Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Regensonntag

So richtig hell werden wollte es heute anfangs nicht, was allerdings nicht verwunderlich war - vom frühen Morgen bis in den frühen Nachmittag hinein schickte eine dicke graue Wolkendecke beständig Regen herunter, dazu wehte ein kalter Wind.

Was mich dennoch nicht davon abhielt, mich am Vormittag auf den Weg in den Zoo zu machen, diesmal mittels U-Bahn, da auf der Stadtbahnstrecke fröhlich ersatzverkehrt wurde.

Katjuscha

Katjuscha

Im Zoo ging es heute eher übersichtlich zu, was sicherlich dem Wetter geschuldet war - wer verbringt schon den Sonntag bei diesem Wetter im Zoo ;-) Ich habe mich, mit meinem Regenschirm bewaffnet, wie üblich zuerst auf den Weg ins Bärenrevier aufgemacht. Bis auf Eisbärin Katjuscha war dort kein Bewohner zu entdecken. Katjuscha indes lag in ihrer Mulchecke, warf ab und an einen Blick auf ihre wenigen Besucher und trotzte tapfer dem Regen ;-)

Pit

Pit

Familie Panda sah das derweil etwas anders - man befand sich in den verglasten Wohnzimmern. Jiao Qing schlief, während seine Söhne nebenan eifrig Bambus verspeisten. Meng Meng befand sich offenbar unter einem riesigen Bambusberg ;-)

Löwe

Löwe

Erstaunlicherweise ließen sich die drei Löwengeschwister bei dieser Witterung draußen blicken. Viel Action war indes nicht zu beobachten, so erfreulich fanden sie den Regen dann wohl doch nicht ;-)

Blumenrabatte

Blumenrabatte

Auf den Außenanlagen der Affen ging es mehr als übersichtlich zu, selbst die Mantelpaviane versteckten sich lieber. Die Erdmännchen zogen es ebenso vor, sich heute besser nicht blicken zu lassen.

Mantelpavian

Mantelpavian

Flamingos

Flamingos

Die Flamingos erwiesen sich dagegen umso wetterfester, ihnen schien der Regen nichts auszumachen, was auch für ihre Nachbarn, die Elefanten, galt :-)

Anchali und Pang Pha

Anchali und Pang Pha

Nachdem ich noch einmal bei Katjuscha vorbeigesehen habe, die unverändert und unverdrossen im Regen in der Mulchecke lag und ab und an in die Runde blinzelte, bin ich allmählich zum Ausgang geschwommen. Natürlich blieb es heute vor der Ticketkontrolle leer.

Die Rückfahrt heimwärts habe ich mittels Regionalbahn bewältigt und war froh, wieder in meinem warmen und trockenen vier Wänden angekommen zu sein. Es war doch ein ziemlich gewöhnungsbedürftiger Sonntagsausflug ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich einmal mehr Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 18. April 2010

Knut und Gianna am 18. April 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei den beiden Eisbärchen an einem sonnigen Aprilsonntag ist hier zu finden.

Das war er also, der zweite Teil dieses Wochenendes - immerhin gehen ab morgen die Temperaturen in die Höhe und die Niederschlagswahrscheinlichkeit nimmt ebenfalls ab - ein Lichtblick, auch wenn morgen der Alltag wieder Einzug hält ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
D
Hallo purzelbaum.<br /> meine Bewunderung hast du ja, das du bei diesem Wetter im Zoo warst. Aber es hat sich ja gelohnt! Vielen Dank für die Fotos und den Bericht. Und für Knut natürlich!!!<br /> Ich wünsche dir einen guten Wochenstart.<br /> Viele Grüße Dieter
Antworten
P
Hallo Dieter,<br /> <br /> nun ja, so richtig angenehm war es nicht, zumal der Regen zwischendurch richtig heftig herunterprasselte. Es freut mich, dass Dir die Fotos und der Bericht von meinem gestrigen Regenspaziergang durch den Zoo gefällt. Und Knut natürlich :-)))<br /> Ich wünsche Dir ebenso eine gute neue Woche.<br /> Liebe Grüße purzelbaum