12. Juli 2009 7 12 /07 /Juli /2009 16:15

hatte natürlich mal wieder den Turbo gezündet. So schnell, wie es da war, ist es leider auch schon vorbei. Aber heute ist erst einmal noch Sonntag. Früh war es noch recht kühl, wurde aber schnell wärmer und gegen Mittag war es richtig sommerlich. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht, habe tollkühn wieder auf die kaum noch fahrende S-Bahn zurückgegriffen, durfte erfreulicherweise wieder sitzen und war doch recht schnell am Berliner Zoo.


Dieser schöne Eisbär war gleich früh im Wasser unterwegs, schwamm, tauchte und bespielte wieder alle möglichen Utensilien, die sich auch nach Renovierung und Wasseraustausch am Mittwoch nach wie vor zahlreich in seinem Wassergraben finden lassen. Kurzzeitig hat Knut mit seinen Besuchern Ball gespielt, ansonsten wurden vorzugsweise sein Spiegelbrett und der Baumstamm bespaßt. Später begab sich der Bär an Land, bespielte kurz einen Ast, schubberte sich am Baum und legte sich dann vor seinen Baum, wo er malerisch im Grünen liegend gegen elf Uhr ein Schläfchen einlegte. Zwei Stunden später war Knut jedoch wieder im Wasser spielend anzutreffen. Zur Fütterung war es wieder rappelvoll vor Knuts Gehege, wie im Zoo überhaupt. Und leider waren auch wieder Menschen zugegen, die durch gruselige Umgangsformen auf sich aufmerksam zu machen wussten. Da wurde geschubst und gerempelt, dass es einfach nur noch unschön war. Von pampigen Bemerkungen einmal ganz abgesehen. Ich war zwar nicht betroffen, aber irgendwie erzeugt das Ganze eine nicht so schöne Stimmung.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Ich habe mich am Nachmittag auf den Nachhauseweg begeben. Natürlich wieder mit der S-Bahn, die auch direkt kam, auch nicht  voll war und mich pünktlich am Ziel absetzte. Ob ich mir das allerdings an einem ganz normalen Wochentag antun würde, weiß ich (noch) nicht. Ich werde das in der kommenden Woche eventuell mal testen. Die kommende Arbeitswoche ist für mich nämlich keine, ich habe Urlaub. Und freue mich drauf!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
11. Juli 2009 6 11 /07 /Juli /2009 15:35

stelle ich mir sonnig und warm vor. Traf auf den heutigen Tag so gar nicht zu. Es war kühl und verhangen, als ich heute früh aus der Haustür spazierte. Wenig beeindruckt von den äußeren Begebenheiten habe ich mich also auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Ab heute ist der sogenannte "Basisfahrplan" der mittlerweile arg gebeutelten S-Bahn in Kraft. Mich hat interessiert, was es mit damit auf sich hat. Durch die Ereignisse der letzten zwei Wochen problembewusst gemacht, stelle ich mir vor, dass darunter wohl so eine Art Grundversorgung zu verstehen ist. Ja gut, ich kam gut und pünktlich an und durfte sogar sitzen, kann mir aber vorstellen, dass das am heutigen Wochentag liegt und dieser Basisfahrplan seine Feuerprobe erst ab Montag zu bestehen hat.


Dieses nette Raubtier hat heute morgen erst ein wenig geschlafen, bis gegen halb zehn ein Pfleger zwei Brötchen auf seine Anlage warf. Eins landete auf dem Felsen, das andere im Wasser. Ersteres war schnell vertilgt, für letzteres musste sich der Bär ins Wasser begeben, was er nach kurzem Zögern auch tat. Somit war das zweite Brötchen auch fällig, bei der Gelegenheit wurde auch noch ein wenig Salat ausfindig gemacht, der auch seinen Weg in den Eisbärenmagen fand. Und nach diesem Snack wurde natürlich gespielt. Ein neuer Ball kam zum Vorschein, der allerdings nicht lange seine anfangs noch runde Form behielt, sondern von Knut "wurfgerecht" bearbeitet wurde, was ebenfalls nicht lange dauerte. Und danach spielte Knut mit seinen Besuchern eine Runde Ball. Anschließend wurde das australische Spielzeug bearbeitet, das mittlerweile wirklich schon ziemlich ramponiert aussieht. Was Knut natürlich absolut nicht störte.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.



Ich habe mich gegen Mittag von diesem netten jungen Eisbären verabschiedet und mich auf die Heimreise begeben. Per S-Bahn. Der Basisfahrplan funktionierte auch um diese Zeit noch. War zwar etwas voller als morgens, aber ich kam wieder in den Genuss eines Sitzplatzes. Aber es ist ja auch Samstag. Nach einer kurzen Einkaufstour kam ich zu Hause an. Genau richtig - kaum war ich drinnen, begann es zu schütten und es war mittlerweile richtig frisch und windig geworden. Macht nichts, ab Dienstag soll ja wieder Sommer werden ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
10. Juli 2009 5 10 /07 /Juli /2009 18:31
Das war also der letzte Arbeitstag dieser Woche. Eigentlich recht ruhig und ging auch ziemlich schnell rum. Wettermäßig fühlte ich mich in den April zurückversetzt. Früh ging es ja noch ganz moderat los, etwa ab Mittag wechselten sich Platzregen und Sonnenschein munter ab. Kurz hat es auch noch gewittert.



Ich bin pünktlich in das Wochenende gestartet und als erstes geradewegs in den Zoo gefahren. Als ich dort ankam, überraschte mich ein heftiger Regenschauer. Knut hatte sich klugerweise in seinen Höhleneingang zurückgezogen und wartete dort das Regenende ab. Danach allerdings nahm er sofort wieder seine Anlage in Beschlag. Nach der heutigen Fütterung hatte Knut einen Ast bekommen, der auch umgehend bespielt wurde. Kurze Zeit später begab sich der Bär hinter seinen Baumstamm und buddelte sich dort dem Mittelpunkt der Erde entgegen. Da dieses Vorhaben aber offensichtlich ein sehr Ermüdendes ist, legte sich Knut schnell in die gerade entstandene Kuhle und schlief ein.



Ich habe mich vom schlafenden Bärchen verabschiedet und mich via U-Bahn (natürlich, womit denn sonst, die S-Bahn findet ja mittlerweile kaum noch statt) Richtung Heimat begeben. Dauert natürlich länger, da die U2 auf dem Weg von A nach B die lustigsten Kurven fährt. Ende vom Lied - mein Zeitplan geriet etwas ins Straucheln und ich musste umdisponieren :-(
Egal, die wichtigsten Dinge habe ich sportlich über die Bühne gebracht und ab sofort ist Wochenende :-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
9. Juli 2009 4 09 /07 /Juli /2009 17:47
Heute ist bereits Donnerstag und ich habe keine Ahnung, wo der erste Teil der Woche abgeblieben ist. Irgendwie hat sie gerade erst begonnen und jetzt steht schon wieder (fast) das Wochenende vor der Tür. Heute war es kühler als in den letzten Tagen. Heißt aber nicht, dass es weniger schwül war als sonst.



Eisbär Knut hat es aufgrund der Ereignisse der letzten Tag mal wieder auf das Titelblatt einer Berliner Tageszeitung geschafft. Er erkundete heute sein "frisch renoviertes" Gehege und testet hier gerade die Wasserqualität. Knut kam heute erst im Laufe des Vormittags aus seiner Höhle. So richtig fertig war man mit der Renovierung noch nicht, der Wasserstand in Knuts Graben war heute mittag noch recht niedrig - das Wasser war noch am Einlaufen. Knut störte das allerdings überhaupt nicht. Er hatte seinen Spaß im Wasser und wieder reichlich Besucher. Den gestrigen Reinigungstag soll er übrigens ohne Murren und Meckern in seiner Höhle verlebt haben.



Feierabend fand heute wieder pünktlich statt und ich habe auf dem Heimweg festgestellt, dass sich die U-Bahn zunehmender Beliebtheit erfreut. Da die S-Bahn ihr Angebot immer mehr ausdünnt, suchen sich immer mehr Fahrgäste andere Alternativen, was dazu führt, dass es in der U-Bahn immer "kuscheliger" wird. Ich sehe der weiteren Entwicklung gespannt entgegen.

Egal, jetzt ist erst einmal Feierabend und der Berliner Nahverkehr ist zumindest für heute kein Thema mehr für mich.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
8. Juli 2009 3 08 /07 /Juli /2009 18:02
So, Mittwoch also. Dieser Tag wartete mit etwas kühleren Temperaturen und einem interessanten Wettermix auf. Früh war es bedeckt, gegen Mittag folgte ein kurzer Platzregen, der gleich darauf von Sonnenschein abgelöst wurde. Und so setzte sich das über den Tag fort. Aktuell scheint mal wieder die Sonne.



Die gestern bekannt gewordenen Neuigkeiten zu diesem netten Bären hier, wurden heute in einer Pressekonferenz offiziell gemacht. Aussagen zu Knuts zukünftiger Unterbringung werden "zu gegebener Zeit" abgegeben. Das kommentiere ich jetzt besser nicht... Ansonsten hatte dieser nette "Neuberliner" heute Höhlenarrest. Seine Anlage wurde gereinigt, inclusive Wasseraustausch samt Entfernung des Wasserlinsenbelags. Ich bin gespannt, wie lange es dauert, bis die Wasseroberfläche wieder beginnt zu "blühen". Daher kommt hier der Knut aus 2008 zur Ansicht.



Der Arbeitstag ging heute recht schnell rum und ich konnte pünktlich gen Heimat starten. Die Chaostage bei der S-Bahn nehmen lustig und unverdrossen ihren Lauf, bis September soll wohl auch der reguläre Fahrplan nicht stattfinden und allmählich macht es sich auch in den U-Bahnen bemerkbar. Zumindest am späten Nachmittag werden die immer voller. Die Hälfte der S-Bahnwagen steht mittlerweile in der Werkstatt, Herr der Lage wird man nicht, aber was soll es. In Berlin hat man ja in diesem Sommer verkehrstechnisch nicht nur die Leichtathletik-WM zu stemmen. Jeder blamiert sich halt, so gut er kann...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
7. Juli 2009 2 07 /07 /Juli /2009 18:06
Schönes Datum, sieht irgendwie nett aus. Am heutigen Dienstag musste ich erst etwas später los und habe daher ein entspanntes Morgenprogramm absolviert. Das Wetter ist immer noch schön, obwohl seit Tagen irgendwelche Unholde in Form von Tiefs angekündigt sind. Egal, in Berlin sind die noch nicht vorbeigekommen und können von mir aus auch weiter wegbleiben. Und der Vormittag ging durch den späteren Arbeitsbeginn richtig schnell vorbei.



Knut habe ich auch heute wieder einen Kurzbesuch abgestattet. Der Bär pendelte heute ziemlich aufgedreht zwischen dem Höhleneingang und seiner Anlage hin und her. Praktisch im Minutentakt inspizierte er den Höhleneingang, drehte daraufhin eine kurze Runde durch sein Gehege, um danach direkt wieder den Höhleneingang zu besuchen. Hintergrund dieser Pendelei waren Reinigungsmaßnahmen im Inneren, die sich Knut, ganz neugieriger Eisbär, natürlich nicht entgehen lassen konnte. Vielleicht wollte er ja auch helfen ;-) Und natürlich war es wieder rappelvoll im Zoo.


Der Nachmittag ging auch ziemlich schnell vorüber und ich habe pünktlich den Feierabend stattfinden lassen. Und gerade lese ich im Internet, dass dieses Hickhack um Knut jetzt endlich!!! ein Ende gefunden hat. Ja, man hat sich geeinigt. Der Zoo Berlin zahlt einmalig 430.000 € an den Tiergarten Neumünster und Knut bleibt Berliner. Jetzt muss aber auch endlich!!! mit dem Bau eines neuen, größeren Geheges begonnen werden. Und ein Mädel braucht der Knabe natürlich auch. Ich werde das beobachten...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
6. Juli 2009 1 06 /07 /Juli /2009 17:45
Und schon wieder ist Montag. Und es geht weiter - ich bin frühmorgens nur mäßig motiviert zu meiner Arbeitsstelle gefahren. Die neue Arbeitswoche ließ sich jedoch ganz moderat an, also kein Hochstart auf zwei Rädern, so von Null auf Neunzig. Es ging, zumindest vormittags, erstaunlich ruhig zu. Das Wetter war heute auch noch einmal ganz angenehm, wobei es in den nächsten Tagen wohl etwas ungemütlich werden soll.



Mittags habe ich kurz bei diesem netten Bären vorbeigeschaut. Knut saß gerade in seiner Höhle, nachdem er kurz zuvor aufgewacht war. Morgens soll er aber schon in seinem Wassergraben gespielt haben. Nach einigen Minuten verließ Knut seine Höhle, um erst einmal ganz gemächlich nach vorne zu wandern, um seine Besucher in Augenschein zu nehmen. Danach wurde die Anlage inspiziert. Knut war optisch heute "halb und halb" geschminkt, so dass er von der einen Seite strahlend weiß, von der anderen jedoch ziemlich marmorig aussah.



Ich musste mich kurz darauf wieder verabschieden. Der Zoo war an diesem ganz normalen Wochentag ziemlich gut besucht, an den Kassen hatten sich Schlangen gebildet.

Ja, mein Nachmittag ging auch noch irgendwie, allerdings nicht ganz so behäbig wie der Vormittag, herum. Der erste Arbeitstag dieser Woche wäre damit nun auch geschafft.

Außerdem habe ich heute gelernt, dass der 6. Juli der Internationale Tag des Kusses ist. Bisher wusste ich nicht, dass es erstens so einen Tag überhaupt gibt und zweitens war mir dadurch natürlich das Datum auch nicht bekannt. Ich weiß nur grad nicht, was ich mit diesem neu erworbenen Wissen eigentlich anstellen soll ;-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
5. Juli 2009 7 05 /07 /Juli /2009 17:34

Jetzt ist Sonntagabend und ich wundere mich gerade, wo das Wochenende schon wieder geblieben ist. Es hatte doch gerade erst angefangen... Aber diese beiden Tage sind sozusagen im Schnelldurchlauf an mir vorbeigerast und schon steht wieder eine neue Arbeitswoche vor der Tür. Schönes Wetter war auch heute wieder, allerdings etwas kühler und weniger drückend und schwül - angenehm eben.


Ich war früh unterwegs in den Zoo und fand Knut bereits schlafend vor. Das tat er dann auch die folgenden anderthalb Stunden lang, hob nur ab und an den Kopf, um danach weiterzuschlummern. Zeit also, einen Rundgang zu machen. Es war um diese Zeit noch schön still und ruhig im Zoo. Ja, und kurz nach halb elf erwachte Knut, stand ohne Umschweife auf und verschwand in seinem Wassergraben. Dort wurde getaucht und geschwommen, mit dem Baumstamm, dem Spiegelbrett, einem Ast und diversen Bällen gespielt. Und bald wurden auch die Besucher einbezogen. Ich muss wohl nicht erwähnen, dass es sofort wieder krachvoll vor Knuts Gehege wurde.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.
Gegen Mittag musste ich leider aufbrechen, weil ich noch verabredet war. Naja, der Nachmittag ging ähnlich schnell vorbei wie die erste Tageshälfte, jetzt ist Sonntagabend und die Sonne scheint immer noch wie verrückt. Ich werde diesen Abend noch ruhig ausklingen lassen und ja, morgen ist schon wieder Montag...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
4. Juli 2009 6 04 /07 /Juli /2009 16:43
Der heutige Samstag war wieder einmal ein herrlicher Sommertag. Ich muss allerdings hinzufügen, dass es im Laufe des Tages immer drückender und schwüler wurde. Und jetzt hat es sich zugezogen und ein kurzes Gewittergrummeln war auch gerade zu hören. Ich werde das beobachten.



Ich habe mich heute früh, wieder unter Zuhilfenahme der U-Bahn, auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Knut begrüßte seine Besucher gleich aus seinem Wassergraben heraus. Der Bär machte es richtig, fanden wir. Er bespielte nacheinander eine Baumscheibe, einen seiner diversen Bälle, seine Pflanzkugeln und diesen Schlauch hier. Den fand er heute richtig klasse. Mit alle anderen Spielzeuge hatte sich Knut dann doch eher kurz vergnügt. Ab und an ging Knut "an Land", um seine Besucher in Augenschein zu nehmen. Ja, und gegen halb elf war der Bär dann doch der Meinung, dass es jetzt fürs Erste reicht und legte sich zu einem Schläfchen nieder.



Ich musste mich dann auch schon wieder verabschieden. Mittags habe ich mir anstelle eines warmen Essens dann doch lieber einen Fruchteisbecher gegönnt. Machte auch irgendwie satt und bei diesen Temperaturen bekomme ich sowieso nichts Warmes runter. Dann mussten noch einige Einkäufe erledigt werden und danach bin ich erst einmal unter die Dusche gesprungen.

Ansonsten war es eher ein unspektakulärer Tag. In Frankreich beginnt zwar heute die Tour de France, aber die tue ich mir sicher nicht (mehr) an... Und jetzt bin ich gespannt, was der morgige Sonntag mir so bringt.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
3. Juli 2009 5 03 /07 /Juli /2009 17:54
Also, es ist Freitag, es ist immer noch Sommer und es ist der letzte Arbeitstag vor dem Wochenende. Der Sommer machte heute da weiter, wo er gestern aufgehört hatte. Nur, dass es noch ein Stück wärmer war. Und es soll weiter aufwärts gehen. Der Arbeitstag ging zumindest vormittags schnell vorbei, dafür zooog sich der Nachmittag um so mehr in die Länge. Und ich wollte nur noch raus!



Aber endlich war er dann doch da, der Feierabend. Und ich habe mein Wochenende mit einem Besuch bei diesem jungen Eisbären eingeläutet. Knut lag heute nachmittag hinter seinem Baum und döste. Ihm war offenbar jede Bewegung zuviel, was ich durchaus nachvollziehen konnte angesichts dieser schwülen, drückenden Hitze. Knut bekam jedoch ziemlich schnell ziemlich großen Durst und trank erst einmal ausgiebig aus seinem oberen Minipool. Und dann begab sich der Bär ohne groß zu überlegen in seinen Wassergraben und schwamm ausgiebig dort drin herum. Fand ich ebenfalls nachvollziehbar, obwohl ich den grünen Belag nicht so wirklich appetitlich finde. Knut sieht das offenbar entspannter.



Ich habe mich bald vom Bärchen verabschiedet und mich bei dieser drückenden Hitze in Richtung U-Bahn aufgemacht. Ist grad gar kein Vergnügen, bei diesen Temperaturen mit diesem Verkehrsmittel unterwegs zu sein. Aber was soll es. Es war glücklicherweise nicht einmal voll. Also schwitzte und litt ich leise vor mich hin und war froh, endlich meine Zielhaltestelle erreicht zu haben. Naja, dass das S-Bahn-Debakel weiter anhält, muss ich an dieser Stelle wahrscheinlich nicht noch extra erwähnen.

Macht mir jetzt allerdings nicht so wirklich was aus, es ist Wochenende, es ist Sommer und man gelangt ja schließlich auch mit anderen Beförderungsmitteln von A nach B...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien