7. August 2016 7 07 /08 /August /2016 14:09

Nachdem am gestrigen Vorabend doch noch ein kräftiger Regenguss über Berlin herniederprasselte, gestaltete sich der heutige Sonntag größtenteils sonnig und sommerlich.

Ich war heute recht früh auf dem Weg in den Zoo und kam kurz nach Öffnung der Zootore dort an. Die Schlangen an den Kassen hielten sich noch in Grenzen und auch im Zoo selbst war es noch schön leer und ruhig.

Fatou beim Frühstück

Fatou beim Frühstück

Nachdem ich mich überzeugt hatte, dass Eisbärin Katjuscha noch in ihrer Höhle lag und schlief, habe ich mich auf den Weg zu anderen tierischen Zoobewohnern gemacht, die um diese Zeit bereits etwas aktiver waren ;-)

Im Raubtierhaus ging es noch sehr ruhig zu und so habe ich mein Glück im und um das Affenhaus versucht.

Die Menschenaffen waren größtenteils bereits auf den Außenanlagen, nur bei den Orang Utans wurden die Futterkugeln gerade bestückt und bald darauf waren auch diese draußen.

Bei den Schimpansen wurde bereits eifrig am Futterautomaten gewerkelt, während bei den Gorillas noch gefrühstückt wurde. Gorilladame Fatou war so nett, ihr Grünzeug in unmittelbarer Nähe ihrer Besucher einzunehmen und natürlich war sie auch heute wieder ein beliebtes Fotomotiv :-)

Familie Pudu

Familie Pudu

Nach einem Streifzug durch das Hirschrevier, das wohl nun leider teilweise dem Bau der neuen Panda-Anlage weichen muss, habe ich noch einmal bei Katjuscha vorbeigeschaut. Sie sah etwas verschlafen aus dem Höhleneingang und war noch nicht bereit zu größeren Taten.

Siddy

Siddy

Kurz darauf startete die auch heute sehr gut besuchte Fütterung der Polarwölfe, Wildhunde und Nasenbären und selbstverständlich war Braunbärin Siddy pünktlich zur Stelle. Sie ist halt ein schlaues Mädchen und weiß, dass dabei immer etwas für sie abfällt :-)

Katjuscha

Katjuscha

Als ich danach ein weiteres Mal bei Katjuscha vorbeisah, stand sie am Ufer, fackelte nicht lange und war im Wasser. Gespielt hat sie heute nicht, sie schubberte sich an der Felseninsel und nahm danach ein ausgiebiges Sitzbad im Wasser ;-)

Als ich später zum Ausgang spazierte, fand gerade die kommentierte Fütterung bei den Elefanten statt. Wie immer tanzte Anchali ein wenig aus der Reihe und "kostete" erst einmal von jedem der Futterhaufen, die so vor den Besuchern platziert sind, dass jeder der Dickhäuter gut zu sehen ist, was die junge Elefantendame nicht im mindesten interessierte. Sie musste erst einmal testen, welcher Futterhaufen am besten schmeckte :-)

Vor den Kassen, von denen um die Mittagszeit immerhin vier geöffnet waren, standen sich derweil die Einlassbegehrenden die Beine in den Bauch - die Schlangen sind jedenfalls seit der Eröffnung des neuen Kassen- und Eingangsbereiches nicht kürzer geworden. Nun ja.

Der Abschluss des Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut am 7. August 2010

Knut am 7. August 2010

Das Fotoalbum von einem tollen Samstagvormittag bei Knut ist hier zu finden.

Das war es nun also bereits, das erste Wochenende im August anno 2016, bei den Olympischen Spielen ging die deutsche Olympiamannschaft bisher medaillenlos aus, aber das sind ja bekanntlich eher Spätstarter ;-)

Ich schaue jetzt noch ein wenig Sport, bevor morgen die zweite Augustarbeitswoche an den Start geht ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. August 2016 6 06 /08 /August /2016 13:21

Der heutige Samstag kam mit angenehmen Temperaturen daher, von gelegentlichen Regenfällen, die angedroht waren, ist bisher nichts zu bemerken und aktuell scheint hier die Sonne, nachdem der Vormittag größtenteils einen bedeckten Himmel präsentierte.

Ich habe mich an besagtem Vormittag auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht und musste mich an mehreren Schlangen vorbeikämpfen, um zum Eingang zu gelangen ;-)

Goldstirn-Fruchttaube

Goldstirn-Fruchttaube

Die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären lief gerade, aber mich zog es zuerst zur Eisbärenanlage. Von Katjuscha war allerdings nicht viel zu sehen - sie lag in ihrem Höhleneingang und schlief. Na gut, so habe ich erst einmal eine Runde durch das Vogelhaus gedreht, das wieder sehr gut besucht war.

Als ich meinen Rundgang beendet hatte, hatte sich an der Situation auf der Eisbärenanlage nichts geändert und so habe ich eine kleine Wanderung durch den Zoo unternommen ;-)

Gorilla

Gorilla

Die Menschenaffen befanden sich auf ihren Außenanlagen - bei den Schimpansen wurde eifrig am Futterautomaten gewerkelt, bei den Orang Utans ebenso, nur die Gorillas hatten heute anderes im Sinn. Gorilla Ivo hatte sich imponierend auf der Anlage aufgesetzt und posierte offenbar, während eine seiner Damen sich lieber gemütlich im Gras wälzte :-)

Orang Utan

Orang Utan

Heute habe ich wieder einmal einen Vertreter der Quastenstachler zu Gesicht bekommen, der allerdings gerade wieder verschwand. Die Stachelschweine waren zu zweit auf der Außenanlage vertreten und genossen wohl gerade ihr zweites Frühstück ;-)

Stachelschwein

Stachelschwein

Nachdem ich mir noch die kommentierte Fütterung bei den Elefanten angesehen und -gehört hatte, bin ich noch einmal zur Eisbärenanlage spaziert, konnte dort aber leider keine Veränderung feststellen, Katjuscha lag nach wie vor schlafend im Höhleneingang. Na gut.

Ich habe daraufhin den Weg zum Ausgang eingeschlagen, habe mich ein weiteres Mal an den Schlangen vor den Zookassen hindurchgekämpft und bin zur S-Bahn spaziert. Die Kassensituation vor dem Zoo ist nach wie vor etwas bizarr - vier der neuerrichteten Kassen sind derzeit durch eine Baustelle direkt davor - Gehwegarbeiten vermutlich - nicht erreichbar und auch sonst waren heute von den verbleibenden acht Kassen nur vier geöffnet. Das muss man alles nicht verstehen ;-)

Und natürlich bleibt Knut auch heute der Abschluss des Eintrages vorbehalten.

Knut am 8. August 2010

Knut am 8. August 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut kann hier angesehen werden.

Die Olympischen Sommerspiele gehen heute nun so richtig los, leider sind die entscheidenden Wettkämpfe wieder erst spätabends bzw. nachts zu verfolgen und so werde ich mich, wenn ich dann mal Langeweile haben sollte, mit den Vorkämpfen begnügen, die zu moderateren Zeiten übertragen werden. Ich muss allerdings sagen, dass mich diese Spiele bisher nicht so richtig abgeholt haben, was sich möglicherweise noch ändert, man wird sehen.

Egal, es war alles in allem ein feiner Augustsamstag :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. August 2016 4 04 /08 /August /2016 16:35

Die Arbeitswoche geht nun so allmählich dem Ende entgegen, die Temperaturen nahmen heute wieder ein wenig Fahrt auf und die Sonne glänzte heute durch dauerhafte Abwesenheit. Statt dessen schauerte es einige Male gemütlich vor sich hin.

Ich schien Glück zu haben, dass es zum Zeitpunkt meines Arbeitsendes trocken blieb und so habe ich den Versuch eines Zoobesuches unternommen ;-)

Siddy

Siddy

Im Zoo schien heute eine Völkerwanderung anberaumt worden zu sein, so voll war es dort. Lange hatte der Regen noch nicht aufgehört und so waren etliche Zoobesucher noch in Regencapes gewandet oder mit zusammengeklappten Regenschirmen unterwegs.

Braunbärin Siddy zeigte sich von ihrer besten Seite, während Katjuscha es vorzog, in ihrem Höhleneingang zu verbleiben.

Brillenpinguine

Brillenpinguine

Die Brillenpinguine schien dieses wechselhafte Wetter nicht groß zu stören - sie präsentierten sich bestens gelaunt auf ihrer Anlage und nahmen zwischendurch immer mal ein Bad. Im Pinguinhaus war es krachend voll - offenbar waren etliche Besucher vor dem Regen hierhin geflüchtet und hatten noch nicht mitbekommen, dass es draußen gerade einmal wieder trocken war ;-) Die Sichtscheibe war von oben bis unten dicht beschlagen - Sicht auf die Königs- und Felsenpinguine - Fehlanzeige ;-)

Pinselohrferkelchen Impra

Pinselohrferkelchen Impra

Familie Pinselohrschwein nutzte die regenfreie Zeit, um auf ihrer Anlage ihrer Buddeltätigkeit nachzugehen und auch die benachbarten Pekaris ackerten munter drauflos. Die Warzenschweine ließen sich dagegen nicht blicken - oder aber, sie hatten eine gewisse Vorahnung ;-)

Gerenuk

Gerenuk

Die Alpenmurmeltiere hatten sich heute versteckt, die Panzernashörner hielten sich unter ihren jeweiligen Vordächern zum Innenbereich auf und auch die Elefanten standen unter dem Vordach ihres Hauses. Ich sage ja, eine Vorahnung.

Kurz darauf begann es wirklich und wie aus heiterem Himmel zu gießen und ich habe den Weg zum Zooausgang eingeschlagen und war zum ersten Mal froh, dass dieser durch den überdachten Zooshop führte und ich trockenen Hauptes meinen Regenschirm zum Einsatz bringen konnte *fg*

Und natürlich bleibt auch heute das Schlusswort Knut vorbehalten :-)

Knut am 4. August 2010

Knut am 4. August 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.

Das soll es in aller Kürze von diesem Augustdonnerstag gewesen sein, ein Arbeitstag wartet noch auf mich und ich freue mich drauf, aber noch mehr freue ich mich auf das erste Augustwochenende 2016 :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
3. August 2016 3 03 /08 /August /2016 16:37

Nun sind wir also bereits mitten drin in der ersten Woche des neuen Monats und heute durfte das erste Wochenhalbfinale im August begangen werden. Nachdem die Temperaturen gestern unter die 20-Grad-Grenze gerutscht waren, mit ausgiebigen Regenfällen inklusive, ging es heute wieder geringfügig nach oben, bevor es morgen mit 26 Grad sommerlich werden soll.

Immerhin blieb es heute trocken und ich habe den Nachmittag für eine Runde durch den Zoo genutzt.

Katjuscha

Katjuscha

Der Zoo war heute außergewöhnlich gut besucht - es sind ja auch Ferien - die Situation an den Kassen war recht entspannt, obwohl auch heute nur drei Kassen geöffnet waren und die Drehkreuze hat man mittlerweile wohl auch im Griff ;-)

Eisbärin Katjuscha spazierte über die Anlage und blieb eine Weile auf der Seite vor dem Vogelhaus stehen, vielleicht, weil dort die meisten Besucher standen ?

Braunbärin Siddy beobachtete derweil ihre Nachbarn, die Polarbären, die sich allerdings in den hinteren Bereich ihrer Anlage verkrümelt hatten ;-)

Nasenbär

Nasenbär

Die Nasenbären wuselten über ihre Anlage und das Gebüsch, ließen sich ab und an auf dem Baumstamm blicken, auf dem vormittags gefüttert wird und schienen wohl auf eine erneute Fütterung zu warten, was nicht verwunderlich wäre - um diese Zeit fand bis vor wenigen Wochen noch die kommentierte Fütterung statt ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Die Lippenbären Rajath und Kaveri wuselten munter über ihre Anlage und die Warzenschweine nebenan beschäftigten sich mit ihrer Futtertonne :-)

Die Alpenmurmeltiere waren heute fast vollzählig auf ihrer Anlage anzutreffen und schienen das auf ihrer Nebenanlage aufgehäufte Futter ignorieren zu wollen - es war noch unberührt, aber immerhin hatten einige Spatzen ihre Freude daran.

Die Elefanten sahen das anders - sie sammelten eifrig die Pellets, die auf ihrer Anlage verteilt worden waren :-)

Anchali

Anchali

Mittlerweile hatte es sich zugezogen und es sah aus, als würde jeden Moment doch noch Regen herunterkommen und so habe ich mich auf den Weg aus dem Zoo gemacht, der immer noch durch den Zooshop führt, was mich nach wie vor stört. Ich möchte frei entscheiden, ob ich so einen Souvenirladen aufsuche und nicht dazu genötigt werden, weil der einzige Weg aus dem Zoo durch diese Merchandising-Hölle verläuft ;-) Aber dazu wurde schon viel gesagt und geschrieben.

Ich habe mich nach dieser Zoorunde gemütlich nach Hause befördern lassen und warte immer noch darauf, dass oder ob es anfängt zu regnen - draußen ist es bereits seit geraumer Zeit dunkelgrau.

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages Knut.

Knut am 2. August 2009

Knut am 2. August 2009

Das Fotoalbum von diesem feinen Augustsonntag bei Knut ist hier zu finden.

Nun liegt der Großteil dieser ersten Arbeitswoche im August bereits hinter mir und bis zum kommenden Wochenende ist es nicht mehr fern ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
1. August 2016 1 01 /08 /August /2016 16:06
Start in den Monat August

Pünktlich zum Wochenbeginn nahm heute ein neuer Monat seinen Lauf. In Berlin herrschen immer noch angenehme Temperaturen um die 22 Grad - für einige im August vielleicht zu wenig, für mich gerade richtig - so unterschiedlich sind die Empfindungen nun einmal ;-)

Ein Zoobesuch fiel heute aus, dafür war ich als Ausgleich per TV im Zoo, was auch wieder einmal ganz nett war. Im Rahmen dieser Sendung wurde geäußert, dass der neue Eingangsbereich durchaus noch einige Unausgereiftheiten aufweist, die man angehen will. Ich bin gespannt, welche das sein werden ;-)

Aktuelle Fotos aus dem Zoo gibt es daher nicht und so übernimmt Knut heute wieder die alleinige Hauptrolle :-)

Knut am 1. August 2008

Knut am 1. August 2008

Knut am 1. August 2009
Knut am 1. August 2009

Knut am 1. August 2009

Knut am 1. August 2010
Knut am 1. August 2010

Knut am 1. August 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut vom Samstag, dem 1. August 2009, darf hier angesehen werden. An diesem Tag feierte der Zoo seinen 165. Geburtstag und die Fotos und Sticker, die im Zoo erhältlich waren, zierte ein gewisser junger Eisbär :-)

Und natürlich möchte es nicht versäumen, dem Zoo Berlin zu seinem heutigen 172. Geburtstag gratulieren - Happy Birthday :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
31. Juli 2016 7 31 /07 /Juli /2016 13:40

Der Monat Juli verabschiedete sich heute mit angenehmen Temperaturen, gelegentlich ließ sich die Sonne blicken, um ab und an hinter einer dünnen Wolkendecke zu verschwinden.

Ich war heute wieder recht früh unterwegs zu meinem Sonntagsbesuch im Zoo Berlin und kam kurz nach neun Uhr dort an. Als erstes musste ein kleines Hindernis überwunden werden - die Drehkreuze am Eingang hatten heute morgen offenbar beschlossen, die Jahreskarteninhaber nicht in den Zoo zu lassen ;-)

Gut, irgendwann war das Problem gelöst und ich dann doch drin im Zoo :-)

Brauner Kapuziner mit Zwillingsnachwuchs

Brauner Kapuziner mit Zwillingsnachwuchs

Nach einem kurzen Blick auf die Eisbärenanlage - Katjuscha lag noch im Höhleneingang und schlief - habe ich eine Runde durch den Zoo gedreht. Es war zu der Zeit noch relativ leer und ruhig.

Flamingos

Flamingos

Die Elefanten waren heute damit beschäftigt, sich in ihren Schlammkuhlen zu amüsieren und Hautpflege zu betreiben. Hornrabe Clyde lief seine Stammstrecke ab und Braunbärin Siddy enterte gerade ihre Anlage, bewaffnet mit einem großen Stück Fleisch.

Blaustirnamazone

Blaustirnamazone

Katjuscha war zwar mittlerweile wach, stand aber noch recht entschlusslos auf ihrer Anlage herum und so habe ich mich ein wenig im Vogelhaus umgesehen, das seit der zweiten Neueröffnung Ende Juni immer erstaunlich gut besucht ist - da hat sich der Aufwand ja gelohnt :-)

Und endlich war dann auch Katjuscha ein wenig in Bewegung geraten, insofern, als sie ein gemütliches Sitzbad im Wasser nahm :-)

Katjuscha

Katjuscha

Kurz vor Mittag habe ich mich zum Zooausgang aufgemacht und konnte beobachten, dass das Drehkreuzproblem mittlerweile gelöst worden ist und die Besucher nun mehr oder weniger ungehindert den Zoo betreten konnten - das wird schon noch mit den Drehkreuzen ;-)

Den Zooshop habe ich auch heute wieder auf dem kürzesten Weg durchquert - ich schaue mir das Ding vielleicht bei Regenwetter einmal genauer an ;-)

Der Abschluss des heutigen Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut am 31. Juli 2010

Knut am 31. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Julisamstag bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Das war es hier im Blog aus dem Juli 2016 und morgen darf der Monat August eingeläutet werden ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
30. Juli 2016 6 30 /07 /Juli /2016 14:18

Das letzte Wochenende des Monats Juli ging heute in die erste Runde und das Wetter spielte eigentlich gut mit - die Temperaturen haben sich so um die Mitte der 20 Grad eingependelt und nach meinem Dafürhalten kann es gern so bleiben ;-)

Ich habe mich am Vormittag auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht und sah beim Näherkommen bereits lange Schlangen an den Zookassen - es waren vier davon geöffnet, so viele gab es vor der Eröffnung des neuen Eingangsbereiches bereits und der Sinn jener Baumaßnahme war ja eigentlich, die Wartezeiten und damit die Warteschlangen zu verkürzen, aber bisher tut man sich wohl mit der Umsetzung etwas schwer ;-)

Fatou

Fatou

Ich habe das Drehkreuz schnell überlistet und war zuerst auf dem Weg zum Bärenrevier. Die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären lief bereits und war gerade an der Station der Wildhunde angelangt. Die Polarwölfe futterten noch und auch Siddy nagte zufrieden an einem Fleischknochen. Nachdem ich mich überzeugt hatte, dass Eisbärin Katjuscha noch schlief, habe ich erst einmal eine Zoorunde gedreht und andere tierische Bewohner dieser Einrichtung besucht ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Bei meinem nächsten Besuch vor der Eisbärenanlage schlief Katjuscha immer noch und so habe ich erst einmal einen Abstecher in das benachbarte Vogelhaus gemacht und mich weiter damit beschäftigt, die Bewohner dieses Hauses durch die engen Maschen zu fotografieren. Mittlerweile scheinen das außer mir noch etliche andere Zeitgenossen zu probieren, jedenfalls war das Vogelhaus gut besucht und viele Kameras waren im Einsatz. In der Papageienabteilung wurde heute allerdings gemalt, auch mal eine Alternative, jedenfalls sahen die Ergebnisse recht beeindruckend aus :-)

Genickbandweber

Genickbandweber

Mein nächster Versuch, Katjuscha wach anzutreffen, verlief erfolgreicher - sie stand auf der Seite des Vogelhauses und beobachtete wohl, wer da so hineinging oder herauskam. Zu weiteren Aktivitäten war sie nicht bereit, jedenfalls blieb sie dort stehen und schaute und schaute ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nach einer Runde um das Robben- und Pinguinrevier habe ich mich aus dem Zoo verabschiedet und mich heimwärts befördern lassen. Den einzigen Weg zum Ausgang, der durch den Zooshop führt, wobei die Wegeführung so gestaltet ist, dass man erst einmal den halben Laden durchqueren muss, habe ich auf dem möglichst kürzestem Wege absolviert - das Sortiment schaue ich mir vielleicht bei Gelegenheit einmal an, es eilt nicht, und dann war ich auch bereits wieder auf dem Hardenbergplatz, wo sich natürlich immer noch die Einlassbegehrenden vor den Zookassen die Beine in den Bauch standen - nach wie vor waren nur vier Kassen geöffnet, hm ;-)

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich heute wieder Knut.

Knut am 30. Juli 2010

Knut am 30. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.

Es ist ein ganz angenehmer Samstag gewesen, dieser vorletzte Tag des Monats Juli 2016 und ich genieße jetzt einen netten Samstagabend :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. Juli 2016 5 29 /07 /Juli /2016 16:08

Unglaublich, wie schnell der Monat Juli vergeht, jetzt sind es nur noch drei Tage und am Montag wird bereits der August eingeläutet.

Nachdem es heute nacht noch ein wenig geregnet hatte, verlief dieser Freitag heiter bis wolkig, vorrangig aber eher sonnig.

Ich habe mich zur Einstimmung auf das Wochenende zu einem Zoobesuch entschlossen, vor allem auch, um mir den neuen Eingangsbereich anzusehen, der heute eröffnet wurde. Über das Gebäude an sich kann man durchaus geteilter Meinung sein - schön ist es nicht, wie ich finde. Immerhin gibt es nun acht zusätzliche Zookassen, von denen heute nachmittag allerdings sechs geschlossen waren ;-)

Nach dem Erwerb des Tickets kann man nun ein paar Meter ungehindert durch die Zootore spazieren, wo früher die Karten kontrolliert wurden. Dafür wurden weiter hinten Drehkreuze aufgestellt und so haben die ehemaligen Kartenkontrolleure (die doppelte Anzahl) die Aufgabe, die Zoobesucher einzuweisen, wie sie das Drehkreuz mittels Ticket oder Jahreskarte, dazu bringen, sich in Bewegung zu setzen und einen hindurchzulassen, nun ja ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nachdem ich dieses Hindernis überwunden hatte, war mein Weg frei zur Eisbärenanlage. Um Katjuscha zu finden, muss man übrigens immer nur schauen, wo die Besucher stehen. Katjuscha hatte sich heute in den schattigen Teil der hinteren Felswand zurückgezogen und ließ sich dort betrachten. Kluges Mädchen ;-)

Alpaka

Alpaka

Die Alpaka-Bande ließ sich heute nur durch zwei Repräsentanten vertreten, die sich auf der Anlage blicken ließen, der Rest war wohl im Häuschen.

Der Zoo war heute sehr gut besucht, aber das war bei diesem Wetter nicht anders zu erwarten ;-)

Siddy

Siddy

Als ich an der Braunbärenanlage vorbeikam, hatten sich dort bereits etliche Besucher versammelt. Siddys Fütterung lief bereits und sie verspeiste in aller Ruhe ihren Salat, bevor sie sich aufrichtete, um Nachschub einzufordern, wobei sie heute eine gemütliche Sitzsackposition einnahm :-)

Waldmurmeltier

Waldmurmeltier

Bei den Lippenbären herrschte Ruhe, den Herrschaften war es wohl zu warm, ein Zwergflusspferd futterte sich über seine Anlage und die Alpenmurmeltiere genehmigten sich eine Auszeit, ließen sich aber würdig durch einen ihrer Nachbarn, ein Waldmurmeltier, vertreten.

Der Ausgang aus dem Zoo am Löwentor ist nach dem Umbau nur noch durch den neuen Zoo-Shop möglich, der auf dem ehemaligen Alpakagelände entstanden ist und der größte Deutschlands sein soll. Sicherlich ist es eine gute Idee, die Wege der Hereinkommenden und der Hinausgehenden zu trennen, so dass sie sich nicht mehr über den Haufen rennen. Ganz so altruistisch ist man aber dann doch nicht - es gibt keine andere Alternative, als beim Hinausgehen diesen Shop zu durchqueren, was in Begleitung von Kindern durchaus den Stressfaktor noch oben treiben könnte.

Mit etwas gemischten Gefühlen habe ich heute den Zoo verlassen - über den Shop kann ich nicht allzu viel sagen, den werde ich mir wohl am Wochenende etwas genauer ansehen, ich wollte heute nur den Ausgang finden ;-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt selbstverständlich Knut vorbehalten.

Knut am 28. Juli 2010

Knut am 28. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Besuch bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Und nun ist Wochenende, die Sonne scheint, mit weiterem Regen ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen, aber wenigstens sollen die Temperaturen in einem aushaltbaren Bereich bleiben ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. Juli 2016 3 27 /07 /Juli /2016 16:29

Nachdem der gestrige Tag drückend und schwül verlief und der angekündigte Regen plus Abkühlung ausblieb, fand er heute dann doch endlich statt, der Regen.

Morgens bin ich allerdings noch bei schwül-warmen Temperaturen zur Bahn getrabt, um mich zu meiner Arbeitsstelle befördern zu lassen. Erst um die Mittagszeit kam der erste kleine Sommerregen herunter. Als mein Feierabend daherkam, regnete es nicht mehr und ich habe den Nachmittag genutzt, um im Zoo vorbeizuschauen ;-)

Der Eingangsbereich dürfte in den nächsten Tagen wohl fertig werden - die jeweils vier zusätzlichen Kassen, die links und rechts der bereits existierenden Kassenhäuschen errichtet wurden, sind bereits zu sehen und die Bauumzäunung wurde entfernt. Hinter den Zookassen geht die Baugeschichte des Eingangsgebäudes nun auch in den Endspurt, wie es aussieht.

Siddy

Siddy

Als ich den Zoo betrat, begann es prompt wieder zu regnen und diesmal geriet der Schauer etwas kräftiger als sein Vorgänger. Braunbärin Siddy störte das nicht, sie kennt ihre Fütterungszeit und kurz darauf erschien auch der Tierpfleger mit dem Futtereimer. Dankenswerterweise ließ der Regen nach, um kurz darauf ganz zu enden. Siddy stellte sich natürlich erwartungsvoll hoch, hatte innerhalb kurzer Zeit viele Zuschauer und ließ sich ihre Möhren, Weintrauben, eine geschälte Orange und den Salat schmecken. Die Äpfel mussten bis zum Schluss warten, die zählen wohl nicht zu ihren Favoriten ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Von Katjuscha gibt es nicht viel zu berichten - sie stand auf der Seite des Vogelhauses auf ihrer Anlage und stand und stand ;-)

Und es folgte ein weiterer Regenschauer, der mich erst einmal in das Pinguinhaus flüchten ließ. Die Bewohner waren sämtlich im Wasser, tauchten und schwammen und hatten verständlicherweise viele Besucher - es regnete ja ;-)

Brillenpinguin

Brillenpinguin

Auch dieser Regenschauer war nicht von langer Dauer und so habe ich meinen Zoorundgang fortgesetzt. Als ich später noch einmal bei Siddy vorbeikam, hatten sich etliche Besucher vor ihrer Anlage, noch mehr als bei der Fütterung, versammelt. Siddy hatte einen roten Ball im Wasser entdeckt, holte ihn kurz hoch, hüpfte im Wasser darauf herum, fand das Ding dann aber schnell uninteressant und nahm lieber ein Sitzbad ;-) Die benachbarten Lippenbären fanden die Regenfälle wohl nicht so toll und hatten sich trockene Plätze in den Höhleneingängen gesucht.

Anchali

Anchali

Die Elefanten erwiesen sich größtenteils als wetterfest und suchten ihre Anlage nach Pellets ab. Und schon musste ich wieder meinen Regenschirm in Betrieb nehmen - was mich veranlasste, den Weg zum Ausgang einzuschlagen.

Ich habe es gerade noch geschafft, die Haustür zu erreichen, als es dann so richtig losging. Der Himmel war mehr als dunkelgrau, es begann zu blitzen und zu donnern und ein Starkregen brach los, der nicht von schlechten Eltern war und etliche Zeit andauerte - es wurde aber auch Zeit :-) So wirklich abgekühlt hat es sich bisher zwar nicht, aber der Himmel ist immer noch bedeckt und möglicherweise kommt heute abend oder nacht noch eine Fortsetzung - ich hätte nichts dagegen. Immerhin, die Luft fühlt sich bereits ein wenig frischer an :-)

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 27. Juli 2009

Knut am 27. Juli 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei einem sehr spielfreudigen Knut kann hier angesehen werden.

Ja, diese Woche geht nun ihrem Ende entgegen und der Monat Juli gleich mit und ich werde sehen, wie sich die nächsten Tage gestalten werden, bevor am Montag der August eingeläutet wird ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
26. Juli 2016 2 26 /07 /Juli /2016 16:18
Ein heißer Sommer

Im positiven Sinne ist die Überschrift nicht gemeint und dabei spiele ich nicht auf die Tatsache an, dass es auch heute mit dem vorhergesagten Regen Essig war.

Ich habe nur gerade den Eindruck, dass die Welt jeden Tag ein wenig mehr aus den Fugen gerät - Terroranschläge, Geiselnahmen, Schießereien und Amokläufe - es reißt nicht ab und ich möchte gar nicht wissen, was als Nächstes kommt. Ich habe mir gerade überlegt, dass ich vor dem Hintergrund dieser Ereignisse immer noch erstaunlich gelassen und ruhig in Berlin unterwegs bin... Ich hoffe nur, dass die negativen Meldungen diesbezüglich bald abreißen.

Und da die Zeit so ist, wie sie gerade ist, möchte ich an die schönen Zeiten erinnern, als die Welt noch in Ordnung war oder wenigstens zu sein schien und wem gelingt das besser als einem Zauberbärchen namens Knut.

Knut am 26. Juli 2008

Knut am 26. Juli 2008

Knut am 26. Juli 2009
Knut am 26. Juli 2009

Knut am 26. Juli 2009

Knut am 26. Juli 2010
Knut am 26. Juli 2010

Knut am 26. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut am 26. Juli 2008 kann hier angesehen werden.

Gerade lief im rbb eine Panda, Gorilla & Co. Folge aus dem Frühsommer 2010 - die Lippenbären Jürgen und Sutra waren auf der Nachbaranlage von Knut und Gianna eingezogen und keiften sich lautstark an, was Gianna völlig aus der Fassung brachte. Knut verstand nicht, was sie hatte und versuchte, sie zum Spielen zu animieren, was leider völlig danebenging. Der Reviertierpfleger, der vor der Anlage stand, meinte daraufhin zu ihm: "Die ist heute nicht zu gebrauchen, die will jetzt nicht spielen", was Knut sicherlich längst mitbekommen hatte ;-) Hach, war das schön, noch einmal in die alten Zeiten abzutauchen... Wer will, kann es hier noch einmal nachschauen - es ist die Folge 180 ;-)

Und morgen wird bereits wieder die Woche geteilt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien