Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Weiterhin sonnig und eiskalt

Die sibirische Kälte hat Berlin unverändert in ihrem Klammergriff, aber ab morgen soll sich die Situation wohl etwas entspannen. Immerhin schien heute ganztägig die Sonne :-)

Ich habe mir heute wieder einmal einen Rundgang durch den Zoo gegönnt, der kältebedingt eher spärlich besucht war.

Katjuscha

Katjuscha

Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass Katjuschas Lieblingshöhle leer war. Die Eisbärin lag tief und ruhig schlafend auf ihrem Mulchbett und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Natürlich habe ich mich gefreut, weniger darüber, dass Katjuscha schlief, sondern vielmehr darüber, dass ich nun doch selbst sehen konnte, dass sie ihre Mulchecke tatsächlich nutzt :-) Ich hatte in den vergangenen Wochen eher den Eindruck, dass Katjuscha ihr Mulchbett, wenn überhaupt, nur heimlich besucht ;-)

Meng Meng

Meng Meng

Ich habe daraufhin im Panda Garden vorbeigeschaut. Das verglaste Wohnzimmer von Jiao Qing war von oben bis unten dicht beschlagen, so dass nicht zu sehen war, ob sich der Bär überhaupt dort drinnen aufhielt; auf seiner Außenanlage war er jedenfalls nicht. Meng Meng hingegen erkundete ihrerseits gerade das Mobiliar ihres Wohnzimmers :-)

Ivo

Ivo

Um mich aufzuwärmen, habe ich erst einmal eine Runde durch das gegenüberliegende Tropenhaus gedreht. Hier war es interessanterweise auch recht leer, so dass ich die Bewohner tatsächlich alle aus nächster Nähe betrachten durfte ;-) Gorilla-Dame Fatou lag in ihrem Holzwollebett vor der Besucherscheibe und schaute mich aufmerksam an :-) Nebenan genehmigte sich Gorilla Ivo einen Snack aus Grünzeug.

Ophelia

Ophelia

Nun zog es mich aber wieder ins Bärenrevier zurück, natürlich nicht, ohne vorher den Alpakas am Landwehrkanal einen Besuch abgestattet zu haben. Die ganze Bande war auf der Anlage zu sehen und futterten sich über dieselbe. Die Kälte schien ihnen so rein gar nichts auszumachen.

Nachdem ich noch einmal bei Katjuscha vorbeigesehen hatte, die immer noch friedlich in ihrem Mulchbett schlief, bin ich zum Ausgang gewandert.

Plato

Plato

Die Polarwölfe begannen gerade ihr Heulkonzert, was Kragenbär Plato absolut nicht zu stören schien - er schlief in seinem Höhlenhochbett und ließ sich die Sonne auf den Pelz scheinen :-) Auf dem Weg zum Ausgang stellte ich fest, dass die Elefanten es heute temperaturbedingt vorzogen, nicht auf der Außenanlage zu erscheinen, aber gut, das ist nun wirklich nicht ihr Wetter.

Die Rückfahrt mit der S-Bahn gestaltete sich etwas zäh, da ein erneuter Polizeieinsatz auf der Stadtbahnstrecke, den Bahnverkehr erst verzögerte, dann unterbrach, wieder verzögerte und erneut unterbrach. Das Ende vom Lied war, dass ich am Hauptbahnhof in die Regionalbahn umstieg, um irgendwann doch noch dort anzukommen, wo ich hinwollte. Diese Fahrt vom Zoo heimwärts hat dadurch rekordverdächtig viel Zeit gekostet ;-)

Die Schlussrede des Eintrages bleibt heute Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 2. März 2010
Knut und Gianna am 2. März 2010

Knut und Gianna am 2. März 2010

Ab morgen darf man nun also mit milderen Temperaturen rechnen und ich freue mich auf das erste Märzwochenende :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
Liebe Purzelbaum,<br /> irgendwie ist mir Katjuscha so vertraut, da freue ich mich über jedes Foto.<br /> Ich weiß nicht, ob ich bei dieser Eiseskälte in den Zoo gegangen wäre, finde es aber gut, dass du es tust.<br /> Danke für die Fotos.<br /> Liebe Grüße Heidi
Antworten
P
Liebe Heidi,<br /> gern geschehen und lieben Dank für die Fotokomplimente. Katjuscha ist mittlerweile der älteste Zooeisbär Deutschlands und natürlich freut man sich, wenn man sie fit und munter sieht! Bei der Gorilla-Dame Fatou geht es mir genauso. Es müssen nicht immer Jungtiere sein, auch die älteren Semester haben ihren Reiz :-)<br /> Lieben Dank für die Fotokomplimente.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
A
Hallo purzelbaum,<br /> da hast du meinen allergrößten Respekt, das du dich bei diesen arktischen Temperaturen zu einem Zoobesuch aufgemacht hast! Schön, das Katjuscha nun endlich ihr Mulchbett lieb hat und dort die Sonne genießt! Lieben Dank auch für die anderen Fotos der liebenswerten Zoobewohner und den Bericht dazu. Was die S-Bahn angeht, da fehlen einem allmählich echt die Worte!<br /> Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.<br /> Viele Grüße Angie
Antworten
P
Hallo Angie,<br /> naja, ab und an muss man ja mal ins Freie und da kam der Zoobesuch gerade richtig :-) Über Katjuscha habe ich mich gestern auch sehr gefreut :-) Lieben Dank für die Fotokomplimente. Bei der S-Bahn gab es heute wieder Chaos, allerdings angekündigt diesmal ;-)<br /> Dir ebenso ein schönes Wochenende.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
Z
Hallo purzelbaum,<br /> danke, dass du dich bei diesem sibirischen Wetter in den Zoo gewagt hast und so feine Fotos und einen Bericht mitgebracht hast! Toll zu sehen, dass Katjuscha ihre Mulchecke nun doch endlich lieb hat, das freut mich sehr! Zur S-Bahn mag ich gar nichts schreiben, die leistet sich einen Aussetzer nach dem anderen derzeit, absolut unerfreulich!<br /> Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und sende viele liebe Grüße
Antworten
P
Hallo,<br /> das hat mich gestern auch gefreut, Katjuscha endlich einmal in ihrer Mulchecke gesehen zu haben, auch wenn sie dort "nur" geschlafen hat :-) Das S-Bahn-Chaos ging heute übrigens munter weiter ;-)<br /> Ich wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.<br /> Liebe Grüße purzelbaum