Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Endlich Freitag

Nun kann es also kommen, das Wochenende - die Arbeitswoche ist geschafft und recht schnell vergangen ist sie auch. Der heutige Freitag überraschte mit einem interessanten Wetterhinundher, früh war es irgendwie trübe, später sonnig, dann regnete es, zwischendurch schien mal wieder die Sonne, dann gab es Sonne und Regen gleichzeitig und nun scheint wieder die Sonne. War überhaupt nicht langweilig, das heutige Wetter. Und ich hatte das Glück, den Regenanteilen ausweichen zu können :-) Und so konnte ich am Nachmittag einen sonnigen Rundgang durch den Berliner Zoo unternehmen.

Tosca

Tosca20110805 010

 

Bei den Eisbärinnen bot sich das gleiche Bild wie in den vergangenen Tagen auch. Man ruhte. Nancy und Katjuscha lagen zusammengerollt auf der Anlage und boten den Besuchern nur den Anblick ihrer Rücken. Tosca konnte man wengstens im Profil betrachten ;-) Nun, ich habe mich ein wenig anderswo umgeschaut.

Ich hatte mich beim Näherkommen schon gewundert, warum bei Lippenbärmädchen Devi so ein Auflauf war. Meist sieht man ja nur ihren Rücken in der Felsspalte und auch nur dann, wenn man weiß, wo sie sich aufhält. Heute bearbeitete Devi vergnügt und munter ihren durchlöcherten Baumstamm. Die Besucher hatten ihre Freude an der süßen Maus, wie sie da so um den Baumstamm herumturnte :-)

Devi

Lippenbär20110805 007

 

Die Nasenbären waren auch quietschfidel auf ihrer Anlage und meistens viel zu schnell für meine Kamera. Bei den Polarwölfen war nicht so wirklich etwas los und die Braunbären hatten sich in ihre Höhleingänge verzogen. Die Alpakas und die Elefanten futterten sich einmal mehr durch einen Berg Laub und ich habe dann recht bald den Weg zum Ausgang eingeschlagen. Dass der Zoo heute wieder prächtig besucht war, muss ich wohl nicht extra betonen.

Nasenbären

Nasenbären20110805 011

 

Die S-Bahn, mit der ich mich nach Hause befördern ließ, funktionierte wieder reibungslos, weil heute keiner auf die Idee kam, auf den Gleisen spazierenzugehen ;-)

Knut am 5. August 2009

Knut20090805-005.jpg

Knut am 5. August 2010

Knut20100805 006

 

Dieser Freitag geht nun überaus sonnig dem Ende zu und dann kann es kommen, das Wochenende :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
<br /> Hallo Purzelbaum!<br /> <br /> Nun ist es da, das Wochenende.<br /> <br /> Jede Menge Blitze gestern Abend nach 21 Uhr gab es über dem Konstanzer Münster. Krachend und richtig grell wurde es, als das Gewitter immer näher zog und ein Blitz entlud sich dann auch genau über<br /> Konstanz. In der Folge zuckten weitere immer wieder richtig hell im Zickzack aus den Wolken hervor. Mit Blick auf das Münster ein beeindruckendes Naturschauspiel.<br /> <br /> O wie schön, die süße Maus Devi hatte eine lustige Beschäftigung. Steckten Leckereien in ihrem durchlöcherten Baumstamm? Auch lustig ist das Foto mit den beschwingten aufgeweckten Nasenbärlis.<br /> Knut erfreut sich 2009 mit Wasserspielen und ein Jahr später zeigt er uns, was ein guter Fänger ist.<br /> <br /> Ich wünsche Dir noch einen schönen Samstagabend mit<br /> lieben Grüßen<br /> Heidi<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Heidi,<br /> <br /> <br /> tja, auf das Gewitter wartet Berlin bisher vergeblich. Und es ist mittlerweile richtig drückend und schwül. Ich hoffe, in Konstanz ist es nicht zu Gewitterschäden gekommen und es blieb bei dem<br /> Naturschauspiel.<br /> <br /> <br /> Ob der Baumstamm von Devi mit Leckereien bestückt war, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Vielleicht hatte sie alle schon herausgeholt und suchte noch ein bisschen. Auf alle Fälle war sie<br /> beschäftigt und munter.<br /> <br /> <br /> Liebe Grüße purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />
M
<br /> Hi purzelbaum,<br /> na dann wünshe ich dir ein schönes Wochenende und danke für die wie immert schönen Zoo-Fotos. Der münsteraner Zoo musste gestern den Tod des kleinen Leopardenbabies Albert verdauen, der zu seinem<br /> Vater ins Gehege geklettert war und diesen Ausflug nicht berlebt hat. Klein Charlene muss nun alleine aufwachsen.<br /> LG, Enya<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Enya,<br /> <br /> <br /> oh je, ich habe gerade von dieser traurigen Geschichte gelesen. Der kleine Albert hat offenbar ein Schlupfloch gefunden und ist in das Gehege seines Vaters gelangt. Die kleine Schwester war wohl<br /> auch kurzzeitig vermisst und wurde dann auf dem Gehegedach wieder gefunden. Wieso derartiges passieren konnte ist mir vollständig schleierhaft. Im Zoo Berlin werden gerade die kleinen Löwen<br /> Bumani und Eringa an das Zusammensein nicht nur mit Mama Aketi, sondern auch mit Papa Aru gewöhnt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten klappt das jetzt ganz gut. Die Kleinen finden es in Papas<br /> Löwenmähne ganz kuschelig und Papa lässt das mit stoischer Ruhe über sich ergehen. Besser geht es nicht.<br /> <br /> <br /> Um so schlimmer die Geschichte aus dem Allwetterzoo Münster. Alles Gute für die kleine Charlene.<br /> <br /> <br /> Liebe Grüße purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />
B
<br /> Liebe Purzelbaum,<br /> <br /> herzlichen Dank wieder für deine kurzweiligen Berichte jeden Tag!<br /> <br /> LG und geruhsames WE-Brigitte<br /> <br /> <br />
Antworten
P
<br /> <br /> Hallo Brigitte,<br /> <br /> <br /> keine Ursache, das tue ich doch gern und freue mich, dass Du immer mal wieder bei mir vorbeischaust.<br /> <br /> <br /> Ich wünsche Dir ebenfalls ein feines Wochenende ohne Naturkatastrophen und sende viele liebe Grüße.<br /> <br /> <br /> purzelbaum<br /> <br /> <br /> <br />