30. März 2009 1 30 /03 /März /2009 18:04

Gestern hatte ich noch den Eindruck, die Zeitumstellung völlig unbeeindruckt überstanden zu haben. Das sah heute ganz anders aus; ich war zeitmäßig (zumindest vormittags) völlig neben der Spur. Das Zeitgefühl hatte sich zum Teil völlig verabschiedet und ich bin schon den ganzen Tag müde. An fehlendem Schlaf sollte es eigentlich nicht liegen, aber irgendwie macht sich die fehlende Stunde nun doch bemerkbar. Als Langzeitwirkung sozusagen. Den vielen müden Gesichtern nach zu urteilen, die ich heute in der U-Bahn bewundern durfte, ging es aber nicht nur mir so.


Knut ging es heute mittag offenbar ähnlich. Er schlief tief und fest.

Irgendwie habe ich diesen Arbeitstag aber zu Ende gebracht. War vielleicht nicht gerade eine glückliche Wahl, heute aus dem Urlaub zu kommen. Aber so ist es nun mal. Was mich tröstet, ist die Tatsache, dass in den kommenden Wochen doch einige Feiertage auf einen zukommen, die glücklicherweise so gelegen sind, dass von den kommenden fünf Arbeitswochen drei durch die Ostertage und den ersten Mai verkürzt sind.


Hier ist noch ein Foto von Knut, aufgenommen am 29. März 2008. Das Datum der Zeitumstellung war damals der 30. März.

Ich werde heute versuchen, mein Schlafdefizit auszugleichen und hoffe, dass ab morgen wieder alles im grünen Bereich liegt. Es macht echt keinen Spaß, so völlig ohne Zeitgefühl durch die Welt zu laufen...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
29. März 2009 7 29 /03 /März /2009 15:43

So in der Reihenfolge etwa. Die durch die Zeitumstellung fehlende Stunde hat sich bei mir (noch) nicht bemerkbar gemacht, ich bin zur üblichen Zeit, also eine Stunde früher als gewöhnlich, aufgestanden und habe es geschafft, alle Uhren dazu zu bringen, die nun aktuelle Zeit zur Anzeige zu bringen. Ich hoffe zumindest, keine übersehen zu haben. Zeitweise war heute auch richtig frühlingshaftes sonniges Wetter zu bestaunen. Was will man mehr an einem Sonntag, auch wenn er etwas kürzer ausfällt.


Knut habe ich natürlich auch heute wieder einen Besuch abgestattet. Früh um neun (also eigentlich um acht) Uhr, war der Bär noch etwas schläfrig und legte sich ziemlich bald zu einem Nickerchen nieder. So nutzt man also die Gelegenheit und beschaut sich die anderen Zoobewohner. Gegen halb elf entschloss sich Knut, sein Schläfchen zu beenden und begann zu spielen, zu baden, zu tauchen... Das Fotoalbum vom heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Bei den milden Temperaturen ließ es sich auch etwas länger draußen aushalten, obwohl zeitweise ein etwas unschöner Wind unterwegs war, der eher an eine kühle Brise am Meer erinnerte. Und das in der Großstadt! Der Zoo Berlin war heute wieder gut besucht, gegen Mittag waren schon längere Schlangen an den Kassen zu beobachten. Ja, kaum wird das Wetter besser, strebt alles an die frische Luft. Und in den kommenden Tagen sollen es bis zu 15 ° werden. Ich weiß nur gerade gar nicht, wie ich mit dieser "Hitze" klarkommen soll...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
28. März 2009 6 28 /03 /März /2009 16:06

Dieser Samstag ist der erste, längere Teil dieses Wochenendes. Der morgige Sonntag fällt ja eine Stunde kürzer aus. Ich muss mir noch überlegen, wo in meiner Wohnung außer Uhren noch Geräte zu finden sind, an oder in denen ich die Uhrzeit außerdem noch umstellen muss. Sonst stelle ich die letzten Uhrzeiten noch Mitte nächster Woche um. Ob mir die Stunde morgen fehlen wird, wird sich zeigen. Das gestaltet sich bei mir von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Es soll ja Leute geben, die laufen eine Woche mit einem gepflegten kleinen Jetlag durch die Gegend. Zu denen gehöre ich glücklicherweise nicht.


Der hier hatte im letzten Jahr keine gravierenden Probleme mit der Zeitumstellung. Heute vormittag gab Knut erst einmal das Sonnenbärchen. Ja, heute vormittag schien hier kurzzeitig die Sonne. Auf Action hatte Knut allerdings heute so gar keine Lust. Nach ein paar Spieleinheiten und einigen Posen legte er erst einmal ein Nickerchen ein.


Am Nachmittag war das Wetter leider nicht mehr so nett. Es trübte sich ein und begann zu regnen. Ich habe mir die Biathlonwettkämpfe im TV angeschaut. War doch recht bizarr. Zumindest das Jagdrennen der Männer. Erst musste der Start wegen fehlerhafter Zeitmessungen abgebrochen und neu gestartet werden. Dann blieb nur der vierte Platz. Egal, bei den Damen lief es dann besser.

Und jetzt lasse ich mich überraschen, was dieser Samstag noch so für mich bereithält...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
27. März 2009 5 27 /03 /März /2009 17:14

So, für die meisten ist der Freitag jetzt geschafft und das kürzeste Wochenende dieses Jahres steht vor der Tür. Zur Erinnerung: Am Sonntag wird uns eine Stunde "geklaut". Zeitumstellung auf die Sommerzeit. Über Sinn oder Unsinn dieser Maßnahme wurde ja schon viel geschrieben und gesagt - ich lasse es an dieser Stelle. Ist sowieso alles eine Frage der Sichtweise.

Heute war mein letzter Urlaubstag. War eine schöne Woche, passte zeitlich genau richtig, war genau lang (oder eher kurz) genug - nur mit dem Wetter hatte ich nicht so wirklich Glück. Obwohl es heute phasenweise ganz nett war. Immerhin sind wir ja wieder im zweistelligen Gradbereich. Davon konnte man in den letzten Tagen und Wochen ja eher selten sprechen.


Dem hier habe ich natürlich auch wieder einen Besuch abgestattet. Knut tobte heute vormittag ausgelassen durch seinen Wassergraben, seine Anlage und durch seinen Pool, der dank des wieder funktionierenden Wasserfalls heute wieder gut gefüllt war. Ball gespielt mit seinen Besuchern hat er kurzzeitig auch, bevor er sich seinen vielfältigen "Spielzeugen" zuwandte, von denen auch mal etliche zeitgleich bespielt wurden. Multitasking eben.


Ansonsten war es ein Tag der eher ruhigen Sorte. Finde ich aber grad ganz schön. Ärgerlich fand ich auf meinem Streifzug durch die Stadt nur die Spezies Mensch, die der Meinung ist, ihre Daseinsberechtigung dadurch manifestieren zu müssen, anderen im Weg zu stehen, vor die Füße zu laufen oder gar zu fahren und eigentlich immer zur falschen Zeit am falschen Ort aufzutauchen. Heute war diese Sorte Mensch scheinbar gehäuft unterwegs. Oder ich habe die alle getroffen ;-)

Egal, ich freue mich jetzt auf das Wochenende!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
26. März 2009 4 26 /03 /März /2009 16:52

Zu diesem Wochentag an sich habe ich ein eher zwiespältiges Verhältnis. Der größte Teil der Arbeitswoche ist zwar vorbei, aber vor dem Wochenende wartet eben noch der Freitag. Dieser Tag strapaziert einfach nur das Durchhaltevermögen. Augen zu und durch. Ist heute bei mir nicht so. Ich habe noch Urlaub. Also nehme ich diesen Tag von der angenehmen Seite. Ein kleiner Wermutstropfen ist nur, dass dies mein vorletzter Urlaubstag ist...


Heute früh habe ich erst einmal diesen Eisbären (und andere Zoobewohner natürlich auch) besucht. Anfangs waren auf seiner Anlage allerdings erst einmal zwei Pfleger zu beobachten, die klar Schiff machten und den Wasserfall im Gehege wieder ans Laufen brachten. Die beiden verschwanden irgendwann und Monsieur Knut erschien, machte sich über seinen auf der Anlage servierten Morgenbrei her und inspizierte danach erst einmal interessiert sein Terrain. Eine kurze Spielrunde folgte, kurz darauf verwandelte sich Knut ziemlich schnell in einen Sandbären und legte sich zu einem Nickerchen nieder. Ein Fotoalbum vom heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Ich habe mich ziemlich bald auf den Rückweg gemacht, zumal das Wetter heute so gar nicht wusste, was es eigentlich wollte. Mal regnete es, dann schien die Sonne, dann regnete es... Naja, wir steuern schließlich auf den April zu.

Ich habe mir zu Hause den Biathlon-Weltcup angeschaut und ja, es gab mal wieder einen Sieg für einen deutschen Athleten zu feiern. Zu den Doping-Vorwürfen, denen der Bundestrainer gerade ausgesetzt ist, sage ich grad mal nichts. Da muss man wohl die weitere Entwicklung abwarten. Unschön ist es allemal.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
25. März 2009 3 25 /03 /März /2009 16:36

... der 25. März 2009, ich habe immer noch Urlaub und erstaunlicherweise schien heute vormittag die Sonne. Ein Ereignis, mit dem ich nach den gestrigen Wetterkapriolen nun so gar nicht mehr gerechnet hatte. Mittlerweile hat es sich zwar zugezogen, aber es ist (noch) trocken. Also habe ich den Vormittag so richtig ausgenutzt. Die Kamera geschnappt, auf dem Weg zur S-Bahn noch einen Milchkaffee abgegriffen und der Tag konnte beginnen.


Als erstes habe ich dem hier einen Besuch abgestattet. Knut war nach anfänglichem Zögern bereit, ein Bad zu nehmen und seine verschiedensten Spielzeuge zu bespaßen. Es war schön zuzuschauen, auszuhalten war es temperaturtechnisch auch, so dass ich mein eingeplantes Zeitfenster etwas überzog. Aber ich habe ja Urlaub.


Nach meinem Besuch bei Knut habe ich einen kleinen Streifzug durch einige Shopping-Center unternommen. Nicht, dass ich etwas Bestimmtes brauchte oder suchte. Ein kleiner Informationsfeldzug sozusagen. Ein bisschen Leselektüre habe ich dann aber doch mitgenommen. Das große Elektronikgeschäft am Alexanderplatz, das heute Nacht um 00.01 Uhr mit großem Brimborium und unter Anteilnahme von 2.000 "zahlenden Gästen" eröffnet wurde, habe ich allerdings links liegen lassen. Die Eröffnung soll übrigens ohne nennenswerte Vorkommnisse über die Bühne gegangen sein.

Da ich außerdem beschlossen habe, dass jetzt! sofort! auf der Stelle! Frühling zu sein hat, habe ich mir heute mein erstes Eis dieses Jahres gegönnt. Ich glaube zwar selbst nicht daran, dass es hilft, aber geschmeckt hat es trotzdem...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
24. März 2009 2 24 /03 /März /2009 17:39

Oder wie soll man das sonst nennen. Heute ist mein zweiter Urlaubstag und ich durfte erleben, wie hier in Berlin immer mal wieder dicke Flocken herrunterrieselten, -schneiten, -flogen oder -stürmten. Nicht wirklich gemütlich. Und es ist gerade einmal drei Tage her, da dachte ich noch, der Frühling würde sich hier endlich breitmachen und nicht nur eine Stippvisite abliefern. Aber offensichtlich hatte sich diese Jahreszeit, ich meine den Frühling, nur kurzzeitig nach Mitteleuropa verlaufen und wandelt jetzt auf Abwegen, um dem Winter wieder Platz zu machen.


Eisbär Knut schaut hier auch gerade etwas irritiert diesem Niederschlag hinterher. So wirklich anfreunden konnte er sich mit den Schneeflocken diesmal auch nicht. Zumal das Zeug, glücklicherweise meine ich, nicht mal liegenblieb. Knut beschäftigte sich dann doch lieber mit anderen Dingen, versuchte, Ball zu spielen, gab es aber schnell wieder auf, nachdem das Wurfobjekt nicht hinter der Glasscheibe landete, sondern in den Wassergraben fiel. Und da wollte der Bär dann doch nicht hinein. Oder er beschäftigte sich mit seinem Schlauch, nachdem er sich kurzzeitig geschminkt hatte ;-)


Mit dem Vorhaben ausgestattet, mir meinen Urlaub von diesem Wetter nicht vermiesen zu lassen, habe ich mich auf den Weg in ein größeres Einkaufszentrum am Alexanderplatz gemacht. Zu der Zeit schien sogar kurz die Sonne. Aber wirklich nur sehr kurz. Als ich wenige Minuten nach meinem Eintreten einen Blick durch die große Glasfassade des besagten Einkaufszentrums nach draußen wagte, ging dort gerade die Welt unter. Der Himmel hatte sich verdunkelt und ein netter kleiner Schneesturm fand statt.

Aber auch der war glücklicherweise nur sehr kurz. Als ich wieder heraus kam, war es zumindest trocken. Ich habe diesen Zustand ausgenutzt und mich auf den Heimweg gemacht. Die Idee war nicht die Schlechteste, wie sich herausstellen sollte. Ein weiterer Schneesturm folgte. Ich wünsche mir eigentlich nur, dass der Herr namens Frühling doch noch einmal den Weg nach Mitteleuropa findet und das möglichst noch in 2009.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. März 2009 1 23 /03 /März /2009 16:58

Der Beginn meiner Urlaubswoche. Das Wetter nimmt zwar immer grusligere Formen an, aber ich habe mich davon möglichst nicht beeindrucken lassen. Ganz ausblenden ließ sich dieser unschöne Umstand zwar nicht, aber dann muss man eben die Prioritäten so ein Stück "umswitchen". Geplante Außenaktivitäten habe ich erst einmal in die Warteschleife geschickt und mich mehr inhäusig beschäftigt.


Dem hier habe ich heute früh trotzdem einen Kurzbesuch abgestattet. Knut lag leicht angeschmuddelt, ziemlich schläfrig und von diesem Wetter offensichtlich auch nicht allzu begeistert, in seiner Kuhle und machte nicht mehr als ein nettes Gesicht. Steht ihm aber.


Ziemlich schnell legte er sich zu einem Schläfchen nieder und ich machte mich im strömenden Regen auf den Weg ins Europa-Center. Nach einer heißen Schokolade hatte sich der Wohlfühlfaktor dann auch wieder etwas gehoben. Noch schnell einen kurzen Abstecher in einen Elektronikmarkt und ab ging es wieder raus in den Regen. Was hat Berlin eigentlich verbrochen, dass es mit einem derartig schlechten Wetter bedacht wurde?

Egal, ich habe Urlaub, mir geht es gut, ich muss noch Geschenke auspacken und überhaupt ist es zu Hause ja auch ganz schön.


Den habe ich heute bekommen. Ein Stück Frühling in meinen heimischen vier Wänden, wenn er schon draußen grad nicht stattfindet.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. März 2009 7 22 /03 /März /2009 16:14

Nein, das war nichts. Rein wettertechnisch war dieser Sonntag ein Totalausfall. Kein Vergleich zum gestrigen Traumwetter. Eher eine Anleihe aus dem November. Kalt, trüb, regnerisch und zu guter Letzt kamen auch noch fiese Windböen hinzu. Ein Wetter, das eher dazu animiert, im Bett zu bleiben. Habe ich natürlich nicht gemacht.


Der hier auch nicht. Aber so richtig in Fahrt kam Knut heute erst gegen 11 Uhr. Vorher fand er es angemessen, erst einmal ein Schläfchen, "gemütlich" an einen Felsen geschmiegt, zu halten. Ein Fotoalbum vom heutigen Vormittag habe ich dennoch hier untergebracht.

Auf dem Rückweg nach Hause fiel mir die Polizeipräsenz auf. Am U- und S-Bahnhof Alexanderplatz scharten sich etwa 50 Polizisten um ca. 20 Fans der Hertha BSC, die es angebracht fanden, schon mal die Deutsche Meisterschaft zu besingen. Wenn dieser Auftritt mal nicht etwas voreilig war. Am U-Bahnhof Eberswalder Straße das gleiche Bild: Polizei, nur diesmal ohne Fans. Warum die dort standen, hat sich mir nicht erschlossen.


Besuch habe ich heute auch noch bekommen. Natürlich nicht von Knut. Jetzt habe ich jede Menge Geschenke in der Wohnung, die für den morgigen Tag bestimmt sind. Ich werde mich disziplinieren und die tatsächlich erst morgen öffnen. Auf alle Fälle sehen Knut und ich dem Montag gespannt entgegen...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. März 2009 6 21 /03 /März /2009 16:25

Da ist er also wieder - mein Lieblingswochentag. Und präsentierte sich von seiner besten Seite. Kalt ist es zwar immer noch, aber es schien fast durchgehend die Sonne. Hebt augenblicklich die Laune. Und offensichtlich nicht nur meine. Mein persönliches Umfeld kam mir heute richtig ausgeglichen vor.


Hier ein kleiner Blumengruß. Diese hübschen zweifarbigen Exemplare begegneten mir heute am Wegesrand und lächelten mich nett an :-)))


Dieser ebenfalls hübsche Eisbär bot heute morgen eine kleine Show mit seinem Schlauch, bevor er sich zu einem Nickerchen niederlegte. Gelegenheit, mal die anderen Zoobewohner zu besuchen. Bei dem kleinen Minirüssel, das gestern erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war erwartungsgemäß jede Menge los. Die Fütterung der "großen" Eisbären war ebenfalls sehenswert.


Knut war zwischenzeitlich erwacht und beschäftigte sich mit seinen "Kugeln am Band", oder wie man dieses Spielzeug auch immer bezeichnen mag. Auf dem Heimweg habe ich noch eine kleine Shoppingtour eingelegt. Ostern steht, vielleicht noch nicht direkt vor der Tür, aber ist auf alle Fälle auf dem Weg dorthin. Trotz vermuteter absoluter Ideenlosigkeit, bin ich wider Erwarten doch fündig geworden. Eine Sorge weniger.

Unterwegs begegneten mir unzählige Fans von Union Berlin und die damit verbundene Begleiterscheinung, die Polizei. Wer zahlenmäßig stärker vertreten war, ist schwer zu ermitteln. Seitdem das Heimatstadion dieses Fußballvereins umgebaut wird, wurden die Heimspiele in den Jahn-Sportpark verlegt, was bedeutet, dass der Prenzlauer Berg aller zwei Wochen von Fans der "Eisernen Union" heimgesucht wird.

Naja, es ist Samstag, mein Lieblingswochentag, die Sonne scheint, ich habe gute Laune, alles ist fein. Was will man mehr?

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien