Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Ein Julidonnerstag im Regen

Dieser Sommer fährt einen ziemlichen Zickzack-Kurs. Nach zwei Sommertagen ist die nächste Regenzeit angebrochen. Seit dem frühen Morgen nieselte und regnete es fast ununterbrochen, erst am Nachmittag hörte der Regen auf und nun scheint die Sonne. Mal sehen, wie lange noch ;-) Nun ja, wenn man im Büro sitzt, stört der Regen erst einmal nicht so und als ich am Nachmittag das Arbeitsende einläutete, tröpfelte es nur noch unbestimmt vor sich hin, um bald darauf der Sonne Platz zu machen ;-)

Nancy

Nancy20110728 006

 

Im Zoo Berlin war es deswegen aber nur unwesentlich leerer als an den beiden vorangegangenen Sommersonnentagen. Es war also immer noch voll ;-) Die Eisbärinnen schliefen zu zwei Dritteln, einzig Tosca lief ruhelos hin und her. Katjuscha war auch heute wieder fast vollständig im Höhleneingang verschwunden, während Nancy auf dem hinteren Felshügel schlief. Weshalb sie sich dazu mit einem Stöckchen "bewaffnen" musste, bleibt ihr Geheimnis.

Braunbärin beim Eisbombenschmaus

Braunbär20110728 003

 

Dafür waren die Braunbärinnen munter und schwer damit beschäftigt, riesige Eisbomben zu zerlegen und den eingefrorenen Inhalt zu verspeisen. Überhaupt waren heute nachmittag fast alle am Futtern - die Elefanten waren gerade versorgt worden und klaubten mit ihren Rüsseln das Futter auf, die Alpakas hatten frische Laubäste erhalten und machten sich darüber her, das Panzernashorn mampfte sich gerade durch einen Heuhaufen und auch das Zwergflusspferd "saugte" den Boden nach Futter ab ;-)

Zwergflusspferd

Zwergflusspferd20110728 002

 

Ich habe mich bald durch die heute anwesenden Zoobesucher in Richtung Ausgang gekämpft und mich der S-Bahn anvertraut, die mich zuverlässig gen Heimat beförderte.

Knut am 28. Juli 2009

Knut20090728-006.jpg

 

  Knut am 28. Juli 2010Knut20100728 042

 

So ist auch dieser Donnerstag fast schon wieder Geschichte und das Wochenende ist in greifbare Nähe gerückt.

Heute startet in Berlin das 51. Deutsch-Amerikanische Volksfest, das erstmals nicht in Dahlem, sondern in der Nähe des Hauptbahnhofs stattfindet. Ob sich der neue Standort als Vorteil erweist, wird sich zeigen müssen.

Ich jedenfalls genieße jetzt meinen Donnerstagabend :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
<br /> Hallo Purzelbaum!<br /> <br /> Nancy sieht mit ihrer „Waffe“ niedlich aus, wie sie mit ihr schlummert. Das arme Tier hat ja nichts zum Kuscheln, vielleicht hat es deshalb das Stöckchen an ihr Herz gedrückt.<br /> <br /> Ein nicht alltägliches Foto, wie die schöne Braunbärin schleckt und genießt<br /> <br /> und sich das possierliche Zwergnilpferd repräsentiert.<br /> <br /> Vielen Dank für alle tollen Fotos.<br /> <br /> Hier hat es gestern Abend gewittert mit Starkregen. Es hat dann weiter in der Nacht heftig geregnet. Heute Nachmittag ist es bewölkt mit Sonnenschein, am Abend soll es wieder Regen geben.<br /> <br /> Wir wünschen Dir ein schönes Wochenende<br /> mit lieben Grüßen<br /> Heidi und Klaus<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Heidi,<br /> <br /> <br /> ich finde ja, dass alle Eisbären schlafend süß aussehen. Aber Nancy mit dem Stöckchen ist schon niedlich. Die Braunbärin war hochkonzentriert bei der Sache, die Eistorte zu "knacken".<br /> <br /> <br /> Berlin wurde heute mit Dauerregen beschenkt und das Wochenende lässt auch nichts Besseres hoffen. Naja, da muss man wohl durch.<br /> <br /> <br /> Liebe Grüße purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />
H
<br /> Hi Purzelbaum,<br /> da hast du heute ja fast alle Tiere beim Futtern erwischt, hast du nicht selbst Appetit bekommen, und dir ein Eis gegönnt? Hier war es am Nachmittag richtig warm. Früh sind wir allerdings beim<br /> Spazi von einem Platzregen überrascht worden!<br /> Die Braunbärin hat ja richtig zu kämpfen mit der Eisbombe. Ich staune immer, dass denen sowas gefällt und sie sich damit abmühen. Ich würd's einfach auftauen lassen - grins und liebe Grüße Heidi<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Heidi,<br /> <br /> <br /> das war heute wirklich interessant. Appetit habe ich deswegen keinen bekommen und nach Eis war mir heute auch nicht. So wirklich warm war es hier nämlich nicht.<br /> <br /> <br /> Die Bären mögen Eisbomben, natürlich auch, weil etwas zum Futtern drin ist, aber vor allem dient es als Beschäftigung. Es dauert natürlich eine Weile, bis sie das Futter aus dem Eis befreit haben<br /> und da wird die Eisbombe natürlich so lange "bekämpft", bis sie auch das letzte Stück Futter freigibt. Sonst gibt es ja kaum Beschäftigung im Zoo Berlin, da ist das eine willkommene Abwechslung.<br /> Sie haben Spaß dran.<br /> <br /> <br /> Liebe Grüße purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />