10. April 2016 7 10 /04 /April /2016 14:40

Der zweite Sonntag im April zeichnete sich dadurch aus, dass er sonnenlos blieb, dafür nieselregnete es ab und zu. Ich habe mich dennoch relativ zeitig auf den Weg in den Zoo gemacht und war kurz nach neun Uhr dort.

Alpakakind

Alpakakind

Nun ja, Katjuscha schlief noch und tat das auch den gesamten Vormittag hindurch. Und so habe ich mich ein wenig im um diese Zeit noch recht leeren Zoo umgesehen. Das Beschäftigungsmaterial, das den Tieren nun zur Verfügung steht, nimmt stetig zu, vor allem im Raubtierhaus hat sich da einiges getan.

Hyazinth-Ara kopfüber

Hyazinth-Ara kopfüber

Im umgebauten Vogelhaus haben die ersten Bewohner wieder Einzug in ihr neues oder altes Zuhause gehalten und eroberten ihre Volieren, das Innere des Hauses ist allerdings immer noch größtenteils eine Baustelle. Ich bin jedenfalls gespannt, wie das Vogelhaus nach seiner zweiten Neueröffnung aussehen wird.

Lippenbär

Lippenbär

Im Streichelzoo gibt es, wie immer um diese Zeit im Jahr, Tierkinder zu bewundern und überall grünt und blüht es. Ich glaube, ich habe heute mehr Blüten und Pflanzen als Tiere fotografiert, aber dazu vielleicht später mehr ;-)

Ich habe noch einmal bei der schlafenden Katjuscha vorbeigeschaut und bin dann zur Anlage von Braunbärin Siddy gewandert, die dort spazierenging. Sie näherte sich ihrem Pool und klaubte dort verschiedene Blätter und Gräser aus dem Wasser, die sie genüsslich verspeiste. Da der Pool gut gefüllt war mit derartigem Material hatte sie wohl eine ganze Weile zu tun - ihre fotografierenden Besucher vergaß sie dabei freundlicherweise aber nicht :-)

Siddy

Siddy

Auch die Anlagen der Gorillas, Schimpansen und einer der Orang Utan-Familien wurden nun mit Beschilderungen versehen, auf denen die Bewohner mit Foto und Steckbrief vorgestellt werden. Eine erfreuliche Entwicklung, wie ich finde. Mal schauen, wer als nächstes an der Reihe ist ;-)

Als ich es nach etwa zwei Stunden zu bedauern begann, keine Handschuhe eingesteckt zu haben, habe ich beschlossen, dass es für heute genug sei und mich aus dem Zoo verabschiedet, der sich in der Zwischenzeit nicht nennenswert gefüllt hatte ;-)

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch diesmal Knut.

Knut am 10. April 2009

Knut am 10. April 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden.

Das war also der zweite Teil des zweiten Wochenendes im April und gerade sieht es so aus, als wollte sich die Sonne heute doch noch blicken lassen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. April 2016 6 09 /04 /April /2016 14:03

Mal wieder etwas für die Statistik - normalerweise ist der 9. April der 99. Tag des Jahres, aber da das Jahr 2016 mit einem Schalttag ausgestattet ist, sind wir heute bereits einen Tag weiter und somit bereits im dreistelligen Bereich ;-)

Ansonsten war dieser 9. April ein relativ normaler Samstag, der zwar kühl, aber anfangs sonnig daherkam; jetzt am Nachmittag hat es sich allerdings zugezogen und die Sonne hat derzeit keine Chance, sich durch die Wolkendecke hindurch bemerkbar zu machen ;-)

Gorilla

Gorilla

Ich habe den sonnigen Vormittag für einen Zoorundgang genutzt, wie viele andere auch. Eisbärin Katjuscha, bei der ich zuerst vorbeisah, lag noch in der Sonne und schlief. Ebenso wie Braunbärin Siddy, die schlummernd über einem Baumstamm abhing.

Also habe ich beschlossen, dass es Zeit für eine Zoorunde war. Die Affen waren heute alle auf ihren Außenanlagen und die dort aufgestellten Futterautomaten erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit. Sowohl bei den Schimpansen, den Orang Utans und den Gorillas - alle Automaten waren "besetzt" :-)

Victor und Drumbo

Victor und Drumbo

Mittlerweile steht auch vor der Elefantenanlage eines der neuen Schilder, auf der die Elefanten einzeln mit Namen und einem kurzen Steckbrief vorgestellt werden, als da wären: Tanja, die Chefin der Bande, Iyoti, die den größten Kopf und breitesten Rüssel von allen hat, aber eine ganz Gemütliche ist, "Tante" Carla, die sich als Nanny fürsorglich um Anchali kümmert, Pang Pha, die im Alter von sechs Monaten als Staatsgeschenk aus Thailand in den Zoo Berlin kam, Nesthäkchen Anchali selbstverständlich und Drumbo, die aufgrund ihres offenbar etwas schwierigen Charakters, einen nicht so netten Beinamen erhalten hat ;-) Letztere leistete übrigens gerade Victor Gesellschaft und benahm sich ganz und gar nicht zickig ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nach meiner Zoorunde habe ich noch einmal bei Katjuscha vorbeigeschaut. Auf der Anlage war niemand zu sehen, dafür sah ich Wellenbewegungen im Wasser und Besucher, die wie verrückt fotografierten. Als ich um die Ecke bog, sah ich eine rote Kugel in die Luft fliegen. Zu meiner großen Freude war Katjuscha im Wasser, hatte sich das rote Teil geschnappt und warf es unermüdlich in die Luft und hatte ganz offenbar Spaß. Den Bemerkungen der Umstehenden war zu entnehmen, dass Katjuscha schon eine ziemliche Weile spielen musste, sie hätte ja wirklich Ausdauer, hörte ich jemanden sagen :-)

Der 100. Tag des Jahres

Ich habe noch eine ganze Weile der spielenden Katjuscha zugesehen und bin dann langsam zum Ausgang geschlendert. Siddy hatte ihren Vormittagsschlaf ebenfalls beendet und badete ihre Tatzen im Wassergraben.

Die Schlangen vor den Zookassen waren heute übrigens eher kurz ;-)

Und natürlich bleibt auch heute das Schlusswort des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 9. April 2010

Knut am 9. April 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag bei Knut ist hier zu finden.

Ich werde mir jetzt einen gemütlichen Samstag genehmigen und beobachte gerade, wie die Sonne einen weiteren Versuch unternimmt, durch die Wolkendecke zu lugen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
8. April 2016 5 08 /04 /April /2016 15:46

Kaum zu glauben, gefühlt hat die Woche gerade erst begonnen und schon ist Freitag :-) Und pünktlich zum Start in das Wochenende ließ sich fast ganztägig die Sonne blicken. Grund genug, um am Nachmittag zur Einstimmung auf die kommenden zwei Tage eine Zoorunde zu drehen.

Siddy

Siddy

Hier startete gerade die kommentierte Fütterung im Bärenrevier und Siddy forderte gerade ihr Fleisch ein. Da ich mir die Kommentierung samt Fütterung erst gestern angehört und -gesehen hatte, habe ich mich auf den Weg zur Eisbärenanlage gemacht. Katjuscha lag tief im Höhleneingang und schlief. Vor der Anlage ist ein neues Schild angebracht worden, auf welchem kundgetan wird, dass Katjuscha es aufgrund ihren hohen Alters nun vorzieht, ihr Futter im Innenbereich einzunehmen und deswegen hier keine öffentlichen Fütterungen stattfinden.

Afrikanische Wildhunde

Afrikanische Wildhunde

Ich habe weiter meine Runde gedreht und bei den Alpakas haltgemacht. Nun, dort war nur eines auf der Anlage, der Rest war wohl im Häuschen. Die Zwergotter sah ich gerade noch im Wasser verschwinden und bei den Robben war auch nichts los. Als ich noch einmal bei den Nasenbären vorbeischaute, hatten diese sich gerade auf ihrem Baumstamm niedergelassen, aber noch waren sie nicht an der Reihe mit der Fütterung ;-)

Coscorobaschwan

Coscorobaschwan

Die Elefanten bekamen gerade Besuch von zwei Tierpflegern, die Pellets auf der Anlage verteilten und natürlich war Anchali, diejenige, die ihnen an den Fersen klebte; den Tierpflegern, nicht den Pellets ;-)

Sibirische Steinböcke

Sibirische Steinböcke

Als ich zum Ausgang ging, enterte gerade eine größere Gruppe Touristen den Zoo und ich musste eine Weile warten, bevor ich den Zoo verlassen konnte ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute selbstverständlich Knut.

Knut am 8. April 2010

Knut am 8. April 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden und natürlich ist auch Gianna mit von der Partie ;-)

Hier scheint die Sonne immer noch wie verrückt vom Himmel und ich hätte nichts dagegen, wenn es in den kommenden Tagen so bleibt. Und ab jetzt ist Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. April 2016 4 07 /04 /April /2016 16:20

Meine erste Arbeitswoche nach dem Urlaub ist nun bereits zum Großteil Geschichte, was wieder einmal erstaunlich schnell ging. Der Tag begann grau und recht kühl und obwohl es am Nachmittag ein wenig nieselte, habe ich einen Zoobesuch gewagt ;-)

Nasenbär

Nasenbär

Die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären, an der auch Siddy ein wenig teilnehmen darf, hatte noch nicht begonnen; die interessierten Besucher warteten jedoch bereits vor der Anlage der Polarwölfe und standen dort in mehreren Reihen. Ich habe daher die Gelegenheit genutzt, bei Eisbärin Katjuscha vorbeizuschauen. Sie schlief. Lag sie während der letzten Male hinter dem Felsenhügel, hatte sie ihren Schlafplatz heute neben denselben verlagert, was aber auch der einzige Unterschied zu meinem letzten Besuch ist ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Mittlerweile hatte die kommentierte Fütterung begonnen, die Polarwölfe ließen es sich schmecken und auch Siddy ging nicht leer aus. Und so knabberte sich die ganze Gesellschaft durch die Fleischknochen. Die Wildhunde warteten derweil schon und auch die Nasenbären bevölkerten inzwischen den Baumstamm, auf dem gefüttert wird ;-)

Siddy

Siddy

Siddy hatte mittlerweile ihren Fleischknochen verspeist und sah nun interessiert in die Richtung, aus der die Mikrofonstimme kam, vielleicht in der Hoffnung, dass noch etwas für sie abfällt ;-) Die Lippenbären waren mächtig aktiv, aber eher jeder für sich und nicht miteinander.

Auf der Anlage der Alpenmurmeltiere tat sich heute etwas, allerdings nur in der Form, dass dieselbe auf Vordermann gebracht wurde, aber möglicherweise sieht man nun die Bewohner bald wieder draußen - es würde mich freuen :-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Nachdem ich noch bei den futternden Elefanten vorbeigesehen hatte, inzwischen hatte der Nieselregen aufgehört, habe ich mich aus dem mäßig besuchten Zoo verabschiedet und mich gen Heimat befördern lassen.

Das Schlusswort des Eintrages bleibt diesem wunderschönen jungen Eisbären vorbehalten, den ich gestern vor neun Jahren das erste Mal live gesehen habe.

Knut am 5. April 2010

Knut am 5. April 2010

Das Fotoalbum vom Ostersonntag 2010 ist hier zu finden.

Nach diesem wettertechnisch durchwachsenen Tag scheint hier nun die Sonne, wonach es tagsüber so gar nicht aussehen wollte ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
3. April 2016 7 03 /04 /April /2016 13:16

Ein weiterer frühlingshafter Apriltag fand heute statt und in Berlin wurde gerannt, der Berliner Halbmarathon stand auf der Tagesordnung. Ich war recht früh unterwegs in den Zoo und bereits vor neun Uhr waren die U-Bahnen brechend voll, etwas ungewöhnlich für einen Sonntag. Offenbar war das halbe Läuferfeld mit mir unterwegs ;-) Na gut, recht bald trennten sich unsere Wege, die laufbegeisterte Menge hatte ein anderes Ziel als ich ;-)

Lippenbär

Lippenbär

Natürlich führte dieses Event wieder zu diversen Straßensperrungen und so war es im Zoo heute relativ leer. Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass Katjuscha sich gerade auf der Anlage zu einem Schläfchen niederließ. Braunbärin Siddy lag im Gras und schlief ebenfalls. Dafür waren die Lippenbären ein klein wenig munterer und hatten wohl gerade die Futterkugel geleert ;-)

Ameisenbär Ori

Ameisenbär Ori

Es folgte meine Runde durch die Tierhäuser, wobei ich das Glück hatte, Ameisenbär Ori wieder einmal in Bewegung zu sehen, die darin bestand, dass er eine Avocado aussaugte ;-) Im Affenhaus ging es ungewöhnlich ruhig zu, was auch daran lag, dass die Gorillas bereits auf der Außenanlage waren, wo Gorilla Ivo hochkonzentriert am Futterautomaten "arbeitete", um die darin enthaltenen Pellets zu befreien ;-)

Seelöwe Enzo

Seelöwe Enzo

Ich habe noch ein wenig beim Einzeltraining des Seelöwen Enzo zugeschaut, das seine Lieblingspflegerin durchführte :-)

Als ich später noch einmal an der Eisbärenanlage vorbeisah, hatte sich bei Katjuscha nichts geändert, sie schlief weiterhin. Braunbärin Siddy war indes von ihrer Anlage verschwunden und hatte sich offenbar ins Innere zurückgezogen.

Zebras beim Frühstück

Zebras beim Frühstück

Als ich um die Mittagszeit den Zoo verließ, standen nur wenige Besucher vor den Zookassen, aber gut, heute kam man fast nur mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Zoo ;-)

Als die S-Bahn über die Straße des 17. Juni fuhr, konnte ich einen Blick auf das bunte Läuferfeld werfen, das sich gerade über besagte Straße bewegte - etwa 34.000 Teilnehmer sollen es heute gewesen sein.

Und natürlich überlasse ich auch heute den Abschluss des Eintrages Knut.

Knut am 3. April 2010

Knut am 3. April 2010

Das Fotoalbum von diesem Karsamstag 2010, an dem bei Knut und Gianna nicht wirklich viel passierte, ist hier zu finden.

Meine freien Tage gehen heute nun zuende und morgen hat dann auch mich der Alltag wieder, aber es war eine feine freie Zeit, die natürlich wie immer viel zu schnell verging ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
2. April 2016 6 02 /04 /April /2016 14:14

Das erste Wochenende im April soll ein sehr frühlingshaftes solches werden und zumindest der heutige Samstag hält sich auch daran. Natürlich ist es morgens immer noch empfindlich kühl, erst im Tagesverlauf wurde es dann doch deutlich wärmer ;-)

Erdmännchen

Erdmännchen

Ich habe mich daher auch erst im Laufe des Vormittags auf den Weg in den Zoo gemacht, der anfangs noch erstaunlich leer war. Auf der Eisbärenanlage ging es sehr ruhig zu - Katjuscha lag in der Sonne und schlief tief und fest.

Und so bin ich erst einmal durch die Tierhäuser spaziert.

Hornrabe Clyde

Hornrabe Clyde

Clyde, dem Hornraben, habe ich natürlich auch einen Besuch abgestattet. Im Gegensatz zu seinen WG-Kollegen, den Sitatungas, die faul auf der Anlage herumlagen, spazierte Clyde herum und inspizierte immer mal wieder die Anlagenbegrenzung. Wer weiß, was er da plant ;-)

Gorilla

Gorilla

Die Orang Utans und die Gorillas waren heute auf den Außenanlagen zu sehen, wobei Letztere auf ihre Fütterung warteten. Gemeinsam mit ihnen warteten dann doch eine ganze Anzahl von Besuchern; der Zoo schien sich in der Zwischenzeit einigermaßen gefüllt zu haben ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Bei den Elefanten fand gerade eine kommentierte Fütterung statt, wobei sich Anchali einen Spaß daraus machte, ihren Tanten das Futter zu klauen ;-) Hier war es nicht so voll, was wohl auch daran liegt, dass dieses Event noch nicht in den Zooplänen aufgeführt ist und es sich wahrscheinlich auch noch nicht herumgesprochen hat. Ich war auch eher zufällig dort ;-)

Als es mit der Zeit immer voller zu werden begann, habe ich den Rückzug aus dem Zoo angetreten, aber ich hatte ohnehin noch einiges vor.

Der Abschluss des Eintrages bleibt heute Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 2. April 2010

Knut und Gianna am 2. April 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna am Karfreitag 2010 darf hier durchgeblättert werden.

Das soll es von diesem ersten Samstag im April gewesen sein, an dem die Sonne unbeirrt vom knallblauen und wolkenlosen Himmel strahlt :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
31. März 2016 4 31 /03 /März /2016 15:10

Und das tut er anständig, wie ich finde :-) Nachdem es in den Tagen nach Ostern fast durchgängig grau, trüb und regnerisch war, zeigte sich heute wieder einmal die Sonne und es blieb trocken. Und so habe ich heute wieder einmal die Gelegenheit genutzt, eine Runde durch den Zoo zu drehen.

Nasenbär

Nasenbär

Natürlich war er aufgrund des besseren Wetters wieder sehr gut besucht, der Zoo. Vorrangig waren es Touristen und Kindergruppen, deren erklärte Ziele abwechselnd der Spielplatz oder der Streichelzoo waren, womit ich natürlich die Kids meine ;-)

Afrikanische Wildhunde

Afrikanische Wildhunde

Und selbstverständlich fanden es wohl auch einige Tiere mehr ganz angenehm, sich auf ihren Anlagen zu zeigen - das war während der Regentage eher die Seltenheit, da verkrümelten sich viele Zoobewohner lieber ins Trockene, was ich ihnen keineswegs übelnehme ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Eisbärin Katjuscha schlief heute nicht, sondern wanderte über ihre Anlage. Braunbärin Siddy war ebenfalls draußen unterwegs, aber zu weiteren Aktivitäten waren weder Katjuscha noch Siddy bereit. Aber das kann ja noch geschehen, wie ich gehört habe, soll es in den kommenden Tagen temperaturmäßig bergauf gehen, pünktlich zum Wochenende :-)

Die Blumen und Collagen, die in den vergangenen Tagen die kleine Knut-Statue noch schmückten, sind mittlerweile abgeräumt worden, was nach fast zwei Wochen völlig in Ordnung oder nach meinem Dafürhalten eigentlich überfällig ist - so nett war das nicht mehr anzuschauen.

Sibirischer Steinbock

Sibirischer Steinbock

Natürlich wird im Zoo unverändert und unverdrossen gebaut, wohin man nur blickt. Auch am neuen Eingangsbereich tut sich optisch etwas, wobei immer noch nicht so genau zu erkennen ist, wo das gebäudetechnisch hinführen soll - aber bis zum Beginn der Sommerferien ist ja noch etwas Zeit und bis dann will man erklärtermaßen fertig sein ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 30. März 2010

Knut und Gianna am 30. März 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna ist hier zu finden.

Ja, das war er also, der März 2016, das erste Jahresquartal ist nun bereits beendet und der Beginn des Monats April verspricht frühlingshafte Tage mit dem Versuch, die 20-Grad-Grenze zu knacken. Soll es gelingen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. März 2016 2 29 /03 /März /2016 14:42

Der Alltag nach Ostern fiel einigermaßen ernüchternd aus - nach dem sonnigen Frühlingswetter der vergangenen Tage verlief dieser Dienstag grau und regnerisch. Ich habe mir dadurch diesen Urlaubstag nicht vermiesen lassen und mich dennoch zu einer kurzen Zoorunde aufgerafft ;-)

Orang Utan in Entspannungspose

Orang Utan in Entspannungspose

Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass sich Katjuscha noch in ihrem Höhleneingang befand und fest schlief. Die Nasenbären sah ich gar nicht, die Polarwölfe befanden sich noch im Kuschelmodus und Braunbärin Siddy lag in ihrem Hochbett und döste.

Aber gut, bei diesem regnerischen Traumwetter habe ich es dann doch vorgezogen, erst einmal in den Tierhäusern vorbeizuschauen.

Anchali

Anchali

Die Elefanten waren interessanterweise bereits draußen auf der Anlage. Victor hatte Besuch von seiner Drumbo und die restlichen Damen samt Elemädchen Anchali waren ebenfalls draußen unterwegs, allerdings eher gemütlich und immer unter dem Dach des Elefantenhauses zu finden ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Als ich später noch einmal bei Katjuscha vorbeischaute, hatte sie den Höhleneingang verlassen und hatte ihren Lieblingsplatz vor dem Vogelhaus aufgesucht, um nach einem kurzen Blinzeln sofort weiterzuschlafen. Sie hatte praktisch nur den Schlafplatz gewechselt ;-)

Siddy

Siddy

Auch Siddy war mittlerweile gänzlich wach, sie hatte es sich auf ihrer Anlage bequem gemacht und behielt die Polarwölfe im Blick, die ihrerseits so gar kein Interesse an ihr zeigten ;-)

Da ich immer wieder von fröhlichen Regenschauern überrascht wurde, habe ich die Zoorunde kurz darauf auch beendet; ich hatte noch einige andere Dinge vor, die bei diesem Wetter deutlich angenehmer zu erledigen sind als im Zoo über Pfützen zu springen. Ich war wohl nicht die einzige, die das so sah, im Zoo war es heute sehr ruhig und leer.

Seit dem Nachmittag scheint nun interessanterweise die Sonne ;-)

Und natürlich bleibt auch heute der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 29. März 2009

Knut am 29. März 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Das soll es in aller Kürze und Knappheit vom heutigen Dienstag nach Ostern gewesen sein und wen es interessiert - morgen wird bereits das Bergfest der Woche begangen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. März 2016 7 27 /03 /März /2016 13:21
Ostersonntag

Der heutige Ostersonntag zeigte sich von seiner sonnigen Seite. Aufgrund der Zeitumstellung war ich natürlich etwas "später" auf dem Weg in den Zoo, der dennoch zur Zeit meines Eintreffens noch recht leer war, was sich kurze Zeit später ändern sollte ;-)

Katjuscha
Katjuscha

Katjuscha

Ich habe natürlich wie immer zuerst bei Katjuscha vorbeigeschaut, die anfangs noch schlief, sich später zu einer kleinen Räkelei entschloss, um kurz darauf weiterzuschlafen ;-)

Zwergotter

Zwergotter

Ich habe mich nach einer kurzen Runde durch den Zoo bald wieder auf den Rückweg gemacht; im Zoo wurde es bald ungemütlich voll, was angesichts des herrlichen Frühlingswetters keine allzu große Überraschung war ;-)

Nashörnchen

Nashörnchen

Als ich den Zoo verließ, hatten sich vor den Kassen vier lange Schlangen gebildet, von denen die längste bis zum U-Bahn-Eingang reichte ;-)

Das Schlusswort des Eintrages bleibt heute wieder einmal Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 27. März 2010

Knut und Gianna am 27. März 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag bei Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Und nun bleibt mir nur noch, allen schöne und erholsame Ostertage zu wünschen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
26. März 2016 6 26 /03 /März /2016 15:20

Am heutigen Tag endet nun die Karwoche, bevor morgen die Ostertage beginnen. Nun ja, der Ostersonntag fällt, dank der Zeitumstellung, eine Stunde kürzer aus, dafür steht in diesem Jahr als Ausgleich der Ostermontag zur Verfügung und so hat man einen Tag mehr, um den inneren Rhythmus wieder in die Bahn zu bekommen.

Und pünktlich zum Wochenende stellte sich in Berlin das Frühlingswetter ein - morgen sollen die Temperaturen bis auf 17 Grad steigen :-)

Lippenbärin Sutra

Lippenbärin Sutra

Ich habe dieses feine Wetter natürlich genutzt, um eine kurze Zoorunde zu drehen, mehr war aufgrund meines Zeitplans nicht drin.

Natürlich hatten sich bereits mehrere lange Schlangen vor den Zookassen gebildet, als ich denselben enterte. Ein erster Besuch bei Katjuscha sagte mir, dass sie offenbar den Sonnenschein genoss, sie lag in der prallen Sonne und schlief.

Dafür waren die Lippenbären um so lebhafter, sowohl Sutra als auch Rajath und Kaveri waren gut drauf :-)

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy schien das Wetter auch zu genießen, sie fand einige Leckerbissen auf der Anlage und räkelte sich nach dem Verzehr derselben genüsslich im Gras :-)

Seebärin Lissy

Seebärin Lissy

Da die kommentierte Fütterung / das Training der Seebären gerade stattfand, habe ich dort haltgemacht, durfte allerdings nur aus der dritten Reihe fotografieren, so voll war es dort. Was ich überhaupt nicht schlimm finde, im Gegenteil, die Geschichte kommt offenbar außerordentlich gut an :-)

Alpakas

Alpakas

Nach einem weiteren Besuch bei Katjuscha, die immer noch in der Sonne briet und schlief, habe ich noch einen Schwenk zu den Alpakas am Landwehrkanal unternommen. Eine Pflegerin befand sich bei ihnen auf der Anlage und säuberte dieselbe, während die Anlagenbewohner gemütlich futterten.

Auf dem Weg zum Ausgang hatte die Besucherdichte erheblich zugenommen und die Schlangen vor den Kassen waren um etliches länger geworden.

Und natürlich überlasse ich auch heute Knut den Abschluss des Eintrages.

Knut am 26. März 2009

Knut am 26. März 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Sandbärchen Knut kann hier angesehen werden.

Ich wünsche schon jetzt allen Frohe Ostern bei hoffentlich herrlichem Wetter :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien