Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Der 22. Oktober 2009 ganz einfach

Ein völlig gesichtsloser Tag eigentlich. Ich verbinde mit diesem Datum mal so einfach gar nichts. Und so machte dieser Tag heute seinem Datum alle Ehre. Völlig profillos, ohne Ecken und Kanten, 24 Stunden lang. Einfach so ein Tag, von dem man sich schon kurze Zeit später fragt, wie er denn so war und es nicht mehr weiß.



Zwischen diesem netten Eisbären und seiner Mitbewohnerin geht es mittlerweile immer entspannter zu. Knut geht nun nicht mehr stiften, wenn Gianna sich ihm nähert. Aufmerksam ist er zwar nach wie vor, wenn sie auf ihn zukommt, aber er bleibt jetzt einfach liegen, wo er liegt. Punkt und fertig. Ansonsten haben alle beide jetzt ihre Lieblingsschlafstellen. Gianna in der Kuhle unter dem Baum, während es sich Knut auf seinem Sandthron bequem gemacht hat. Muss natürlich nicht so bleiben. Vielleicht und hoffentlich nähern sich die beiden ja noch mehr an und halten irgendwann nebeneinander ein Nickerchen. Es bleibt spannend, aber sieht gut aus, finde ich.



Hier in Berlin findet noch bis Sonntag das Festival of Lights statt. Ein Event, bei dem allabendlich und allnächtlich 55 Wahrzeichen und Orte Berlins in den unterschiedlichsten Farben angestrahlt werden. Dieses Jahr steht dieses Ereignis unter dem Motto Berlin illuminiert. Da kommt man fast nicht drauf. Ich frage mich sowieso, warum da jedes Jahr ein Motto her muss. Aber schön ist es anzuschauen, dieses Lichterereignis.

Vielleicht komme ich ja am Wochenende mal dazu, etwas ausführlicher hinzuschauen.

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post