30. Dezember 2014 2 30 /12 /Dezember /2014 17:26

Der letzte Arbeitstag des Jahres liegt nun hinter mir und es geht mit Riesenschritten auf das Jahresende zu. Es sind nunmehr wenig mehr als 30 Stunden bis zum Jahreswechsel.

Auch heute war noch einmal Schneefall zu verzeichnen, allerdings war es eher ein lustiges Geflocke, was um die Mittagszeit vom Himmel fiel - weit entfernt von den Schneemengen der gestrigen Nacht ;-) Am Nachmittag ging der Niederschlag in leichten Graupel über und nun nieselregnet es - Glatteiswarnung inclusive.

Morgen früh dürfte der Schnee wohl verschwunden sein - in Berlin werden leichte Plusgrade erwartet und der Regen dürfte sein Übriges dafür tun, der am Silvestertag wohl das Wetter dominieren wird - nicht unbedingt die allerbesten Aussichten.

Eigentlich kaum noch erwähnenswert, dass die S-Bahn auch dieses Mal wieder vor dem Schneefall kapitulierte und nur ausgedünnt bzw. verspätet fuhr, aber das ist ja seit Jahren nichts Neues mehr.

Ich habe diesen ziemlich ruhigen Arbeitstag jedenfalls entspannt über die Bühne gebracht und habe mich auf direktem Weg heimwärts befördern lassen - nach einem Zoobesuch war mir heute nicht, zumal ich auch nicht wusste, wann ich denn vom Glatteis überrascht werde ;-)

Und so übernimmt auch heute Knut die Hauptrolle des Eintrages.

Knut am 30. Dezember 2008

Knut am 30. Dezember 2008

Knut am 30. Dezember 2009

Knut am 30. Dezember 2009

Knut am 30. Dezember 2010

Knut am 30. Dezember 2010

Das Fotoalbum vom 30. Dezember 2008 kann hier durchgeblättert werden.

Draußen nimmt die Probeknallerei unverdrossen ihren Lauf und ich bin ja mal gespannt, ob der eine oder andere bereits vorher sein Pulver verschießt - stören würde es mich nicht ;-)

Jedenfalls warten nun zwei freie Tage auf mich :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
18. Dezember 2014 4 18 /12 /Dezember /2014 16:02

Nun, wettertechnisch verlief dieser Donnerstag minderschön. Vom frühen Morgen an dauernieselregnete es fröhlich vor sich hin. Dafür haben sich die Temperaturen wieder in den Bereich der zweistelligen Plusgrade begeben.

Kein Wetter, das zu einem Zoobesuch einlud, aber da ich in der Nähe zu tun hatte, habe ich einen Abstecher in das benachbarte Europacenter unternommen.

Ein verregneter 18. Dezember

Die Weihnachtsdekoration dort steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Bären :-) Es wurde ein Weihnachtsmarkt gestaltet, auf dem natürlich Bären aller Coleur die Hauptdarsteller sind. Ob nun auf dem Karussell, der Schaukel, dem Riesenrad oder in der Halfpipe ;-)

Ein verregneter 18. Dezember
Ein verregneter 18. Dezember

Und natürlich wird auch das "Personal" von Bären gestellt - da werden Lose verkauft, Bratwurst unter die Leute, in diesem Fall die Bären gebracht, und natürlich dürfen auch Popcorn und kandierte Äpfel nicht fehlen :-)

Ein verregneter 18. Dezember
Ein verregneter 18. Dezember
Ein verregneter 18. Dezember

Und auch den einen oder anderen eisbärigen Teilnehmer an diesem lustigen Weihnachtsmarkt habe ich ausfindig machen können. Eine süße Idee, wie ich finde und eine nette Abwechslung bei diesem dauerverregneten Wetter :-)

Und natürlich darf auch heute Knut nicht fehlen.

Knut am 12. Dezember 2008

Knut am 12. Dezember 2008

Knut am 18. Dezember 2008

Knut am 18. Dezember 2008

Ein Fotoalbum mit Knut aus dem Dezember 2008 kann hier angesehen werden.

Die letzte vollständige Arbeitswoche des Jahres muss morgen noch zuende gebracht werden, bevor es in das letzte Adventswochenende vor den Feiertagen geht. Immerhin, meine Weihnachtspakete sind seit heute unterwegs und ich muss mir fürs Erste nicht mehr in überfüllten Postfilialen die Beine in den Bauch stehen. Was man dort vor allem mitbringen muss, außer seinen Weihnachtssendungen, ist Zeit ;-)

Egal, ich habe es hinter mich gebracht und genieße jetzt einen absolut stressfreien Donnerstagabend :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
15. Dezember 2014 1 15 /12 /Dezember /2014 16:21

Heute ging also die letzte vollständige Arbeitswoche des Jahres an den Start und ich mit ;-) Immerhin schon einmal schön zu wissen, dass die kommenden Arbeitswochen feiertagsbedingt etwas kürzer geraten werden.

Der Vormittag fiel wettertechnisch etwas besser aus als die zweite Tageshälfte - ab und an ließ sich sogar die Sonne blicken, um die Mittagszeit wurde es dann deutlich dunkler. Ich habe den Nachmittag dennoch genutzt, um einen der diversen Weihnachstmärkte Berlins zu besuchen, da ich ohnehin in der Nähe zu tun hatte ;-)

Dezembermontag
Dezembermontag
Dezembermontag

Eigentlich ein Weihnachtsmarkt wie jeder andere - in der Mitte konnte man Eislaufen, nebenbei konnte man sich kugelrund futtern, wenn man denn Ambitionen in dieser Richtung hatte und ansonsten gab es das Übliche, ein paar Karussells, ein paar Stände mit Kitsch und Kunst, nichts Spektakuläres also ;-)

Dezembermontag
Dezembermontag

Obwohl es noch relativ hell war, war der Weihnachtsmarkt bereits gut mit Besuchern gefüllt, man kam kaum vorwärts... Da für den Nachmittag ohnehin Regen angesagt war, habe ich es bei einem kurzen Rundgang belassen.

An diesem süßen Weihnachtsbaumschmuck kam ich allerdings dann doch nicht vorbei :-)

Dezembermontag

Mittlerweile ist es nun wirklich dunkel und der versprochene Regen hat sich auch eingestellt. Da gehe ich doch lieber bei Tageslicht über den Weihnachtsmarkt ;-)

Und auch heute bleibt Knut das Schlusswort des Eintrages vorbehalten.

Knut am 15. Dezember 2008
Knut am 15. Dezember 2008

Knut am 15. Dezember 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

So, der Wochenstart wäre schon einmal geglückt und nun genieße ich den ersten Feierabend der Woche ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. November 2014 4 27 /11 /November /2014 16:19
Der letzte Donnerstag im November

Nun, die Zeit rast wieder einmal, was allerdings den Vorteil hat, dass diese Arbeitswoche für mich nur noch aus dem morgigen Freitag besteht :-)

In Berlin öffneten am Montag die ersten Weihnachtsmärkte, über 60 sollen es sein ;-) Für Fans von Weihnachtsmärkten wartet in den kommenden Wochen ein volles Programm - zwei bis drei täglich muss man etwa besuchen, wenn man bis Weihnachten alle gesehen haben will. Ist eher nichts für mich ;-)

In den letzten Tagen fielen Zoobesuche für mich aus - wenn ich mein Büro verließ, war es bereits dunkel, aber das Wochenende ist ja nicht mehr fern.

Aika

Aika

Ich möchte es heute nicht versäumen, zwei eisbärige Geburtstagskinder aus dem Tierpark zu erwähnen.

Aika feierte bereits am Montag ihren 34. Geburtstag - sie ist damit die älteste Eisbärin in einem deutschen Zoo. Herzlichen Glückwunsch nachträglich, liebe Aika. Ich wünsche Dir noch viele schöne und gesunde Jahre.

Wolodja

Wolodja

Und auch Wolodja hat Geburtstag, nämlich heute. Stolze drei Jahre wird der jüngste Eisbär im Tierpark und auch ihm gratuliere ich natürlich recht herzlich :-)

Themawechsel: Gestern wurde die Todesursache von Nancy bekanntgegeben - sie starb an einer Magendrehung. Nur eine sofortige Operation hätte sie retten können.

Und gleich noch ein Themenwechsel: Die ersten Eisbärenbabys des Winters wurden geboren.

In Nürnberg kamen zwei Eisbärchen zur Welt, leider muss man mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass eines davon nicht mehr lebt.

Und auch im holländischen Rhenen darf man sich über Eisbärnachwuchs freuen - dort kamen gleich drei Babys zur Welt. Ein Video gibt es hier zu sehen.

Das soll es für heute auch schon gewesen sein und wie immer überlasse ich Knut das Schlusswort des Eintrages.

