Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Der letzte Tag der Winterzeit

Der letzte Tag der Winterzeit

Heute startete nun der erste Tag des kürzesten Wochenendes des Jahres, da uns ja morgen früh wieder eine Stunde gemopst wird. Dieser Samstag war ein durch und durch sonniger Tag, etwas kühl und windig zwar, aber trocken und sonnig - mehr kann man eigentlich nicht erwarten von einem Tag am Märzende.

Ich hatte mir für heute einen Besuch im Tierpark vorgenommen und habe dieses Vorhaben auch prompt umgesetzt. Vor den Tierparkkassen standen Schlangen und der Tierpark selbst war um diese Zeit schon richtig gut besucht :-)

Tonja

Tonja

Vor der Eisbärenanlage hatte sich das weite Rund bereits mit zahlreichen Besuchern gefüllt, die auf den Eisbärentalk warteten. Nebenan waren die Brillenbären gerade dabei, Nachwuchs zu produzieren ;-)

Eisbärin Tonja indes bespielte gerade eine große weiße Kugel, die im Wasser dümpelte. Bei meinem letzten Besuch habe ich diese dort noch nicht gesichtet. Die große graue Kugel sowie ein orangefarbenes Crazy Egg befanden sich außerdem noch im Wasser.

Der letzte Tag der Winterzeit
Der letzte Tag der Winterzeit

Die kommentierte Fütterung begann kurz darauf, man erfuhr, dass Tonja sich mittlerweile an die Abwesenheit von Fritz gewöhnt hat bzw. ihn nicht mehr so arg vermisst, stattdessen lieber spielt und einen unverändert guten Appetit hat. Das bewies Tonja auch auf der Stelle, indem sie sich die Äpfel, Möhren und die Honigmelone schmecken ließ, die sie heute serviert bekam.

Zu Wolodja wurde gesagt, dass er wieder in den Tierpark zurückkehren wird, ein Zeitpunkt wurde allerdings nicht genannt.

Vari

Vari

Ich habe daraufhin noch eine Runde durch den weitläufigen Tierpark folgen lassen und mich gefreut, nach den langen Wintermonaten die Varis wieder draußen gesehen zu haben.

Die asiatischen Elefanten rüsselten sich wieder an ihren in luftiger Höhe angebrachten Futterbehältern ab, die Afrikaner standen wie üblich fast bewegungslos auf ihrer Anlage herum.

Bei den Katzenbären war auch nicht sonderlich viel los - Tabea schlief eingerollt auf einem Ast, während ihr Partner Romeo wenigstens ab und an auf Wanderschaft auf den Ästen war.

Katzenbär Romeo

Katzenbär Romeo

Als ich zum Abschluss noch einmal bei Tonja vorbeisah, spazierte sie über die Anlage, schnappte sich kurz darauf ein Aststück und präsentierte es stolz.

Die benachbarten Brillenbären hatten ihre Paarungsbemühungen mittlerweile beendet und schliefen ;-)

Der letzte Tag der Winterzeit

Mittlerweile füllte sich der Tierpark immer mehr, vorrangig mit jungen Familien. Ich habe den Eindruck, dass der Altersdurchschnitt der Tierparkbesucher etwa 20 bis 30 Jahre unter dem der Zoobesucher liegt.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich wie immer Knut.

 

Knut am 25. März 2009

Knut am 25. März 2009

Das Fotoalbum von einem sehr spielfreudigen Knut an einem ebenfalls sehr sonnigen 25. März ist hier zu finden.

Es war ein recht schöner Tag im Tierpark, aber um die Worte des kommentierenden Pflegers während des Eisbärentalks aufzugreifen, hätte man sich die Situation auf der Eisbärenanlage um diese Zeit sehr viel schöner vorgestellt, aber es hatte nicht sollen sein. Dem ist nichts hinzuzufügen.

Und jetzt stelle ich meine Uhren um ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
Z
Hallo purzelbaum,<br /> da dürftest du durchaus recht haben mit der Aussage, das der Tierpark mehr Potential hat als der Zoo, er hat ja auch mehr Platz, allerdings ist da immer noch ein gewisser Standortnachteil.<br /> Aber genug davon, ich freue mich über die aktuellen Infos aus dem Zoo, auch darüber, dass Tonja offenbar ihr noch sehr junges Leben genießt und spielt und es sich schmecken lässt und allmählich über den Verlust von Fritz, den sie so liebevoll aufgezogen hat, hinwegkommt. Und hoffentlich ist auch bald wieder Wolodja im Tierpark bei ihr. <br /> Schön das du heute die Varis draußen gesehen hast.<br /> Das Fotoalbum von einem süßen Knut ist wie immer ein toller Hingucker.<br /> Viele liebe Grüße sendet der Zoobesucher
Antworten
P
Hallo,<br /> der Standortnachteil ist unbestritten vorhanden, allerdings platzt der Zoo aus allen Nähten und da hat der Tierpark ganz andere Voraussetzungen.<br /> Über Tonja habe ich mich sehr gefreut, sie so munter und verspielt zu sehen. Ich hoffe auch, dass Wolodja ihr bald wieder Gesellschaft leisten darf.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
T
Hallo purzelchen,<br /> das freut mich total, das es hier wieder einmal einen feinen Bericht samt Fotos aus dem Tierpark gibt! Schön zu lesen und zu sehen, das es Tonja so gut geht, das sie Spielzeug hat und einen guten Appetit zeigt! Lieben Dank für den Bericht und ich kann die Bemerkung des Tierpflegers sehr gut verstehen, dass er sich etwas anderes an dieser Stelle gewünscht hat, aber daran hat keiner der Beteiligten eine Schuld.<br /> Das Fotoalbum vom Lieblingseisbärchen ist wie immer zuckersüß.<br /> Grüßle tony
Antworten
P
Hallo tony,<br /> mich freut es wiederum, dass der Bericht und die Fotos aus dem Tierpark gefallen. Und ja, die Situation auf der Eisbärenanlage ist nun einmal so, wie sie ist, auch wenn sich wohl alle etwas Schöneres gewünscht haben.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
F
Hallo purzelbaum,<br /> ganz lieben Dank für den Bericht aus dem Tierpark, den Fotos und natürlich ist es immer noch schwer für die Tierpfleger, über den Verlust des Eisbärchens hinwegzukommen und darüber sprechen zu müssen. Tonja scheint es wieder sehr gut zu gehen, sie hat neues Spielzeug bekommen und ihr Appetit ist auch da. Gott sei Dank!<br /> Lieben Dank, dass du da warst und für das feine Knut-Album ebenso, ich schaue mir die Fotos immer wieder gern an.<br /> Viele Grüße sendet Flo
Antworten
P
Hallo Flo,<br /> ich freue mich, dass Du Dich über den Tierparkbericht und die Fotos freust. Und natürlich findet Knut hier unverändert statt, in der Erinnerung.<br /> Liebe Grüße purzelbaum