Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Stürmischer Regensonntag

Es wird Herbst, das lässt sich nicht wegdiskutieren. Des Morgens übersteigen die Temperaturen nur noch knapp die 10-Grad-Grenze und auch tagsüber werden die zwanzig Grad kaum noch übertroffen. Der heutige Sonntag wartete mit einer lustigen Mischung aus Sturm, Regen und gelegentlichen Sonnenanteilen auf - letztere waren jedoch eher selten.

Ich habe mich früh auf den Weg in den Zoo begeben; die nicht befahrene Stadtbahnstrecke ignoriert und direkt die Regionalbahn genutzt ;-)

Hyazinth-Ara, Panda, Schmalstreifenmungo
Hyazinth-Ara, Panda, SchmalstreifenmungoHyazinth-Ara, Panda, Schmalstreifenmungo

Hyazinth-Ara, Panda, Schmalstreifenmungo

Und so kam ich ohne Zeitverzögerung an meinem Ziel an und enterte den Zoo, der bei diesem kühlen und unbeständigen Wetter eher spärlich besucht war. Im Bärenrevier stellte ich fest, dass die ehemalige Braunbärenanlage nunmehr zur Baustelle wurde - so richtig erkennbar, was man dort vorhat, war allerdings nicht. Aufgrund nicht präsenter Tiere habe ich eine Runde durch das Vogelhaus gedreht, bevor mich der Weg in den Panda Garden und danach in das Raubkatzenhaus führte ;-)

Löwe Matteo, Elefant Victor, Gorilla Sango, SchneeeuleLöwe Matteo, Elefant Victor, Gorilla Sango, Schneeeule
Löwe Matteo, Elefant Victor, Gorilla Sango, SchneeeuleLöwe Matteo, Elefant Victor, Gorilla Sango, Schneeeule

Löwe Matteo, Elefant Victor, Gorilla Sango, Schneeeule

Von dort ging es weiter zu den Außenanlagen der Menschenaffen, die bei dieser Witterung natürlich leer blieben. Nachdem ich den Elefanten einen Besuch abgestattet hatte, ging es weiter in das Tropenhaus, das dann doch etwas mehr besucht war, da sich die Bewohner desselben sämtlich im Inneren befanden ;-)

Nach einer abschließenden Runde durch die Adlerschlucht habe ich mich für heute aus dem Zoo verabschiedet und mich auf dem Heimweg wiederum der Regionalbahn anvertraut, die mich sicher in Richtung Wohnung beförderte.

Nicht zu früh übrigens - kaum kam ich dort an, verdunkelte sich der Himmel dermaßen, dass ich kurz an einen Weltuntergang dachte. Dieser fand heute jedoch nicht statt - es kamen nur mehrere stürmische Regenschauer herunter ;-)

Froh, wieder in meinen warmen und trockenen vier Wänden angekommen zu sein, genieße ich nun diesen Septembersonntag und überlasse natürlich die Schlussrede dem Herzenseisbärchen :-)

Knut am 18. September 2010

Knut am 18. September 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Tosca darf gern hier durchgeblättert werden.

Mittlerweile scheint nun doch wieder die Sonne, der Sturm hat sich verflüchtigt und es wird ein noch hoffentlich gemütlicher Sonntagabend für mich ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
Lieber purzelbaum!<br /> <br /> Vielen Dank für Deinen Zoobesuch mit den schönen mitgebrachten Fotos.<br /> <br /> Bei diesem sprunghaften September-Wetter war ein Verweilen in den Tierhäusern sicher angenehmer. Das Foto von dem prachtvollen Löwen gefällt mir besonders gut. Ich biin gespannt, welche Tiere im ehemaligen Bärenrevier einziehen werden. Es ist so schade, dass dort keine Braunbären mehr präsent sind.<br /> <br /> Herzerwärmend sind die Fotos vom Herzensbärchen mit Mama Tosca.<br /> <br /> Am Bodensee war dasWetter am Wochenende auch recht kühl und turbulent, windiger Schauer-Sonne-Mix mit Böen,obwohl der kalendarische Herbstanfnang erst am 23. September ist.<br /> <br /> Mach bitte weiterhin einen großen Bogen um gräßliche Viren.<br /> <br /> Ganz viele liebe Grüße<br /> <br /> Heidi
Antworten
P
Liebe Heidi,<br /> vielen lieben Dank für den Kommentar und die Fotokomplimente.<br /> Was die künftigen Bewohner im Bärenrevier angeht, kann ich Dir leider keine Auskunft erteilen - die ehemalige Anlage der Braunbären, auf der seit einem Jahr Polarwölfe wohnen sollen, ist aktuell eine Baustelle. Ich habe nicht die mindeste Ahnung, was man dort genau vorhat, zumal auch kein auskunftgebendes Schild angebracht wurde. Braunbären kommen dort vermutlich nicht wieder hin, leider.<br /> Hier "herbstelt" es auch gewaltig, obwohl die Sonne aktuell noch allgegenwärtig ist.<br /> Bleibe auch Du bitte bei guter Gesundheit und passe auf Dich auf!<br /> Liebe Grüße purzelbaum