Knut am 27. November 2008
Knut am 27. November 2008

Knut am 27. November 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Hier ist es bereits wieder stockdunkel, aber immerhin werden in wenigen Wochen die Tage wieder länger ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. November 2014 7 09 /11 /November /2014 15:17

Na gut, um diese Zeit vor 25 Jahren, es ist kurz nach 17 Uhr, konnte noch niemand ahnen, was dieser 9. November 1989 noch bereithalten sollte. Erst in den späten Nachtstunden wurde dieses schlimme Bauwerk Geschichte, die Berliner Mauer, die Berlin 28 Jahre lang in zwei Teile spaltete und den Westteil vom Umland isolierte. Kaum zu fassen, dass das nun bereits ein Vierteljahrhundert her sein soll...

Ich habe mich heute morgen per S-Bahn zum Zoo befördern lassen und bin auf dem Weg dorthin an mehreren Ballonstrecken vorbeigefahren, die den Verlauf der Mauer markieren. Heute abend werden diese Ballons, mit Helium gefüllt, in den Himmel, oder die Freiheit, entlassen.

Flamingos

Flamingos

Der Zoo war heute recht dünn besucht, das mag zum einen an den Feierlichkeiten in der Stadt liegen, zum anderen aber auch an dem trüben und kalten Wetter, das einen schnell frösteln ließ.

Da bei den Eisbärinnen bei meinem Eintreffen vor der Anlage noch nichts los war, habe ich erst einmal eine Runde gedreht, um pünktlich zur Fütterungszeit wieder bei Tosca und Nancy zu stehen ;-)

Tosca und Nancy

Tosca und Nancy

Und ja, es gab eine Fütterung heute und sie wurde sogar kommentiert. Die kommentierte Fütterung übernahm eine junge, mir bis dato unbekannte Tierpflegerin, die ihre Sache sehr gut machte, Informationen zu den Eisbärinnen im Besonderen sowie zu Eisbären im Allgemeinen abgab und die Fütterung samt Kommentierung sehr freundlich und interessant gestaltete. Eine erfreuliche Entwicklung, wie ich finde :-)

Tosca

Tosca

Nancy

Nancy

Tosca und Nancy erhielten heute nur eine "Diät" in Form von zwei Kürbissen ;-) Die beiden ließen sich ihre Diät-Kürbisse schmecken - eine Kürbishälfte schwamm nach der Fütterung noch im Wasser, aber weckte weder bei Tosca noch bei Nancy Begehrlichkeiten. Hintergrund ist, dass in der kommenden Woche die Eisbärenanlage gereinigt wird, inklusive Wasseraustausch, so dass man sicherstellen wollte, dass Tosca und Nancy zum Abendbrot hineingehen und nicht draußenbleiben, weil sie keinen Hunger haben ;-)

Tosca

Tosca

Tosca und Nancy

Tosca und Nancy

Wie ebenfalls zu erfahren war, geht es Katjuscha gut und sie wird, wenn alles gutgeht, nach der Beendigung der Reinigungsarbeiten der Anlage am Ende der Woche wieder Tosca und Nancy Gesellschaft leisten :-)

Nancy

Nancy

Um die Mittagszeit fühlte ich mich allmählich wie ein Eiszapfen - Handschuhe wären heute wirklich nötig gewesen - jedenfalls habe ich den Erstarrungszeitpunkt nicht abgewartet und habe mich heimwärts begeben. Die Stadt hatte sich um diese Zeit schon erheblich gefüllt, einige waren wohl bereits auf dem Weg zu den Mauerfall-Feierlichkeiten.

Und auch heute überlasse ich Knut das Schlusswort des Eintrages. Diesen einzigartigen und süßen Eisbärenjungen hätte es ohne die Ereignisse vor 25 Jahren nicht gegeben...

Knut am 9. November 2008
Knut am 9. November 2008

Knut am 9. November 2008

Das dazugehörige Fotoalbum ist hier zu finden.

Ich werde den Rest dieses ereignisreichen Novembersonntags - das Wichtigste kommt ja erst - lieber vor dem TV verfolgen, den Bildern nach zu urteilen ist es jetzt schon knüppelvoll ;-)

Morgen tritt der Alltag wieder auf den Plan und irgendwie freue ich mich schon drauf ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
8. November 2014 6 08 /11 /November /2014 16:04

Ein feines Wetter brachte dieser Novembersamstag mit sich - die Sonne strahlte von einem wolkenlosen Himmel, wie es sich für einen Samstag und das Feierwochenende gehört :-)

Wie gestern abend bekannt wurde, endet der Bahnstreik vorzeitig bereits heute um 18 Uhr und nicht erst am Montagmorgen. Das nützte mir nur leider heute überhaupt nichts und so habe ich heute nicht die knallvolle U-Bahn in Richtung Zoo gewählt, sondern habe eine U-Bahn-Linie vorgezogen, die nicht ganz so gut frequentiert war und habe ein anderes Ziel ins Auge gefasst ;-)

Wolodja

Wolodja

Und so landete ich bald im Tierpark, der recht gut besucht war. Auf der Eisbärenanlage waren heute Aika und Wolodja zu sehen. Tonja war heute nicht draußen; ich hoffe, sie bald wieder gemeinsam mit Aika und Wolodja auf der Anlage zu sehen.

Viel los war anfangs nicht - Aika lag gemütlich auf der Anlage, während Wolodja seine Runden schwamm. Und so habe ich erst einmal einen Tierparkrundgang unternommen.

Aika

Aika

Als ich zu den Eisbären zurückkam, schwamm Wolodja immer noch und Aika war - verschwunden. War sie natürlich nicht - sie stand auf der anderen Seite der Anlage und schien ein Bad ins Auge zu fassen ;-) Nach einer Weile war sie tatsächlich im Wasser, schubberte sich, und schwamm dann gemütlich auf die große Kugel zu, die im Wasser dümpelte. Und bald hatte sie das Teil zwischen den Tatzen und vergnügte sich damit. Das musste sich natürlich Wolodja anschauen, der seine Schwimmrunden schlagartig vergessen hatte und Lady Aika bei ihrem Wasserspaß beobachtete ;-)

Sonniger Novembersamstag

Und natürlich war es sofort wieder voll vor der Anlage ;-)

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch im Tierpark kann hier angesehen werden.

Die Rückfahrt mit der U-Bahn verlief weniger gemütlich als die Hinfahrt - natürlich, es ging in Richtung Zentrum und so war die Bahn gut gefüllt.

Der Abschluss des Eintrages bleibt wie immer Knut vorbehalten.

Knut am 8. November 2008
Knut am 8. November 2008

Knut am 8. November 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag ist hier zu finden.

So, morgen jährt sich der Jahrestag des Mauerfalls zum 25. Mal und in Berlin wurde eine sogenannte Lichtinstallation errichtet - 7.000 Ballons, die auf einer Länge von 15 Kilometern den Verlauf der Berliner Mauer nachzeichnen und morgen abend in die Luft gelassen werden. Wird sicher sehenswert ;-)

Für mich war es ein netter Samstag und jetzt werde ich mir einen entspannten Abend gönnen ;-)

Repost 0
7. November 2014 5 07 /11 /November /2014 16:35

Und nun ist er da, der Freitag. Der S-Bahn-Streik ging auch heute weiter, aber so allmählich scheint man sich an diesen Ausnahmezustand zu gewöhnen. Man arrangiert sich halt mit den übervollen U-Bahnen und den Staus auf den Straßen.

Ich habe diesen letzten Arbeitstag der Woche sportlich über die Bühne gebracht und habe am Nachmittag einen Kurzbesuch im Zoo gewagt.

Olivia

Olivia

Bei den Alpakas hatte ich anfangs keine Gelegenheit, den Neuankömmling zu sehen. Nur die älteren Halbgeschwister Olivia und Patrick standen auf der Anlage und futterten Herbstlaub. Und so habe ich meinen Weg erst einmal fortgesetzt.

Tosca

Tosca

Auf der Eisbärenanlage lief die übliche Nachmittagsroutine ab. Nancy lag an der Felswand und schlief, während Tosca vorn auf der Anlage stand und Ausschau hielt, wonach auch immer ;-)

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Nasenbären

Nasenbären

Bei den Wildhunden und den Nasenbären wurde gerade gefuttert; die Polarwölfe wuselten über die Anlage und Siddy habe ich heute vergeblich gesucht ;-)

Sibirische Steinböcke in der Herbstsonne

Sibirische Steinböcke in der Herbstsonne

Ich habe mich bald darauf auf den Weg zu den Alpakas gemacht, hatte ich doch die Hoffnung noch nicht aufgegeben, das jüngste Mitglied der Alpakafamilie zu sehen. Und diesmal hatte ich Glück - der Zwerg ließ sich blicken :-)

Gestatten - Pablo :-)

Gestatten - Pablo :-)

Da ich nicht abschätzen konnte, wie die Rückfahrt verlaufen würde, habe ich mich bald darauf auf den Heimweg gemacht und das gleich ausprobiert. Ging schneller, als ich dachte ;-)

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich wie immer Knut.

Knut am 7. November 2008

Knut am 7. November 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

So, nun geht es in ein Feierwochenende in Berlin - vom Bahnstreik sollte man sich da nicht stören lassen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. November 2014 4 06 /11 /November /2014 17:11
Ein etwas chaotischer Donnerstag

Der Herbst zeigt sich derzeit von seiner weniger schönen Seite. Als ich heute früh zur U-Bahn stiefelte, nieselte es dezent vor sich hin und die Sonne glänzte heute durch komplette Abwesenheit.

Aufgrund des S-Bahn-Streiks ging es in der U-Bahn heute sehr sardinenbüchsenmäßig zu. Ich kam noch problemlos hinein in die Bahn, zwei Stationen später musste die Hälfte der zusteigewilligen Fahrgäste leider draußen bleiben. Es passte keiner mehr hinein. Interessanterweise blieben alle bemerkenswert gelassen ;-) Aber immerhin fährt noch etwas unter der Erde - auf den Straßen ging heute zeitweise kaum noch etwas - ich habe die im Stau stehenden Autos laufend überholt ;-)

Ich habe jedenfalls meine Arbeitsstelle pünktlich erreicht, was heute einige sicher nicht von sich behaupten können. Auf einen Ausflug zum Zoo habe ich aber heute lieber verzichtet und die Fahrten in völlig überfüllten U-Bahnen auf ein Minimum reduziert. Dabei hätte ich doch ganz gerne Alpaka-Baby Nummer drei gesehen, das am Montag zur Welt kam. Gestern hatte ich leider nicht das Vergnügen, es zu Gesicht zu bekommen. Ich hoffe mal auf morgen ;-)

Und so übernimmt Knut heute wieder die alleinige Hauptrolle in diesem Eintrag.

Knut am 6. November 2008

Knut am 6. November 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag ist hier zu finden.

Das soll es in aller Kürze vom heutigen Tag gewesen sein - ich sehe jedenfalls dem Freitag gespannt entgegen und hoffe, dass dieser etwas weniger chaotisch verläuft ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
5. November 2014 3 05 /11 /November /2014 16:47

Und schon wieder ist die Wochenhalbzeit erreicht, kaum, dass die Woche begonnen hat. Und ab heute steht uns der längste Bahnstreik in der Geschichte der Deutschen Bahn bevor - beim Güterverkehr läuft er bereits, der Personenverkehr zieht morgen früh nach und natürlich ist auch wieder die S-Bahn mit von der Partie. Enden soll das Ganze voraussichtlich am Montagmorgen.

Ich habe heute jedenfalls die Gelegenheit nutzen können, um am Nachmittag im Zoo vorbeizuschauen. Der Zoo war relativ übersichtlich besucht, aber der dauergraue Himmel wirkte auch nicht gerade vertrauenerweckend und lud nicht unbedingt zu einem Zoobesuch ein ;-)

Nancy

Nancy

Von den Eisbärinnen gibt es nichts Neues zu berichten, bis auf die Tatsache vielleicht, dass sowohl Tosca als auch Nancy wach waren ;-) Nancy lag auf einem Felshügel und hielt ihre Nase in den Novemberhimmel, während Tosca anfangs lief und sich anschließend auf die Fahrzeuge konzentrierte, die auf dem Weg vor ihrer Anlage unterwegs waren. Im Zoo sind einige Umgestaltungs-/Baumaßnahmen im Gange und da musste ab und an ein wenig Gerät bewegt werden ;-)

Tosca

Tosca

Die Besucherscheibe vor der Anlage der Polarwölfe ist bereits abgesperrt worden, so dass Fotos nicht so ohne weiteres möglich sind - es sei denn, man ist drei Meter groß, um vor dem Absperrgitter noch über die Besucherscheibe hinweg fotografieren zu können ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Da sich zwei Polarwölfe seit einigen Tagen in einem abgetrennten Bereich der Kragenbärenanlage befinden, konnte ich dann doch noch einen Wolf fotografieren.

Nyala

Nyala

Graue Wochenhalbzeit im November

Braunbärin Siddy saß am Rand ihrer Anlage unmittelbar vor ihren Besuchern und hielt Ausschau. Aber der Pfleger mit dem Futter nahte bereits und die Fütterung nahm ihren Lauf. Zuerst bekam Siddy ein Croissant zugeworfen, welches sie langsam und bedächtig futterte. Scheint nicht ihr Lieblingsgebäck zu sein ;-)

Siddy

Siddy

Auf dem Weg zum Ausgang sah ich doch tatsächlich noch ein Alpenmurmeltier auf seiner Anlage sitzen. Ich nahm an, diese putzigen Gesellen sind mittlerweile im Winterschlaf ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Den Heimweg habe ich heute noch einmal mit der S-Bahn zurückgelegt, bevor ab morgen gar nichts mehr geht. Dann wird es wieder äußerst gemütlich in den U-Bahnen und Bussen. Und ausgerechnet an diesem Wochenende wird der 25. Jahrestag des Mauerfalls gefeiert mit diversen Events an verschiedenen Orten der Stadt, zu denen nicht wenige auswärtige Gäste erwartet werden. Erinnert mich irgendwie an den letzten Bahnstreik, der pünktlich zum Ferienbeginn stattfand... Egal, ich versuche das Beste daraus zu machen - eine andere Wahl habe ich ohnehin nicht.

Der Abschluss des Eintrages bleibt natürlich auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 5. November 2009
Knut am 5. November 2009

Knut am 5. November 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Ja, das war bereits die Wochenmitte, zwei Arbeitstage hält diese Woche noch für mich bereit und dann grüßt bereits das Wochenende ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
23. Oktober 2014 4 23 /10 /Oktober /2014 15:43

So stellt sich dieser Monat seit Montag dar, dazu gesellt sich zeitweise Regen. Der Herbst von seiner minderschönen Seite. Weniger schön ist es auch, dass seit Montag meine Bahn nicht mehr durchgängig fährt - einem Kabelbrand sei dank ;-) Die BVG scheint das Problem nicht zeitnah in den Griff zu bekommen - die letzte Meldung, dass die Bahn frühestens am Freitag wieder durchgängig unterwegs sein wird, interpretiere ich jetzt mal so, dass man in dieser Woche nicht mehr damit rechnen muss ;-)

Immerhin habe ich es heute nach einer Pause mal wieder in den Zoo geschafft.

Nancy

Nancy

Bei den Eisbärinnen bot sich ein fast unverändertes Bild. Nancy lag auf einem Hügel und döste, während Tosca lief. An einem Felsen wurde mittlerweile ein mit einer Kette befestigter Autoreifen angebracht, der heute Nachmittag jedoch nicht das Interesse der Bärinnen weckte.

Tosca

Tosca

Das wünsche ich Katjuscha natürlich auch

Das wünsche ich Katjuscha natürlich auch

Vor der Anlage wurde nun ein offizielles Schild angebracht, das informiert, warum Katjuscha derzeit nicht zu sehen ist und ihr "gute Besserung" gewünscht wird. Das freut mich, dass die Besucher nun nicht länger im Dunkeln stehen gelassen werden, was Katjuscha angeht.

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy saß auf ihrer Anlage und beobachtete aufmerksam das Geschehen bei den Polarwölfen, obwohl dort eher nichts los war, wie ich fand. Nach kurzer Zeit war Siddy der gleichen Meinung, wechselte ihren Standort und äugte in den Bäreninnenhof ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Ich habe mich gefreut, heute noch einmal ein Alpenmurmeltier gesehen zu haben, bevor es am Wochenende in den Winterschlaf geht ;-)

Sibirisches Steinböckchen

Sibirisches Steinböckchen

Ich habe mich nach kurzer Zeit aus dem fast menschenleeren Zoo verabschiedet, wusste ich doch nicht, wie lange die Rückfahrt mit nur teilweise befahrener U-Bahnstrecke dauert. Immerhin, der Ersatzbus kam dann doch recht flott und stand dann erst einmal im Stau ;-)

Naja, irgendwann kam ich dann doch dort an, wo ich hinwollte.

Der Abschluss des Eintrages bleibt selbstverständlich Knut vorbehalten.

Knut und Gianna am 23. Oktober 2009

Knut und Gianna am 23. Oktober 2009

Knut am 23. Oktober 2010

Knut am 23. Oktober 2010

Das soll es in aller Kürze vom heutigen Tag gewesen sein, morgen muss noch die Arbeitswoche zuende gebracht werden, bevor es in das längste Wochenende des Jahres geht ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien