Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Fast noch einmal Sommer

Nach Tagen, an denen sich die Temperaturen kaum über die 10-Grad-Grenze wagten, hielt heute noch einmal der Spätsommer Einzug. Sonnige 21 Grad sind für diesen Donnerstag aus Berlin zu vermelden! Das war aber wohl nur noch ein einmaliger Ausflug in diese Gefilde; in den kommenden Tagen geht es wieder in den Temperaturbereich, der dieser Jahreszeit eher angemessen ist.

Natürlich habe ich dieses feine Wetterchen genutzt, um im Zoo vorbeizuschauen.

Zwergflusspferd

Zwergflusspferd

Eine Idee, die ich natürlich nicht allein hatte - es sind Herbstferien und coronabedingt sind offenbar viele lieber daheim geblieben, so dass der Zoo voll war, sehr voll. Vor allem Familien mit Kindern waren dort unterwegs. Das kündigte sich bereits vor dem Eingang an - Schlangen vor den Ticketschaltern - mittlerweile kann man sich die Eintrittskarten wieder vor Ort kaufen, auch wenn dort nur ein gewisses Kontingent vorgehalten wird - und Schlangen vor der Einlasskontrolle.

Nasenbär

Nasenbär

Nachdem ich das Zwergflusspferd begrüßt hatte, das sich gerade gemütlich auf der Anlage niederließ, ging es nun weiter ins Bärenrevier. Der erste Bewohner desselben war ein Nasenbär, der sich unermüdlich buddelnd über sein Revier bewegte. Vor der Eisbärenanlage stand hingegen kein Mensch - Katjuscha lag noch im Tiefschlaf im Höhleneingang.

Pit oder Paule

Pit oder Paule

Also ging es weiter zum Panda Garden, vor dessen Eingang die Besucher ebenfalls Schlange standen. Pit und Paule lagen schlafend auf ihren Klettergerüsten; die Eltern der beiden ließen sich nicht blicken, so dass ich gleich darauf in das Tropenhaus abgebogen bin. Dieses war allerdings größtenteils leer - bei diesem Wetter befanden sich die Bewohner auf ihren Außenanlagen, vor denen es ebenfalls sehr voll war.

Gorilla

Gorilla

Weiter ging es zu den Erdmännchen, die sich vollzählig auf der Anlage blicken ließen, sehr zur Freude der auch hier wieder sehr zahlreich anwesenden Besucher, weshalb ich es vorzog, von dort schnell wieder zu verschwinden.

Familie Erdmann

Familie Erdmann

Nachdem ich noch die Flamingos, die Elefanten sowie den Hornraben Clyde besucht hatte, der hektisch über seine Anlage raste, ging es weiter in die Adlerschlucht. Wenigstens hier konnte man den Mindestabstand einhalten, außer mir befanden sich nur noch drei weitere Personen hier ;-)

Bartkauz

Bartkauz

Jetzt zog es mich aber wieder ins Bärenrevier, wollte ich doch sehen, ob Katjuscha immer noch schlief. Bereits beim Näherkommen sah ich, dass sich vor der Anlage einige Besucher versammelt hatten. Und richtig - Katjuscha hatte ihr Schläfchen beendet und hatte sich ins Freie begeben :-)

Katjuscha

Katjuscha

Von dort aus warf sie freundliche Blicke um sich, hatte aber offenbar nicht vor, weitere Aktivitäten zu starten. Aber gut, Katjuscha ist wohlauf und das ist das Wichtigste :-)

Nun zog es mich aber aus dem überfüllten Zoo wieder ins Freie und gleich darauf heimwärts.

Und wie immer überlasse ich den Abschluss des Eintrages meinem Herzenseisbärchen.

Knut am 22. Oktober 2009

Knut am 22. Oktober 2009

Knut am 22. Oktober 2010

Knut am 22. Oktober 2010

Das soll es von diesem Donnerstag gewesen sein, der arbeitstägliche Freitag möchte noch bewältigt werden und dann steht uns ein 49-stündiges Wochenende bevor - einer zurückgeschenkten Stunde sei Dank ;-)

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
B
Hallo purzelbaum,<br /> schön, dass es wieder aktuelle Infos aus dem Zoo gibt und auch eine feine aktive Katjuscha dabei ist! Lieben Dank für den Bericht und die Fotos und natürlich für Knut.<br /> Komme gut in das Wochenende.<br /> Viele liebe Grüße von brit
Antworten
P
Hallo brit,<br /> das freut mich zu lesen :-) Katjuscha war auch heute wieder auf der Anlage unterwegs und schien die Sonne zu genießen, aber dazu gleich mehr ;-)<br /> Ich wünsche Dir ebenso ein schönes Wochenende.<br /> Liebe Grüße purzelbaum