Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Ein Ausflug an die Ostsee

Wie bereits im letzten Eintrag geschrieben, war der gestrige Tag ein langer solcher. In völliger Dunkelheit klingelte der Wecker, dem ich diese Aktivität kurzzeitig übelnahm, aber ich hatte ja einiges vor. Wenig später war ich unterwegs zur U-Bahn, die natürlich um diese Zeit kaum frequentiert war. In der S-Bahn, die mich zum Hauptbahnhof beförderte, sah es nicht anders aus. Der Hauptbahnhof selbst glich um diese Zeit eher einer Gespensterstadt, aber einen Kaffee habe ich dann doch bekommen :-) Die Reisenden, die sich um diese Zeit dorthin verirrt hatten, schauten ähnlich verschlafen in die Weltgeschichte wie ich.

Nun, der Zug stand bereits da und wartete auf Mitfahrer. Der Ansage nach fuhr er nach Rostock, der Anzeige im Wagen nach jedoch plante er irgendein Dörflein in der Nähe von Lutherstadt Wittenberg anzusteuern. Spannende Geschichte ;-)

Zuganzeige hin oder her - ich landete, wie geplant und gewollt, pünktlich in Rostock, enterte kurz darauf die Straßenbahn und war dann auch dort, wo ich hinwollte, im Zoo :-)

Ein Ausflug an die Ostsee

Nachdem ich ein Tagesticket erworben und bereitwillig meine Postleitzahl kundgetan hatte, war mein erstes Ziel natürlich die Eisbärenanlage. Schon von weitem hörte ich ein lautes Platschen im Wasser. Vilma war es nicht, sie stand auf der Anlage und hatte ein Plastikspielzeug oder das, was davon übrig war, am Wickel. Eisbärchen Fiete war im Wasser unterwegs und wollte wohl gerade einen für seine Größe überdimensionierten Baumstamm, der obendrein mit einer Kette befestigt war, ins Wasser ziehen. Fiete war von der Sinnlosigkeit seiner Bemühungen bald überzeugt und suchte sich andere Beschäftigungen. Also nahm er sich einen Kanister vor, der auch schon bessere Tage gesehen hatte und völlig aus der Form war, der Kanister, nicht Fiete ;-) Nun leistete er Vilma, die mittlerweile im Wasser war, Gesellschaft und es wurde eine Runde gespielt, was angesichts der unterschiedlichen Größenverhältnisse zwischen Mama und Sohn etwas ruppig aussah, aber so wohl nicht gemeint war :-)

Fiete

Fiete

Es folgte ein Ausflug zur benachbarten Mutter-Kind-Anlage, auf der gegenwärtig Vienna, die Mutter von Vilma und Oma von Fiete, untergebracht ist. Vienna hat die Wahl zu entscheiden, ob sie auf die Anlage geht oder lieber im Innenbereich bleibt. Leider zog Vienna gestern Letzteres vor, ab und an sah man ein wenig Fell und ein paar Bewegungen im Durchgang zum Innenbereich, das war es leider, ich fand es schade ;-) Und natürlich habe ich auch die Kamtschatkabären nebenan besucht, die nun die Anlage bewohnen, auf der bei meinem letzten Besuch noch Kodiakbär Bodo wohnte. Es war nur ein Bär zu sehen und der verschwand umgehend hinter einem Baum und blieb dort auch fürs Erste.

Zurück zu Fiete und Vilma, bespielte Fiete alles, was ihm in die Tatzen geriet, während Vilma ihre stereotypen Runden drehte. Drei Schritte nach links, drei nach rechts, sich halb aufrichtend und mit einer Rückwärtsdrehung des Kopfes, ging die Runde wieder los - kein schöner Anblick.

Nach einer längeren Runde durch den Zoo - das Darwineum wollte besucht werden, schreit nach meinem Dafürhalten jedoch nicht nach einer Wiederholung - und der Besichtigung etlicher Dahlienanpflanzungen, die im ganzen Zoo verteilt anzutreffen und wirklich wunderschön sind, habe ich wieder bei den Eisbären vorbeigeschaut. Keine Spur von Vienna weiterhin; Fiete hatte sich zu einer Ruhepause niedergelassen und Vilma ging in der Zwischenzeit spazieren. Kurze Zeit später lag Fiete in der Sandecke und schlief, Vilma verpasste sich noch ein sandiges Outfit und legte sich dann neben ihr Söhnchen und schlief ebenfalls. Ein schöner Anblick :-)

Vilma

Vilma

Ich habe daraufhin die Segel gestrichen und mich zum Rostocker Hauptbahnhof zurückbefördern lassen. Mein Zug kam pünktlich und wollte wieder nach Lutherstadt Wittenberg, wo ich nach wie vor nicht hinwollte, aber er legte vor dem Erreichen dieses Zieles einen Halt am Berliner Hauptbahnhof ein und so landete ich nach einem langen Tag tatsächlich wieder dort, wo ich am Morgen losgefahren war ;-)

Das Fotoalbum von meinem Besuch im Zoo Rostock ist hier zu finden. Einige andere Tiere und Dahlien haben sind auch darin verirrt ;-)

Heute überlasse ich den Abschluss des Eintrages Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 30. September 2009
Knut und Gianna am 30. September 2009

Knut und Gianna am 30. September 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Es war ein spannender und alles in allem schöner Tag, wenn er auch sehr lang und anstrengend war. Aber eine Wiederholung wird es geben :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
A
Hallo purzelbaum,<br /> ein amüsanter und interessanter Bericht von Deiner Fahrt nach Rostock und zurück, dem Besuch im Zoo Rostock, von Fiete und Vilma und vielen anderen Eindrücken, den ich sehr gern gelesen habe, danke :-) Das Fotoalbum ist wunderschön und natürlich freue ich mich ebenfalls über das süße Album mit Knut und Gianna. Toll!!!<br /> andy
Antworten
P
Hallo andy,<br /> die Fahrt nach Rostock war wirklich spannend, da zu Beginn wirklich keiner wusste, wo die Reise hingeht ;-) Fiete ist süß, wie alle kleinen Eisbären, aber die Anziehungskraft von Knut besitzt er bei weitem nicht. Es hat mich einfach nicht berührt. Lieben Dank für das Fotokompliment und natürlich - Knut und Gianna toppen wieder einmal alles.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
F
Hallo purzelbaum,<br /> ich war ja auch ganz gespannt und freue mich sehr über diesen langen, aber nicht langweiligen Zoobericht - der ist richtig Klasse! Die Fotos tun ihr Übriges. Knut und Gianna als Add-On obendrauf, was will man mehr. Ich hoffe, Du hast Dich bei Fiete nicht zu sehr an Knut erinnert gefühlt.<br /> Liebe Grüße Flo
Antworten
P
Hallo Flo,<br /> es freut mich sehr, dass Dir der Zoobericht gefallen hat. Fiete hat mich überhaupt nicht an Knut erinnert, ich war selbst überrascht. Knut ist und bleibt eben etwas ganz Besonderes.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
D
Hallo purzelbaum,<br /> nach der gestrigen Vorankündigung waren wir natürlich neugierig, was uns heute erwartet. Zuallererst ein interessanter und durchaus witziger Bericht, wobei wir nicht hoffen, dass du jetzt ein Lutherstadt Wittenberg-Trauma davongetragen hast :-))) Eine schöne Zooschilderung und tolle Fotos aus dem Zoo Rostock und den Knut und die Gianna gibt es noch als Sahnehäubchen obendrauf. Toll gemacht, vielen lieben Dank!<br /> Viele Grüße D & E
Antworten
P
Hallo, Ihr beiden Lieben,<br /> nun ja, der gestrige Eintrag ist etwas länger geraten, als erwartet, der heutige allerdings auch. Es war aber auch ein interessanter Tagestripp nach Rostock. Nein, ein Trauma, was die Lutherstadt Wittenberg angeht, habe ich nicht davongetragen, freue mich dafür um so mehr, dass Euch der Bericht und die Fotos gefallen haben :-)))<br /> Liebe Grüße purzelbaum
T
Hallo liebe purzel,<br /> um es kurz zu machen, ein toller und witziger Bericht, noch tollere Fotos und als Sahnehäubchen Knut. Was will man mehr. Tausend Komplimente und noch eine schöne freie Zeit.<br /> Grüßle tony
Antworten
P
Hallo tony,<br /> ich danke Dir.<br /> Liebe Grüße purzelbaum