Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Der April verabschiedet sich für dieses Jahr

Der vierte Monat des Jahres geht heute zuende und man kann sagen, dass dieser April seinem Namen alle Ehre machte. Von Sonnenschein, Schneefall, Regen, Sturm, Gewitter und Hagelschauern war alles dabei. So richtig frühlingshaft war er eher selten, dieser April 2021 ;-)

Ich habe mir ein etwas längeres Wochenende gegönnt und daher heute schon frei. Und so habe ich mich am Vormittag gemütlich auf den Weg in Richtung Zoo begeben, natürlich nicht, ohne mir vorher im gegenüberliegenden Testzentrum einen frischen negativen Test zu besorgen. Und danach ging es direkt hinein in den Zoo :-)

Zwergflusspferd

Zwergflusspferd

Anoa

Anoa

Im auch diesmal wieder fast besucherleeren Zoo ging es, vorbei an dem futternden Zwergflusspferd und dem ebenfalls speisenden Anoa, ins Bärenrevier. Der Polarwolf lag gemütlich auf seiner Anlage und döste, die Nasenbären zeigten sich nicht, dafür wuselte ein Lippenbär über seine Anlage.

Katjuscha

Katjuscha

Auf der Eisbärenanlage sah man eine gemütlich schlummernde Katjuscha auf dem Felsen vor dem Plateau liegen. Immerhin, ihr scheint es gut zu gehen. Und so habe ich mich kurz darauf von Katjuscha verabschiedet und bin in den Panda Garden spaziert.

Meng Meng

Meng Meng

Dort ging es ebenso recht ruhig zu - Jiao Qing, Pit und Paule schliefen. Meng Meng stillte derweil auf der Außenanlage ihren Bambushunger ;-)

Matteo

Matteo

Takin

Takin

Nachdem ich noch die drei jungen Löwen besucht habe, von denen allerdings nur zwei auf der Anlage zu sehen waren, ging es zu den Takinen, bevor ich eine Runde durch die Adlerschlucht drehte, um die Schneeeulen zu begrüßen.

Anchali

Anchali

Bevor ich den Zoo verließ, habe ich noch bei den Elefanten vorbeigesehen, die sich munter über ihre Anlage rüsselten. Auf dem Weg zu ihnen fiel mir auf, dass auf der Anlage der Alpenmurmeltiere frisches Futter zu finden war. Die Murmeltiere selbst waren allerdings noch recht schüchtern, schauten kurz aus ihrem Bau und verschwanden sofort wieder in demselben. Offenbar waren sie nicht so ganz einverstanden mit der Maßnahme, sie ins Freie zu locken. Da werde ich wohl in den nächsten Tagen vorbeischauen müssen, um die Murmeltiere draußen zu erleben - ich übe mich in Geduld ;-)

Die Schlussrede des Eintrages halten einmal mehr Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 30. April 2010

Knut und Gianna am 30. April 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei den beiden Eisbärchen kann gern hier angesehen werden.

Und nun geht es in das Wochenende, welches morgen gleich einmal mit einem neuen Monat und einem Feiertag beginnt :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
A
Hallo purzelbaum,<br /> nachdem ich hier länger nicht vorbeigelesen habe, komme ich heute endlich dazu, mich hier wieder einmal zu melden! Lieben Dank das du es in diesen Tagen oder Wochen oder Monaten es noch schaffst, hier regelmäßig Einträge zu schreiben.<br /> Bleibe weiterhin gesund, fit und munter und natürlich freue ich mich über weitere Einträge.<br /> Viele liebe Grüße sendet andy
Antworten
P
Hallo andy,<br /> willkommen zurück :-) Fein, dass Du Dich wieder einmal meldest :-)<br /> Ich versuche natürlich, das Blog auch in dieser nicht gerade einfachen Zeit weiterzuführen und dies so regelmäßig wie möglich, wobei mir das natürlich auch nicht immer gelingt ;-)<br /> Bleibe ebenfalls gesund und komme gut durch die Zeit.<br /> Liebe Grüße purzelbaum