5. September 2015 6 05 /09 /September /2015 15:20
Ein herbstlicher Septembersamstag

Es herrscht gerade ein feines, fast schon herbstliches, Wetter in Berlin. Es hat sich endlich etwas abgekühlt, Sonne, Regen und Wind wechseln sich fröhlich ab, aber nach den vergangenen Hitzewochen fühlt sich das richtig toll an. Ich glaube, ich habe mich selten so über den Herbst gefreut :-)

Ich bin diesen Samstag gemütlich angegangen und habe mich erst etwas später auf den Weg gemacht, um mich zum Zoo befördern zu lassen und begegnete dabei etlichen Erstklässlern, die mit familiärem Anhang und überdimensionierten Schultüten bewaffnet, auf dem Weg zur Einschulung waren. Für etwa 30.000 Berliner Kinder beginnt am Montag der Ernst des Lebens ;-)

Kalifornische Seelöwen

Kalifornische Seelöwen

Aufgrund des eher wechselhaften Wetters war der Zoo heute eher spärlich besucht, was ich völlig in Ordnung fand. Die Fütterung von Katjuscha war bereits vorbei und sie saß, mir ihren plüschigen Hinterkopf zuwendend im Wasser. Wie ich erfuhr, hatte sie zur Fütterung wieder einen gesponsorten Lachs bekommen, der offenbar verdaut werden musste ;-)

Nashörnchen

Nashörnchen

So spannend war Katjuschas Hinterkopf nun auch wieder nicht und so habe ich mich auf den Weg zu einem Zoorundgang gemacht. Viel zu berichten gibt es darüber nicht und so lasse ich nur einige fotografische Eindrücke hier.

Gorilla mit Jutetuch

Gorilla mit Jutetuch

Victor beim Laubsnack

Victor beim Laubsnack

Futternde Giraffe

Futternde Giraffe

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 5. September 2010
Knut am 5. September 2010

Knut am 5. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septembersonntag darf hier durchgeblättert werden.

Hier hat es sich gerade extrem bewölkt, der Wind pfeift um das Haus und es wird wohl nicht lange dauern und ich darf mich auf einen weiteren Regenguss freuen :-) Willkommen im Herbst :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. September 2015 5 04 /09 /September /2015 17:13

Langweilig war dieser Freitag vor dem ersten Septemberwochenende wettertechnisch jedenfalls nicht - es war kühl, es war sonnig und wurde wärmer, am Nachmittag folgte ein fröhlicher Regenguss und nun scheint sie wieder, die Sonne. Nun ja, immerhin hatte ich Glück, den Regenschauer am Nachmittag musste ich nicht im Freien miterleben ;-)

Und so fand mein heutiger Zoorundgang noch bei Sonnenschein statt.

Humboldt-Pinguin

Humboldt-Pinguin

So wirklich viel gibt es nicht zu berichten - Katjuscha sah ich gerade noch im Höhleneingang verschwinden, da ihr Fell aber noch recht nass war, muss sie kurz vorher noch ein Bad genommen haben - welches ich knapp verpasst habe, aber was soll es, so habe ich bei anderen badenden und schwimmenden Zoobewohnern vorbeigeschaut :-)

Coscorobaschwan

Coscorobaschwan

Die Anlage der Polarwölfe war wieder einmal so dicht umlagert, dass ich davon Abstand genommen habe, mich nach vorn vor die Besucherscheibe "hindurchzuarbeiten". Die Nasenbären versammelten sich für ihre bevorstehende Fütterung, allerdings war noch kein fütterungsbereiter Pfleger in Sicht.

Siddy

Siddy

Siddy nahm das Ganze locker - sie lebte heute offenbar ihren Bewegungsdrang aus und marschierte von einem Ende ihrer Anlage zur anderen und wieder zurück - die fotografierenden Zoobesucher dabei immer im Schlepptau ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Vorbei an den gerade futternden Alpenmurmeltieren - es waren mal wieder alle vier anwesend - hatten sich aber hübsch auf ihrer Anlage verteilt - ging es weiter zu den Elefanten, die sich ebenfalls futternd betätigten. Ihre ehemaligen Nachbarn, die Alpakas, sind umgezogen (worden) und sind nun in der Nähe des Streichelzoos zu finden.

Anchali

Anchali

Der Zoo war, wohl auch wegen des zu erwartenden Regens oder auch wegen der beendeten Ferien oder aus beiden Gründen, recht übersichtlich besucht, aber das gefällt mir ohnehin besser :-)

Und natürlich darf auch heute Knut nicht fehlen.

Knut am 4. September 2010
Knut am 4. September 2010

Knut am 4. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septembersamstag kann hier angesehen werden. Es war der letzte Samstag, den Knut auf seiner kleinen Anlage verbringen durfte, bevor er drei Tage später auf die große Eisbärenanlage umgezogen wurde.

Lustiges Wetterdurcheinander am Freitag

Auch ich möchte hier an dieser Stelle auf eine Aktion aufmerksam machen, die meiner Meinung nach, vor dem Hintergrund brennender Flüchtlingsheime hier im Land, durchaus noch etwas mehr Aufmerksamkeit gebrauchen kann. Ziel dieser Geschichte ist es, ein Lied der Ärzte wieder in die Charts zu bringen, dass bereits vor 22 Jahren entstand und von dieser Band geschrieben wurde, als ebenfalls Flüchtlingsheime brannten - Hoyerswerda und Rostock hießen damals die Schauplätze, heute heißen sie Heidenau und Freital. Das Lied hat (leider) auch nach mehr als zwei Jahrzehnten nichts an Aktualität eingebüßt. Nun, das Ziel wurde bereits nach drei Tagen erreicht, der Song nimmt seit heute Platz eins der Downloadcharts ein. Ebenso beteiligen sich etliche Radiostationen daran, indem sie das Lied zum Teil mehrmals hintereinander senden. Die Band hat außer ein wenig unerwarteter Publicity (die Aktion ging nicht von ihr aus, wird aber von ihr unterstützt) und einigen tollen Positionen in den Charts, nichts davon - der komplette Erlös der Verkäufe geht an die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl. Sicher, man kann auch anders und vermutlich wirksamer helfen, aber dennoch - Chapeau an alle Beteiligten! Und mitmachen!!!

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
3. September 2015 4 03 /09 /September /2015 17:05

Ich kann wirklich nicht behaupten, dass er mich stören würde, dieser Rückgang der Temperaturen, ganz im Gegenteil - endlich kann man wieder einmal durchatmen und die kleinen Regengüsse zwischendurch, von denen Berlin heute gelegentlich heimgesucht wurde, stören ebenfalls nicht, sondern erfrischen eher. Alles in allem ist es nach dieser fast nicht enden wollenden Backofenhitze endlich wieder angenehm :-)

Nun, bei mir stand heute der vorletzte Arbeitstag der Woche auf der Tagesordnung - er verlief ganz interessant, ein wenig hektisch und verging dadurch um so schneller.

Auf meiner nachmittäglichen Fahrt zum Zoo - ich hatte dieses Mal die S-Bahn gewählt - schien mir erst einmal ein Polizeieinsatz in den Weg zu geraten, der die Bahn am Bahnhof Friedrichstraße erst einmal stehen ließ. Nichts fuhr mehr. Schneller als erwartet ging es dann doch weiter und ich kam an mein Ziel ;-)

Afrikanischer Wildhund

Afrikanischer Wildhund

Natürlich führte mich mein erster Weg auch heute wieder zur Eisbärenanlage. Ein Foto spare ich mir - es wäre ein Abziehbild des gestrigen. Katjuscha lag auch heute wieder, sehr zur Belustigung der Zoobesucher, mit dem Kopf im Höhleneingang und präsentierte ihre Hinteransicht. Sieht ja auch irgendwie witzig aus :-)

Nasenbären

Nasenbären

Die Nasenbären saßen bereits ungeduldig auf ihrem Baumstamm, aber noch lief die Fütterung der Wildhunde. Offenbar hat die Fütterung im Bärenrevier am Nachmittag - Polarwölfe, Wildhunde, Nasenbären und Braunbärin Siddy - nun auch Eingang in den neuen Zoo-Plan gefunden (bei den Einstellungen Fütterungen wählen und dann den jeweiligen Button anklicken), jedenfalls lasen sich die Zoobesucher, die mit denselben bewaffnet waren - die Fütterungszeiten vor und warteten bereits zahlreich, vorher war das eher eine Veranstaltung für Eingeweihte.

Siddy

Siddy

Nun, Siddy hatte noch eine Weile zu warten, noch waren ja nicht einmal die Nasenbären dran ;-) Einen Schwenk später, bei den Pinguinen und Seelöwen vorbei, hatte die Nasenbärenfütterung gerade begonnen und Siddy schaute bereits sehnsüchtig nach dem Pfleger mit dem Futtereimer ;-)

Warzenschwein mit interessanter Frisur

Warzenschwein mit interessanter Frisur

Auf der Anlage der Lippenbären, auf der kurz vorher noch Rajath und Kaveri unterwegs waren, wurde gerade saubergemacht. Ich bin kurz davor stehen geblieben, hat doch vor einigen Jahren ein kleiner Eisbär hier gelebt...

Badendes Panzernashorn

Badendes Panzernashorn

Die Alpenmurmeltiere ließen sich heute in voller Stärke blicken - alle vier waren zu sehen :-) Die Elefanten bepuderten sich mit Sand und das Panzernashorn badete in seinem Pool und war dabei so nett, mir seine Hinteransicht zu präsentieren. Egal, Hauptsache, das Bad tat ihm gut :-)

Auf meiner Rückfahrt heimwärts, wieder per S-Bahn, fuhr diese zwar noch nicht ganz nach Plan, einige Fahrten fielen aus, aber sie fuhr, immerhin ;-)

Den Abschluss des heutigen Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 3. September 2009
Knut am 3. September 2009

Knut am 3. September 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut an einem ziemlich verregneten Urlaubstag kann hier durchgeblättert werden.

Und wer wissen möchte, was der Berliner Verlag, der Presserat und Knut miteinander zu tun haben, der kann sich gern hier informieren ;-)

Nun ist also noch der morgige Freitag arbeitstechnisch zu bewältigen - irgendwie freue ich mich sogar darauf, so schnell, wie die Woche verflogen ist - und schon naht das erste Septemberwochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
2. September 2015 3 02 /09 /September /2015 17:04

Nachdem es gestern abend ausgiebig geregnet hatte, wartete Berlin heute mit kühlen und erfrischenden Temperaturen auf. Zwar noch keine Herbsttemperaturen - die dürfen noch ein paar Tage warten - dafür herrschten angenehme 20+ Grad. Nach der Hitzewelle der vergangenen Tage eine ausgesprochene Wohltat.

Einige der Touristen, die nach wie vor zahlreich Berlin bevölkern, schienen davon so gar nichts mitbekommen zu haben und waren immer noch unterwegs, als herrschten hier Witterungsbedingungen wie in Nordafrika. Sollen sie ;-)

Und ja, heute war mir dann auch wieder danach, am Nachmittag eine Runde durch den Zoo zu drehen.

Katjuscha

Katjuscha

Vor der Eisbärenanlage angekommen, sah ich erst einmal nur die karge Felsenlandschaft und musste ganz um dieselbe herumwandern, bevor ich Katjuscha entdeckte bzw. das, was sie heute von sich zeigen wollte. Katjuscha lag mit dem Kopf voran im Höhleneingang und präsentierte ihre beeindruckenden Hintertatzen ;-)

Siddy

Siddy

Siddy saß auf ihrer Anlage mit dem Blick zu den Polarwölfen, wobei ich nicht weiß, was dort gerade los war, vor mir standen die Zoobesucher in mehreren Reihen, so dass kein Herankommen war. Siddy jedenfalls und auch die Nasenbären schienen ihrer Fütterung entgegenzuwarten, aber noch war kein Pfleger in Sicht.

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Zwei der vier Alpenmurmeltiere ließen sich heute blicken, wobei eines futterte und das zweite den Wächter gab. Ihre beiden Kollegen habe ich heute nicht gesehen, ebenso wenig wie die Waldmurmeltiere, aber bei denen ist das sowieso eher Glückssache ;-)

Steinbocknachwuchs

Steinbocknachwuchs

Auf der Anlage der Elefanten wurde gerade Futter verteilt und die Herde befand sich am anderen Ende ihrer Anlage. Ihre Nachbarn, die Alpakas, futterten bereits, wobei der jüngste, noch namenlose, Nachwuchs eine Extraaufforderung von der Frau Mama brauchte, die ihm erst einmal Beine machen musste ;-)

Olivia

Olivia

Nun, die Fahrt mit der S-Bahn verlief etwas kuschelig - allmählich macht es sich doch bemerkbar, dass die Fern- und Regionalbahnen auf der Stadtbahnstrecke gerade nicht unterwegs sind und deren Passagiere nun auf die S-Bahn ausweichen müssen. Aber es hielt sich dennoch im Rahmen - ich habe es mir schlimmer vorgestellt.

Und auch heute überlasse ich das Schlusswort des Eintrages Eisbärchen Knut.

Knut am 2. September 2009
Knut am 2. September 2009

Knut am 2. September 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag - Knut gönnte sich erst einmal ein ausgiebiges Nickerchen, drehte dann im Wasser auf und erfreute sich seiner Fütterung - kann hier angesehen werden. Und wenige Tage später traf Gianna im Zoo Berlin ein ;-)

Nun, das soll es für heute gewesen sein - hier geht gerade die Sonne unter und am blauen Himmel zeigen sich zauberhafte Wolkengebilde :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
1. September 2015 2 01 /09 /September /2015 17:47
Septemberstart mit Tropenwetteranteil

Nun, auf diesen Anblick muss wohl noch eine ganze Weile gewartet werden - der heutige meteorologische Herbstanfang orientierte sich in der City von Berlin noch ganz am letzten Augusttag mit Temperaturen um die 30 Grad. Andernorts hat es in Berlin bereits gestern nacht so stark geregnet und vor allem gestürmt, dass es tatsächlich einige Bäume von den Wurzeln geholt hat ;-)

Hier musste bis zum späten Nachmittag noch einmal schwül-heißes Wetter durchgestanden werden - jetzt regnet es hier auch (endlich wieder einmal) und ein winziges Gewitterchen macht sich zumindest akustisch bemerkbar.

Von mir aus kann er nun ruhig kommen, der Herbst und das wird er wohl in den kommenden Tagen auch tun.

Zeit und Lust auf einen Zoobesuch hatte ich bei diesen hochsommerlichen Temperaturen heute nicht, dafür gibt es Neuigkeiten von Schnute zu berichten. Nachdem zu lesen war, dass es ihr, einem gewissen Boulevardblatt, zufolge, unglaublich schlecht geht und ihr nahes Ende herbeigeschrieben wurde, hatte man von anderer Stelle die Initiative ergriffen und selber nachgehört und - gesehen. Wie man dort lesen und sehen kann, ist Schnute offenbar nach einem Medikamentenwechsel wieder gut beieinander. Ich hoffe, dass es noch ganz lange so bleibt und wünsche mir von einigen Vertretern der Presse doch etwas mehr Sorgfalt bei der Recherche und nicht das ständige Bedürfnis, bei jeder Gelegenheit die Pferde scheu zu machen ;-)

Nun, aufgrund fehlender aktueller Fotos aus dem Zoo, was sich morgen hoffentlich ändern wird, überlasse ich das Schlusswort des Eintrages selbstverständlich Eisbärchen Knut.

Knut am 1. September 2010
Knut am 1. September 2010

Knut am 1. September 2010

Das Fotoalbum von diesem Septemberstart kann hier durchgeblättert werden.

Ich genieße jetzt noch ein wenig das feine Regenwetter und hoffe auf Abkühlung, bevor morgen bereits wieder die Arbeitswoche geteilt wird - das sind doch feine Aussichten :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
30. August 2015 7 30 /08 /August /2015 14:42

Heute kletterten die Temperaturen noch einmal über die 30-Grad-Grenze und für den letzten Tag im August wird das wohl ebenso zutreffen. Nun ja, man war ja vorgewarnt und konnte sich so ein Stück weit darauf einrichten.

Und so war ich heute zwar recht früh, aber nicht allzu lange im Zoo und hielt mich meist in Tierhäusern auf. Die wieder sehr gut besuchte Fütterung von Katjuscha habe ich nicht abgewartet und war zu der Zeit bereits wieder auf dem Heimweg, bevor die Hitzekeule zuschlagen konnte.

Und so lasse ich nur einige fotografische Eindrücke von meinem heutigen Zoobesuch hier.

Inka-Kakadu

Inka-Kakadu

Edelpapagei

Edelpapagei

Jägerliest

Jägerliest

Katjuscha vor der Fütterung

Katjuscha vor der Fütterung

Königspinguin

Königspinguin

In Anbetracht der Tatsache, dass am Dienstag, zumindest meteorologisch, der Herbst beginnt, scheint sich der Monat August morgen mit 33 Grad hochsommerlich verabschieden zu wollen, aber auch der Tag geht vorüber ;-) Ich freue mich jedenfalls auf Temperaturen, die eher mitteleuropäisch daherkommen, selbst wenn es kühler wird und endlich einmal wieder regnet ;-)

Aufregung gibt es wieder einmal um Stadtbärin Schnute, wie hier zu lesen ist. Mir scheint die Story mit den heimlich zugespielten Mails ohnehin etwas an den Haaren herbeigezogen zu sein - eine Sommerloch-Geschichte, hoffentlich. Jedenfalls hat man sich gestern unverzüglich auf den Weg gemacht, Schnute ein paar Leckerlis vorbeigebracht, mit dem Pflegepersonal gesprochen und aktuelle Fotos von Schnute mitgebracht - der Bericht dazu ist hier zu finden. Ich denke, es wäre für alle Beteiligten einfach hilfreich, wenn die Presse endlich Ruhe geben würde und nicht laufend Horrormeldungen dieser Art produziert.

Und natürlich bleibt auch heute Knut das Schlusswort des Eintrages überlassen.

Knut am 30. August 2009
Knut am 30. August 2009

Knut am 30. August 2009

Das Fotoalbum von diesem Augustsonntag mit Knut kann hier angesehen werden.

Das war er also, der letzte Sonntag im August 2015 und ich bin nicht traurig, wenn er endlich seinen Hut nimmt, dieser Monat ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. August 2015 6 29 /08 /August /2015 16:02

Wie vorhergesagt, dreht der Sommer in den letzten Augusttagen noch einmal richtig auf. Heute wurden es zwar "nur" 26 Grad und Sonnenschein, aber er hat ja noch einmal vor, sich zu steigern, der Sommer.

Ich habe mich bei noch moderaten Temperaturen am Vormittag auf den Weg gemacht und war unterwegs zum Zoo. Mein Zoobesuch verlief heute etwas anders - das Aquarium im Zoo war mein Ziel. Natürlich habe ich vorher noch kurz bei Katjuscha vorbeigeschaut, die gerade ein Sitzbad nahm ;-)

Riesenseenelke

Riesenseenelke

Ich kann gar nicht genau sagen, wann ich das letzte Mal im Aquarium war, jedenfalls muss es etliche Jahre her sein ;-) Und so habe ich mich erneut überraschen lassen von den Farben und Formen, die Meeresbewohner so hervorzuzaubern imstande sind :-)

Blasenkoralle mit farbenfrohen Meeresbewohnern

Blasenkoralle mit farbenfrohen Meeresbewohnern

Also bin ich zwischen den Aquarien und Terrarien der Quallen, Fische, Reptilien, Schlangen, Amphibien, Korallen und was es sonst noch so alles dort zu sehen gibt, herumgeschlendert und habe gestaunt, was es dort für Arten zu entdecken gibt, die zum Teil abenteuerliche Namen tragen. Es war interessant und auch sehr entspannend - es war relativ leer dort an diesem Sommertag, aber das war auch der Grund, aus dem ich spontan beschlossen habe, heute einmal wieder das Aquarium zu besuchen. Bis zu meinem nächsten Besuch dort, dauert es sicher nicht so lange wie dieses Mal ;-)

Rotfeuerfisch

Rotfeuerfisch

Einige weitere Fotos von meinem Ausflug in das Aquarium habe ich hier untergebracht.

Seit heute ist die Stadtbahnstrecke für den Fern- und Regionalverkehr aus bautechnischen Gründen bis Anfang November gesperrt, was bedeutet, dass die Reisenden diese Distanz mit der S-Bahn überbrücken müssen, so sie denn dort entlang müssen. Mein Eindruck vom heutigen Tag ist allerdings, dass die S-Bahn nicht voller war als sonst, aber möglicherweise war das nur eine Momentaufnahme, die sich später noch relativiert ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute Knut, wie auch sonst :-)

Knut am 29. August 2010
Knut am 29. August 2010

Knut am 29. August 2010

Das Fotoalbum von diesem eher kühlen Tag im August 2010 darf hier durchgeblättert werden.

Es war wieder ein interessanter Besuch im Zoo, auch oder gerade weil ich diesmal Wege gegangen bin, die sonst nicht zu meinem Programm gehören, wenn ich dort bin ;-)

War fein :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
28. August 2015 5 28 /08 /August /2015 17:06

Der letzte Arbeitstag der Woche stand heute auf der Tagesordnung. Nachdem ich früh vom Geräusch des Regens geweckt wurde, der gleichmäßig vor meinem Fenster vorbeirauschte, habe ich mich dennoch aufgerappelt und habe mich auf den Weg gemacht. Bei diesen stetigen Regengeräuschen hätte ich gern ein wenig länger geschlafen ;-) Als ich vor die Haustür trat, hatte es bereits aufgehört zu regnen, dafür hatte es sich nett abgekühlt. Auch tagsüber kamen die Temperaturen kaum über die 20-Grad-Grenze hinaus. So könnte es bleiben - tut es aber leider nicht - in Berlin stehen weitere Hitzetage bevor, nun ja.

Ich habe diese angenehmen Temperaturen genutzt, um am Nachmittag wieder einmal im Zoo vorbeizuschauen.

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy wartete bereits - und mit ihr mehrere Zoobesucher - auf den Beginn der Fütterung. Der fütternde Pfleger ließ sie nicht lange warten und Siddy zeigte sich mehrmals in ihrer vollen Schönheit :-) Zum Abschluss der Fütterung bekam sie ein Kaninchen, das sie sich genüsslich schmecken ließ.

Polarwolf

Polarwolf

An der Eisbärenanlage vorbeigeschaut, sah ich gerade noch Katjuscha, die mir immer runder zu werden scheint, im Höhleneingang verschwinden. Sie schien es sich dort gemütlich zu machen, so dass nicht zu erwarten war, dass sie dort in absehbarer Zeit wieder herauskommt ;-)

Nasenbär

Nasenbär

Die Nasenbären machten sich über die Reste ihrer Fütterung her und ja, Wassermelone scheint ihnen mittlerweile zu schmecken :-)

Bei den Elefanten war nicht gar so viel los. Anchali bemühte sich, mit ihrem Rüssel einen Ast zu bearbeiten, was daran scheiterte, dass sie mit ihrem Fuß darauf stand ;-)

Anchali

Anchali

Die Familie der Alpakas wächst munter weiter. Nachdem es im vergangen Jahr drei Jungtiere gab, ist vor wenigen Tagen der zweite Alpakanachwuchs dieses Jahres zur Welt gekommen. Alpakamädchen Dörthe, die bereits vor einigen Wochen zur Welt kam, hat vor wenigen Tagen einen kleinen Halbbruder bekommen :-)

Süßer Neuankömmling bei den Alpakas

Süßer Neuankömmling bei den Alpakas

Der Zoo war heute nicht wirklich voll, aber das finde ich deutlich angenehmer, als wenn man sich durch Kindergruppen oder an Bollerwagen vorbei im Slalom durch den Zoo schlängeln muss ;-) Ich bin gespannt, wie es am Wochenende wird.

Das Schlusswort des Eintrages bleibt auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 28. August 2010
Knut am 28. August 2010

Knut am 28. August 2010

Das Fotoalbum von diesem Augustsamstag ist hier zu finden.

Auf die vermutlich letzte Hitzewelle dieses Sommers hätte ich zwar gern verzichtet - auf das letzte Augustwochenende des Jahres freue ich mich dennoch :-)

Kleines Update: Den Artikel in der Fachpublikation Scientific Reports zu Knut habe ich hier ausfindig gemacht. Der musste erst erscheinen, bevor die restlichen Medien dieses veröffentlichen durften. Die Publikation kann auch als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

Und nun nochmals - ein schönes letztes Augustwochenende 2015 :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. August 2015 4 27 /08 /August /2015 18:55
Der letzte Donnerstag im August und die Antwort auf eine lange gestellte Frage

Nun, viel von diesem Tag an sich gibt es nicht zu berichten. Es war sommerlich warm, am Nachmittag und am Abend sind Regenschauer vorhergesagt, die sich zumindest für den Nachmittag bereits wieder als Fehldiagnose herausgestellt haben und die abendlichen Regenschauer wage ich auch arg in Zweifel zu ziehen.

Zu einem Zoobesuch fehlte mir auch heute die Zeit, aber was soll es, in den vergangenen Jahren gab es da einen kleinen Eisbären, der heute nicht mehr ist...

Knut am 30. August 2008

Knut am 30. August 2008

Nachdem in den vergangenen Tagen, wohl unerlaubterweise, bereits die Nachricht über die Todesursache von Knut durchgesickert war und zum Teil wieder zurückgenommen wurde, da diese Meldung bis heute um 15 Uhr einer Sperrfrist unterlag und vorher nicht bekanntgegeben werden durfte, überschlagen sich die Meldungen darüber, weshalb das Eisbärchen nur vier Jahre alt wurde.

Knut am 2. September 2009

Knut am 2. September 2009

Bereits kurz nach dem Tod von Knut war bereits klar, dass das Bärchen an einer Hirnhautentzündung starb. Als Auslöser vermutete man ein Virus, das allerdings nie gefunden wurde, so dass man die "Akte Knut" Anfang 2014 ohne weitergehende Erkenntnisse schloss. Nun wurde sie doch wieder geöffnet, ob der Tod von Tosca damit in einem engeren oder weiteren Zusammenhang steht, lasse ich mal offen, und voilà, auf einmal findet man den Grund. Ich will hier nicht als Brandbeschleuniger fungieren, aber etwas seltsam kommt mir dieser zeitliche Zusammenhang schon vor...

Knut am 28. Juni 2009

Knut am 28. Juni 2009

Es handelt sich also um eine Autoimmunerkrankung, die bisher nur bei Menschen festgestellt wurde und dies auch erstmals im Jahr 2007. Eine Krankheit, die vielfach heilbar ist, zumindest bei den Menschen. Exakt handelt es sich um die Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis. Nun ja, das bietet erst einmal Spekulationen über seinen Tod keinen Raum mehr. Aber das Bärchen holt uns das nicht zurück :-(

Ich hoffe nur, dass man hieraus die notwendigen Informationen zieht und vielleicht hat der kleine Eisbär auch jetzt noch etwas Gutes getan, im Sinne der Wissenschaft, - ich würde mir allerdings eher wünschen, er wäre noch hier...

Knut am 31. Dezember 2010

Knut am 31. Dezember 2010

Hier habe ich den Artikel von Spiegel Online dazu verlinkt.

Was mich daran stört, ist die Aussage, dass Knut einfach das Pech hatte, ins Wasser gefallen zu sein. Das trifft vielleicht auf den heutigen Tag zu, aber nicht auf den 19. März 2011. Da war die Wissenschaft noch nicht so weit. Knut hätte nicht gerettet werden können. Aber es ist gut, nicht für Knut, für das Bärchen kommt diese Erkenntnis leider viel zu spät, dass die Ursache endlich ans Licht gekommen ist. Mich tröstet das grad leider wenig.

Knut am 29. März 2009

Knut am 29. März 2009

Nun, aufgrund der Sperrfrist für diese Meldung, überschlagen sich gerade die Nachrichten in den Medien, wer will, kann gerne noch googlen.

Persönlich bin ich zwar froh, dass es nun endlich Ruhe gibt um die Todesursache von Knut, wie bereits geschrieben, das Bärchen holt es nicht zurück, aber ich zolle den Experten meinen absoluten und uneingeschränkten Respekt dafür, dass sie offenbar nie aufgegeben haben, zu suchen und letztlich auch erfolgreich waren...

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post
25. August 2015 2 25 /08 /August /2015 17:06

Auch heute wurde ich früh von einem Regenschauer geweckt, des Nachts hatte es sich wieder heruntergekühlt und auch tagsüber kletterten die Temperaturen nur knapp über die 20-Grad-Grenze. Der angekündigte Regen am Nachmittag oder Abend bleibt leider bisher aus und ich glaube auch nicht, dass diesbezüglich in den kommenden Stunden noch etwas stattfindet ;-) Nun ja, man kann nicht alles haben, aber es war dennoch eine willkommene Abkühlung heute, bevor es in den nächsten Tagen wieder in Richtung 30 Grad gehen wird. Ich will endlich Herbst ;-)

Ein wenig Zeit für eine Runde durch den Zoo habe ich mir heute gegönnt, lasse aber aus Zeitgründen wieder nur einige fotografische Eindrücke erzählen ;-)

Siddy

Siddy

Katjuscha

Katjuscha

Kronenkranich

Kronenkranich

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich auch heute Eisbärchen Knut.

Knut am 25. August 2010
Knut am 25. August 2010

Knut am 25. August 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.

Diese Woche hat nun allmählich Fahrt aufgenommen, der Monat August geht nun auch so langsam seinem Ende entgegen und morgen wird bereits wieder die Woche geteilt :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien