28. September 2015 1 28 /09 /September /2015 15:11

Der September biegt nun auf die Zielgerade ein; der Oktober steht bereits in den Startlöchern und heute fand wieder ein wunderbarer sonniger Herbsttag statt. Ich habe einige Tage frei und mir für heute so einiges vorgenommen, aber ein kleiner Rundgang durch den morgendlichen Zoo musste dennoch sein ;-)

Sandkatze

Sandkatze

Auf der Eisbärenanlage herrschte absolute Ruhe - von Katjuscha sah man nur den Kopf, der aus dem Höhleneingang lugte. Sie schlief tief und fest. Na gut, da wollte ich nicht stören und so habe ich eine kleine Runde durch den noch fast menschenleeren Zoo gedreht.

Moorantilopen in der Septembermorgensonne

Moorantilopen in der Septembermorgensonne

Hornrabe Clyde mit einem seiner Mitbewohner

Hornrabe Clyde mit einem seiner Mitbewohner

Alpaka

Alpaka

Der Andenkondornachwuchs

Der Andenkondornachwuchs

Immerhin hatte ich heute endlich das Glück, den neuesten Nachwuchs der Andenkondore in Gänze zu Gesicht bekommen. Den gar nicht so kleinen grauen Plüschvogel habe ich bisher, wenn überhaupt, nur schemenhaft in der Höhle gesehen ;-)

Als ich später noch einmal an der Eisbärenanlage vorbeisah, schlief Katjuscha immer noch, der Zoo hatte sich mittlerweile etwas gefüllt und mehrere Kindergruppen hatten sich auf dem Weg vor besagter Anlage niedergelassen und picknickten ;-)

Natürlich bleibt auch heute das Schlusswort des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 28. September 2008
Knut am 28. September 2008

Knut am 28. September 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden.

So, nun heißt es, das Ränzlein zu schnüren, bevor es morgen in aller Frühe aufgeht zu einem Kurztripp, auf den ich mich schon seit Ewigkeiten freue :-)

Kleines Uptdate: Einen interessanten und vorbehaltlos geschriebenen Artikel über die Besucher im Zoo Berlin habe ich hier gefunden - es könnte etwas länger dauern, das Lesen, meine ich ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. September 2015 7 27 /09 /September /2015 13:21

Heute findet nun mit dem Hauptrennen das Marathonwochenende seine Fortsetzung. Das führte vor allem dazu, dass bereits am frühen Morgen die Bahnen gut gefüllt unterwegs waren. Ich habe es daher heute vorgezogen, in die U-Bahn zum Tierpark zu steigen. Die war schön leer und so ließ ich mich ganz gemütlich zu meinem Ziel befördern ;-)

Aika

Aika

Auch im Tierpark war es anfangs noch recht leer, aber das sollte sich bald ändern. Auf der Eisbärenanlage war bereits einiges im Gange. Tonja bespielte im Wasser die graue Kugel, während Aika die Anlage inspizierte. Tonja war kurz darauf an Land und so traf sie sich mit Aika bald an der neuen Mulchecke. Aika beschloss kurzerhand, dass die gemütliche Ecke heute ihr gehörte und ließ sich in voller Länge darin nieder. Kein Platz mehr für Tonja, die sich einen anderen Ort auf der Anlage suchte und kurze Zeit später wurde eine Runde geschlafen, woraufhin ich beschloss, erst einmal eine Tierparkrunde zu drehen ;-)

Alisha

Alisha

Allmählich füllte sich der Tierpark und als ich kurz vor der kommentierten Fütterung wieder vor der Eisbärenanlage eintraf, warteten dort schon etliche Besucher auf besagte Fütterung. Tonja war natürlich sofort zur Stelle, während es Aika im Mulchbett wohl so gut gefiel, dass sie die Fütterung kurzerhand schwänzte. Und so konnte sich Tonja in aller Ruhe im Wasser über die Möhren und Äpfel hermachen ;-)

Tonja

Tonja

Einige weitere Fotos von meinem heutigen Besuch im Tierpark können hier angesehen werden.

Es war keine schlechte Entscheidung, heute im Tierpark gewesen zu sein, so konnte ich dem Gewimmel, welches der Marathon mit sich brachte und das größtenteils die City betraf, elegant aus dem Weg gehen oder besser fahren :-)

Und auch heute überlasse ich den Abschluss des Eintrages Eisbärchen Knut.

Knut am 27. September 2008
Knut am 27. September 2008

Knut am 27. September 2008

Es war zwar recht kühl heute, aber wie ich erfahren habe, war das wohl bestes Laufwetter. Immerhin, die Sonne schien - alles in allem ein feiner letzter Septembersonntag :-)

Repost 0
26. September 2015 6 26 /09 /September /2015 14:38

Heute geht es also in die erste Runde, das Wochenende, das ganz im Zeichen des stattfindenden Marathons steht. Die ersten Wettkämpfe finden bereits heute statt - das Hauptrennen dann morgen. Die Straßen waren jedoch heute bereits größtenteils gesperrt, was sich auch auf den öffentlichen Nahverkehr auswirkte. Die Bahnen waren für einen Samstag untypisch voll, wie ich auf meinem Weg in den Zoo bemerken durfte ;-)

Seelöwenmama mit Nachwuchs

Seelöwenmama mit Nachwuchs

Auf die Besucherzahlen im Zoo wirkte sich das ebenso aus - es war angenehm leer, obwohl das sonnige Wetter eigentlich zu einem Zoobesuch einlud, aber wenn man nicht hinkommt ;-)

Die Fütterungszeit von Katjuscha war bereits vorbei - ob eine solche überhaupt stattgefunden hat, weiß ich nicht, es war keiner da, den man fragen konnte. Katjuscha jedenfalls lag in ihrer Höhle und schlief ;-)

Nashornkind

Nashornkind

Und so habe ich eine Runde durch den Zoo gedreht und mich anderweitig umgeschaut. Immerhin gibt es Zoobewohner, die um diese Zeit aktiv unterwegs sind ;-)

Gorilla Ivo

Gorilla Ivo

Flamingos

Flamingos

Victor lässt es sich schmecken

Victor lässt es sich schmecken

Da ich noch einiges vorhatte, habe ich nach einer Stunde die Segel gestrichen und bin in Richtung Zooausgang gewandert. Vor den Zookassen hatte sich ungefähr eine Handvoll Einlassbegehrender versammelt - es dürfte ein ruhiger Tag im Zoo werden ;-)

Das Schlusswort des Eintrages bleibt natürlich Knut vorbehalten.

Knut am 26. September 2009
Knut am 26. September 2009

Knut am 26. September 2009

Das dazugehörige Fotoalbum kann hier angesehen werden.

Das soll es in aller Kürze vom heutigen Samstag im September gewesen sein, den ich jetzt in aller Ruhe und Gemütlichkeit ausklingen lassen werde :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
25. September 2015 5 25 /09 /September /2015 17:04

Diese Arbeitswoche ist nun Geschichte und in Berlin steht nun ein sportliches Wochenende auf dem Plan. Der Berlin-Marathon findet statt und führte bereits heute zu ersten Straßensperrungen - morgen und übermorgen wird es dann für die motorisierten Verkehrsteilnehmer eine Herausforderung, innerhalb der Stadt von A nach B gelangen zu wollen ;-)

Der Fischreiher bewacht die Anlage der Brillenpinguine

Der Fischreiher bewacht die Anlage der Brillenpinguine

Ich habe mich am Nachmittag per S-Bahn zum Zoo Berlin befördern lassen, um zur Einstimmung auf das Wochenende dort eine kleine Runde zu drehen. Sehr voll war es nicht, dafür fanden heute wieder Dreharbeiten statt, die sich um die Fütterungszeit im Bärenrevier auf das dortige Geschehen konzentrierten. Als ich ankam, war man gerade bei den Polarwölfen ;-)

Der Elenantilope schmeckt es

Der Elenantilope schmeckt es

Ich habe erst einmal bei der Eisbärenanlage vorbeigeschaut und stellte fest, dass von Katjuscha heute wieder nur ein wenig Fell aus dem Höhleneingang herauslugte. Und so habe ich eine kleine Besuchstour bei anderen Tieren eingelegt ;-)

Polarwolf beim Wassertreten

Polarwolf beim Wassertreten

Wieder zurück bei den Wölfen und Bären, waren die Dreharbeiten bei den Polarwölfen beendet; nun wurde die Fütterung der Nasenbären gefilmt. Braunbärin Siddy hatte also noch eine Weile zu warten, bis sie mit ihrer Fütterung an der Reihe war und so nahm sie derweil ein Bad :-)

Siddy beim Baden

Siddy beim Baden

Die Lippenbären waren nicht auf ihrer Anlage; dort wurde gerade sauber gemacht - vermutlich würde danach Jürgen draußen erscheinen, nachdem Rajath und Kaveri den ersten Teil des Tages auf der Anlage verbracht hatten.

Kletterkünstlerin Anchali

Kletterkünstlerin Anchali

Ich habe noch kurz bei den futternden Alpenmurmeltieren vorbeigeschaut und bin dann zu den Elefanten spaziert. Dort wurde sich mit Sand bestäubt und gefuttert, nur Anchali war heute unternehmungslustig unterwegs und erkundete die Steine und Felsen ;-)

Die ehemalige Anlage der Alpakas ist nun eine Baustelle und wird wohl, wenigstens teilweise, Bestandteil des neuen Eingangsbereiches. Noch ist nicht einmal ansatzweise zu erahnen, wie das mal aussehen soll, aber ich lasse mich da gern überraschen.

Selbstverständlich bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 25. September 2010
Knut am 25. September 2010

Knut am 25. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Und nun ist Wochenende und einige freie Tage warten danach auch noch auf mich - es wurde auch Zeit :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
24. September 2015 4 24 /09 /September /2015 17:06

Der Herbst hat zwar gerade erst so richtig begonnen, als mich ein Blick auf den Kalender daran erinnerte, dass in drei Monaten bereits Weihnachten ist. Nun ja, der Handel bietet ja bereits diverse Weihnachtsartikel an - es begann vor wenigen Wochen mit Lebkuchen, Dominosteinen und Spekulatius, nun ziehen die Schokoladenfiguren nach - Weihnachtsmänner habe ich allerdings noch keine entdecken können ;-)

Meinen vorletzten Arbeitstag in dieser Woche habe ich sportlich über die Bühne gebracht und habe den sonnigen Nachmittag für eine Runde durch den Zoo genutzt.

Nasenbär

Nasenbär

Im Bärenrevier wartete man allerorten auf die Fütterung, die sich heute offenbar verspätete. Der Nasenbär auf dem Foto war allerdings eher darüber irritiert, dass ein Besucher über die - zugegeben niedrige - Umzäunung geklettert war und auf dem Rasen vor der Anlage stehend, fotografierte. Die Bedeutung eines Zaunes schien besagtem Besucher entweder nicht bekannt oder schlicht egal zu sein oder aber er war der Meinung, dass diese Umzäunungen für alle anderen gelten, für ihn aber nicht. Der Nasenbär nahm es mit Fassung ;-)

Eine ähnliche Szene erlebte ich kurze Zeit später bei den Zwergflusspferden, aber auch diese ließen sich nicht aus der Ruhe bringen.

Katjuscha

Katjuscha

Eisbärin Katjuscha hatte sich heute nicht in ihrem Höhleneingang versteckt - sie saß auf der Anlage, ließ sich fotografieren und schien auf irgendetwas zu warten ;-)

Die Wildhunde hatten sich, ebenso wie die Nasenbären, zu ihrer Fütterung eingefunden und schauten etwas irritiert in die Runde.

Wildhunde

Wildhunde

Siddy

Siddy

Die innere Uhr von Siddy funktionierte ebenfalls - auch sie saß bereits wartend auf ihrem Logenplatz mit Blick zu den Nasenbären ;-)

Wenigstens bei den Elefanten funktionierte der Service - sie futterten sich über einen Teil ihrer Anlage, während neben ihnen die Pfleger den anderen Teil der Elefantenanlage säuberten ;-)

Anchali

Anchali

Ansonsten gleicht der Zoo momentan eher einer Ansammlung verschiedener Baustellen und Baustellchen - fast an jeder Ecke trifft man auf Absperrungen und Bauzäune, wobei nicht immer ersichtlich ist, was dort gerade im Gange ist. Er ist halt immer für Überraschungen gut - der Zoo Berlin ;-)

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Eisbärchen Knut vorbehalten.

Knut am 20. September 2008
Knut am 20. September 2008

Knut am 20. September 2008

Ein Fotoalbum mit Knut aus den Monaten Juli bis September 2008 kann hier angesehen werden.

Ich genieße nun den Donnerstagabend - ein Arbeitstag liegt noch vor mir und danach habe ich erst einmal einige feine freie Tage, auf die ich mich schon sehr freue :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
23. September 2015 3 23 /09 /September /2015 16:08
Herbstanfang

Nachdem die Meteorologen den Herbst bereits am 1. September ins Rennen geschickt haben, ist er nun auch im kalendarischen oder astronomischen Sinne da - seit 10.21 Uhr, um genau zu sein. Entscheidend für den astronomischen Beginn des Herbstes ist die Tagundnachtgleiche, die beiden Tage im Jahr also, an denen der lichte Teil und die Nacht die gleiche Zeitdauer aufweisen. Der andere Tag ist selbstverständlich der Frühlingsanfang ;-)

Das zur Theorie. Der heutige Tag verlief in der Tat ziemlich herbstlich, morgen wird jedoch bereits wieder das Erreichen der 20-Grad-Grenze angepeilt - zumindest in Berlin, während in den Alpen bereits mit Schneefall gerechnet wird. Im einen Teil des Landes findet noch eine kurze Reminiszenz an den Sommer statt, während in einer anderen Region bereits in den Winter übergegangen wird. Verrückt eigentlich ;-)

Aus dem Zoo gibt es die traurige Nachricht zu vermelden, dass der Löwe Paule am Montag leider eingeschläfert werden musste. Er wurde 17 Jahre alt und hat somit für einen Löwen ein stolzes Alter erreicht. Nunmehr leben im Zoo nur noch die beiden Löwinnen Amira und Aketi.

Ich war heute nicht im Zoo und so überlasse ich Eisbärchen Knut selbstverständlich die Hauptrolle des Eintrages.

Knut am 21. September 2008

Knut am 21. September 2008

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Der Herbstanfang in diesem Jahr markierte gleichzeitig die Halbzeit der Arbeitswoche für mich, die wieder einmal den Turbo eingeschaltet hat. Traurig bin ich darüber nun nicht gerade, vor mir liegen dann bald einige freie Tage :-)

Zu guter Letzt - der heutige Herbsthimmel über Berlin ;-)

Herbstanfang
Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post
20. September 2015 7 20 /09 /September /2015 14:23

Im Gegensatz zu gestern sind die Temperaturen heute doch einige Grade in Richtung Keller gewandert - es war heute richtig frisch. Wenigstens blieb es am Vormittag, bis auf einen kurzen Nieselregenschauer, weitgehend trocken.

Heute führte mich mein Weg wieder in den Zoo, der wohl auch wetterbedingt, recht leer war.

Siddy

Siddy

Aus ihrer Höhle auf der Eisbärenanlage blinzelte mir Katjuscha nur kurz zu und so habe ich mich erst einmal anderweitig umgeschaut. An der kleinen Knut-Statue lagen zwei Sonnenblumen, jeweils eine für Tosca und für Nancy, sowie eine weiße Rose.

Nun, die meisten Tiere schliefen noch oder ließen sich gar nicht erst blicken. Siddy immerhin saß gemütlich auf ihrer Anlage und ließ sich geduldig fotografieren. Natürlich habe ich dann doch noch einige andere Zoobewohner entdeckt, denen es nicht zu früh war, um munter zu sein ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Katjuscha brauchte heute einige Zeit, ehe sie zur Fütterung schritt. Sie futterte erst einmal das, was sie von Land aus erreichen konnte. Eine weitere Weile später war sie dann doch im Wasser, sammelte alles dort befindliche Essbare auf und war kurz darauf wieder auf dem Trockenen.

Seelöwen

Seelöwen

Nach einer weiteren Zoorunde habe ich den Weg zum Ausgang eingeschlagen. Vor den Kassen ging es sehr übersichtlich zu und ich denke, das dortige Personal durfte heute eher einen gemütlichen Arbeitstag genießen ;-)

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch im Zoo ist hier zu finden.

Das Schlusswort des Eintrages bleibt selbstverständlich Knut vorbehalten.

Knut am 20. September 2009
Knut am 20. September 2009

Knut am 20. September 2009

Das dazugehörige Fotoalbum von diesem Sonntag im September kann hier angesehen werden.

Mittlerweile ist es hier recht windig geworden, gerade hat es geregnet und aktuell scheint wieder die Sonne. Ein lustiges Wetterdurcheinander.

Und in drei Tagen beginnt er nun auch astronomisch - der Herbst ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
19. September 2015 6 19 /09 /September /2015 13:59

Das spätsommerlich-frühherbstliche Wetter setzte sich auch heute fort, ab und an ließ sich bei relativ kühlen Temperaturen die Sonne blicken, mittlerweile hat sie sich hinter einer dicken grauen Wolkendecke versteckt ;-)

Ich habe mich heute wieder einmal auf den Weg in den Tierpark gemacht, um dort zu schauen, was es so Neues gibt ;-)

Aika

Aika

Im recht gut besuchten Tierpark habe ich auch hier zuerst bei den Eisbären vorbeigeschaut. Mittlerweile übernehmen Aika und Tonja die "Tagschicht", während Wolodja nachmittags und nachts draußen ist. Der Eisbären-Talk startete gerade, aber da ich die Rede bereits kannte und es mir ohnehin zu voll war, habe ich erst einmal eine Runde durch den Tierpark gedreht.

Varis

Varis

Natürlich musste ich dabei auch nach der frischgebackenen Nashornmama Betty und ihrem Nachwuchs sehen. Einige weitere Tierparkbesucher standen mit mir vor der Anlage und sahen erst einmal - nichts. Betty und ihr Sprößling hatten sich ein Plätzchen im Graben vor der Begrenzungsmauer gesucht und waren natürlich nicht zu sehen, wenn man direkt davor stand. Na gut, letztlich habe ich die beiden doch entdeckt - sie hatten sich im Graben offenbar zu einer Ruhepause niedergelegt. Dennoch konnte man gut sehen, wie winzig der Zwerg noch ist.

Tonja

Tonja

Als ich zu den Eisbären zurückkam, in der Hoffnung, es wäre vor der Anlage etwas leerer geworden, sah ich mich getäuscht. Die Anlage wurde noch immer - oder schon wieder - umlagert. An Aika lag es nicht; sie hatte sich auf dem Felsenhügel niedergelassen und genoss dort die Sonne. Tonja hatte dagegen die große graue Kugel, die im Wasser dümpelte, entdeckt und hatte offenbar vor, das große graue Ding auf die Scholle zu werfen, zu hieven, wie auch immer - Hauptsache, hinauf mit der Kugel auf die Scholle. Klappte nicht - entweder war die Kugel zu schwer oder zu groß oder die Scholle zu hoch oder alles zusammen, aber Tonja gab nicht auf ;-) Der mit Mulch gefüllte und mit Baumstämmen umrandete Abschnitt der Anlage, der in dieser Woche neu angelegt wurde, war heute weniger von Interesse, aber es tut sich was auf der Eisbärenanlage, was mich sehr freut und irgendwann, so hoffe ich doch, werde ich es auch einmal zu sehen bekommen, welche Freude das den Eisbären bereitet. Der Tierpark Berlin war immerhin so freundlich, schon einmal ein Foto online gestellt zu haben.

Hier habe ich noch einige weitere Fotos von meinem heutigen Tierparkbesuch untergebracht.

Als ich um die Mittagszeit den Tierpark verließ, hatte sich dieser deutlich gefüllt und vor den Kassen standen weitere Schlangen Einlassbegehrender :-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich heute Knut und Tosca.

Knut und Tosca am 19. September 2010
Knut und Tosca am 19. September 2010

Knut und Tosca am 19. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septembersonntag kann hier durchgeblättert werden.

Das soll es für heute gewesen sein - es war wieder schön und interessant im Tierpark und jetzt genieße ich einen entspannten Restsamstag :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Tierpark Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
18. September 2015 5 18 /09 /September /2015 17:20

Der letzte Arbeitstag dieser Woche ging heute nun über die Bühne und wie ich finde, recht flott, wie die ganze Woche irgendwie ;-)

In Berlin fand heute wettertechnisch so ein Spätsommer-Frühherbst-Tag statt, aber der fühlte sich ganz gut an :-)

Den obligatorischen Freitagnachmittags-Zoorundgang habe ich mir auch diesmal nicht nehmen lassen und ich hatte dabei den Eindruck, dass sich bis auf ein paar Touristen heute kaum einer in den Zoo verirrt hat. Viel Zeit hatte auch ich nicht und so habe ich nur eine Runde um das Bärenrevier gedreht.

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy saß in Erwartung ihrer Fütterung ungeduldig neben der Anlage der Polarwölfe mit Blick auf die Nasenbärenanlage, wo gerade gefüttert wurde.

Da Eisbärin Katjuscha bereits vormittags an der Reihe ist, durfte ich auch heute wieder nur ihre beeindruckenden Hintertatzen bewundern ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Sutra

Sutra

Lippenbärin Sutra drehte ihre Runden über ihre Anlage, während ihr Nachbar, Kragenbär Plato, entspannt in der Sonne auf seinem Felsen lag und sich genüsslich räkelte :-)

Plato

Plato

Einige Nasenbären futterten noch das Obst von ihrem "Esstisch", während andere bereits wieder auf den Bäumen herumturnten ;-)

Nasenbär

Nasenbär

Ich war dann auch recht bald wieder auf dem Heimweg, hatte mich die Fahrt zum Zoo aufgrund der auch heute zickenden S-Bahn leider wieder zu viel Zeit gekostet. Irgendwie ist verkehrstechnisch momentan der Wurm drin, ich hoffe einfach mal, dass sich dieses fröhliche Chaos nicht auch noch am Wochenende fortsetzt ;-)

Und selbstverständlich bleibt das Schlusswort des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 18. September 2010
Knut am 18. September 2010

Knut am 18. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag auf der großen Eisbärenanlage, gemeinsam mit Tosca, kann hier angesehen werden.

Und nun wünsche ich allseits ein schönes Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
17. September 2015 4 17 /09 /September /2015 17:02

Die Arbeitswoche liegt zum größten Teil bereits hinter mir und heute wagten sich die Temperaturen noch einmal in den Bereich jenseits der 20 Grad. Dazu Sonnenschein. Der September präsentierte noch einmal eine Ahnung vom Sommer, allerdings mit "aushaltbaren" Bedingungen. Und so habe ich heute nachmittag mein Ränzlein geschnürt und habe mich zum Zoo befördern lassen. Nun, der Transport mittels S-Bahn hinkte ein wenig - den Störungen im Betriebsablauf sei Dank, was immer das auch im Einzelnen nun heißen mag - aber ich war dennoch irgendwann am Ziel ;-)

Siddy
Siddy

Siddy

Ich kam zwar auch heute ein wenig zu spät zu den bekannten Fütterungszeiten, aber es passte diesmal :-) Braunbärin Siddy war gerade dabei, ein opulentes Stück Fleisch zu verspeisen und ließ sich sehr viel Zeit dabei - sie genoss es. Nach dem Verzehr der Leckerei musste Siddy erst einmal demonstrieren, wie gut es ihr geschmeckt hatte - sie setzte sich aufrecht hin und leckte sich genüsslich die Tatzen, als wollte sie signalisieren Mehr davon! ;-) Nun, daraus wurde nichts, als Siddy sich endlich aufstellte, flog ein großer Kopf Salat zu ihr auf die Anlage. Aber anders als ein gewisser kleiner Eisbär, warf Siddy den Salat nicht zurück, sondern ließ es sich schmecken. Im Gegensatz zu Knut mag Siddy Salat :-)

Waldmurmeltier

Waldmurmeltier

Auch die Nasenbären futterten noch die Reste ihrer Fütterung vom Baumstamm. Auf der Eisbärenanlage ging es äußerst ruhig zu - Katjuscha lag schlafend in ihrem Höhleneingang und präsentierte den Augen der Besucher nur ein wenig ihres Pelzes ;-)

Dafür hatte ich bei den Waldmurmeltieren wieder einmal Glück. Nummer Eins verschwand gerade im Eingang seines Baus, dafür war Nummer Zwei so nett, sich noch ein wenig länger blicken zu lassen. Niedlich sehen sie ja aus, die Waldmurmelis :-)

Die ehemalige Anlage der Alpakas bzw. ein Teil davon fiel bereits dem beginnenden Umbau zum Opfer - auf der Seite zum Zooeingang sind bereits die Begrenzungsgräben entfernt und zugeschüttet worden, der Weg zum Elefantenhaus ist zum Teil aufgerissen worden, aber so richtig erkennbar ist es nicht, was man dort vorhat. Ist aber sicher auch noch zu früh, man hat ja kaum begonnen ;-)

Rüsselrunde bei den Eles
Rüsselrunde bei den Eles

Rüsselrunde bei den Eles

Nun, so habe ich eben den Elefanten einen Besuch abgestattet. Anchali war am anderen Ende der Anlage, aber das Highlight waren heute sowieso die beiden Elefantenkühe, die sich ausgiebig und zärtlich berüsselten. Einfach ein feiner und irgendwie berührender Anblick :-)

Dann war es aber auch bereits wieder Zeit für mich, den Heimweg anzutreten und zu erledigen, was erledigt werden musste ;-)

Und wie immer überlasse ich den Abschluss des Eintrages Knut.

Knut am 15. September 2009
Knut am 15. September 2009

Knut am 15. September 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag bei Knut, der sich in allen Farbschattierungen zeigte, kann hier durchgeblättert werden.

Mittlerweile hat der Himmel eine ungemütliche graue Färbung angenommen und es würde mich nicht wundern, wenn es binnen kurzem beginnen würde zu regnen. Auch gut ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien