Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Ein fast frühlingshafter 21. Dezember

So kann es gehen, in drei Tagen ist Heiligabend und hier in Berlin ist vom Winter unverändert nichts zu spüren, ganz im Gegenteil, es herrschten milde 12 Grad, die Sonne schien und es war einfach angenehm, sich außerhäusig aufzuhalten, was heute nicht wenige taten ;-)

Mich zog es bei dieser feinen Witterung wieder einmal in den Tierpark, den ich gegen halb elf Uhr enterte.

Hertha und Tonja

Hertha und Tonja

Bis zum Eisbärentalk sollte also noch etwas Zeit vergehen und das wussten wohl auch Tonja und Hertha. Die beiden Mädels hatten es sich auf dem Sonnendeck bequem gemacht und ruhten noch ein wenig. Und so langsam füllte sich nun auch das Rund um die Eisbärenanlage. Kurz bevor die kommentierende Tierpflegerin mit dem Futtereimer erschien, waren Tonja und Hertha bereits auf dem Weg zum Ufer - die innere Uhr geht offenbar richtig :-)

Tonja

Tonja

Kurz darauf flogen die ersten Äpfel ins Wasser und der Eisbärentalk begann. Sowohl Tonja und auch Hertha versuchten anfangs, nur das Obst zu futtern, was vom Ufer aus zu erreichen war. Viel war es nicht und so war Tonja dann doch recht schnell im Wasser, wurde dort fündig und ließ es sich schmecken :-)

Hertha

Hertha

Ihre Tochter fremdelte heute offenbar ein wenig mit dem nassen Element, außer einem Tatzenbad war diesbezüglich nichts drin. Aber auch Hertha wurde fündig, sie fand einen Apfel und die später gereichten Möhren flogen dann doch eher in Ufernähe ;-)

Hertha und Tonja

Hertha und Tonja

Kurz darauf war auch Tonja wieder auf dem Trockenen, was allerdings nicht lange anhalten sollte - einige Möhren wollten noch ertaucht werden und Tonja ließ sich nicht lange bitten. Hertha indes hoppelte am Ufer herum und futterte das, was sich von dort aus erreichen ließ ;-)

Tonja

Tonja

Als Tonja der Meinung war, alle Äpfel und Möhren gefunden zu haben, bog sie schnurstracks um die Felsenecke ab und schnappte sich die große graue Kapsel. Und nun gab es kein Halten mehr - Tonja war in Spiellaune :-)

Das Spielutensil wurde nach allen Regeln der Kunst in die Luft geschleudert, auf dem Rücken im Wasser liegend mit allen vier Tatzen gedreht und geworfen - kurzum, Tonja hatte ihren Spaß :-)

Hertha

Hertha

Töchterchen Hertha, die mittlerweile 130 Kilogramm auf die Waage bringt, wie berichtet wurde, blieb heute lieber an Land, fand dort ein Holzstück und vergnügte sich damit, allerdings behielt sie dabei immer ihre Mama im Blick, die vor ihr im Wasser spielte.

Ich habe mich nach diesem feinen Erlebnis auf den Rückweg gemacht - es geht auf Weihnachten zu und so war noch einiges zu erledigen.

Das Fotoalbum von diesem Tierparkbesuch folgt noch, heute kommt indes erst einmal das Album von meinem Mittwochsbesuch, das hier angesehen werden kann.

Und natürlich bleibt auch heute der Abschluss des Eintrages Knut überlassen, wem auch sonst :-)

Knut am 21. Dezember 2008

Knut am 21. Dezember 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei einem ganz entspannten Eisbärchen Knut darf hier betrachtet werden.

Es war ein feiner Samstag, der vorletzte im Jahr 2019, und ich werde mich nun neben diversen Weihnachtsvorbereitungen noch der heutigen Fotoausbeute widmen ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post