Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Ein sonnenloser Samstag im Mai

Das letzte Wochenende im Monat Mai ging heute in seine erste Runde und präsentierte sich an diesem Samstag mit bedecktem Himmel, etwas kühleren Temperaturen, sonnenlos, etwas windig, aber immerhin - es blieb trocken ;-)

Und so ging es heute wieder einmal, was bei mir in den letzten Wochen mittlerweile zur Gewohnheit geworden ist, in den Tierpark :-)

Hertha

Hertha

Auf dem Vorplatz des Tierparks ging es bei meinem Eintreffen auch heute wieder recht lebhaft zu, allerdings war es heute nicht ganz so voll wie bei meinen letzten Besuchen, was sich im Tierpark fortsetzte, vor der Eisbärenanlage allerdings sein Ende fand. Dort hatten sich bereits wieder etliche Besucher versammelt, obwohl es noch etwas Zeit bis zum Eisbärentalk war. Hertha schien das etwas zu irritieren und so hielt sie schon viel zu früh Ausschau nach der kommentierenden Tierpflegerin. Die innere Uhr scheint sie noch nicht so genau zu kennen ;-) Aber natürlich ist sie während der einen Woche, in der ich sie nicht gesehen habe, ein weiteres Stück gewachsen :-)

Tonja

Tonja

Ihre Mama Tonja hat die Fütterungszeit wesentlich besser verinnerlicht und so ruhte sie noch auf dem hohen Felsen, wo sie kurz darauf Besuch von ihrer Tochter bekam, die nach der Milchbar verlangte. Danach blieb man gleich, wo man war und so kuschelten Tonja und Hertha eine ganze Weile oben auf dem Felsen, bis das Mikrofon knackte, was den Beginn der kommentierten Fütterung bedeutete. Das Rund um die Anlage war dann doch wieder sehr voll :-)

Hertha

Hertha

Tonja war, gefolgt von ihrer Tochter, natürlich sofort unten am Ufer und gleich darauf flogen Äpfel und Möhren ins Wasser. Tonja war schnell im Wasser, während Hertha noch ein Weilchen auf dem Trockenen blieb und zuhörte, wie ihre Mama von der kommentierenden Pflegerin ein Jahr jünger und sie selbst einen Monat älter gemacht wurde. Nun ja, der Mensch kann sich ja irren ;-)

Tonja

Tonja

Kurz darauf hielt es auch Hertha nicht mehr an Land und sie sicherte sich im Wasser mehrere Äpfel, die sie vor allem dort bespielte, um diese herumkugelte und sich erst später auf dem Trockenen darüber hermachte. Bald waren es die im Wasser herumschwimmenden Beschäftigungsutensilien, eine blaue Kugel und eine grau-weiße Kiste, die Herthas Interesse weckten. Auch Tonja fand die Kiste spannend, schwamm mit ihr zur Scholle und versuchte, diese dort hinaufzubugsieren. Nachdem dieses Unterfangen missglückte, war Tonja daraufhin wieder auf dem Trockenen.

Hertha

Hertha

Hertha hatte aber noch lange nicht genug vom Wasserspaß. Sie paddelte munter weiter im Wasserbecken umher, suchte einige Male noch die blaue Kugel auf, fand diese dann aber letztlich nicht so wahnsinnig interessant und begab sich auf die Expedition nach etwas Essbarem, jedenfalls tauchte sie immer wieder kauend auf ;-)

Als ich mich zum Ausgang begab, begegneten mir auf dem Weg dorthin immer mehr Menschen, die der Eisbärenanlage zustrebten.

Die Schlussrede des Eintrages hält selbstverständlich auch heute wie immer Knut.

Knut am 25. Mai 2008

Knut am 25. Mai 2008

Das Fotoalbum von meinem Sonntagsbesuch bei Eisbärchen Knut darf hier durchgeblättert werden.

Es war trotz des recht trüben Wetters ein feiner Samstag für mich, heute wird noch Fußball geschaut, wobei meine Sympathien eindeutig verteilt sind, und so ganz nebenbei mache ich mich ein weiteres Mal über meine Fotoausbeute aus dem Tierpark her. Genug Programm also für einen Samstag, dem letzten im Mai ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post