Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Besuch bei Knut am 22. Januar


Heute gab Knut den Sonnenanbeter. Er lag an seinem neuesten Lieblingsfelsen, schlief, posierte und ließ sich bescheinen. Nicht, dass das Eis in seinem Gehege komplett weggeschmolzen wäre, es gibt immer noch Stellen, an denen es gefährlich glatt ist. Die wurden zwar auch kurz besucht, aber der Platz an der Sonne war für den Bären heute gerade gut genug.

Dafür bekam Knut heute Besuch. Allerdings handelte es sich heute um angemeldete Besucher und die hüpften auch nicht in den Wassergraben, um Knut Gesellschaft zu leisten, wie vor einem Monat. Nein, diese vier Gestalten wurden hochoffiziell vom Reviertierpfleger vor dem Gehege in Empfang genommen und in den Bäreninnenhof geleitet. Kurze Zeit später wurde der Schieber zu Knuts Höhle hochgezogen und der Bär hereingerufen. Knut hatte nur gerade mal wieder seinen eigenen Kopf - er lief einige Male in Richtung Höhle, äugte neugierig hinein - und zog es dann doch vor, auf seiner Anlage zu bleiben. Irgendwann klappte es dann doch, der Eisbär marschierte in die Höhle und blieb dort eine Weile. Um wen es sich bei diesen Besuchern handelte, blieb leider unklar.


Nach einiger Zeit wurde Knut mittels eines Baguettebrotes wieder in sein Gehege gelockt. Der Bär ließ sich diese Leckerei außer der Reihe natürlich schmecken. So lässt sich auch ein junger Eisbär Besucher, die offensichtlich mehr Besucher sind als andere, gefallen. Aber man soll ja nicht meckern. Wie gesagt, ich weiß nicht, um wen es sich dabei handelte.


Und so rund, klein und fluffig sah Knut vor genau einem Jahr aus. Der Bengel ist gewachsen und zu einem wunderschönen jungen Eisbären herangewachsen. Einfach nur wunderbar!

Ansonsten gibt es nicht viel zu vermelden. Die Grüne Woche läuft immer noch, das Sechs-Tage-Rennen steht an und die Berlinale vor der Tür. Dann wird man wieder jede Menge Menschen mit Berlinale-Taschen in grenzwertigen Farben durch die Stadt hetzen sehen. Aber bis dahin haben wir noch ein paar Tage Zeit.

Ja, und dann habe ich heute noch ein wenig am meinem Blog herumgebastelt und ein Fotoalbum angelegt. Die Bilder kann man jetzt sich als Slideshow anschauen. Es ist leider nur ein Bruchteil der Fotos geworden, die ich im Laufe der Zeit hier eingestellt habe. Der Rest folgt. Und wie ich diese Software dazu bringe, dass man sich die Bilder auch noch herunterladen kann, so es dann man auch will, das bekomme ich auch noch heraus. Versprochen!

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post