19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 18:29
und die Arbeitswoche liegt hinter mir. Diesen Tag habe ich noch anständig über die Bühne gebracht. Früh habe ich mich im Nieselregen auf den Weg zu meiner Arbeitsstelle aufgemacht. Kaum dort angekommen, war es auch schon wieder vorbei mit dem Niederschlag. Kurze Zeit später schien die Sonne, dann regnete es erneut, dann strahlte wieder die Sonne... Zumindest zog sich dieses Hin und Her durch den ganzen Tag und soll in der Folgezeit ihre Fortsetzung finden. Heute findet ja das Sommerfest des Bundespräsidenten statt und da soll es traditionell regnen. Dann müsste, dem Gesetz der Serie folgend, wohl heute abend noch was runterkommen... Was ich natürlich weder dem Gastgeber noch seine Gästen wünsche.



Nachmittags habe ich diesem netten, jungen Eisbären einen Besuch abgestattet. Knut war in seinem Wassergraben unterwegs und spielte Ball in so einer Art Unterwasservariante. Soll heißen, der Ball kam kaum zum Vorschein, er wurde unterhalb der Wasseroberfläche bespielt. Irgendwann kam auch noch der Baumstamm zum Einsatz, den Knut allerdings in der "traditionellen" Weise bearbeitete. Außerdem wurden sehenswerte Seitwärtspirouetten vorgeführt.



Auf dem Rückweg überraschte mich der nächste Regenschauer. Da kam der Besuch der Sonnenbank gerade recht. Auf dem Heimweg schien (natürlich) dann wieder die Sonne. Jetzt bin ich immerhin im Trockenen und gedenke, diesen Zustand für den Rest des Tages auch nicht mehr zu ändern. Ich freue mich jetzt wie verrückt auf das Wochenende :-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. Juni 2009 4 18 /06 /Juni /2009 18:13
So, nun ist also Donnerstag, der vorletzte Tag dieser Arbeitswoche. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass die morgendliche U-Bahn zum Wochenende hin immer leerer wird. Wenn sich der Trend morgen so fortsetzt, habe ich dann wohl einen Wagen für mich. Wettertechnisch ging es heute eher verhalten los - bedeckter Himmel und ich hatte die Befürchtung, es fängt jeden Moment an zu regnen, so grau war es. Die Kehrtwende kam dann am Nachmittag, als endlich die angekündigte Sonne durchkam und es richtig sommerlich wurde. Obwohl, den Sommeranfang haben wir ja noch vor uns. Pünktlich zum Sonntag.



Eisbär Knut habe ich auch heute wieder einen Besuch abgestattet. Früh hat er dem Hörensagen nach noch gespielt, bis etliche Wagen diverser Firmen auftauchten und in der Nähe von Knuts Anlage hektische Aktivitäten starteten. Das konnte sich der Bär natürlich nicht entgehen lassen, er musste die Sache im Auge behalten. Naja, so wirklich spannend fand er das dann wohl doch nicht und marschierte nach einer Weile schnurstracks zu seinem Höhleneingang, in dem er sich niederließ.



Dieser Donnerstag verlief arbeitstechnisch doch ziemlich hektisch. Hatte ich so weder erwartet, noch war das von mir so gewünscht. Egal, noch der morgige Freitag und danach findet schon das nächste Wochenende statt. Leider wird das Wetter nicht so prickelnd, wenn man den Prognosen Glauben schenken darf. Die verkünden eine zweite Welle der Schafskälte. Da kann man nur hoffen, dass es keine weiteren davon gibt. Ich will den Sommer! Allerspätestens am Sonntag...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. Juni 2009 3 17 /06 /Juni /2009 17:34
Heute also Mittwoch, der Start in den zweiten Teil meiner Arbeitswoche. Bis 1990 war der 17. Juni noch Feiertag, Tag der deutschen Einheit. Der wurde ja dann auf den 3. Oktober verlegt, der in diesem Jahr bekanntlich an einem Samstag stattfindet. Äußerst arbeitgeberfreundlich. Soll heißen, der nächste Feiertag hier in Berlin wird der erste Weihnachtsfeiertag sein. Ist ja nur noch ein reichliches halbes Jahr hin.



Dieser Mittwoch wusste heute mit traumhaft schönem Sommerwetter zu glänzen. Da musste ein kleines Zeitfenster für eine Stippvisite bei Knut her. Der Bär tobte ausgelassen in seinem Wassergraben und beschäftigte sich nacheinander mit einem Schlauch, seinem Baumstamm, einem Ball... Den Vormittag soll er schlafend verbracht haben. Wie üblich bei diesem Wetter war es wieder knüppelvoll vor seinem Gehege und etliche Berliner Schulen schienen auch heute wieder Ausflüge durchzuführen.



Ansonsten ging dieser arbeitstägliche Mittwoch doch recht entspannt über die Bühne. Und bei diesem Wetter habe ich natürlich auch sehr pünktlich das Büro verlassen. Das musste noch ausgenutzt werden. Und jetzt werde ich mich in meiner Wohnung noch ein wenig nützlich machen. Übermäßig motiviert bin ich allerdings nicht. Na, mal sehen, was ich noch so auf die Beine stelle heute.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
16. Juni 2009 2 16 /06 /Juni /2009 15:57

Das ist doch mal eine nette Angelegenheit, so ein freier Tag mitten in der Woche. Lockert die Arbeitswoche so ein Stück auf. Und glücklicherweise lagen auch die gestrigen Wetterprognosen ziemlich weit daneben. Statt des angekündigten Mistwetters war es heute unerwartet richtig schön. Angenehm warm und vor allem trocken. Die terminbedingten Pflichtaufgaben habe ich in die Morgenstunden gelegt, so dass ich den Rest des Tages zur freien Verfügung hatte.



Also habe ich diesem netten Eisbären einen Besuch abgestattet. Leider legte sich Knut zwei Minuten nach meinem Eintreffen erst einmal für zwei Stunden schlafen. Also wurde ein kleiner Rundgang gemacht. Heute waren im Zoo geschätzte 237 Kitagruppen und Schulklassen unterwegs, was einen gewissen Geräuschpegel mit sich brachte. Warum man allerdings einen schlafenden Bären in Sprechchören mit der Lautstärke eines startenden Flugzeugs zu wecken versuchte, erschließt sich mir nicht. Knut ließ sich davon jedoch so gar nicht beeindrucken :-) Auch diverse "Expertenmeinungen" waren zu vernehmen, auf die ich rücksichtsvollerweise hier nicht weiter eingehen möchte. Nach besagten zwei Stunden wurde Knut wach, begab sich ohne Umschweife ins Wasser und bespielte diverse Teile, die er dort drin vorfand.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.



Ich habe mich gegen Mittag auf den Heimweg begeben, noch einen kleinen Stadtbummel gemacht und mich dann in meine vier Wände (wieso eigentlich vier, ich muss die bei Gelegenheit mal durchzählen) verkrümelt. Ja, und die noch folgende restliche Arbeitswoche ist jetzt nur noch drei Tage lang. Schön.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. Juni 2009 1 15 /06 /Juni /2009 18:12


konnte man heute während der ersten Tageshälfte noch spüren. Das gestrige Wetter konnte heute noch für ein paar Stunden konserviert werden. Damit hatte es sich dann aber recht bald. Gegen Mittag bedeckte es sich zusehends und seit ein paar Stunden schüttet es. Finde ich aber grad nicht so tragisch. Montags muss kein schönes Wetter sein, zumindest nicht, wenn man arbeiten muss. Macht nur trübselig. Ansonsten zog sich dieser Tag ziemlich zäh dahin, die Uhrzeiger schienen festzukleben und die Stunden dehnten sich nur so. Aber auch dieser Arbeitstag fand irgendwann sein Ende.



Tagesaktuell gibt es heute Knut-Bilder vom 15. Juni 2008. Ein Jahr später ist der Bär auffallend häufig in strahlendes Weiß gewandet. Und einen richtigen Längenschub hat er mittlerweile auch erfahren. Eines hat sich aus meiner Sicht nicht geändert. Die Zuschauerzahlen vor seinem Gehege dürften sich kaum nennenswert reduziert haben. Knut ist nach wie vor der Zuschauermagnet des Zoos, auch wenn er in der letzten Woche aus gegebenem Anlass vorübergehend von einem Schimpansen namens Pedro "abgelöst" wurde...



Ich werde mir noch einen ruhigen Montagabend genehmigen. Und morgen habe ich frei! Groß etwas vorgenommen habe ich mir nicht, das Wetter verspricht auch nicht so bombastisch zu werden, aber was soll´s. Das Wetter sollte nicht ursächlich dafür verantwortlich sein, was man aus so einem Tag macht.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
14. Juni 2009 7 14 /06 /Juni /2009 17:06

Es ist eigentlich unglaublich, wie die Zeit gerade fliegt. Schon wieder Mitte Juni. Der Monat hat doch gerade erst begonnen. Auf jeden Fall wartete dieser Sonntag mit wunderschönem Wetter und sommerlichen Temperaturen auf. Sonntagswetter eben. Ich war wieder früh unterwegs und auf dem Weg zur U-Bahn begegnete mir keine Menschenseele. Selbst in der Bahn hatte ich einen Wagen für mich allein. Welch ein Luxus, nur dass ich als Einzelperson so viele Sitzplätze nicht wirklich brauche. Wenig später wurde ich durch Zusteigende vor der Vereinsamung bewahrt.


Im Zoo war Eisbär Knut bereits im Wasser zugange. Er bespielte nacheinander einen seiner geschätzten 97 Bälle, einen Schlauch, einen Baumstamm und sein australisches Spielzeug, "Nackthuhn" genannt. Dieses Teil wurde später an Land weiter bekämpft. Irgendwann hatte der Bär davon genug und eine Inspektion seiner Anlage stand auf dem Programm. Da wurde jede Ecke untersucht. Nachdem diese Aktion offenbar zu Knuts Zufriedenheit ausgefallen war, räkelte er sich gemütlich vor einem Baumstamm, um kurze Zeit später bei strahlendem Sonnenschein einzuschlafen. Also war ein Rundgang an der Reihe. Im Zoo wurde es wochentags- und natürlich wetterbedingt stetig voller.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Ich habe mich am frühen Nachmittag auf den Heimweg gemacht. An diesem Sonntag findet im Olympiastadion das Internationale Stadionfestival, kurz ISTAF genannt, statt. Diese Veranstaltung ist sozusagen die Feuerprobe für die im August stattfindende Leichtathletik-WM. Gemerkt habe ich davon so gar nichts. Ich meine, 65.000 Zuschauer transportieren sich ja nicht unbemerkt von A nach B. Da kann man sich ja nur wünschen, dass es im August auch so reibungslos über die Bühne geht.
Also kam ich zügig und unterbrechungsfrei zu Hause an und werde jetzt den letzten Teil dieses Wochenendes einläuten.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
13. Juni 2009 6 13 /06 /Juni /2009 15:17
Also startete ich heute in ein neues Wochenende. Rein optisch versprach es recht nett zu werden - knallblauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Was sich dann allerdings doch als etwas störend erwies, war der unangenehme Wind, die immer mal wieder in Böen durch die Gegend fegte. War nicht so wirklich spaßig, zumal der die gefühlte Temperatur doch deutlich nach unten drückte. Naja, aber wie das eben so ist mit Dingen, die man nicht ändern kann, nimmt man sie notgedrungen hin.



Knut schlief heute vormittag gemütlich an seinen Felsen geschmiegt. Nach einer Weile erhob sich der Bär kurz, legte sich auf seinen Sandthron, poste eine Weile, bis er der Meinung war, er hätte genug Bildmotive geliefert, legte sich unter einen Baum und läutete die nächste Schlafrunde ein. Erst kurz vor Mittag sollte Knut dann wirklich wach werden. Er tobte durch seinen Wassergraben, bearbeitete sein australisches Spielzeug und holte kurz einen Ball, dann seinen Ochsenschwanz aus dem Wasser.



Irgendwann habe ich mich aus dem Staub gemacht, um noch ein paar Dinge zu erledigen, die unter der Woche liegengeblieben waren. Nebenbei habe ich mir noch ein Eis gegönnt. Ich fand, das musste mal wieder sein. Eis essen geht eigentlich immer. Na gut, fast immer. Und jetzt werde ich mich meiner Wohnung widmen (müssen).

Ich bin gespannt, was der Sonntag für mich so bereithält...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
12. Juni 2009 5 12 /06 /Juni /2009 18:12

An diesem letzten Arbeitstag für diese Woche hat der Sommer sich eine weitere Auszeit genehmigt. Und bis zum Feierabend war mir diese Misere auch noch relativ Chicago. Leider war diese Jahreszeit aber auch danach nicht zur Rückkehr zu bewegen. Ich habe diesen Tag entspannt über die Bühne gebracht und konnte, den Überstunden sei Dank, heute etwas früher das Wochenende einläuten. So hatte ich mal wieder das seltene Vergnügen, bei einer Fütterung von Knut zugegen zu sein.


Pünktlich zu diesem Event hatte es tatsächlich aufgehört zu regnen und die Sonne kam raus. Knut wurde heute wieder reichlich bedacht und zum Schluss gab es noch einen riesigen Lachs und einen Ball aus Wasserhyazinthen. Allerdings ging die Fütterung dem Bären zeitweise nicht schnell genug und da wurde sich schon mal lautstark brummend bemerkbar gemacht. Nachdem Knut sämtliche Leckereien in seiner Anlage aufgespürt und vernichtet hatte, widmete er sich seinem neuen Ball. Bin gespannt, wie lange der durchhält...

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut ist hier zu finden.



Ich habe mich dann zeitnah auf den Weg in die heimischen Gefilde gemacht und wurde kurz vor der Haustür noch das Opfer dieses Aprilwetters. Quasi ohne Vorwarnung kam ein derartiger Platzregen runter, dass ich nur noch zusehen konnte, schnell die rettende Haustür zu erreichen. Ein Regenschirm nutzte da gar nichts. Das Ende vom Lied: ich war nass bis auf die Haut, tropfnass sozusagen. Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, schien kurz darauf die Sonne. Frechheit, sowas!

Egal, jetzt ist alles wieder fein und ich freue mich auf ein hoffentlich schönes Wochenende :-)))

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
11. Juni 2009 4 11 /06 /Juni /2009 18:23
Ein Feiertag also, der nur in einem Teil des Landes stattfindet. Berlin ist nicht betroffen und so musste ich heute wie gehabt zur Arbeit. Ist nur irgendwie ungünstig, wenn man Kollegen hat, für die heute tatsächlich Feiertag ist und die unbedingt erreichen möchte. Nach drei Jahren in Berlin hat man das nicht mehr wirklich auf dem Radar und klingelt dann schon mal Kollegen aus dem Rheinland aus dem Bett. Tja, Pech, wenn man das Diensthandy nicht ausschaltet...

Ich hätte mich heute allerdings schwarz geärgert, wenn hier heute Feiertag gewesen wäre. Bei dem Wetter käme das ja einer Strafe gleich. Es kam zwar nicht ganz so heftig, wie vorhergesagt, aber es reichte. Wenigstens habe ich es heute früh noch trockenen Fußes zur Arbeit geschafft.



Knut fand das Wetter heute mittag offensichtlich auch nicht so prickelnd. Er befand sich leicht angeschmuddelt auf seinem Sandthron und wartete auf Besucher, die auch bald kamen, als es ziemlich abrupt aufhörte zu regnen. Er versuchte kurz, ein paar Blätter von seinem Baum auf seiner Anlage zu pflücken, gab dieses Unterfangen aber ziemlich schnell auf und ging nach unten. Von dort verteilte er großzügig Grünzeug in seinem Wassergraben, konnte sich aber nicht entschließen, diesem einen Besuch abzustatten. Also blieb er, was er war - ein Marmorbär.



So, der Donnerstag ist nun auch erledigt und mich trennt nur noch der "kleine" Freitag vom kommenden Wochenende. Wird auch Zeit, diese Woche zog sich wieder wie Kaugummi. Also, der morgige Tag noch und dann auf in´s Wochenende!
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
10. Juni 2009 3 10 /06 /Juni /2009 17:37
Während andernorts einige schon in das verlängerte Wochenende starten, kann ich hier gerade erst die Wochenmitte, quasi das Bergfest dieser Arbeitswoche, begehen. Des Rätsels Lösung ist ein Feiertag namens Fronleichnam, der leider hier in Berlin nicht stattfindet. Hier geht es straight weiter bis Freitag. Muss ich durch. Und dass für den morgigen Donnerstag unwetterartige Zustände mit Blitz, Donner und Regengüssen vorhergesagt werden, so dass man den "entgangenen" Feiertag nicht unbedingt vermisst, ist auch kein wirklicher Trost. Aber wie schon gesagt, Augen zu und durch.



Heute zumindest war wieder einmal richtig schönes sommerliches Sonnenscheinwetter und ich habe die Gelegenheit genutzt, diesem netten Eisbären einen Blitzbesuch abzustatten. Knut begrüßte mich in seiner Höhle sitzend und mir den Rücken zukehrend. Nach kurzer Zeit bequemte sich der junge Herr hinaus auf seine Anlage, lief einmal kreuz und quer das Gelände ab, um gleich darauf wieder seine Höhle aufzusuchen. Knut kann ja schließlich nicht immer in Action sein.



Auf dem Rückweg fiel mir auf, dass die Europawahlplakate, die einem an allen möglichen und unmöglichen Orten entgegenspringen, hartnäckig ihre Standorte behaupten. Kommt keiner auf die Idee, den Kram mal zu entsorgen, oder geht die Plakataktion jetzt nahtlos über in den Bundestagswahlkampf? Müsste man ja dann nur überkleben, die Teile. Ich werde das beobachten.

Allen, die jetzt schon das verlängerte Wochenende einläuten, wünsche ich ein schönes solches. Und ich werde mich in Geduld fassen und diese Arbeitswoche tapfer zu Ende bringen.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien