Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Donnerstag im Dauerregen

Wenn man früh bereits vom Regengeräusch geweckt wird, im Regen zur Arbeit muss, aus dem Bürofenster schaut und es durchgängig regnen, ja gießen, sieht, dann drückt das etwas auf die Stimmung. Richtig hell wollte es heute vormittag auch nicht werden. Gegen Mittag war es damit dann ganz plötzlich vorbei. Der Regen hörte wie von jetzt auf gleich auf und es klarte auf. Ich will jetzt nicht behaupten, dass danach Traumwetter aufzog. Aber so ein Hauch von Sonne ließ sich ab und an blicken. Und der Arbeitstag ging wieder richtig schnell rum. Prima Sache.



Eisbär Knut hat heute seinen Tag mit einem Bad im Wassergraben begonnen, wo er sich mit einem Ball beschäftigte. Danach scharwenzelten er und Gianna wieder umeinander herum. Der Sandhaufen war mal wieder Schauplatz des Geschehens. Der scheint eine magische Anziehungskraft auszuüben. Nebenbei wurden von Gianna auch wieder die bärigen Nachbarn in Augenschein genommen. Und zur Fütterung wurde beiden je eine Lachsforelle spendiert, die von Knut auf der Anlage, von Gianna im Innengehege verspeist wurde.



Vom öffentlichen Nahverkehr in Berlin gibt es zu berichten, dass es diesmal die BVG erwischt hat. Es mussten etwa 200 Busse aus dem Verkehr gezogen werden, weil die Vorderachsen ausgetauscht werden müssen. Ja gut, die sind während des S-Bahn-Chaos auch bis zum Anschlag im Einsatz gewesen. Die S-Bahn hingegen begann heute mit der Auszahlung der Dezember-Entschädigung. Darum muss ich mich glücklicherweise nicht kümmern.

So, jetzt kommt nur noch der kurze Freitag und dann habe ich Wochenende. Verging diesmal im Zeitraffer, diese Woche. Und zum Wochenende dann bitte den Turbo rausnehmen. Wäre nett. Danke :-)))

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post