Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Herbstsamstag im Juni

Tag 3 des kalendarischen Sommers machte dort weiter, womit der gestrige Tag endete. Es war windig, zeitweise regnerisch und die zuweilen sehr dicke, graue Wolkendecke ließ der Sonne kaum eine Chance. Das Ganze wurde garniert mit Temperaturen, die nicht über 18 Grad hinausgingen. Aber gut, alles in allem war es wirklich erträglich, wenn man richtig gewandet unterwegs war ;-)

Ich habe mich etwas später am Vormittag auf den Weg in den Zoo gemacht, als es einmal nicht nieselregnete ;-) Dort angekommen hatte ich den Eindruck, dass es gar nicht so voll zu sein schien.

Katjuscha

Katjuscha

Auf dem Weg zum Bärenrevier liefen mir jedenfalls kaum Menschen über den Weg. Vorbei an Kragenbär Plato, der in seinem Höhlenhochbett perfekt getarnt lag und schlief, ging es weiter zu den Eisbären. Und siehe, vor beiden Anlagen standen doch einige Besucher. Auf der kleinen Anlage begrüßte mich eine sehr plüschige und sehr weiße Katjuscha, die noch ein wenig sauer über ihren gestrigen Aufenthalt im Innengehege zu sein schien, der schiefen Nase nach zu urteilen ;-)

Wolodja

Wolodja

Wolodja auf der großen Anlage beschäftigte sich wieder einmal damit, die Höhleneingänge zu erkunden - der Favorit war natürlich auch heute der Höhleneingang, der neben der kleinen Anlage liegt ;-)

So spannend war das nicht, so dass ich mich zu einem Rundgang entschloss. Angekommen im Panda Garden stellte ich fest, dass der Zoo wohl doch ganz gut besucht ist, dort konnte man kaum treten. Beide Pandas befanden sich in ihren verglasten Wohnzimmern und futterten; aufgrund der vielen bunt gekleideten Besucher vor den sich spiegelnden Scheiben habe ich es bald aufgegeben, die Bären zu fotografieren, wer weiß, wer sich in einer der Spiegelungen wiedererkennt ;-)

Orang Utan

Orang Utan

Nach einem Abstecher ins Tropenhaus, das ich schnell wieder verließ, da sich die meisten Bewohner auf ihren Außenanlagen befanden, habe ich also dort vorbeigesehen. Die Futterautomaten erfreuen sich unverändert großer Beliebtheit, sowohl die Schimpansen als auch die Orang Utans waren begeistert und hochkonzentriert bei der Sache :-)

Erdmännchen

Erdmännchen

Heute ließen sich auch die Erdmännchen wieder blicken, die ich bei meinen letzten Besuchen nicht gesehen habe. Zwei dieser netten Kerlchen lugten nacheinander aus einem Erdloch, um kurz darauf zu verschwinden und wieder aufzutauchen. Sofort standen die Besucher davor und beobachteten, was sich dort tat :-)

Nachdem ich noch den Flamingos, den Elefanten und Clyde, dem Hornraben einen Besuch abgestattet hatte, bin ich zum Bärenrevier zurückspaziert.

An der Eisbärenfront hatte sich in der Zwischenzeit nichts geändert - Katjuscha stand auf der kleinen Anlage, beäugte ihre Besucher und zog eine schiefe Nase, während Wolodja unverändert die große Anlage erwanderte.

Plato

Plato

Kragenbär Plato war mittlerweile erwacht und hatte sein Höhlenhochbett verlassen. Er näherte sich dem Wassergraben und angelte dort Algen, die er sich anschließend schmecken ließ. Naja, das Zeug soll ja ganz gesund sein :-)

Ich habe mich nun auf den Weg zum Ausgang begeben und stellte fest, dass es vor den Zookassen recht ruhig zuging.

Die Sonne hatte unverändert keine Chance und so habe ich mich heimwärts begeben, es war doch recht windig und kühl.

Und natürlich darf auch heute Knut nicht fehlen.

Knut am 23. Juni 2010
Knut am 23. Juni 2010

Knut am 23. Juni 2010

Und so ganz nebenbei findet heute der zehnte Tag der Fußball-WM statt. Heute darf wieder einmal die deutsche Mannschaft antreten, zu ihrem zweiten Vorrundenspiel, diesmal heißt der Gegner Schweden. Und ich drücke natürlich die Daumen, dass dies nicht wieder so ein Katastrophenkick wie gegen Mexiko am vergangenen Sonntag wird, sonst war es das vermutlich. Nun, schauen wir mal und üben uns in Optimismus :-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
H
Natürlich gern hier geschaut - Dankeschön <br /> Liebe Grüße Heidi
Antworten
P
Bitte, sehr gern geschehen :-)<br /> Liebe Grüße purzelbaum
B
Hallo purzelbaum,<br /> ich nutze die Halbzeitpause, um wieder einmal bei dir vorbeizulesen und möchte dir danken für die stetigen Berichte aus dem Zoo Berlin und für Knut natürlich!<br /> Jetzt schaue ich mir noch die zweite Halbzeit an und denke, danach kann ich mich wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen, weil wir dann raus sind aus dem Rennen!<br /> Aber so läuft es eben, der Weltmeister ist raus!<br /> Ich hoffe, dass es dich nicht allzu sehr ärgert und wünsche dir noch eine entspannte zweite Halbzeit!<br /> Liebe Grüße sendet brit
Antworten
P
Hallo brit,<br /> bitte, sehr gern geschehen.<br /> Den Eindruck hatte ich gestern zur Halbzeit auch, aber es kam ja dann doch anders ;-)<br /> Die zweite Halbzeit war alles andere als entspannt, aber besser so, als ein langweiliges Spiel und das war es nun wirklich nicht :-)<br /> Liebe Grüße purzelbaum
T
Hallo purzelbaum,<br /> bevor ich mich vor den TV hocke und die Daumen drücke, möchte ich dir noch einmal ganz herzlich für die Fotos und Berichte aus dem Zoo danken und für das Herzenseisbärchen sowieso! Und nun geht es los!<br /> Viele Grüße von Tanja
Antworten
P
Hallo Tanja,<br /> vielen Dank, sehr gern geschehen :-) Ich hoffe, Du hast gestern nicht zu viele Nerven gelassen *g*<br /> Liebe Grüße purzelbaum
A
Liebe purzelbaum!<br /> Feine Fotos und einen feinen Bericht hast du aus dem Zoo mitgebracht, vielen lieben Dank!<br /> Hier ist es auch etwas herbstlich, aber ich finde dieses kühlere Wetter ziemlich angenehm! Schön, das Katjuscha heute wieder auf der Anlage zu sehen war, aber ihre Schiefnase ist nicht zu übersehen. Lieben Dank auch für die anderen Fotos. Kragenbär Plato hat da durchaus recht, wenn er Algen angelt und sie verspeist, das Zeug soll wirklich sehr gesund sein! Kluger Kerl, der Plato :-)<br /> Ich drücke heute abend natürlich auch die Daumen, das WIR nicht nach der Vorrunde schon heimfahren muss!<br /> Viele Grüße sendet Angie
Antworten
P
Hallo Angie,<br /> das freut mich zu lesen :-)<br /> Ich finde es auch nicht unangenehm, solange es nicht regnet. Heute kam fast ununterbrochen Nieselregen von oben, das war dann doch nicht mehr so nett ;-) Plato hat wohl auch in der Vergangenheit schon Algen gefischt und verputzt; so schlecht kann das Zeug nicht schmecken.<br /> Das Daumendrücken hat geholfen, das Spiel hätte aber auch ganz anders enden können.<br /> Liebe Grüße purzelbaum