19. Juli 2009 7 19 /07 /Juli /2009 17:02

So, der letzte freie Tag vor der kommenden Arbeitswoche also. Mein Urlaub ist zu Ende und morgen geht es dann wieder los. So musste dieser Sonntag noch ausgenutzt werden. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht, mich unterwegs noch mit einem Milchkaffee ausgestattet und die heute fürs erste letztmalig fahrende S-Bahn frequentiert. Das Wetter war eigentlich ganz nett, nur gegen Mittag sollten so etwa siebzehn Regentropfen fallen.


Eisbär Knut war heute früh gleich im Wasser anzutreffen. Nach dem gestrigen Schlaftag war er heute munter drauf und tobte durch seinen Wassergraben. Abwechselnd wurden sein australisches Spielzeug und eine Baumscheibe bespielt. Eine Stunde später besuchte Knut kurz seinen Höhleneingang, suchte sich dann einen Schlafplatz, zupfte noch ein wenig Unkraut und schlief dann ein. Gegen ein Uhr war der Bär wieder im Wasser anzutreffen. Zur Fütterung war es wieder rappelvoll vor seinem Gehege. Den als erstes geworfenen Salat warf Knut diesmal umgehend in Richtung Pfleger zurück :-)


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Nach der Fütterung habe ich den Heimweg angetreten. Die Schlangen an den Zookassen waren wieder einmal beeindruckend. So ein bisschen Haushalt wartete zu Hause noch auf mich und jetzt sehe ich dem morgigen Arbeitstag und dem zu erwartenden Verkehrschaos in Berlin mäßig gespannt entgegen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. Juli 2009 6 18 /07 /Juli /2009 16:06
Der heutige Samstag fiel doch deutlich kühler aus als die vergangenen Tage. Es kam zwar ab und an ein kleiner, feiner Nieselregen runter, aber ich fand die Temperaturen eigentlich ganz angenehm. Ich bin da bescheiden und gebe mich auch mal mit 21 ° C zufrieden ;-)



Knut begrüßte seine Besucher heute morgen eher verhalten. Er schlief und hob nur kurz den Kopf, um dann die nächsten dreieinhalb Stunden zu "ruhen". Gegen halb eins stand er auf und marschierte erst einmal in seine Höhle. Knut war heute wieder als Marmorbär unterwegs. Allerdings nicht mehr lange. Ohne großes Zögern wanderte er zum Wassergraben hinunter und badete. Heute kam seine grüne Kugelkette mal wieder zum Einsatz. Sobald der Bär wach war, wuchs die Zuschauermenge vor seinem Gehege in Windeseile an...



Ich habe mich gegen ein Uhr auf den Rückweg gemacht, habe noch kurz die Besucherschlangen an den Zookassen bewundert und bin in eine der letzten noch fahrenden S-Bahnen gestiegen. Noch fahren ja einige. Mittlerweile hat man sich auf die Aussage zurückgezogen, dass ein regelmäßiger S-Bahn-Verkehr wohl erst wieder im Dezember möglich sein wird. Es bleibt spannend.

So, der erste Teil dieses Wochenendes ist nun schon fast wieder vorbei. Mal sehen, was der morgige Sonntag noch für Überraschungen bereithält.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. Juli 2009 5 17 /07 /Juli /2009 14:11

Normalerweise freue ich mich, wenn der Freitag endlich da ist. Heute geht es mir da etwas anders - mein Urlaub geht an diesem Freitag zu Ende. Naja, noch habe ich das Wochenende vor mir, bevor ich am Montag wieder "antreten" muss. Heute wurde in Berlin ein weiteres Mal die 30-Grad-Grenze geknackt, bevor es morgen dann wieder etwa 10 Grad runtergeht. Und irgendwann heute abend soll es auch noch gewittern. Regen allein würde mir schon reichen, es ist mittlerweile drückend und schwül genug.


Knut war heute früh wieder im Wasser anzutreffen, wo er wieder alles, was dort anzutreffen war, bespielte. Auch sein australisches Spielzeug wurde weiter bearbeitet, auf dass die rote Kugel endlich mal aus dem Inneren dieses Dingens "befreit" wird. Knut arbeitet wirklich hartnäckig an diesem Ziel. Zwischendurch hat der Bär seinen Höhleneingang besucht, um gleich darauf wieder ins Wasser zu springen. Und kurz vor elf Uhr kam Knut an Land, betrachtete kurz seine Besucher, legte sich vor einen Baumstamm und schlief ein.

 

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.
Ich habe mich dann auch auf den Heimweg gemacht. Mit der S-Bahn. Das Chaos setzt sich munter fort und wer gedacht hat, es könnte nicht schlimmer kommen, wurde eines Besseren belehrt. Es wurde bekannt gegeben, dass die Innenstadtstrecke zwischen Ostbahnhof und Zoologischem Garten ab Montag für etwa drei Wochen nicht bedient wird. Ich glaube, dann wird es wirklich kriminell. Obwohl es heute früh in der U-Bahn schon seeehr kuschelig zuging. Dieser Kuschelfaktor dürfte sich in den kommenden Wochen wohl noch erhöhen. Naja, am Wochenende fährt sie noch, die S-Bahn.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
16. Juli 2009 4 16 /07 /Juli /2009 15:31

War im Großen und Ganzen ganz nett heute. Ein Sommertag wie aus dem Bilderbuch, versehen mit der Begleiterscheinung, dass Touristen wie Heuschreckenschwärme über die Stadt her- und in dieselbe einfallen. Kaum sind die lärmenden Schulklassen der letzten Tage von der Bildfläche verschwunden, werden diese sozusagen unterbrechungsfrei durch Urlauber abgelöst. Naja, kann zumindest der Tourismusbranche nur gut tun.


Dieser schlaue Eisbär machte heute das einzig Richtige. Knut war vom frühen Morgen an im Wasser anzutreffen und beschäftigte sich fast ausschließlich dort. An Land kam er nur, um dieses sofort wieder in Richtung Wassergraben zu verlassen. Die Wasserlinsen wuchern auch wieder wie verrückt auf der Wasseroberfläche. Es dauert sicher nicht mehr lang, dann trägt das Wasser wieder eine grüne Decke. War es früh noch relativ ruhig und leer im Zoo, ging gegen Mittag vor Knuts Anlage gar nichts mehr.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Allmählich war es auch wettertechnisch nur noch mäßig erträglich und ich habe mich in Richtung Heimat davongemacht. In meiner Wohnung angekommen, war ich nur noch froh, unter die Dusche springen zu können, was ich auch umgehend tat. So, also schon wieder ein Urlaubstag weniger. Aber vom nächsten Montag trennen mich ja noch drei Tage...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. Juli 2009 3 15 /07 /Juli /2009 14:59

Ist zwar genau genommen erst morgen, aber das passt grad. Wochenmitte ist sowieso und ja, die Mitte meiner Urlaubswoche damit auch erreicht. Der Sommer findet auch heute statt wie verrückt. Es wird zwar seit Tagen mit Unwetter "gedroht", nur - da ist keines. Um so besser, das kann bis zur nächsten Woche warten, sage ich mal ganz egoistisch. Und seit heute sind Schulferien. Gemerkt habe ich davon bisher groß nichts.


Knut hatte sich heute früh auf seinem "Laufsteg" vor dem Wassergraben ganz entspannt in Pose gesetzt und beobachtete die Bemühungen eines Zoomitarbeiters, den Weg vor seiner Anlage in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen. Das gestrige Festmahl scheint er gut "verdaut" zu haben. Nachdem er auf seinem Sandthron Platz genommen hatte, fand er die Idee wohl doch nicht so gut und nahm dann doch lieber ein Bad. Eindeutig eine bessere Idee bei der Bruthitze, die allmählich einsetzte. Knut hatte bis zum Mittag auch nicht vor, den Wassergraben zu verlassen und spielte, tobte, tauchte... Das Ganze fand vorzugsweise in einer schattigen Ecke statt - verständlicherweise.


Hier habe ich noch einige weitere Fotos von meinem heutigen Besuch bei Knut untergebracht.
Gegen Mittag war es allmählich nicht mehr auszuhalten und so habe ich mich vom Bärchen für heute verabschiedet. Besucher hatte er um diese Zeit wieder reichlich. Ich habe das Mittagessen durch ein Eis ersetzt und mich danach zügig nach Hause begeben. Und jetzt werde ich mich überraschen lassen, was der restliche Tag noch so bringt.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
14. Juli 2009 2 14 /07 /Juli /2009 16:40

Nationalfeiertag in Frankreich. Unsere Nachbarn haben ja an diesem Tag den Ehrgeiz, die aktuelle Etappe der Tour de France zu gewinnen. Hat heute nicht geklappt. Vielleicht nächstes Jahr wieder. Das Wetter war heute, entgegen den Vorhersagen, wieder ganz annehmbar. Früh zwar noch etwas kühl, aber gegen Mittag doch wieder recht sommerlich. Und die prognostizierten Regenfälle mit Gewitteranteil am Nachmittag haben auch (noch) nicht stattgefunden.


Dieser nette Eisbär muss sich heute vorgekommen sein wie im Schlaraffenland. Zur Fütterung wurde Knut überreichlich bedacht. Neben zwei Lachsforellen gab es zwei Brote, eine Extraportion Weintrauben, einen Ochsenschwanz und einen Kürbis, der allerdings erst einmal ignoriert wurde. Und das alles "obendrauf", sozusagen. Vor seinem Gehege war um die Zeit wieder einmal der Teufel los, soll heißen, es war rappelvoll. Ich hatte den Eindruck, dass jeder, der um diese Zeit im Zoo war, vor Knuts Anlage anzutreffen war.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Ich habe mich unmittelbar nach der Fütterung von Knut verabschiedet und mich irgendwie aus der Menschenmenge "rausgewurschtelt". Jetzt werde ich noch ein wenig dafür tun, dass meine Wohnung nicht verwahrlost ;-) Und sehe gespannt dem Mittwoch entgegen.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
13. Juli 2009 1 13 /07 /Juli /2009 15:21
Nachdem er sich eine kleine Auszeit gegönnt hatte, kam er heute wieder, der Sommer. Pünktlich zum Montag. Normalerweise hätte ich mich darüber geärgert, dass das schöne Wetter ausgerechnet zum Beginn der Arbeitswoche wieder stattfindet. Heute jedoch nicht, ich habe Urlaub und da kam er gerade richtig, der Sommer. Hier in Berlin geht das Schuljahr gerade verschärft zuende, wie ich mich heute überzeugen konnte. Schulklassen ohne Ende waren außerhalb der Klassenzimmer unterwegs. Der letzte Ausflug des Schuljahres, bevor es morgen Zeugnisse gibt und am Mittwoch die Sommerferien beginnen.



Eisbär Knut interessierte dieses Geschehen herzlich wenig. Nachdem er seine Besucher früh in seiner Höhle sitzend begrüßt hatte, legte er sich kurze Zeit später zu einem Schläfchen nieder und ließ sich auch durch lärmende Schulklassen nicht stören. Fluffig und weiß war er heute anzuschauen. Gegen halb elf stand Knut ohne große Umstände auf und ging baden. Dort wurden nacheinander und gern auch mal gleichzeitig verschiedene Gegenstände bespielt - der Baumstamm, der Schlauch und das Spiegelbrett. Später marschierte Knut an Land, "fand" sein australisches Lieblingsspielzeug und beschäftigte sich damit.



Ich habe mich gegen Mittag auf den Heimweg gemacht und konnte feststellen, dass die Schlangen an den Zookassen länger waren als am gestrigen Sonntag. Ich war wieder mutig und habe mich der notfahrplanfahrenden S-Bahn anvertraut. Sie war, zumindest um die Mittagszeit, pünktlich und ziemlich leer. Wie das früh aussieht, weiß ich allerdings nicht. Da habe ich auf die risikoärmere Variante namens U-Bahn gesetzt. Nachmittags folgte noch eine klitzekleine, ja wirklich!, Shoppingtour und dann ging es nach Hause, da es mittlerweile draußen richtig heiß wurde. So war er also, dieser Sommermontag :-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
12. Juli 2009 7 12 /07 /Juli /2009 16:15

hatte natürlich mal wieder den Turbo gezündet. So schnell, wie es da war, ist es leider auch schon vorbei. Aber heute ist erst einmal noch Sonntag. Früh war es noch recht kühl, wurde aber schnell wärmer und gegen Mittag war es richtig sommerlich. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht, habe tollkühn wieder auf die kaum noch fahrende S-Bahn zurückgegriffen, durfte erfreulicherweise wieder sitzen und war doch recht schnell am Berliner Zoo.


Dieser schöne Eisbär war gleich früh im Wasser unterwegs, schwamm, tauchte und bespielte wieder alle möglichen Utensilien, die sich auch nach Renovierung und Wasseraustausch am Mittwoch nach wie vor zahlreich in seinem Wassergraben finden lassen. Kurzzeitig hat Knut mit seinen Besuchern Ball gespielt, ansonsten wurden vorzugsweise sein Spiegelbrett und der Baumstamm bespaßt. Später begab sich der Bär an Land, bespielte kurz einen Ast, schubberte sich am Baum und legte sich dann vor seinen Baum, wo er malerisch im Grünen liegend gegen elf Uhr ein Schläfchen einlegte. Zwei Stunden später war Knut jedoch wieder im Wasser spielend anzutreffen. Zur Fütterung war es wieder rappelvoll vor Knuts Gehege, wie im Zoo überhaupt. Und leider waren auch wieder Menschen zugegen, die durch gruselige Umgangsformen auf sich aufmerksam zu machen wussten. Da wurde geschubst und gerempelt, dass es einfach nur noch unschön war. Von pampigen Bemerkungen einmal ganz abgesehen. Ich war zwar nicht betroffen, aber irgendwie erzeugt das Ganze eine nicht so schöne Stimmung.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Ich habe mich am Nachmittag auf den Nachhauseweg begeben. Natürlich wieder mit der S-Bahn, die auch direkt kam, auch nicht  voll war und mich pünktlich am Ziel absetzte. Ob ich mir das allerdings an einem ganz normalen Wochentag antun würde, weiß ich (noch) nicht. Ich werde das in der kommenden Woche eventuell mal testen. Die kommende Arbeitswoche ist für mich nämlich keine, ich habe Urlaub. Und freue mich drauf!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
11. Juli 2009 6 11 /07 /Juli /2009 15:35

stelle ich mir sonnig und warm vor. Traf auf den heutigen Tag so gar nicht zu. Es war kühl und verhangen, als ich heute früh aus der Haustür spazierte. Wenig beeindruckt von den äußeren Begebenheiten habe ich mich also auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Ab heute ist der sogenannte "Basisfahrplan" der mittlerweile arg gebeutelten S-Bahn in Kraft. Mich hat interessiert, was es mit damit auf sich hat. Durch die Ereignisse der letzten zwei Wochen problembewusst gemacht, stelle ich mir vor, dass darunter wohl so eine Art Grundversorgung zu verstehen ist. Ja gut, ich kam gut und pünktlich an und durfte sogar sitzen, kann mir aber vorstellen, dass das am heutigen Wochentag liegt und dieser Basisfahrplan seine Feuerprobe erst ab Montag zu bestehen hat.


Dieses nette Raubtier hat heute morgen erst ein wenig geschlafen, bis gegen halb zehn ein Pfleger zwei Brötchen auf seine Anlage warf. Eins landete auf dem Felsen, das andere im Wasser. Ersteres war schnell vertilgt, für letzteres musste sich der Bär ins Wasser begeben, was er nach kurzem Zögern auch tat. Somit war das zweite Brötchen auch fällig, bei der Gelegenheit wurde auch noch ein wenig Salat ausfindig gemacht, der auch seinen Weg in den Eisbärenmagen fand. Und nach diesem Snack wurde natürlich gespielt. Ein neuer Ball kam zum Vorschein, der allerdings nicht lange seine anfangs noch runde Form behielt, sondern von Knut "wurfgerecht" bearbeitet wurde, was ebenfalls nicht lange dauerte. Und danach spielte Knut mit seinen Besuchern eine Runde Ball. Anschließend wurde das australische Spielzeug bearbeitet, das mittlerweile wirklich schon ziemlich ramponiert aussieht. Was Knut natürlich absolut nicht störte.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.



Ich habe mich gegen Mittag von diesem netten jungen Eisbären verabschiedet und mich auf die Heimreise begeben. Per S-Bahn. Der Basisfahrplan funktionierte auch um diese Zeit noch. War zwar etwas voller als morgens, aber ich kam wieder in den Genuss eines Sitzplatzes. Aber es ist ja auch Samstag. Nach einer kurzen Einkaufstour kam ich zu Hause an. Genau richtig - kaum war ich drinnen, begann es zu schütten und es war mittlerweile richtig frisch und windig geworden. Macht nichts, ab Dienstag soll ja wieder Sommer werden ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
10. Juli 2009 5 10 /07 /Juli /2009 18:31
Das war also der letzte Arbeitstag dieser Woche. Eigentlich recht ruhig und ging auch ziemlich schnell rum. Wettermäßig fühlte ich mich in den April zurückversetzt. Früh ging es ja noch ganz moderat los, etwa ab Mittag wechselten sich Platzregen und Sonnenschein munter ab. Kurz hat es auch noch gewittert.



Ich bin pünktlich in das Wochenende gestartet und als erstes geradewegs in den Zoo gefahren. Als ich dort ankam, überraschte mich ein heftiger Regenschauer. Knut hatte sich klugerweise in seinen Höhleneingang zurückgezogen und wartete dort das Regenende ab. Danach allerdings nahm er sofort wieder seine Anlage in Beschlag. Nach der heutigen Fütterung hatte Knut einen Ast bekommen, der auch umgehend bespielt wurde. Kurze Zeit später begab sich der Bär hinter seinen Baumstamm und buddelte sich dort dem Mittelpunkt der Erde entgegen. Da dieses Vorhaben aber offensichtlich ein sehr Ermüdendes ist, legte sich Knut schnell in die gerade entstandene Kuhle und schlief ein.



Ich habe mich vom schlafenden Bärchen verabschiedet und mich via U-Bahn (natürlich, womit denn sonst, die S-Bahn findet ja mittlerweile kaum noch statt) Richtung Heimat begeben. Dauert natürlich länger, da die U2 auf dem Weg von A nach B die lustigsten Kurven fährt. Ende vom Lied - mein Zeitplan geriet etwas ins Straucheln und ich musste umdisponieren :-(
Egal, die wichtigsten Dinge habe ich sportlich über die Bühne gebracht und ab sofort ist Wochenende :-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien