Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Kein Sommersonntag in Berlin

Der Sommer scheint sich nun wohl verabschieden zu wollen - dieser Sonntag kam mit 22 Grad daher, die Sonne hatte schon am Vormittag kaum eine Chance, sich blicken zu lassen; jetzt am Nachmittag regnet es regelmäßig vor sich hin. Da kann man nur hoffen, dass die Teilnehmer am heutigen Halbmarathon bis zur Mittagszeit ihr Ziel erreicht hatten ;-)

Ich habe mich daher natürlich recht früh aus dem Haus begeben und bin in den Zoo gefahren. Vermutlich hatten diverse Straßensperrungen, die die Laufveranstaltung mit sich brachte, zur Folge, dass es heute im Zoo recht leer war und blieb.

Nasenbär

Nasenbär

Nachdem ich erfolgreich die Ticketkontrolle gemeistert hatte, ging es für mich wie immer zuerst ins Bärenrevier. Der amtierende Nasenbär musste begrüßt werden, danach führte mich mein Weg zur Eisbärenanlage. Katjuschas Lieblingshöhle war heute leer, stattdessen lag die Eisbärendame in ihrer Mulchecke und schlief ;-)

Pit und Paule

Pit und Paule

Ich beschloss, später noch einmal dort vorbeizuschauen und habe mich daher erst einmal auf den Weg zum Panda Garden aufgemacht. Pit und Paule enterten gerade ihren Schwimmingpool, um dort ein Bad zu nehmen, die Eltern der beiden Rabauken sah ich zunächst nicht ;-)

Fatou

Fatou

Und nun ging es weiter zu den Außenanlagen der Menschenaffen. Die Schimpansen waren zugegen, die Orang Utans glänzten hingegen durch Abwesenheit. Gorilla-Dame Fatou schlief friedlich auf ihrer Anlage - die benachbarte Gorilla-Gruppe ließ sich, wenn überhaupt, auf dem Balkon sehen.

Clyde

Clyde

Vorbei an den Stachelschweinen ging es nun zu den Flamingos und von dort aus weiter zu den Elefanten, bevor ich die Giraffen und den Hornraben Clyde begrüßte. Nun wollte ich aber doch noch einmal in den Panda Garden ;-)

Jiao Qing

Jiao Qing

Und ich hatte Glück - Jiao Qing tauchte auf der Anlage auf, schnappte sich ein großes Büschel Bambus und verzehrte dieses publikumswirksam direkt vor der Balustrade ;-) Es folgte eine Runde durch die Adlerschlucht, bevor ich noch einmal bei Katjuscha vorbeisah.

Schneeeule

Schneeeule

Angekommen vor der Eisbärenanlage sah ich, dass die Eisbärin mittlerweile ihr Sonntagmorgenschläfchen beendet und sich erhoben hatte. Nachdem Katjuscha mehrmals herzhaft gegähnt hatte, beäugte sie kurz ihre Besucher, um danach über die Anlage in Richtung Höhleneingang davonzutapsen. Ein Bad hätte ihr aber sicher auch gutgetan ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Für mich ging es nun aber in Richtung Ausgang - es ging auf die Mittagszeit zu und die angekündigten Regenschauer drohten. Und so habe ich schnell den Weg heimwärts angetreten. Dort angekommen, dauerte es auch nicht lange und es begann, mehr oder weniger dauerhaft zu regnen. Ich war jedenfalls froh, rechtzeitig den Rückzug aus dem Zoo angetreten zu haben ;-)

Und natürlich bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 22. August 2009

Knut am 22. August 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut darf gern hier durchgeblättert werden.

Das war es also, das vorletzte Augustwochenende des Jahres 2021, so richtig sommerlich will es in den kommenden Tagen nicht werden, aber für mich startet morgen ohnehin eine neue Arbeitswoche ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post