Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Unaufgeregter Donnerstag

Eigentlich war heute alles unaufgeregt normal. Früh bin ich im leichten Nieselregen zur U-Bahn getrabt, die wieder erstaunlich leer war. Ich habe gehört, dass tatsächlich viele "Ersatzverkehrgeschädigte" dieser Baumaßnahme auf die S-Bahn umgestiegen sind - einfach deswegen, weil der Ersatzbus im Dauerstau etwa das Dreifache an Zeit benötigt, wie die U-Bahn auf dieser Strecke. Da würde ich sicher auch nach Alternativen suchen - zweimal täglich würde ich das auch nicht haben wollen. Wenigstens denkt man jetzt über das Einrichten von Busspuren nach...

Mein ebenfalls unaufgeregter Arbeitstag war schnell zu Ende und am Nachmittag kam tatsächlich die Sonne raus - ich dachte anfangs noch, heute würde es gar nicht mehr hell werden :-)

 

Knut20100527 043

 

Bei Eisbär Knut hatten sich heute nachmittag zur Fütterung wieder jede Menge Besucher eingefunden. Knut wurde heute wieder sehr verwöhnt - es gab zum Abschluss einen Riesenlachs und ein Baguettebrot noch hinterher. Beides verschwand in Windeseile im zufriedenen Bären ;-) Gianna ergatterte sich noch einen Apfel und einen Rest Salat, den Knut ihr allerdings eher unwillig überließ. Leckte er sich eben die Lachstatzen :-) Gianna lief danach ihre Runden, während Knut sich im Wasser vergnügte.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.

 

Knut20100527 045

 

Ansonsten gibt es zu vermelden, dass die Fronten innerhalb der Fußball-Nationalmannschaft wenige Tage vor Eröffnung der WM geklärt sind. Kapitän und Torwart stehen nun fest. Naja, viel Auswahl hatte der Bundestrainer ja letztlich auch nicht mehr...

In Berlin wurden heute vormittag vom Bodenpersonal die Flughäfen bestreikt, was immerhin zum Ausfall von 32 Flügen führte. Naja, die Auswirkungen der Aschewolke konnten damit nicht getoppt werden ;-) War allerdings auch "nur" ein Warnstreik.

Egal, mich und das folgende letzte Maiwochenende dieses Jahres trennt jetzt nur noch der Freitag :-)))

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
T
<br /> Hallo purzelbaum,<br /> ich habe mal im Blog gestöbert - wegen Philipp Lahm muss ja nun keiner mehr skeptisch sein, der macht das doch richtig gut! War vielleicht etwas voreilig jetzt die Frage um die Kapitänsposition<br /> klären zu wollen. Das hätte man auch eine Woche später tun können. Grüße toni<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo toni,<br /> <br /> <br /> ja, wär hätte das damals ahnen können, dass der Philipp Lahm da derart grandios hineinwächst in diese Aufgabe. Das macht grad so richtig Spaß. Dass der Zeitpunkt nicht so wirklich der Richtige<br /> war, jetzt die Kapitänsfrage in den Raum zu werfen, darüber sind wir uns wohl einig. Liebe Grüße purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />
H
<br /> Hi Purzelbaum,<br /> Knut mit Baguette hast du gekonnt im rechten Moment fotografiert....<br /> Ich war heut wieder im Zentrum von Berlin - schrecklich!<br /> Was haben wir es hier draussen schön. Meine Nichte fährt von hier jeden Tag in die Charite, jetzt verstehe ich, warum sie lieber mit den Öffentlichen fährt!<br /> Würde ich im Zentrum wohnen, hätte ich bestimmt auch eine Dauerkarte vom Zoo...<br /> Den kleinen Freitag kriegst ja noch locker rum, denke ich.<br /> Einen schönen Abend wünscht dir Heidi,<br /> die den kleinen Lahm toll, doch als Kapitän nicht wirklich geeignet findet<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Heidi,<br /> <br /> <br /> ich fange mal von hinten an. Was ich von Philipp Lahm als Kapitän der Nationalmannschaft halten soll, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht. Toller Spieler - ja, aber Führungsqualitäten? Weiß man<br /> nicht. Der kleine Freitag wird sportlich über die Bühne gebracht (sage ich jetzt einfach mal so) ;-) Ja, wenn die Öffentlichen funktionieren, klappt das super hier in Berlin - seit ich in Berlin<br /> wohne, habe ich kein Auto mehr... Parkplatzsuche ist nervig. Und die Dauerkarte lohnt sich wirklich, wenn man nur "um die Ecke" arbeitet - da kann man öfter mal reinspringen und nach seinen<br /> Lieblingen schauen. In Randlage einer Großstadt zu wohnen, hat natürlich Vorteile, sehe ich an meinen Eltern. So, lang und wirr - viel Vergnügen beim "Auseindanderdröseln", einen schönen Abend<br /> und viele liebe Grüße an die Schlappis, an Ulli und Dich wünscht ganz herzlich purzelbaum :-)))<br /> <br /> <br /> <br />