24. Juli 2009 5 24 /07 /Juli /2009 18:26
So, diesen Freitag habe ich nun auch mit Anstand über die Bühne gebracht und das Wochenende vor mir. Es war viel zu tun und ich habe ab Mittag den Feierabend regelrecht herbeigesehnt. Irgendwann war er dann da und ich habe mich sofort auf den Weg in den Zoo gemacht. Mittlerweile schien die Sonne, nachdem es vormittags deftig geregnet hatte.



Knut war zur Abwechslung mal wach und spielte im Wasser mit seinem Baumstamm. Leider fast nur in dem Teil, in dem man ihn kaum sehen oder vor die Kamera bekommen konnte. Irgendwann schwamm Knut um die Ecke, tauchte kurze Zeit später oben an Land auf und marschierte schnurstracks in seine Höhle, die um diese Zeit erstaunlicherweise offen war. Nach ein paar Minuten war der Bär aber schon wieder draußen, schubberte sich kurz am Baum, um danach an seiner Maske zu arbeiten. Da wurde sich geräkelt und gewälzt und kurze Zeit später das Ergebnis präsentiert. Eine von der Fütterung übrig gebliebene Mohrrübe wurde zwischendurch auch noch gefunden und verspeist.



Ich habe mich dann von Knut verabschiedet und auf den Heimweg begeben. Noch ein paar Erledigungen unterwegs und dann war ich daheim. Und jetzt liegen zwei freie Tage vor mir. Der Samstag soll zwar wettertechnisch eher grenzwertig daherkommen, aber ab Sonntag ist der Sommer wieder da. Glücklicherweise nicht mehr ganz so drückend und heiß wie die vergangenen Tage. Wenn es denn tatsächlich so kommt, das Wetter ;-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. Juli 2009 4 23 /07 /Juli /2009 17:46
Donnerstage sind eigentlich ganz nette Wochentage. Zumindest abends. Der Großteil der Arbeitswoche liegt hinter einem, einen kurzen Freitag hat man noch vor sich und dann winkt das Wochenende. Dieser Donnerstag wurde allerdings seinem Namen nicht gerecht. Es war den ganzen Tag drückend, schwül und heiß - der angekündigte Regen mit Blitz- und Donneranteil fiel aus. Wobei ich zumindest gegen ein bisschen Regen und Abkühlung nichts gehabt hätte...


Ich habe heute pünktlich Schluss gemacht und diesem netten Bären einen Besuch abgestattet. Es war allerdings ein déjà vu des gestrigen Tages. Knut lag in der prallen Nachmittagssonne hinter seinem Baum, noch ein wenig tiefer vergraben als sonst und schlief. Vom Eisbären war gerade noch ein Stück Rücken zu erkennen. Kurz hob sich mal eine Tatze, ein halbes Ohr war auch kurz auszumachen. Ansonsten war Knut heute nachmittag so gut wie unsichtbar. So etwas hatte ich mir auf dem Weg zu seinem Gehege aber schon gedacht. Es herrschte gähnende Leere davor.



Also habe ich mich ziemlich schnell auf den Heimweg gemacht. Es war auch kaum auszuhalten in der Sonne, die wie verrückt vom Himmel knallte. Das machte die Fahrt mit der U-Bahn nicht angenehmer. Ich habe heute festgestellt, dass das mit der Fahrgastverteilung noch nicht so wirklich klappt. Während es im vorderen Zugteil recht übersichtlich zuging, knubbelte sich alles im hinteren Teil. Gruppenkuscheln bei 30 Grad, nein danke. Ich bin vorn eingestiegen...

Und jetzt werde ich noch einen ganz entspannten Donnerstagabend genießen :-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. Juli 2009 3 22 /07 /Juli /2009 18:19
Allerdings nur in Asien sichtbar. Dort hatte man heute das Vergnügen, die längste totale Sonnenfinsternis dieses Jahrhunderts zu beobachten. In Europa war die nicht beobachtbar. Wir müssen warten bis 2150 ;-)
Ansonsten wurde, nicht nur in Asien, sondern auch hier, die Wochenmitte erreicht. Dieser Mittwoch war wieder ein sommerlich warmer Tag. Nur hat man im Büro nicht wirklich was davon. Wenigstens ging die Zeit schnell rum, da doch einiges zu tun war.



Nach Feierabend habe ich einen kurzen Abstecher zu Knut gemacht. So munter wie hier war der Bär allerdings nicht drauf. Knut schlief hinter einem Baum, zeigte dem geneigten Besucher lediglich ein Stück von seinem entzückenden Rücken und hob ab und an eher mäßig interessiert den Kopf, um sicher zu gehen, dass seine "Gäste" noch da sind ;-) Farblich war er heute nachmittag als Marmorbär unterwegs.



Ich habe mich nach einer Weile vom schlafenden Bärchen verabschiedet, mich in die kuschelige U-Bahn gesetzt und Richtung Heimat kutschieren lassen. Das Nahverkehrschaos nimmt zwar unverdrossen seinen Lauf, aber ich muss sagen, sooo fürchterlich schlimm ist es (für mich noch) nicht. Das kann sich natürlich ändern, je länger der Spaß dauert. Noch versuche ich, mich in Geduld und Gelassenheit zu üben.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. Juli 2009 2 21 /07 /Juli /2009 18:08
Ja, nachdem es in den letzten Tagen eher kühl und durchwachsen war, kam heute der Sommer verschärft zurück und gedenkt wohl auch ein paar Tage zu bleiben, bevor es sich am Wochenende wieder abkühlen soll. Da kommt man sich als Teil der arbeitenden Bevölkerung leicht veralbert vor. Aber vielleicht kommt es ja auch ganz anders.
Ansonsten war dieser Dienstag recht angenehm, allerdings nicht mehr ganz so stressfrei wie der Montag. Liegt aber auch daran, dass bei uns die Personaldecke grad etwas ausdünnt. Und die Urlaubszeit hat hier noch gar nicht richtig angefangen. Hmmm...



Aber ein paar Minuten konnte ich auch heute für diesen netten Eisbären erübrigen. Knut war heute mittag (mal wieder) in Wassergraben und Pool unterwegs, sprang viel und tobte ansonsten im Wasser herum. Das Beste, was man bei diesen Temperaturen tun kann. Nebenbei wurde der Baumstamm bekämpft. Der Bär war gut drauf heute. Zahlreiche Besucher hatte er auch wieder. Und die Schlangen an den Zookassen hatten an Länge und Dichte im Vergleich zu den vergangenen Tagen noch einmal "zugelegt".



Der Nachmittag verging glücklicherweise sehr schnell und ich bin fast pünktlich in den heutigen Feierabend gestartet. Was das in Berlin herrschende Nahverkehrschaos angeht, hatte ich heute den Eindruck, dass sich die Fahrgastströme besser verteilt haben als am Montag. Meine U-Bahnlinie war zwar belebt, aber nicht wirklich voll. Obwohl ich sagen muss, dass ich besonders bei sommerlichen Temperaturen auf diese Art erhöhten "Kuschelfaktor" auch wirklich gern verzichte...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
20. Juli 2009 1 20 /07 /Juli /2009 17:30
Heute begann nach dem Urlaub wieder der Arbeitsalltag. Pünktlich zum angekündigten Verkehrschaos. Aber die U-Bahn war heute morgen nicht wesentlich belebter als sonst auch. Gut, es ist Ferienzeit. Auch allgemein soll sich das Chaos in Grenzen gehalten haben - die Zusatzangebote funktionierten offenbar. Wettertechnisch fand heute ein munterer Mix aus Sonne und Regen statt.



Am Mittag habe ich diesem netten Eisbären eine Kurzvisite abgestattet. Knut lag fluffig und weiß gut versteckt hinter einem Baum und schlief. Früh soll er allerdings munter in seinem Wassergraben unterwegs gewesen sein und seinen Baumstamm bekämpft haben. Deshalb gibt es heute den Knut vom 20. Juli 2008. Ansonsten haben sich mittags wieder nette Schlangen vor den Zookassen gebildet.



Mein Arbeitstag ging recht entspannt über die Bühne. Ob es möglicherweise auch an Urlaubs- und Ferienzeit liegt? Dieser Tag war jedenfalls arbeitstechnisch relativ stressfrei. Genau richtig, so nach dem Urlaub. Ich habe rechtzeitig den Feierabend eingeläutet und bin wieder einmal U-Bahn gefahren. Die war allerdings deutlich besser besucht als mein "Morgenzug". Ich bin gespannt, wie das in den kommenden Tagen und (leider) Wochen so weitergeht.

Auf alle Fälle bin ich froh, dass der erste Arbeitstag dieser Woche nun hinter mir liegt...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
19. Juli 2009 7 19 /07 /Juli /2009 17:02

So, der letzte freie Tag vor der kommenden Arbeitswoche also. Mein Urlaub ist zu Ende und morgen geht es dann wieder los. So musste dieser Sonntag noch ausgenutzt werden. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht, mich unterwegs noch mit einem Milchkaffee ausgestattet und die heute fürs erste letztmalig fahrende S-Bahn frequentiert. Das Wetter war eigentlich ganz nett, nur gegen Mittag sollten so etwa siebzehn Regentropfen fallen.


Eisbär Knut war heute früh gleich im Wasser anzutreffen. Nach dem gestrigen Schlaftag war er heute munter drauf und tobte durch seinen Wassergraben. Abwechselnd wurden sein australisches Spielzeug und eine Baumscheibe bespielt. Eine Stunde später besuchte Knut kurz seinen Höhleneingang, suchte sich dann einen Schlafplatz, zupfte noch ein wenig Unkraut und schlief dann ein. Gegen ein Uhr war der Bär wieder im Wasser anzutreffen. Zur Fütterung war es wieder rappelvoll vor seinem Gehege. Den als erstes geworfenen Salat warf Knut diesmal umgehend in Richtung Pfleger zurück :-)


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Nach der Fütterung habe ich den Heimweg angetreten. Die Schlangen an den Zookassen waren wieder einmal beeindruckend. So ein bisschen Haushalt wartete zu Hause noch auf mich und jetzt sehe ich dem morgigen Arbeitstag und dem zu erwartenden Verkehrschaos in Berlin mäßig gespannt entgegen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. Juli 2009 6 18 /07 /Juli /2009 16:06
Der heutige Samstag fiel doch deutlich kühler aus als die vergangenen Tage. Es kam zwar ab und an ein kleiner, feiner Nieselregen runter, aber ich fand die Temperaturen eigentlich ganz angenehm. Ich bin da bescheiden und gebe mich auch mal mit 21 ° C zufrieden ;-)



Knut begrüßte seine Besucher heute morgen eher verhalten. Er schlief und hob nur kurz den Kopf, um dann die nächsten dreieinhalb Stunden zu "ruhen". Gegen halb eins stand er auf und marschierte erst einmal in seine Höhle. Knut war heute wieder als Marmorbär unterwegs. Allerdings nicht mehr lange. Ohne großes Zögern wanderte er zum Wassergraben hinunter und badete. Heute kam seine grüne Kugelkette mal wieder zum Einsatz. Sobald der Bär wach war, wuchs die Zuschauermenge vor seinem Gehege in Windeseile an...



Ich habe mich gegen ein Uhr auf den Rückweg gemacht, habe noch kurz die Besucherschlangen an den Zookassen bewundert und bin in eine der letzten noch fahrenden S-Bahnen gestiegen. Noch fahren ja einige. Mittlerweile hat man sich auf die Aussage zurückgezogen, dass ein regelmäßiger S-Bahn-Verkehr wohl erst wieder im Dezember möglich sein wird. Es bleibt spannend.

So, der erste Teil dieses Wochenendes ist nun schon fast wieder vorbei. Mal sehen, was der morgige Sonntag noch für Überraschungen bereithält.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. Juli 2009 5 17 /07 /Juli /2009 14:11

Normalerweise freue ich mich, wenn der Freitag endlich da ist. Heute geht es mir da etwas anders - mein Urlaub geht an diesem Freitag zu Ende. Naja, noch habe ich das Wochenende vor mir, bevor ich am Montag wieder "antreten" muss. Heute wurde in Berlin ein weiteres Mal die 30-Grad-Grenze geknackt, bevor es morgen dann wieder etwa 10 Grad runtergeht. Und irgendwann heute abend soll es auch noch gewittern. Regen allein würde mir schon reichen, es ist mittlerweile drückend und schwül genug.


Knut war heute früh wieder im Wasser anzutreffen, wo er wieder alles, was dort anzutreffen war, bespielte. Auch sein australisches Spielzeug wurde weiter bearbeitet, auf dass die rote Kugel endlich mal aus dem Inneren dieses Dingens "befreit" wird. Knut arbeitet wirklich hartnäckig an diesem Ziel. Zwischendurch hat der Bär seinen Höhleneingang besucht, um gleich darauf wieder ins Wasser zu springen. Und kurz vor elf Uhr kam Knut an Land, betrachtete kurz seine Besucher, legte sich vor einen Baumstamm und schlief ein.

 

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.
Ich habe mich dann auch auf den Heimweg gemacht. Mit der S-Bahn. Das Chaos setzt sich munter fort und wer gedacht hat, es könnte nicht schlimmer kommen, wurde eines Besseren belehrt. Es wurde bekannt gegeben, dass die Innenstadtstrecke zwischen Ostbahnhof und Zoologischem Garten ab Montag für etwa drei Wochen nicht bedient wird. Ich glaube, dann wird es wirklich kriminell. Obwohl es heute früh in der U-Bahn schon seeehr kuschelig zuging. Dieser Kuschelfaktor dürfte sich in den kommenden Wochen wohl noch erhöhen. Naja, am Wochenende fährt sie noch, die S-Bahn.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
16. Juli 2009 4 16 /07 /Juli /2009 15:31

War im Großen und Ganzen ganz nett heute. Ein Sommertag wie aus dem Bilderbuch, versehen mit der Begleiterscheinung, dass Touristen wie Heuschreckenschwärme über die Stadt her- und in dieselbe einfallen. Kaum sind die lärmenden Schulklassen der letzten Tage von der Bildfläche verschwunden, werden diese sozusagen unterbrechungsfrei durch Urlauber abgelöst. Naja, kann zumindest der Tourismusbranche nur gut tun.


Dieser schlaue Eisbär machte heute das einzig Richtige. Knut war vom frühen Morgen an im Wasser anzutreffen und beschäftigte sich fast ausschließlich dort. An Land kam er nur, um dieses sofort wieder in Richtung Wassergraben zu verlassen. Die Wasserlinsen wuchern auch wieder wie verrückt auf der Wasseroberfläche. Es dauert sicher nicht mehr lang, dann trägt das Wasser wieder eine grüne Decke. War es früh noch relativ ruhig und leer im Zoo, ging gegen Mittag vor Knuts Anlage gar nichts mehr.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Allmählich war es auch wettertechnisch nur noch mäßig erträglich und ich habe mich in Richtung Heimat davongemacht. In meiner Wohnung angekommen, war ich nur noch froh, unter die Dusche springen zu können, was ich auch umgehend tat. So, also schon wieder ein Urlaubstag weniger. Aber vom nächsten Montag trennen mich ja noch drei Tage...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. Juli 2009 3 15 /07 /Juli /2009 14:59

Ist zwar genau genommen erst morgen, aber das passt grad. Wochenmitte ist sowieso und ja, die Mitte meiner Urlaubswoche damit auch erreicht. Der Sommer findet auch heute statt wie verrückt. Es wird zwar seit Tagen mit Unwetter "gedroht", nur - da ist keines. Um so besser, das kann bis zur nächsten Woche warten, sage ich mal ganz egoistisch. Und seit heute sind Schulferien. Gemerkt habe ich davon bisher groß nichts.


Knut hatte sich heute früh auf seinem "Laufsteg" vor dem Wassergraben ganz entspannt in Pose gesetzt und beobachtete die Bemühungen eines Zoomitarbeiters, den Weg vor seiner Anlage in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen. Das gestrige Festmahl scheint er gut "verdaut" zu haben. Nachdem er auf seinem Sandthron Platz genommen hatte, fand er die Idee wohl doch nicht so gut und nahm dann doch lieber ein Bad. Eindeutig eine bessere Idee bei der Bruthitze, die allmählich einsetzte. Knut hatte bis zum Mittag auch nicht vor, den Wassergraben zu verlassen und spielte, tobte, tauchte... Das Ganze fand vorzugsweise in einer schattigen Ecke statt - verständlicherweise.


Hier habe ich noch einige weitere Fotos von meinem heutigen Besuch bei Knut untergebracht.
Gegen Mittag war es allmählich nicht mehr auszuhalten und so habe ich mich vom Bärchen für heute verabschiedet. Besucher hatte er um diese Zeit wieder reichlich. Ich habe das Mittagessen durch ein Eis ersetzt und mich danach zügig nach Hause begeben. Und jetzt werde ich mich überraschen lassen, was der restliche Tag noch so bringt.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien