Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Das letze Juniwochenbergfest des Jahres

So schnell kann es gehen - kaum ist man in die neue Arbeitswoche gestartet, darf bereits deren Halbfinale begangen werden. Die Hitzewelle lässt aktuell noch auf sich warten, was ich sehr begrüßenswert finde. Bei 26 Grad und größtenteils bedecktem Himmel ließ es sich heute jedenfalls aushalten. Und so habe ich das gebuchte Zeitfensterchen für den Zoo dankbar genutzt ;-)

Paule

Paule

Im recht übersichtlich besuchten Zoo zog es mich zuerst ins Bärenrevier. Nachdem ich festgestellt hatte, dass bis auf eine im Höhleneingang schlafende Eisbärin Katjuscha kein weiterer Bewohner zu sehen war, habe ich beschlossen, dem Panda Garden einen Besuch abzustatten. Jiao Qing war vorerst nicht zu sehen, Meng Meng ebenfalls nicht; dafür waren zwei mit Mundschutz ausgestattete Tierpfleger auf deren Anlage damit beschäftigt, Paule in den Innenbereich zu locken, was nach einigen Versuchen auch gelang.

Pit

Pit

Sein Zwillingsbruder Pit durfte derweil sein Schläfchen auf der Plattform fortsetzen. Ich habe nun meinen Weg durch den Zoo weiter vollführt, den Hornraben Clyde begrüßt, den ich während meiner letzten Besuche nicht zu Gesicht bekam, um alsdann bei den Elefanten vorbeizusehen.

Clyde

Clyde

Victor

Victor

Bevor es wieder zurück ins Bärenrevier ging, habe ich noch einmal dem Panda Garden eine Visite abgestattet. Pit hielt immer noch sein Schläfchen hoch droben auf dem Klettergerüst, Meng Meng und Paule blieben verschwunden, dafür zeigte sich nun Jiao Qing.

Jiao Qing

Jiao Qing

Da Panda-Papa hatte sich die Mulchecke ausgesucht und wälzte und rollte sich darin hin und her und schien sichtlich Freude an dieser Aktivität zu haben - nach Bambus war ihm eher nicht ;-)

Zurück im Bärenrevier durfte ich feststellen, dass sich nun Lippenbärin Sutra zeigte, die auf ihrer Anlage hin- und herwanderte. Sie ist fit und schaut gut aus, wie ich finde :-)

Sutra

Sutra

Auf der Eisbärenanlage tat sich unverändert nichts - Katjuscha lag tief schlafend im Höhleneingang. Die Polarwölfe hatten sich ebenfalls versteckt, dafür wuselten nun die Nasenbären auf ihrer Anlage herum und schienen es sich zum Ziel gesetzt zu haben, dieselbe gründlich umzugestalten, indem sie diverse Buddeleien veranstalteten ;-)

Nasenbär

Nasenbär

Ich habe mich nun wieder auf den Weg zum Ausgang begeben, dem Anoa noch einen schönen Tag gewünscht und vergeblich nach den Murmeltieren und den Panzernashörnern Ausschau gehalten. Vor dem Eingang warteten bereits etliche Besucher, die offenbar das nächste Zeitfenster gebucht hatten. Ich bin gespannt, wann ich dieses Wort wieder aus meinem aktiven Sprachwortschatz streichen darf - allzu optimistisch bin ich diesbezüglich allerdings nicht ;-)

Die Schlussrede des Eintrages hält natürlich wie immer Knut.

Knut am 24. Juni 2010

Knut am 24. Juni 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut habe ich hier untergebracht.

Es ist Mittwoch, der letzte im Juni, die Sonne versteckt sich hinter einer Wolkendecke und es lebt sich gerade ganz angenehm, solange sich die Temperaturen in dem Bereich aufhalten, in dem sie gerade sind :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
B
Hallo purzelbaum,<br /> lieben Dank für den interessanten Bericht aus dem Zoo mitten in der Woche! Es hat mich sehr gefreut, an einem Mittwoch aktuelle Infos und Fotos zu sehen und zu lesen. Und lieben Dank für das Lieblingseisbärchen.<br /> Viele Grüße von brit
Antworten
P
Hallo brit,<br /> bitte, sehr gern geschehen :-)<br /> Liebe Grüße purzelbaum
F
Hallo purzelbaum,<br /> auch ohne Katjuscha ist das ein sehr interessanter Zoobericht. Interessant zu erfahren, wie Paule vom Klettergerüst zur Mama gelockt wurde und Pit friedlich weiterschlief! Schön auch wieder einmal Sutra zu sehen! Und Knut natürlich!<br /> Komme gut durch die Restwoche.<br /> Viele liebe Grüße sendet Flo
Antworten
P
Hallo Flo,<br /> das war wirklich interessant zu beobachten, wie Paule vom Klettergerüst gelockt wurde, das Bärchen hatte anfangs überhaupt keine Ambitionen dazu ;-) Über Sutra habe ich mich auch sehr gefreut; ich hatte sie schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen :-) Und natürlich ist Knut mit an Bord :-)<br /> Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.<br /> Liebe Grüße purzelbaum