Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Der letzte (Sams-)Tag im Februar

 Es ist unglaublich - morgen kommt bereits das dritte Kalendermonatsblatt zum Einsatz. Ein Sechstel des Jahres 2009 ist damit, zumindest monatsmäßig, schon wieder vorbei. Ein feiner Samstag war das heute. Das Wetter spielte mit, es war (oder ist) mild, trocken und zeitweise schien sogar die Sonne. Fast schon frühlingshaft. Das erste Mal in diesem Jahr, dass ich die Handschuhe zu Hause lassen konnte.



Knut vermisst den Schnee scheinbar nicht. Er tobte in seinem Wassergraben herum, bespielte nacheinander verschiedene Spielzeuge, um danach mit seinen Besuchern Ball zu spielen. Hier wartet er an der Glasscheibe, dass ihm der dahinterliegende Ball zurückgeworfen wird. Aber keine Bange, er wurde. Anschließend wurde an Land weitergespielt, u.a. mit seinem Kuschelkissen, das heute doch einiges aushalten musste.



Hier gibt Knut gerade das Sonnenbärchen. Er hatte heute mächtig Spaß. Weniger Spaß machen allerdings einige Besucher. Heute war eine Dame offenbar der Ansicht, sie sei für die Fütterung des Eisbären zuständig. Glücklicherweise stand jemand vom Zoopersonal unter den Besuchern, der diese Frau umgehend zum Zooausgang geleitete, was allerdings nicht ohne Widerstand abging. Es gab einige Aufregung unter den Besuchern. Der einzige, der bei dem ganzen Spektakel gelassen blieb, war Knut.

Ich habe mich noch ein wenig shopping-technisch betätigt und habe der Sonnenbank meines Vertrauens mal wieder einen Besuch abgestattet. Jetzt bin ich in meinen heimischen vier Wänden. Hinter mir läuft der Fernseher und ich frage mich gerade, warum eigentlich. Als Geräuschkulisse vielleicht? Am Programm kann es jedenfalls nicht liegen. Ich glaube, ich mache das Ding erst einmal aus...

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post