9. Januar 2016 6 09 /01 /Januar /2016 15:42

Kalt, aber sonnig, so lässt sich in Kurzfassung dieser Samstag wettertechnisch beschreiben. Ich habe mir am Morgen ein wenig Zeit gelassen und mich erst am späten Vormittag gemütlich in den Zoo befördern lassen.

Familie Hutaffe

Familie Hutaffe

Durch den ständigen Wechsel zwischen Frost- und Tauwetter geriet der geplante Zoospaziergang eher zu einer Rutschpartie. Nachdem ich mich überzeugt hatte, dass Katjuscha wie erwartet im Höhleneingang lag und schlief, bin ich zu den Tierhäusern geschlittert oder gerutscht, wie auch immer, eine normale Fortbewegung war nur auf den Hauptwegen möglich, Umwege oder Abkürzungen gerieten zu einem unkontrollierbaren Gesundheitsrisiko ;-)

Orang Utan

Orang Utan

Offenbar ging es vielen Zoobesuchern so, draußen war kaum jemand zu sehen, dafür stapelte sich alles in den Tierhäusern ;-)

Victor

Victor

Nach meiner, heute etwas kürzeren Runde, habe ich mich noch einmal in Richtung der Eisbärenanlage aufgemacht. Auf dem Weg dorthin sah ich mehrere Besucher vor der Sichtscheibe der Braunbärenanlage stehen und bin erst einmal dorthin gerutscht. Siddy war tatsächlich draußen, hatte sich allerdings hinter einem Gebüsch verschanzt und futterte dort Schnee. Sie tat uns leider nicht den Gefallen, hinter ihrem Versteck hervorzukommen ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Als ich glücklich und mit heilen Knochen vor die Eisbärenanlage geschlittert war, hatte sich mittlerweile Katjuscha aus ihrer Höhle gewagt und spazierte offenbar gutgelaunt über die Anlage. Aber sie ist ja auch naturgemäß mit rutschfesten Tatzen ausgestattet ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe mich daraufhin auf den Weg zum Zooausgang begeben und konnte weitere Zoobesucher beobachten, die eher durch den Zoo rutschten als liefen und war froh, bald in der S-Bahn zu sitzen und mich heimwärts befördern zu lassen ;-)

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich diesmal Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 9. Januar 2010
Knut und Gianna am 9. Januar 2010

Knut und Gianna am 9. Januar 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Wintertag darf hier durchgeblättert werden.

Es war, alles in allem, dennoch ein feiner Sonnensamstag im Januar ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
8. Januar 2016 5 08 /01 /Januar /2016 16:50

Nachdem es heute nacht noch einmal geschneit hatte, wartete dieser Freitag mit leichten Plusgraden auf. Glatteis hatte sich nicht gebildet, vielmehr matscht es seit dem frühen Morgen vor sich hin - der Schnee dürfte fürs erste bald der Vergangenheit angehören ;-)

Sibirische Steinböcke

Sibirische Steinböcke

Der Schneematsch hat mich allerdings nicht davon abgehalten, am Nachmittag eine Runde durch den heute sehr leeren Zoo zu drehen. Allzu viele Tiere ließen sich auch heute nicht blicken.

Katjuscha

Katjuscha

Eisbärin Katjuscha war heute immerhin so nett, da eine Ausnahme zu machen. Sie erwanderte ihre Anlage und war so zuvorkommend, in der Nähe ihrer zwei Besucher aufzutauchen und sich ablichten zu lassen ;-)

Humboldtpinguin

Humboldtpinguin

Zwei der Nasenbären verschwanden leider gerade in ihrem Häuschen, als ich vor ihrer Anlage auftauchte und sie ließen sich auch leider nicht mehr blicken. Auf der Anlage der Wildhunde gegenüber tummelten sich unzählige Krähen. Dafür hatten die Humboldtpinguine umso mehr Spaß im Wasser :-)

Bärentatzen

Bärentatzen

Braunbärin Siddy bekam ich auch heute nicht zu Gesicht, aber sie musste tagsüber einen Spaziergang durch den Schnee unternommen haben und hatte dabei einige beeindruckende Tatzenabdrücke hinterlassen ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Auch die Elefanten gaben sich heute wieder die Ehre und ließen sich draußen blicken. Anchali hat nach wie vor Spaß im Schnee - mit ihrem Rüsselchen produzierte sie kleine Schneebälle, die sie sofort verzehrte.

Ich habe mich recht bald aus dem Zoo und vom Schneematsch verabschiedet und mich heimwärts befördern lassen. Die S-Bahn fuhr pünktlich, nachdem es am Vormittag witterungsbedingt einige Zugausfälle gegeben hatte.

Der Abschluss des Eintrages bleibt natürlich auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 10. Januar 2009

Knut am 10. Januar 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angesehen werden.

Und jetzt kann es kommen, das zweite Wochenende des Jahres 2016 :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. Januar 2016 4 07 /01 /Januar /2016 18:13
Der 7. Januar 2015

Die Schneepracht war heute weitgehend schmutzig-grauem Matsch gewichen, da der Nachschub an Schnee leider ausblieb. Ab morgen ist mit Tauwetter zu rechnen und so lasse ich als Erinnerung an den gestrigen feinen Wintertag eine kleine Fotoimpression hier. Schade eigentlich, aber er ist ja noch nicht zuende, der Winter ;-)

Bevor ich Eisbärchen Knut wieder das Schlusswort des Eintrages überlasse, habe ich hier noch zwei interessante Artikel, den Tierpark betreffend, zu bieten: Zum einen einen Artikel über einen ehemaligen Tierparkfotografen, der die Besucher mit Löwenbabys ablichtete. Schon erhellend und für meine Begriffe auch ziemlich schockierend, wie diese Fotos zustandekamen und vor allem, wie die Löwenbabys in die Hände des Fotografen gerieten, wobei ich ihm keinesfalls unterstellen möchte, dass er die Zwerge nicht gut behandelt hat. Aber es wirft schon ein ernüchterndes Bild auf die Zuchtpraktiken der Zoos in der ehemaligen DDR.

Der zweite Artikel dreht sich eher weniger um Professor Dathe, den Gründer und langjährigen Direktor des Tierparks, als vielmehr um die Tiere, die er oder die ihn noch "kennenlernen" durften. Selbstverständlich ist auch eine gewisse Eisbärlady namens Aika dabei ;-)

Und nun überlasse ich endlich Knut das Schlusswort des Eintrages.

Knut am 5. Januar 2009

Knut am 5. Januar 2009

Knut am 10. Januar 2009

Knut am 10. Januar 2009

Knut war im Schnee natürlich in seinem Element; er hat Schnee geliebt und bei Schneefall schien er jede Schneeflocke persönlich begrüßen zu wollen :-) Schön war es...

Ein Fotoalbum von Knut aus den Monaten Januar und Februar 2009 kann hier durchgeblättert werden.

Nun liegt nur noch ein Arbeitstag zwischen mir und dem Wochenende, nur leider wird dieses aller Voraussicht nach schneefrei verlaufen, hm ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Tierpark Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. Januar 2016 3 06 /01 /Januar /2016 15:43
Berlin im Schnee

Nachdem der aktuelle Winter sich bereits gestern kurz in sein weißes Kleidchen geworfen hatte - leider war von der dünnen Schneedecke bereits um die Mittagszeit nichts mehr zu sehen - begann es gestern abend richtig zu schneien und heute morgen versteckten sich die Wege unter einer dicken Schneedecke und auch die Autos hatten weiße Schneehauben aufgesetzt ;-) So schön es ist, in Berlin ging das Ganze natürlich nicht ohne die üblichen Begleiterscheinungen über die Bühne. Und so kam es zu den üblichen Verspätungen bei der S-Bahn, Glatteisunfällen und den notorischen Verkehrsunfällen, bei denen es sich meist um Blechschäden handelte.

Alpakas

Alpakas

Natürlich war das feine Winterwetter ein guter Grund, am Nachmittag in den Zoo zu gehen und mich dort ein wenig umzuschauen. Natürlich gleicht der Zoo derzeit einem malerischen Winterwald :-) Viele Tiere ließen sich heute allerdings nicht blicken. Eisbärin Katjuscha blieb absolut unbeeindruckt vom Schnee und verschlief die weiße Pracht in ihrem Höhleneingang. Na gut, es kommt immer noch Schnee nach und die Temperaturen in den kommenden Tagen werden schon dafür sorgen, dass er nicht so schnell verschwindet, der Schnee :-)

Damwild

Damwild

Immerhin, zwei Alpakas wagten sich vor die Tür ihres Häuschens; der Rest der Mannschaft blieb lieber im Warmen und Trockenen. Und auch anderswo musste man die Tiere eher suchen ;-)

Himalaya-Tahr

Himalaya-Tahr

Um so mehr habe ich mich gefreut, dass sich die Elefanten gerade draußen aufhielten und den Schnee offenbar ganz interessant fanden. Anchali schaufelte mit ihrem Rüsselchen darin herum, eine Elefantenkuh hatte sich eine Schnee-Deko verpasst und eine weitere angelte mit dem Rüssel den Schnee vom Dach ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Natürlich ist es nach wie vor bitterkalt in Berlin, ab und zu kommt immer noch Schnee vom Himmel, aber wenigstens ist es windstill und somit gefühlt nicht ganz so eisig wie in den vergangenen Tagen. So kann es von mir aus noch eine Weile bleiben ;-)

Und natürlich bleibt der Abschluss des Eintrages wie immer Knut vorbehalten.

Knut am 6. Januar 2009
Knut am 6. Januar 2009

Knut am 6. Januar 2009

Das Fotoalbum von diesem sonnigen Wintertag im Schnee mit Knut kann hier angeschaut werden.

Ansonsten gibt es so ganz nebenbei zu vermelden, dass heute bereits die Wochenhalbzeit der ersten Arbeitswoche des Jahres 2016 auf der Tagesordnung stand und das kommende Wochenende bereits zaghaft um die Ecke lugt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
4. Januar 2016 1 04 /01 /Januar /2016 16:40

Christine heißt das Kältehoch, das seit gestern Berlin heimsucht. Die nette Dame kommt aus Osteuropa zu uns und bringt sibirische Kaltluft mit. Wobei die Temperaturen eigentlich weniger das Problem sind, sondern eher der eisige Wind, der die gefühlte Temperatur mal eben auf minus 25 Grad stürzen lässt. Viele Grüße aus Sibirien ;-)

Jedenfalls waren die U- und S-Bahnen heute richtig gut besucht - vermutlich haben etliche Radfahrer auf die Inbetriebnahme ihres Drahtesels verzichtet und statt dessen lieber eine beheizte Bahn vorgezogen; verständlicherweise ;-)

Und auch ich habe es nicht lange im Freien ausgehalten und zugesehen, dass ich so schnell wie möglich von A nach B kam. Bezüglich aktueller Fotos muss ich daher heute Fehlanzeige vermelden ;-)

Zu berichten gibt es allenfalls, dass das in der Neujahrsnacht geborene Minirüsselchen bereits 3.000 Besucher angelockt hat und, so hat es sich herausgestellt, keinesfalls ein Mädchen, sondern ein kleiner Junge ist. Na und, Hauptsache gesund :-)

Und so bleibt die alleinige Hauptrolle heute einmal mehr Knut überlassen :-)

Knut am 4. Januar 2009
Knut am 4. Januar 2009

Knut am 4. Januar 2009

Knut am 4. Januar 2010
Knut am 4. Januar 2010

Knut am 4. Januar 2010

Knut am 4. Januar 2011
Knut am 4. Januar 2011

Knut am 4. Januar 2011

Das Fotoalbum vom ersten Januarsonntag 2009 mit Knut darf hier durchgeblättert werden.

Nun, ab Mittwoch soll es mit den Temperaturen wieder etwas aufwärts gehen, aber Christine hat zum Jahresanfang zumindest etwas Eindruck gemacht, auch wenn hier nach wie vor vergeblich auf Schnee gewartet wird ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
3. Januar 2016 7 03 /01 /Januar /2016 15:05

Heute früh wurden für Berlin Frostgrade im zweistelligen Bereich vermeldet und auch tagsüber sollte es nie "wärmer" als fünf Grad unter Null werden. Nicht unbedingt Bedingungen, sich allzu lange im Freien aufzuhalten, wenn überhaupt ;-)

Meine sonntägliche Frischluftdosis brauchte ich natürlich dennoch und so habe ich mich auf den Weg in den Zoo gemacht.

Bonobo

Bonobo

Aushalten ließ es sich draußen immer nur für kurze Zeit und so bin ich meist von einem Tierhaus zum nächsten gewandert, wie die meisten Zoobesucher auch ;-)

Viele Tiere waren ohnehin nicht auf ihren Außenanlagen und auch die Murmeltiere zogen es heute vor, im Inneren zu bleiben ;-)

Pelikane

Pelikane

Bei Katjuscha habe ich natürlich auch vorbeigesehen, aber sie lag in ihrem Höhleneingang und schlief, wieder einmal ;-) Die Polarwölfe darf man in den kommenden Wochen auch nur aus der Ferne fotografieren - der Bereich vor der Besuchersichtscheibe ist seit heute gesperrt, wie immer im Winter.

Moorantilopen

Moorantilopen

Die Elefanten waren nicht auf der Außenanlage, die Flamingos befanden sich in ihrem Haus und auch Hornrabe Clyde wollte heute lieber im Antilopenhaus besucht werden ;-)

Brillenpinguin

Brillenpinguin

Coscorobaschwan

Coscorobaschwan

Bei dieser Eiseskälte habe ich es heute auch nur eine Stunde im Zoo ausgehalten, bevor ich durchgefroren den Weg zum Ausgang eingeschlagen habe. Genug Frischluft für heute war es dann doch ;-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt auch heute Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 3. Januar 2010

Knut und Gianna am 3. Januar 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Wintersonntag 2010 kann hier angesehen werden.

Die vier arbeitsfreien Tage, die mir durch den Jahreswechsel und das anschließende Wochenende gegönnt wurden, gehen nun leider bereits dem Ende entgegen, aber so tragisch finde ich das gar nicht.

Und weiterhin bleibt es spannend, ob es in Berlin in den kommenden Tagen oder bereits heute, doch noch schneit ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
2. Januar 2016 6 02 /01 /Januar /2016 15:20

Kaum hat das Jahr 2016 begonnen, steuert es auch bereits auf das erste Wochenende des Jahres zu. Ein sehr arbeitnehmerfreundlicher Start in das Jahr, wie ich finde ;-)

Es ist nach wie vor bitter kalt, so richtig hell wurde es heute den ganzen Tag nicht und der eisige Wind trug auch nicht gerade dazu bei, dass man länger als unbedingt nötig im Freien unterwegs sein wollte. Aber eine Zoorunde musste heute einfach sein ;-)

Erdmännchen

Erdmännchen

Im recht leeren Zoo habe ich mich zuerst auf den Weg zur Eisbärenanlage aufgemacht. Wie bereits vermutet, lag Katjuscha in ihrem Höhleneingang und schlief tief und fest. An der kleinen Knut-Statue lag eine langstielige weiße Rose.

Hornrabe Clyde

Hornrabe Clyde

Ich habe erst einmal eine Runde durch die Tierhäuser gedreht. So leer es auf den Wegen im Zoo war, so knüppelvoll ging es in besagten Häusern zu - man konnte kaum treten und die Besucher standen in mehreren Reihen vor den Besuchersichtscheiben der Tiergehege.

Brauner Kapuziner

Brauner Kapuziner

Mich hat es daraufhin wieder ins Freie gezogen - der eine oder andere Zoobewohner ließ sich glücklicherweise draußen blicken. Dazu gehörten auch heute wieder die Murmeltiere und ich frage mich allmählich, wann diese putzigen Gesellen wohl man daran denken werden, ihr Winterquartier aufzusuchen ;-)

Flamingos

Flamingos

Als ich nach einiger Zeit noch einmal an der Eisbärenanlage vorbeisah, hatten sich etliche Besucher vor derselben versammelt. Da ich mir nicht vorstellen konnte, dass diese dort stehen, um Katjuscha beim Schlafen zuzusehen, bin ich um die Ecke gebogen und sah die einzige Bewohnerin der Anlage, die gerade das Plateau besuchte, um kurz danach ihre Wanderung über die Anlage durchzuführen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ich habe mich kurz darauf von der wandernden Katjuscha und aus dem Zoo verabschiedet, da ich allmählich das Gefühl hatte, dass meine Hände in Kürze die Umwandlung zu Eiszapfen vollziehen würden ;-)

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich wieder Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 2. Januar 2010

Knut und Gianna am 2. Januar 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden. Es war ein feiner Januarsamstag im Schnee und die beiden Eisbärchen hatten viel Spaß miteinander und im Schnee.

Ich frage mich, ob und wann in diesem Winter mit Schnee gerechnet werden kann - die Temperaturen geben das nun jedenfalls her. Ich lasse mich überraschen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
1. Januar 2016 5 01 /01 /Januar /2016 15:59
Neujahr 2016

Für meine Person darf vermeldet werden, dass mir eine sanfte Landung im Jahr 2016 gelungen ist. An die Jahreszahl muss ich mich allerdings erst gewöhnen, aber immerhin habe ich dafür 366 Tage Zeit ;-)

Der 1. Januar 2016 geriet sehr kalt und ziemlich neblig, was mich nicht groß beeindruckte und so war ich recht früh in fast leeren Bahnen unterwegs in den Tierpark.

Tonja

Tonja

Auf der Eisbärenanlage sind derzeit tagsüber Aika und Tonja zu sehen, während Wolodja die Nachmittags-, Abend- und Nachtstunden auf der Anlage verbringen darf. Und so hatte ich heute das Vergnügen, die beiden Eisbärendamen Aika und Tonja wiederzusehen, die die vergangenen Wochen im Innenbereich verbracht haben. Was auch heißt, dass es in diesem Winter keinen Eisbärennachwuchs im Tierpark gibt, aber damit hatte wohl ohnehin niemand ernsthaft gerechnet ;-)

Aika

Aika

Da Aika und auch Tonja noch einen recht müden Eindruck machten und bis zum Eisbärentalk noch Zeit war, habe ich erst einmal eine Tierparkrunde gedreht. Pünktlich um elf Uhr war ich wieder an Ort und Stelle. Tonja setzte sich sofort ans Ufer, als die Tierpflegerin erschien; Aika ging es ruhiger an und stellte sich erst später eher etwas gelangweilt vor ihren Höhleneingang. Für Äpfel und Möhren wollte sie sich offenbar nicht in Bewegung setzen und so hatte Tonja die freie Auswahl ;-)

Nach einer weiteren kurzen Tierparkrunde habe ich noch einmal kurz an der Eisbärenanlage vorbeigeschaut.Tonja und Aika ruhten mittlerweile wieder und hatten dazu ihre jeweiligen Stammplätze eingenommen.

Katzenbär Romeo

Katzenbär Romeo

Einige weitere Fotos von meinem heutigen Besuch im Tierpark habe ich hier untergebracht.

Um die Mittagszeit war mir dann endgültig zu kalt und ich habe mich aus dem Tierpark verabschiedet. Offenbar hatten sich etliche erst jetzt aufgemacht, dem Tierpark einen Besuch abzustatten; jedenfalls hatte das Kassenpersonal einiges zu tun ;-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt auch heute Knut und Gianna vorbehalten.

Knut und Gianna am 1. Januar 2010

Knut und Gianna am 1. Januar 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Neujahrstag 2010 kann hier angesehen werden.

Mittlerweile wird es bereits wieder dunkel und offenbar gibt es hier den einen oder anderen, der an diesem Neujahrstag noch schnell seine Restbestände an Silvesterknallern und -raketen loswerden möchte ;-)

Eine Neujahrüberraschung aus dem Tierpark gibt es noch zu berichten. Ich habe es zwar am Vormittag im Tierpark bereits gehört, aber nun hat es der Tierpark auch offiziell bekanntgegeben: Heute nacht kam ein Minirüsselchen, vermutlich ein kleines Mädchen, zur Welt. Erste Fotos gibt es hier zu sehen. Da wünsche ich doch einen guten Start ins Leben, kleine Maus :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Tierpark Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
31. Dezember 2015 4 31 /12 /Dezember /2015 14:51

Dieser letzte Tag des Jahres präsentierte sich sonnig, aber bitter kalt. Ich habe mich davon unbeeindruckt relativ früh auf den Weg in den Zoo gemacht, wobei ich diese Idee nicht allein hatte ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Ich hatte bei diesen Temperaturen nicht damit gerechnet, die Murmeltiere zu Gesicht zu bekommen. Tatsächlich saß eines auf der Felsspitze und grüßte freundlich. Später waren sogar alle vier Murmeltiere auf ihrer Anlage - an den Umzug in ihr Winterquartier scheinen sie noch nicht zu denken ;-)

Himalaya-Tahr

Himalaya-Tahr

Eisbärin Katjuscha lag anfangs noch in ihrem Höhleneingang, um sich wenig später doch in Bewegung zu setzen und die Nase vorsichtig aus dem Eingang zu stecken. Wenig später spazierte sie noch etwas über die Anlage ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Es blieb heute bei einem kurzen Rundgang - mir war nach einer Weile eindeutig zu kalt ;-)

Sibirischer Steinbock

Sibirischer Steinbock

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 31. Dezember 2009
Knut und Gianna am 31. Dezember 2009

Knut und Gianna am 31. Dezember 2009

Das Fotoalbum vom letzten Tag des Jahres 2009, auch einem Donnerstag, darf hier durchgeblättert werden.

Natürlich ist dies auch der Tag der Rückblicke auf das vergangene und der Vorausschauen auf das kommende Jahr. In diesem Jahr mussten wir uns u.a. von einigen liebgewonnenen tierischen Zeitgenossen verabschieden, ich möchte hier nur an Troll aus dem Tierpark; die Mama von Knut, Tosca, aus dem Zoo Berlin und Stadtbärin Schnute erinnern. Aber auch an das Orang Utan-Mädchen Rieke, die Anfang des Jahres im Zoo Berlin zur Welt kam, von ihrer unerfahrenen Mama nicht angenommen wurde und nun mit ihrem Kumpelfreund Bulu Mata in Dorset lebt, wächst und gedeiht. Die Veränderungen, die im Zoo und im Tierpark Berlin stattfanden und stattfinden, was sicher noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Man hat sich auf den Weg gemacht, Veränderungen herbeizuführen und auch wenn dem einen oder anderen momentan einiges vielleicht nicht gefällt, sollte man seine Eindrücke nicht an Momentaufnahmen festmachen, sondern einfach einmal abwarten ;-)

Und ja, was die guten Vorsätze für 2016 angeht - das bleibt wohl jedem selbst überlassen, ob und wie er damit umgeht. Ich bin da eher von der Laissez-faire-Truppe ;-)

Das soll es nun aber gewesen sein mit der Vor- und Rückschau, alles abbilden lässt sich ohnehin nicht und ich habe nicht vor, den 31. Dezember damit zu verbringen, ein Buch zu schreiben ;-)

Ich werde jetzt die letzten Stunden des Jahres 2015 genießen. Bisher hält sich die Knallerei in Grenzen ;-)

Silvester 2015

So, an dieser Stelle wünsche ich einen Guten Rutsch ins Neue Jahr. Bis 2016 dann mal!!!

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. Dezember 2015 2 29 /12 /Dezember /2015 18:44

Nun sind es noch wenig mehr als 48 Stunden und wir können dem Jahr 2015 Adieu sagen. Von gestern auf heute hat der Winter nun doch beschlossen, auch hier in Berlin stattfinden zu wollen; es hat sich merklich abgekühlt und in den kommenden Tagen darf mit Frostgraden gerechnet werden. Bisher wird dieser Kalendermonat als der wärmste Dezember seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahre 1781 eingestuft - seit 234 Jahren also. Daran dürften die restlichen beiden Tage in diesem Monat auch nicht mehr viel ändern können ;-)

Heute begann also der Verkauf der Knaller, Böller, Silvesterraketen und sonstigen Dingen, die man in der Silvesternacht um sich herum schmeißt oder in den Himmel schießt. Erste Probeversuche der neu erworbenen Produkte dieser Art machen sich hier bereits akustisch bemerkbar. Sei es drum.

Ich habe meinen heutigen vorletzten Arbeitstag des Jahres 2015 sportlich über die Runden gebracht und auf einen Zoorundgang verzichtet.

Es wird wieder einmal Zeit, dass Eisbärchen Knut einmal mehr die Hauptrolle übernimmt :-)

Knut am 29. Dezember 2008

Knut am 29. Dezember 2008

Knut am 29. Dezember 2009
Knut am 29. Dezember 2009

Knut am 29. Dezember 2009

Knut am 29. Dezember 2010
Knut am 29. Dezember 2010

Knut am 29. Dezember 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut am 29. Dezember 2008 kann hier angesehen werden.

Ich genieße nun nur noch einen entspannten Dienstagabend und sehe dem letzten Arbeitstag dieses Kalenderjahres gelassen entgegen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien