Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Dauergrauer Marathonsonntag

Der heutige Sonntag machte seinem Namen tatsächlich keine Ehre - es war vom frühen Morgen an bedeckt und regnerisch. Was mich nicht davon abhielt, mich früh auf den Weg in den Zoo zu machen, zu einem Zeitpunkt, als etwas 47.000 Läufer eine Marathondistanz durch die Stadt in Angriff nahmen ;-)

Im recht leeren Zoo habe ich natürlich zuerst das Bärenrevier angepeilt.

Victor und Drumbo

Victor und Drumbo

Da sowohl Plato als auch Katjuscha in ihren Höhlen lagen und schliefen, habe ich nun im Panda Garden vorbeigesehen, um festzustellen, dass auch Jiao Qing schlief ;-) Nach einer kurzen Runde durch das Tropenhaus ging es weiter zu den Außenanlagen der Menschenaffen, die allerdings vor dem Regen Schutz unter den überdachten Felswänden gesucht hatten.

Clyde

Clyde

Vorbei an den Flamingos und den Elefanten ging es nun zur Anlage der Sitatungas, die im nassen Gras lagen und dort dem Regen trotzten. Ihr WG-Kumpel, der Hornrabe Clyde, war wieder einmal unermüdlich damit beschäftigt, Laub zu sammeln ;-) Ich habe nach einem Schwenk durch die Adlerschlucht noch einmal im Bärenrevier vorbeigesehen und festgestellt, dass man dort immer noch schlief ;-)

Okapi

Okapi

Und so habe ich eine Runde um das Robbenrevier gedreht, um weiter an den Zebras vorbei zu den Okapis zu gelangen. Hier erwies man sich als wetterfest und ließ sich gemütlich das Grünzeug schmecken ;-)

Nach einem weiteren, auch diesmal ergebnislosen, Schwenk zum Panda Garden, habe ich den Alpakas einen Besuch abgestattet

Alpakas

Alpakas

Hier wurde entweder gefuttert oder geruht, ebenso bei den Nachbarn gegenüber, den Flusspferden und den Nyalas ;-) Und schon war ich bereits wieder im Bärenrevier, diesmal hatte ich mehr Glück. Als ich vor der Eisbärenanlage stand, sah ich Katjuscha gerade putzmunter aus dem Höhleneingang lugen :-)

Katjuscha

Katjuscha

Die Eisbärin hatte ihr Sonntagsmorgenschläfchen nun beendet und äugte hinaus in den Regen. Kurz darauf zog sie sich auch bereits wieder in den Höhleneingang zurück, dies scheint offenbar nicht ihr Wetter zu sein ;-) Und meines war es das mittlerweile auch nicht (mehr), so dass ich den Weg zum Ausgang einschlug.

Panzernashorn

Panzernashorn

Bevor ich mich aus dem Zooshop nach draußen begeben habe, sah ich erst noch bei Panzernashorn Betty vorbei, die auf der Anlage lag und schlief. Betty und ihr Sohn Karl sind erst vor zwei Tagen aus dem Tierpark in den Zoo umgezogen und leben sich hier nun ein. Gesehen habe ich heute allerdings nur Betty.

Kaum war ich daheim angekommen, ging draußen die Welt unter, es wurde stockdunkel und begann kräftig zu regnen. Jedenfalls war ich froh, rechtzeitig im Trockenen angekommen zu sein, bevor das Unwetter losbrach ;-)

Die Schlussrede des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 29. September 2010
Knut am 29. September 2010

Knut am 29. September 2010

Das soll es für den heutigen Sonntag auch gewesen sein. Nur für die Statistik - der Marathon-Weltrekord wurde heute um zwei Sekunden verfehlt; könnte natürlich auch am Wetter gelegen haben ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
R
Liebe Purzelbaum<br /> Es ist gut Betty und Karl sind sicher angekommen im Zoo<br /> Katjuscha ist immer bereit, und dein Bild zeigt Kati in Stellung wie ich sie kenne.<br /> Clyde sammelt trotzt allein sein. Aber mindestens hat er Freunde unter den Besuchen.<br /> Alpakas und Okapis sind sanfte Tiere, immer schoen sie zu sehen.<br /> Und naturlich Knut<br /> Danke fuer den Blog
Antworten
P
Hallo Ralph,<br /> natürlich ist es gut, dass die beiden die kurze Reise gut überstanden haben und sich nun einleben. Katjuscha in ihrem Lieblingshöhleneingang ist ein bekanntes Bild, aber bei dem Regen gestern hätte ich mich an ihrer Stelle auch nicht in die Mulchecke gelegt ;-) Clyde hat auch vor Theresa sehr gern Laub gesammelt, das scheint sein Hobby zu sein. Ich freue mich, dass Dir die Fotos von den Alpakas und dem schönen Okapi gefallen. Und Knut natürlich :-)<br /> Liebe Grüße purzelbaum
D
Hallo purzelbaum,<br /> bei dem Pensum warst du ja nicht weit vom Marathon entfernt, wenn ich mir die Wegbeschreibung so vor Augen führe! Fein, das du trotz des Regenwetters im Zoo warst und sogar Katjuscha wach angetroffen hast, auch wenn dies erst diversen Versuchen geklappt hat! Immerhin, die alte Dame sieht gut aus und schaut wach in die Gegend, viel mehr kann man in diesem Alter wohl nicht verlangen! Ich hoffe, das sich Betty und Karl gut im Zoo einleben.<br /> Vielen lieben Dank für die feinen Fotos von Knut!<br /> Komme gut in die neue Woche.<br /> Viele Grüße von Dieter
Antworten
P
Hallo Dieter,<br /> naja, mein Schrittzähler war jedenfalls gut beschäftigt ;-) Aber bei dem Wetter war es sicher keine schlechte Idee, ein wenig in Bewegung zu bleiben. Über Katjuscha habe ich mich natürlich sehr gefreut, hatte ich sie doch bei meinen letzten Besuchen immer nur in der Höhle versteckt angetroffen. Ich hoffe auch, dass Betty und Karl sich bald wohl fühlen im Zoo.<br /> Ich wünsche Dir ebenso eine schöne neue Woche.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
M
Hallo purzelbaum,<br /> lieben Dank für die Berichte aus dem Tierpark und dem Zoo vom Wochenende, auch wenn das Wetter wohl eher grenzwertig war! Ich habe es vom trockenen Sofa aus genossen und danke dir wie immer für die kontinuierlichen Berichte! Und für Knut natürlich!<br /> Ich wünsche dir eine gute neue Woche.<br /> Viele liebe Grüße von micha
Antworten
P
Hallo Micha,<br /> das war wohl das Klügste, dies vom Sofa aus zu genießen, als bei diesem Wetter draußen herumzustromern, aber irgendjemand muss es ja tun *fg* Aber sooo schlimm war es ja dann doch nicht :-)<br /> Ich wünsche Dir ebenfalls eine gute neue Woche.<br /> Liebe Grüße purzelbaum