14. September 2015 1 14 /09 /September /2015 15:54

Die neue Woche nimmt ihren Lauf und der Start geriet noch einmal sommerlich - der Nachmittag erinnerte dagegen eher an den Herbst - kurz nach Mittag begann es zu regnen und wie es scheint, regnet es sich gerade so richtig ein. Gut so, die Natur kann es brauchen. Nun, um die Wochenmitte wird es wieder sommerlich in Berlin, mit Temperaturen um die 25 Grad. Das brauche ich zwar wirklich nicht mehr, ändern kann ich es dennoch nicht ;-)

An diesem verregneten Nachmittag habe ich auf einen Zoobesuch verzichtet und mich direkt heimwärts begeben. Und so lasse ich, anstelle aktueller Zoofotos, noch einen kleinen fotografischen Nachschlag vom gestrigen Tag hier ;-)

Das Nashörnchen bei einer Gesteinsprobe

Das Nashörnchen bei einer Gesteinsprobe

Gespiegelte Flamingos

Gespiegelte Flamingos

Katjuscha im Doppelpack

Katjuscha im Doppelpack

Dem Flusspferd schmeckt es

Dem Flusspferd schmeckt es

Alpaka im neuen Zuhause

Alpaka im neuen Zuhause

Wie hier zu lesen ist, plant man, Toscas Fell nun auch in Form einer Dermoplastik im Naturkundemuseum den gaffenden Blicken senstationslüsterner Besucher auszusetzen. Was für eine rührende Geschichte da verbreitet wird - Mutter und Sohn wieder vereint. So ein hanebüchener Unfug - wie jeder weiß, wurde Knut von Tosca nicht angenommen und wurde daraufhin von Thomas Dörflein großgezogen. Tosca kann und darf aufgrund ihrer Vorgeschichte im DDR-Zirkus nicht einmal ein Vorwurf daraus gemacht werden, vermutlich hat sie aus ihrer Sicht einfach richtig gehandelt. Natürlich möchte ich hier nicht verschweigen, dass sich Tosca und Knut nach kurzer Zeit sehr gut verstanden haben, aber das spielt in diesem Kontext, wie ich meine, keine Rolle.

Jedenfalls haben diese Plastiken weder etwas mit Tosca noch mit Knut zu tun. Wenn man im Naturkundemuseum meint, mittels dieser unzeitgemäßen "Exponate" Besucher anzuziehen, hoffe ich weiterhin, dass man sich diesbezüglich irrt. Für mich ist es lediglich ein weiterer Grund, dieser unwürdigen Zurschaustellung und diesem Museum fernzubleiben.

Und auch heute oder gerade deswegen bleibt das Schlusswort des Eintrages Eisbärchen Knut vorbehalten.

Knut a 14. September 2009
Knut a 14. September 2009

Knut a 14. September 2009

Ein Fotoalbum von diesem feinen Septembermontag 2009 ist hier zu finden.

So, das soll es für heute nun wirklich gewesen sein - ich freue mich gerade über den verregneten Montagabend und darüber, dass der Wochenstart nun bereits hinter mir liegt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
13. September 2015 7 13 /09 /September /2015 14:54

Heute fand noch einmal ein Sonntag mit Temperaturen um die 25 Grad und Sonnenschein statt. Und so führte mich mein Weg recht früh in den Zoo, der wider Erwarten anfangs recht spärlich besucht war und sich auch später nicht nennenswert füllte. Aber ich mag das ja ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Zur Fütterung von Katjuscha, die heute stattfand, fanden sich dann doch etliche Besucher ein - naja, aufgrund der Zoopläne, die mittlerweile zu den Eintrittskarten ausgegeben werden, weiß man inzwischen, wann wer gefüttert wird und Eisbärin Katjuscha ist um halb elf Uhr die erste in der langen Fütterungsliste ;-) Katjuscha speiste anfangs nur das, was auf dem Trockenen landete und es dauerte einige Zeit und wohl auch etwas Überwindung, bis sie im Wasser war und dort noch nach Leckereien suchte ;-)

Sandkatze

Sandkatze

Ich habe noch eine Runde durch den Zoo folgen lassen und mich gegen Mittag aus dem Zoo verabschiedet. Ich lasse daher nur noch einige fotografische Eindrücke hier.

Pudu

Pudu

Hornrabe Clyde

Hornrabe Clyde

Gorilla im Holzwollebett

Gorilla im Holzwollebett

Den Abschluss des heutigen Eintrages überlasse ich selbstverständlich wieder Eisbärchen Knut.

Knut am 13. September 2010
Knut am 13. September 2010

Knut am 13. September 2010

Das Fotoalbum von diesem verregneten Septembermontag kann hier durchgeblättert werden.

Mittlerweile hat sich die Sonne hinter einer Wolkendecke versteckt, nach Regen sieht es aber derzeit nicht aus. Der kommt dann wohl morgen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
12. September 2015 6 12 /09 /September /2015 15:59

Ich bin heute eher verhalten in diesen Tag gestartet und habe mich erst am späten Vormittag auf den Weg in den Zoo Berlin gemacht. Eigentlich wollte ich heute in den Tierpark, aber einige dringende Erledigungen führten mich in die City West und so folgte heute eine weitere Runde durch den Zoo.

Nyalas

Nyalas

Trotz der vergleichsweise warmen Temperaturen und dem Sonnenschein, war der Zoo heute eher spärlich besucht. Mein Besuch an der Eisbärenanlage fand denn auch in Gesellschaft sehr weniger Besucher statt. Nun, die Fütterungszeit war bereits vorüber und Katjuscha lag bereits wieder oder immer noch in ihrem Höhleneingang und schlief tief und fest. Möglicherweise hatte heute aber auch keine Fütterung stattgefunden, besagtes Schild prangt ja bereits wieder vor der Anlage ;-)

Hyazinth-Ara

Hyazinth-Ara

Goffinkakadus

Goffinkakadus

Ich habe noch eine Runde durch das Vogelhaus gedreht, die sehr kurz ausfiel, da man dort drinnen innerhalb kürzester Zeit Schweißausbrüche bekommt ;-) Vor dem Vogelhaus wehte ein kühles Lüftchen und so habe ich die Gelegenheit genutzt, mir anzuschauen, was es mit den Umbauten der Außenvolieren auf sich hat. Das Vogelhaus - nur zur Erinnerung - wurde im Juni 2013 eröffnet und seit dieser Zeit haben die Außen - wie auch die Innenvolieren einen langweiligen grau-weißen glatten Verputz. Dieser wird nun peu à peu entfernt und durch eine strukturiertere Oberfläche ersetzt - mit exponierten Stellen, wo sich so ein Piepmatz auch mal niederlassen kann und das Ganze sieht für mich auch deutlich natürlicher aus. Die neue Oberfläche erhält eine naturbraune Farbe. Sieht für mein laienhaftes Verständnis durchaus freundlicher aus und ich hoffe, dass die Bewohner der Volieren ihre Freude daran haben. In der Vergangenheit haben sie, aus Langeweile oder warum auch immer, den Beton abgenagt, was ihrer Verdauung möglicherweise nicht zuträglich war.

Rotbüffel

Rotbüffel

Giraffe

Giraffe

Nach einer weiteren Runde durch den "nichtüberdachten" Teil des Zoos habe ich mich entschlossen, den Besuch dort für heute zu beenden und mich lieber um andere Dinge gekümmert, die erledigt werden wollten ;-)

Das Schlusswort dieses samstäglichen Kurzeintrages bleibt auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 12. September 2010
Knut am 12. September 2010

Knut am 12. September 2010

Die Fotoserie von diesem Septembersonntag 2010 kann hier angesehen werden.

Eine feine Nachricht aus dem Tierpark Berlin gibt es zu vermelden - der langersehnte Nashornnachwuchs hat heute morgen das Licht der Welt erblickt - ein kleiner Junge :-) Also, mein Tierparkbesuch ist ganz sicher nur aufgeschoben - morgen wird allerdings wohl auch nichts draus ;-)

Ich genieße nun nur noch diesen sonnigen Samstagabend und sehe dem morgigen Tag gespannt entgegen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
11. September 2015 5 11 /09 /September /2015 15:04

Dieser heutige Freitag präsentierte sich herbstlich kühl, die Sonne glänzte heute weitgehend durch Abwesenheit, aber wenigstens blieb (zumindest bisher) der angekündigte Regen aus. Wenn ich mir allerdings den Himmel anschaue, bin ich nicht so sicher, ob das noch lange so bleibt. Aber egal, ich bin im Trockenen ;-)

Einem kleinen Rundgang durch den recht übersichtlich besuchten Zoo stand heute nichts im Wege - sozusagen als Einstimmung auf das Wochenende ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Katjuscha lag heute nicht im Höhleneingang, sondern nahm zur Abwechslung ein Sitzbad. Das Schild vor der Anlage, dass die Fütterung derzeit wegen des Fressverhaltens der Eisbären nur unregelmäßig stattfindet, welches zwischenzeitlich entfernt worden war, ist nun wieder angebracht worden. Nun ja, es geht auf die kalte Jahreszeit zu und da hat diese Aussage schon eine gewisse Berechtigung, obwohl genau genommen hier nur noch ein Eisbär gefüttert werden kann ;-)

Alpakakind Patrick

Alpakakind Patrick

Mein Weg führte mich danach in den Streichelzoo, wo mittlerweile die beiden Alpakajungs Patrick und Pablo untergebracht worden sind. Die anderen Alpakas befinden sich in einer Anlage mit Blick auf den Landwehrkanal. Patrick und Pablo bewohnen leider ein sehr kleines und karges Gehege, dürfen aber gestreichelt und gefüttert werden. Die beiden zeigen lebhaftes Interesse an den Besuchern, aber auch an den Bewohnern im Streichelzoo, die vor ihrer Anlage vorbeiflitzen ;-)

Zwergotter

Zwergotter

Seelöwin

Seelöwin

Nach einer kurzen Runde habe ich mich auf den Weg zum Ausgang gemacht, nicht ohne vorher bei den Elefanten vorbeizuschauen. Diese machten sich gerade über eine Ladung Heu her ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Und natürlich bleibt auch heute der Abschluss des Eintrages Knut überlassen.

Knut am 12. September 2009
Knut am 12. September 2009

Knut am 12. September 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Das soll es kurz und knapp vom heutigen Tag gewesen sein und nun kann es kommen, das Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
10. September 2015 4 10 /09 /September /2015 17:09

Ich finde es nach wie vor nicht schlecht, dass es mit den Temperaturen bergab geht. Nachdem dieser Tag kühl, aber sonnig begann, hat es sich am späten Nachmittag zugezogen und nun regnet es seit geraumer Zeit - auch fein :-)

Ansonsten gibt es von diesem Tag nichts Besonderes zu berichten. Naja, von mir eigentlich doch :-)

Nachdem ich in den vergangenen Wochen etliche Male am Bärenzwinger im Köllnischen Park vorbeigeschaut habe, ohne Schnute zu Gesicht zu bekommen, verlief mein heutiger Besuch dort deutlich erfreulicher.

Schnute

Schnute

Zuerst einmal sah ich auch heute keine Bärin. Nachdem ich die Anlage mehrmals umrundet hatte, sah ich bereits, wie sich mehrere Besucher vor derselben versammelten und ihre Kameras zückten. Und richtig, Schnute trat gerade vor die "Haustür" des Bärenzwingers und begann, ihre Runden durch das Grün zu drehen :-)

Donnerstag, der 10. September 2015

Ganz behäbig und gemütlich, aber nicht mühsam, erkundete sie den Garten ihrer Anlage und spazierte ganz interessiert auf die linke Seite zur Absperrung. Der Grund war ihr Tierpfleger, der sich gerade über die Hecke vor die Anlagenmauer geschwungen hatte und sie freundlich begrüßte. Und so flirtete Schnute freundlich zurück :-)

Donnerstag, der 10. September 2015

Sobald der Tierpfleger verschwunden war, verschwand leider auch Schnute. Meine Wenigkeit und die mittlerweile versammelten Zuschauer warteten gemeinsam noch eine Weile, aber Schnute ließ sich nicht mehr blicken. Schade, der Tierpfleger hätte gern noch eine Weile dort stehenbleiben können ;-)

Naja, man kann nicht alles haben und ich war dennoch froh, Schnute so wohlgelaunt und bei guter Gesundheit gesehen zu haben.

Vom Rest des Tages gibt es nichts Großartiges zu erzählen und so bleibt auch heute Knut das Schlusswort des Eintrages vorbehalten.

Knut am 12. September 2008

Knut am 12. September 2008

Ein kleines Fotoalbum von diesem feinen Tag beim Bärchen ist hier zu finden.

Nun ist nur noch der Freitag als Arbeitstag zu bewältigen und schon steht bereits wieder das Wochenende vor der Tür und ich frage mich ein weiteres Mal, wo die Woche geblieben ist ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. September 2015 3 09 /09 /September /2015 17:04

Ich kann immer wieder nur betonen, dass mir das derzeitige Wetter äußerst gut gefällt. Auch heute fand in Berlin der Frühherbst statt, recht kühl und zeitweise sonnig, so lässt es sich aushalten.

Ansonsten habe ich das Halbfinale meiner Arbeitswoche ganz angenehm über die Bühne gebracht und mich am Nachmittag über einen kleinen Zoobesuch gefreut :-)

Wie es eben so ist - die Fütterung der Nasenbären, Braunbärin Siddy, der Wildhunde und der Polarwölfe findet so etwa gegen 14 Uhr statt. Manchmal pünktlich, manchmal ein wenig später. Heute war so ein Tag, an dem ich hoffte, sie möge etwas später beginnen, aber wie es so ist, wenn man selbst zu spät ist, waren alle anderen pünktlich. Gesetz der Serie, irgendwie ;-)

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy jedenfalls futterte bereits fleißig, der fütternde Pfleger war bereits über alle Berge. Zuschauer hatte sie dennoch und wie man sieht - es schmeckt ihr :-)

Polarwolf

Polarwolf

Die Polarwölfe fallen zwar auch unter die 14-Uhr-Fütterung, nur leider müssen diese am Mittwoch und Samstag "aussetzen", ebenso wie die Wildhunde ;-)

Die Nasenbären hingegen futterten sich noch durch die Reste, die auf dem Baumstamm zu finden waren.

Katjuscha

Katjuscha

Vor der Eisbärenanlage standen einige fotografierende Besucher und ich fragte mich beim Näherkommen, was es denn so Spannendes zu sehen gibt. Nun ja - Katjuscha, wen auch sonst. Katjuscha, die mittlerweile auf dem Weg ist, zu einer Kugel zu mutieren, tat so gar nichts Besonderes - sie stand am Ufer, beschaute sich ihr Spiegelbild und hielt die Nase in die Luft. Aber natürlich muss ein Eisbär fotografiert werden - geht mir ja genauso *g*

Mein nächster Weg führte mich zu den Pinguinen und den Robben. Leider gibt es keine guten Nachrichten von den Seelöwen. Seelöwin Doro ist im Alter von 10 Jahren aufgrund einer bakteriellen Darminfektion überraschend gestorben. Die anderen Seelöwen werden jetzt vorsorglich daraufhin untersucht. Ich hoffe nur und drücke alle verfügbaren Daumen, dass Doros drei Monate altes Baby, die kleine Aileen, durchgebracht wird und überlebt...

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Eines der vier Alpenmurmeltiere ließ sich heute blicken und futterte ein wenig Gras. Die Elefanten waren vielfältig beschäftigt, da wurde gefuttert, sich mit Sand abgeduscht oder eben ein wenig Laub gepflückt. Anchali drehte mir leider fast ausschließlich ihr entzückendes Hinterteil zu, von daher gibt es heute nur ein Foto im "Halbprofil" von ihr ;-)

Ein frühherbstlicher 09.09.

Und auch heute überlasse ich den Abschluss des Eintrages Eisbärchen Knut.

Knut am 9. September 2010
Knut am 9. September 2010

Knut am 9. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag bei Knut, dem zweiten Tag auf der großen Eisbärenanlage, kann hier durchgeblättert werden.

Das soll es in Kürze und Kompaktheit von diesem Wochenhalbfinale im September 2015 gewesen sein, an dem das Wochenende bereits wieder in greifbare Ferne gerückt ist :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. September 2015 7 06 /09 /September /2015 14:12

Heute gab der Herbst schon einmal einen kleinen Vorgeschmack dessen, was er so alles zu bieten hat. Bereits früh hörte ich den Regen an meinem Fenster vorbeirauschen und so richtig hell sollte es bis in den Nachmittag hinein nicht werden. Dazu kamen noch nette Windböen.

