Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Ein nachdenklicher Herbstanfang

Nun, seit heute ist er auch astronomisch Realität, der Herbst, genauer gesagt, seit heute morgen um 4.29 Uhr. Der Herbstanfang startet mit der Tag- und Nachtgleiche, auch Äquinoktium genannt. Bei diesem Schauspiel steht die Sonne senkrecht über dem Äquator, womit auf den beiden Polen der Erde damit die Polarnacht und der Polartag beginnen. Soviel zur Theorie.

In der Praxis war dieser Dienstag, der gleichzeitig das Ende des Sommers markiert, ein richtig kalter Tag, die Heizung läuft bereits ;-)

Ein nachdenklicher Herbstanfang

Mit dem Herbstbeginn - da fallen so viele Ereignisse der vergangenen Jahre zusammen. Da war der 22. September 2008, in diesem Jahr begann der Herbst bereits einen Tag eher, der wohl für viele einen riesengroßen Schock bedeutete, als Knuts Ziehpapi Thomas Dörflein unerwartet verstarb. Ich kann mich noch sehr gut an diesen Montag vor sechs Jahren erinnnern und daran, dass Herr Dörflein seinem Ziehsöhnchen Knut noch zwei Tage vorher die Kugelkette als Überraschung in den Wassergraben geworfen hatte. Eine einzigartige und unvergleichliche Liebe zwischen Menschenpapi und Eisbärenkind fand an diesem Tag ihr jähes Ende.

Ein nachdenklicher Herbstanfang

Und noch eine Erinnerung möchte ich heute ins Gedächtnis rufen. Heute vor fünf Jahren hatte Gianna ihren ersten öffentlichen "Auftritt" im Berliner Zoo, genauer gesagt, sie "eroberte" Knuts Anlage.

Ein nachdenklicher Herbstanfang

Gianna wurde für den Zeitraum des Umbaus der Eisbärenanlage im Tierpark Hellabrunn im Zoo Berlin untergebracht, um Knut Gesellschaft zu leisten, was nach einigen Anlaufschwierigkeiten auch gelang. Knut und Gianna waren bald ein Herz und eine Seele. Leider musste Gianna den Knut nach zehn Monaten wieder verlassen.

Ein nachdenklicher Herbstanfang

Nun, das ist alles, ja, es ist leider Geschichte, aber ich musste in den vergangenen zwei Tagen immer wieder daran denken. Geschichte ist Geschichte, aber ich bin froh und glücklich, dass alles miterlebt zu haben. Auch wenn Thomas Dörflein und sein Eisbärensöhnchen Knut nicht mehr hier, aber sicher wieder beisammen sind. So kitschig das jetzt klingt...

Schön, das es Euch gab, das unschlagbare und liebenswerte und einmalige Dreamteam Knut und Thomas - ich vermisse Euch, alle beide...

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
Hallo Purzelbaum,<br /> ich konnte gestern nicht schreiben, weil ich nach deinem Post immer wieder heulen musste :-)<br /> Ich danke dir trotzdem, dass du ihn geschrieben hast!!<br /> Ich hatte es geahnt, weil du in einem Kommentar schon Thomas Dörflein erwähntest.<br /> Es war schön, dass es die BEIDEN gab...<br /> Herzlichst Heidi
Antworten
P
Hallo Heidi,<br /> lieb von Dir, dass Du heute trotzdem schreibst... Ja, schön, dass es die beiden gab und fehlen werden sie wohl immer...<br /> Liebe Grüße purzelbaum
T
Hallo purzelbaum,<br /> vielen lieben Dank für diesen Eintrag, der sicher etwas melancholisch und traurig ist, aber auch ich musste gestern ständig daran denken, dass TD nun schon seit sechs Jahren nicht mehr ist und dass es wie in diesem Jahr ein Montag war. Dass Gianna heute vor fünf Jahren ihr Debüt im Zoo gab, wusste ich nicht, wo war Knut?<br /> Vielen Dank für den schönen Eintrag, auch wenn er sehr herbstlich ist.<br /> Viele Grüße sendet Tanja
Antworten
P
Hallo Tanja,<br /> Knut war an diesem Tag hinter den Kulissen - in den folgenden Tagen wechselten sich Knut und Gianna auf der Anlage ab, bis sie dann seit Ende September gemeinsam auf der Anlage waren.<br /> Liebe Grüße purzelbaum