Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt

Besuch von Heini zum Wochenbergfest

Naja, eigentlich war Sturmtief Heini ja bereits gestern unterwegs, in Berlin spukte er erst seit heute Nacht und im Laufe des Vormittags herum. Angekündigt als randalierender stürmischer Unhold hinterließ er hier allerdings nur etwas mehr als einige umgestürzte Fahrräder und abgerissene Äste. Nun ja, bei Heini bleibt es nicht, als nächstes Tief folgt Iwan und dem wird schon einmal vorhergeschickt, dass er am Wochenende mit Temperaturstürzen in Richtung Frostgrenze daherkommen will. Sogar von Schnee ist die Rede, was ich für Berlin allerdings noch nicht sehe ;-)

Die Ereignisse von Paris haben Eindruck hinterlassen, wie auch nicht. Das für gestern angesetzte Länderspiel zwischen Deutschland und den Niederlanden in Hannover wurde kurzfristig abgesagt.

Das für gestern ebenfalls angesetzte Spiel zwischen England und Frankreich fand hingegen statt - das Spiel geriet dabei für mich etwas in den Hintergrund. Bewundernswert fand ich, dass das gesamte Stadion (das Stadion natürlich nicht, die darin versammelten Menschen) gemeinsam die Marseillaise sangen und das vor dem Hintergrund, dass sich Engländer und Franzosen traditionell nicht wirklich grün sind. Aber das geriet angesichts der jüngsten Vorkommnisse tatsächlich in den Hintergrund. Chapeau und respect!

In den Zoo habe ich mich aufgrund der aktuellen Wetterlage nicht gewagt und hatte es im Übrigen auch nicht vor ;-)

Aktuell gibt es zu berichten, dass für den Zoo nun ein Ziel- und Entwicklungsplan präsentiert wurde, der verdeutlicht, in welche Richtung die Reise des Zoo Berlin in den kommenden Jahren / Jahrzehnten gehen soll. Vor die Klammer gezogen - nach Jahren des Stillstands hat man sich viel vorgenommen, obwohl ich derzeit nicht mit allem konform gehe - ich lasse mich aber gern vom Ergebnis überraschen ;-)

Ich wünschte nur, dass man Derartiges auch endlich vom Tierpark berichten kann!

Dass ich auch heute Knut das Schlusswort des Eintrages überlasse, versteht sich eigentlich von selbst :-)

Knut am 18. November 2008
Knut am 18. November 2008

Knut am 18. November 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Was ich noch sagen oder schreiben wollte - ich werde nach wie vor angstfrei mit U- und S-Bahn unterwegs sein, werde in den Zoo und in den Tierpark gehen, verreisen und auch die in der kommenden Woche öffnenden Weihnachtsmärkte werde ich besuchen. Terror hin oder her - Angst nein, Vorsicht ja!

Zurück zu Home
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
F
P.S. <br /> Habe ich vergessen: Die gemeinsam von Franzosen und Engländern gesungene Marseillaise fand ich beeindruckend und bewegend. Eine tolle Geste!
Antworten
P
Sehe ich genauso :-)
F
Hallo purzelbaum,<br /> ein interessanter Beitrag, dem ich im Grunde auch nichts mehr hinzufügen möchte. Nur soviel - ich gebe Dir Recht, wenn Du schreibst, dass man der Angst keinen Raum geben darf, sondern so weiterleben soll oder muss, wie man es bisher getan hat - nur dürfte das wohl nicht jedem gelingen, denke ich. Ich hoffe nur, dass die Vorsicht größer ist als die Angst.<br /> Ansonsten danke ich Dir wieder einmal für die Fotos und das Album vom süßen Eisbärchen Knut.<br /> Die Pläne den Zoo betreffend klingen interessant und ich frage mich ebenfalls, wann denn nun endlich etwas im Tierpark passiert.<br /> Liebe Grüße Flo
Antworten
P
Hallo Flo,<br /> es wäre schön, wenn es so wäre, dass die Vorsicht größer ist als die Angst, denke aber, dass es so einige gibt, die das etwas anders sehen.<br /> Liebe Grüße purzelbaum
R
Hallo purzelbaum,<br /> klasse geschrieben, dem gibt es nichts hinzuzufügen.<br /> Danke für den süßen Knut.<br /> Ich wünsche Dir noch eine ruhige Restwoche.<br /> Grüße rebecca
Antworten
P
Hallo rebecca,<br /> danke :-)<br /> Dir ebenfalls noch eine ruhige Restarbeitswoche.<br /> Liebe Grüße purzelbaum