Wahl.

Ja, und ab morgen wartet eine kurze Arbeitswoche auf mich :-)))

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Samstag im September in Berlin. Ich habe frei und das Wetter passt auch. Es ist angenehm warm draußen und die Sonne scheint wie verrückt. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht. Die U-Bahn war relativ leer, kein Vergleich zum letzten Marathonwochenende. Und ich war pünktlich an meinem Ziel.


Und heute war er auch wieder zu sehen, Berlins Promi-Eisbär Knut. Er war früh noch im Wasser, um danach das zu tun, was er drei Tage im Innenkäfig nicht konnte - sich so richtig dreckig machen. Knut räkelte sich im Sand, bis er kohlrabenschwarz war. Danach machte er es sich hinter einem Baum bequem, poste noch ein wenig und hielt dann ein Schläfchen. Knut war fast perfekt hinter ebenjenem Baum verborgen, dass Besucher meinten, die Anlage wäre heute bärenlos.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.


Ich habe mich gegen Mittag auf den Rückweg gemacht, natürlich mittels U-Bahn. Ab Montag will die S-Bahn ja die Stadtbahnstrecke wieder bedienen. Und voilà, aber das glaube ich vorsichtshalber erst einmal nicht, ab dem 13. Dezember will man zum Normalfahrplan zurückkehren. Das wäre dann ein halbes Jahr Notfahrplan bzw. gar kein Fahrplan gewesen...

Für den morgigen Sonntag hat Petrus Temperaturen von 24 Grad vorgesehen. Sonntagswetter oder, berechtigte oder unberechtigte Hoffnung, ein Grund für einige mehr, vielleicht doch den Weg ins Wahllokal zu finden. Man wird sehen ;-)))

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Knut

Diese nette Wetterlage soll uns noch bis zum Wochenende begleiten, dem Hoch "Rosemarie" sei Dank. Feine Sache. Weniger unschön ist allerdings, dass es danach meist unwiderruflich vorbei ist mit den angenehmen Temperaturen. Zumindest für dieses Jahr. Also genießen, die nächsten zwei Tage. Dieser Arbeitstag ging genau so sportlich und schnell zuende, wie die vorangegangenen vier auch. Eine Turbo-Arbeitswoche.



Diesen netten jungen Eisbären bekam man auch heute nicht zu Gesicht. Auf Knuts Anlage war heute wieder Gianna unterwegs. Die Bärin zog ruhig und entspannt ihre Bahnen im Wassergraben und beäugte ab und an ihre Besucher durch die Glasscheibe. Warten auf Knut...



So, jetzt steht also das Wochenende mit der Bundestagswahl vor der Tür. Ich kann mich jedoch am Sonntag auf das konzentrieren, was ich gern tue an so einem Tag, ohne "Terminstress". Ich habe schon vor etwa drei Wochen gewählt. Per Brief. Meine Spannung, wie es Sonntag ausgeht, hält sich allerdings (noch) in Grenzen.

Und jetzt rufe ich den Feierabend und das Wochenende für mich aus :-)))

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Zoo Berlin, #Knut

... bricht heute an. Kaum zu glauben, aber in einer Woche sind wir schon im Oktober und damit im letzten Viertel des Jahres 2009. Und in drei Monaten ist Heiligabend. Eine erschreckende Vorstellung. Egal, erst einmal wird der Herbst genossen, so er denn einen Grund dafür bietet. Heute hat er. Es ist zwar jahreszeittypisch früh noch unangenehm frisch, aber wenn dann tagsüber die Sonne rauskommt, ist das eine feine Sache.



Dieser süßen Maus, ich meine Eisbärin, habe ich heute mittag einen Kurzbesuch abgestattet. Gianna schwamm im Wassergraben, zog gemächlich ihre Bahnen und beäugte zwischendurch neugierig ihre Besucher durch die Glasscheibe. Es folgte eine kurze Runde an Land, garniert mit einem Kurzbesuch in der Höhle, um sodann von der höchsten Stelle in den Wassergraben abzusegeln und die Schwimmrunden fortzusetzen. So überdreht wie gestern war Gianna nicht unterwegs, es ging heute doch etwas ruhiger zur Sache. Knut hielt sich heute wieder im Innengehege auf und wird dem Vernehmen nach von seinen Pflegern bespaßt. Morgen soll er jedoch wieder zu sehen sein.



Ansonsten war das heute ein eher ereignisarmer Tag für mich. Macht nichts, die Woche ist bis jetzt verflogen, dass ich mich unversehens fast kurz vor dem Wochenende befinde. Nur der Freitag muss noch bewältigt werden. Und das freut mich sehr.

Ab Montag soll die S-Bahn die Stadtbahnstrecke zwischen Zoo und Alexanderplatz wieder befahren. Das ist ja mal eine gute Nachricht. Nur folgt bei diesem Unternehmen derzeit sofort eine schlechte auf dem Fuß. Ich lasse mich überraschen ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Zoo Berlin, #Knut

Die findet genau zweimal im Jahr statt. Und heute begehen wir die Herbsttagundnachtgleiche. Heute sind, wie man dem Namen nach schon vermuten kann, überall auf der Erde Tag und Nacht genau gleich lang. Die andere, die Frühlingstagundnachtgleiche findet übrigens so um den 21. März statt. Nur der Vollständigkeit halber.

Die Berliner S-Bahn überraschte heute mit der Ansage, in der nächsten Woche ihrem Transportauftrag ein wenig mehr nachzukommen als bisher. Was das genau heißt? Das muss man sehen.


Diese junge Dame wurde heute im Zoo der Öffentlichkeit vorgestellt. Hierbei handelt es sich natürlich um Gianna, die knapp dreijährige Eisbärin aus dem Zoo Hellabrunn, die die nächsten voraussichtlich neun Monate im Zoo Berlin verbringt und mit Knut gemeinsam eine Anlage bewohnen soll. Heute machte sie diese, also Knuts Anlage, erst einmal allein unsicher. Ein kleines Energiebündel, das unentwegt in allen möglichen Ecken und Winkeln der Anlage unterwegs war und von allen möglichen und unmöglichen Positionen in den Wassergraben sprang. In beachtlicher Geschwindigkeit war sie unterwegs. Mehrmals wurde die Höhle aufgesucht, allerdings nur, um sofort wieder auf die Anlage hinauszusausen. Ein süßer Wirbelwind, jawohl! Sie ist allerdings nicht ganz so moppelig, wie auf einigen älteren Fotos dargestellt. Und etwas kurzbeiniger als Knut ist Gianna auch unterwegs. Auf jeden Fall hat Gianna die Anlage schon ganz gut im Griff. Etwas irritiert war sie allerdings, als im Nachbargehege ein Malaienbär an ihr vorbeispazierte :-)))



Gianna wird auch morgen ganztägig auf Knuts Anlage zu sehen sein, bis dann voraussichtlich am Freitag die Besetzung wechselt. Knut hält sich während dieser Zeit im Innengehege auf. Ich finde das grad richtig spannend im Zoo und hoffe nach wie vor, dass die beiden sich gut vertragen und zukünftig nicht im Wechsel rausdürfen oder eher -müssen.

So, die Mitte der Arbeitswoche liegt nun auch schon wieder hinter mir. Ich habe gar nicht so richtig mitbekommen, wie schnell das bisher ging... Das Tempo könnte so beibehalten werden. Aber nur bis Freitag mittag ;-)

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Herbst also ab heute. Das Berliner Wetter wollte davon allerdings so gar nichts wissen, es wurde noch einmal sommerlich warm heute. Habe ich grad gar nichts dagegen, kalt wird es schon noch früh genug. Aber sie hat ja auch ihre schönen Seiten, diese Jahreszeit.



Knut, hier am 20. September 2008, war heute mittag ähnlich "sauber" und schlief in der Kuhle unter seinem Baumkonstrukt. Früh hat er jedoch eine Stunde im Wasser getobt und seinen Baumstamm bekämpft. Und da sich heute der Todestag seines Pflegers und "Ziehpapas", Thomas Dörflein, das erste Mal jährt, sind viele Blumen vor seiner Anlage abgelegt worden. Der Zoo war heute, trotz des noch einmal schönen Wetters, nur mäßig besucht. Eine Neuigkeit gibt es jedoch von Knuts neuer Mitbewohnerin. Gianna darf morgen das erste Mal auf die Anlage, allein vorerst. Man darf gespannt sein.



Ich habe mich heute pünktlich von meinem Arbeitsplatz verabschiedet und habe mich durch die staugeplagte Stadt auf den Heimweg gemacht. Interessanterweise ist die U-Bahn einigen Autofahrern in den letzten Tagen wohl zu voll gewesen, sie war wohltuend, naja leer vielleicht nicht, aber moderat besucht. Dafür verlagerte sich das Chaos auf die Straße. Da drehte sich zeitweise kein Rad mehr und man war als Fußgänger schneller ;-)

Ja gut, und seit heute ist also Herbst...

Kommentare anzeigen

Veröffentlicht am von purzelbaum
Veröffentlicht in : #Berlin, #Knut

Allerdings der letzte Sommertag in diesem Jahr. Heute geht er zuende, der Sommer 2009. Kam zwar anfangs schwer in die Gänge, machte dann aber letztlich seinem Namen doch noch alle Ehre.
Ja, und Montag haben wir auch schon wieder. Ich war früh auf den Beinen, die U-Bahn war heute wieder im "Normalmaß" besetzt, wenn man die nichtfahrende S-Bahn als Normalzustand betrachtet. Aber das ist es mittlerweile ja fast schon. Ich habe auch noch nichts darüber gehört, ob und wann sich daran denn mal wieder etwas ändert.



Eisbär Knut wachte heute übrigens erst gegen Mittag auf und schaute noch recht verschlafen in die Gegend. Das interessante Fellmuster, das er heute präsentierte, muss er sich zuvor schon zugelegt haben. Als aus der Richtung des Bärenhofes (mal wieder) Baugeräusche zu vernehmen waren, machte es sich Knut am Felsen zum Hof gemütlich und behielt die Sache im Auge, oder besser im Ohr. Von Gianna gibt es nichts Neues, außerdem war heute die Tür zur Höhle geschlossen.



Die Spuren des Marathons in Form von Absperrungen sind wieder beseitigt, die "Zuschauerränge" in Form von Gehsteigen entlang der Laufstrecke sehen allerdings noch ziemlich vermüllt aus. Da hat die Stadtreinigung in den kommenden Tagen noch so einiges vor sich. Soll aber gut besucht gewesen sein, diese Veranstaltung. Neben mehr als vierzigtausend Teilnehmern brachte es dieser Marathon auf eine Million Zuschauer. Obwohl ich diesen Zählungen immer etwas skeptisch gegenüberstehe.

Ja, der Montag ist auch schon wieder geschafft und die Abendsonne hat sich auch grad verabschiedet. Es wird jetzt doch schon spürbar früher dunkel. Naja, ab morgen ist Herbst...

Kommentare anzeigen

1 2 3 > >>

Besucherzähler

Drymat

Datenschutzerklärung

Gehosted von Overblog