Aber was soll es - es ist Sonntag und so habe ich mich dennoch auf den Weg in den Zoo gemacht. Eigentlich nicht verwunderlich, dass heute kaum Leute unterwegs waren ;-)

Flamingos

Flamingos

Angekommen im Zoo habe ich gewohnheitsgemäß an der Eisbärenanlage vorbeigesehen. Immerhin, Katjuscha stand vor der Höhle, ließ sich nassregnen und beäugte ihre Umgebung. Viel gab es nicht zu sehen, ich war der einzige Besucher zu der Zeit dort ;-)

Und so folgte, ebenso gewohnheitsgemäß, ein Rundgang durch den fast leeren Zoo. Irgendwie liefen einem immer die gleichen Gestalten über den Weg ;-)

Seehund

Seehund

Die Fütterung von Katjuscha fand heute vor einer Handvoll von Besuchern statt. Katjuscha hatte so anfangs gar keine Meinung von diesem Event und bewegte sich erst sehr spät und nur zögerlich zum Ufer. Das Futter lag mittlerweile sämtlich im Wasser. Nun, Katjuscha merkte irgendwann, dass fütterungstechnisch an Land heute nichts läuft und so war sie nach einer Weile dann doch drin, im Wasser ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe noch eine kurze Runde durch den immer noch verregneten und stürmischen und immer noch sehr leeren Zoo gedreht, um später noch einmal bei Katjuscha vorbeizusehen. Die sitzbadete mittlerweile ;-) Ich habe daraufhin die Gelegenheit ergriffen und habe mich zum Zooausgang wehen lassen ;-)

Einige weitere Fotos von meinem heutigen Besuch im Zoo sind hier zu finden.

Das Schlusswort des Eintrages bleibt auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 6. September 2009
Knut am 6. September 2009

Knut am 6. September 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Mittlerweile hat sich der Regen verflüchtigt, die Sonne hat sich hervorgewagt, aber der Wind, Sturm, was auch immer, scheint noch nicht vorzuhaben, aufzugeben ;-) Soll er ruhig ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
5. September 2015 6 05 /09 /September /2015 15:20
Ein herbstlicher Septembersamstag

Es herrscht gerade ein feines, fast schon herbstliches, Wetter in Berlin. Es hat sich endlich etwas abgekühlt, Sonne, Regen und Wind wechseln sich fröhlich ab, aber nach den vergangenen Hitzewochen fühlt sich das richtig toll an. Ich glaube, ich habe mich selten so über den Herbst gefreut :-)

Ich bin diesen Samstag gemütlich angegangen und habe mich erst etwas später auf den Weg gemacht, um mich zum Zoo befördern zu lassen und begegnete dabei etlichen Erstklässlern, die mit familiärem Anhang und überdimensionierten Schultüten bewaffnet, auf dem Weg zur Einschulung waren. Für etwa 30.000 Berliner Kinder beginnt am Montag der Ernst des Lebens ;-)

Kalifornische Seelöwen

Kalifornische Seelöwen

Aufgrund des eher wechselhaften Wetters war der Zoo heute eher spärlich besucht, was ich völlig in Ordnung fand. Die Fütterung von Katjuscha war bereits vorbei und sie saß, mir ihren plüschigen Hinterkopf zuwendend im Wasser. Wie ich erfuhr, hatte sie zur Fütterung wieder einen gesponsorten Lachs bekommen, der offenbar verdaut werden musste ;-)

Nashörnchen

Nashörnchen

So spannend war Katjuschas Hinterkopf nun auch wieder nicht und so habe ich mich auf den Weg zu einem Zoorundgang gemacht. Viel zu berichten gibt es darüber nicht und so lasse ich nur einige fotografische Eindrücke hier.

Gorilla mit Jutetuch

Gorilla mit Jutetuch

Victor beim Laubsnack

Victor beim Laubsnack

Futternde Giraffe

Futternde Giraffe

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 5. September 2010
Knut am 5. September 2010

Knut am 5. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septembersonntag darf hier durchgeblättert werden.

Hier hat es sich gerade extrem bewölkt, der Wind pfeift um das Haus und es wird wohl nicht lange dauern und ich darf mich auf einen weiteren Regenguss freuen :-) Willkommen im Herbst :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. September 2015 5 04 /09 /September /2015 17:13

Langweilig war dieser Freitag vor dem ersten Septemberwochenende wettertechnisch jedenfalls nicht - es war kühl, es war sonnig und wurde wärmer, am Nachmittag folgte ein fröhlicher Regenguss und nun scheint sie wieder, die Sonne. Nun ja, immerhin hatte ich Glück, den Regenschauer am Nachmittag musste ich nicht im Freien miterleben ;-)

Und so fand mein heutiger Zoorundgang noch bei Sonnenschein statt.

Humboldt-Pinguin

Humboldt-Pinguin

So wirklich viel gibt es nicht zu berichten - Katjuscha sah ich gerade noch im Höhleneingang verschwinden, da ihr Fell aber noch recht nass war, muss sie kurz vorher noch ein Bad genommen haben - welches ich knapp verpasst habe, aber was soll es, so habe ich bei anderen badenden und schwimmenden Zoobewohnern vorbeigeschaut :-)

Coscorobaschwan

Coscorobaschwan

Die Anlage der Polarwölfe war wieder einmal so dicht umlagert, dass ich davon Abstand genommen habe, mich nach vorn vor die Besucherscheibe "hindurchzuarbeiten". Die Nasenbären versammelten sich für ihre bevorstehende Fütterung, allerdings war noch kein fütterungsbereiter Pfleger in Sicht.

Siddy

Siddy

Siddy nahm das Ganze locker - sie lebte heute offenbar ihren Bewegungsdrang aus und marschierte von einem Ende ihrer Anlage zur anderen und wieder zurück - die fotografierenden Zoobesucher dabei immer im Schlepptau ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Vorbei an den gerade futternden Alpenmurmeltieren - es waren mal wieder alle vier anwesend - hatten sich aber hübsch auf ihrer Anlage verteilt - ging es weiter zu den Elefanten, die sich ebenfalls futternd betätigten. Ihre ehemaligen Nachbarn, die Alpakas, sind umgezogen (worden) und sind nun in der Nähe des Streichelzoos zu finden.

Anchali

Anchali

Der Zoo war, wohl auch wegen des zu erwartenden Regens oder auch wegen der beendeten Ferien oder aus beiden Gründen, recht übersichtlich besucht, aber das gefällt mir ohnehin besser :-)

Und natürlich darf auch heute Knut nicht fehlen.

Knut am 4. September 2010
Knut am 4. September 2010

Knut am 4. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septembersamstag kann hier angesehen werden. Es war der letzte Samstag, den Knut auf seiner kleinen Anlage verbringen durfte, bevor er drei Tage später auf die große Eisbärenanlage umgezogen wurde.

Lustiges Wetterdurcheinander am Freitag

Auch ich möchte hier an dieser Stelle auf eine Aktion aufmerksam machen, die meiner Meinung nach, vor dem Hintergrund brennender Flüchtlingsheime hier im Land, durchaus noch etwas mehr Aufmerksamkeit gebrauchen kann. Ziel dieser Geschichte ist es, ein Lied der Ärzte wieder in die Charts zu bringen, dass bereits vor 22 Jahren entstand und von dieser Band geschrieben wurde, als ebenfalls Flüchtlingsheime brannten - Hoyerswerda und Rostock hießen damals die Schauplätze, heute heißen sie Heidenau und Freital. Das Lied hat (leider) auch nach mehr als zwei Jahrzehnten nichts an Aktualität eingebüßt. Nun, das Ziel wurde bereits nach drei Tagen erreicht, der Song nimmt seit heute Platz eins der Downloadcharts ein. Ebenso beteiligen sich etliche Radiostationen daran, indem sie das Lied zum Teil mehrmals hintereinander senden. Die Band hat außer ein wenig unerwarteter Publicity (die Aktion ging nicht von ihr aus, wird aber von ihr unterstützt) und einigen tollen Positionen in den Charts, nichts davon - der komplette Erlös der Verkäufe geht an die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl. Sicher, man kann auch anders und vermutlich wirksamer helfen, aber dennoch - Chapeau an alle Beteiligten! Und mitmachen!!!

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
3. September 2015 4 03 /09 /September /2015 17:05

Ich kann wirklich nicht behaupten, dass er mich stören würde, dieser Rückgang der Temperaturen, ganz im Gegenteil - endlich kann man wieder einmal durchatmen und die kleinen Regengüsse zwischendurch, von denen Berlin heute gelegentlich heimgesucht wurde, stören ebenfalls nicht, sondern erfrischen eher. Alles in allem ist es nach dieser fast nicht enden wollenden Backofenhitze endlich wieder angenehm :-)

Nun, bei mir stand heute der vorletzte Arbeitstag der Woche auf der Tagesordnung - er verlief ganz interessant, ein wenig hektisch und verging dadurch um so schneller.

Auf meiner nachmittäglichen Fahrt zum Zoo - ich hatte dieses Mal die S-Bahn gewählt - schien mir erst einmal ein Polizeieinsatz in den Weg zu geraten, der die Bahn am Bahnhof Friedrichstraße erst einmal stehen ließ. Nichts fuhr mehr. Schneller als erwartet ging es dann doch weiter und ich kam an mein Ziel ;-)

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Natürlich führte mich mein erster Weg auch heute wieder zur Eisbärenanlage. Ein Foto spare ich mir - es wäre ein Abziehbild des gestrigen. Katjuscha lag auch heute wieder, sehr zur Belustigung der Zoobesucher, mit dem Kopf im Höhleneingang und präsentierte ihre Hinteransicht. Sieht ja auch irgendwie witzig aus :-)

Nasenbären

Nasenbären

Die Nasenbären saßen bereits ungeduldig auf ihrem Baumstamm, aber noch lief die Fütterung der Wildhunde. Offenbar hat die Fütterung im Bärenrevier am Nachmittag - Polarwölfe, Wildhunde, Nasenbären und Braunbärin Siddy - nun auch Eingang in den neuen Zoo-Plan gefunden (bei den Einstellungen Fütterungen wählen und dann den jeweiligen Button anklicken), jedenfalls lasen sich die Zoobesucher, die mit denselben bewaffnet waren - die Fütterungszeiten vor und warteten bereits zahlreich, vorher war das eher eine Veranstaltung für Eingeweihte.

Siddy

Siddy

Nun, Siddy hatte noch eine Weile zu warten, noch waren ja nicht einmal die Nasenbären dran ;-) Einen Schwenk später, bei den Pinguinen und Seelöwen vorbei, hatte die Nasenbärenfütterung gerade begonnen und Siddy schaute bereits sehnsüchtig nach dem Pfleger mit dem Futtereimer ;-)

Warzenschwein mit interessanter Frisur

Warzenschwein mit interessanter Frisur

Auf der Anlage der Lippenbären, auf der kurz vorher noch Rajath und Kaveri unterwegs waren, wurde gerade saubergemacht. Ich bin kurz davor stehen geblieben, hat doch vor einigen Jahren ein kleiner Eisbär hier gelebt...

Badendes Panzernashorn

Badendes Panzernashorn

Die Alpenmurmeltiere ließen sich heute in voller Stärke blicken - alle vier waren zu sehen :-) Die Elefanten bepuderten sich mit Sand und das Panzernashorn badete in seinem Pool und war dabei so nett, mir seine Hinteransicht zu präsentieren. Egal, Hauptsache, das Bad tat ihm gut :-)

Auf meiner Rückfahrt heimwärts, wieder per S-Bahn, fuhr diese zwar noch nicht ganz nach Plan, einige Fahrten fielen aus, aber sie fuhr, immerhin ;-)

Den Abschluss des heutigen Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 3. September 2009
Knut am 3. September 2009

Knut am 3. September 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut an einem ziemlich verregneten Urlaubstag kann hier durchgeblättert werden.

Und wer wissen möchte, was der Berliner Verlag, der Presserat und Knut miteinander zu tun haben, der kann sich gern hier informieren ;-)

Nun ist also noch der morgige Freitag arbeitstechnisch zu bewältigen - irgendwie freue ich mich sogar darauf, so schnell, wie die Woche verflogen ist - und schon naht das erste Septemberwochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien