24. März 2009 2 24 /03 /März /2009 17:39

Oder wie soll man das sonst nennen. Heute ist mein zweiter Urlaubstag und ich durfte erleben, wie hier in Berlin immer mal wieder dicke Flocken herrunterrieselten, -schneiten, -flogen oder -stürmten. Nicht wirklich gemütlich. Und es ist gerade einmal drei Tage her, da dachte ich noch, der Frühling würde sich hier endlich breitmachen und nicht nur eine Stippvisite abliefern. Aber offensichtlich hatte sich diese Jahreszeit, ich meine den Frühling, nur kurzzeitig nach Mitteleuropa verlaufen und wandelt jetzt auf Abwegen, um dem Winter wieder Platz zu machen.


Eisbär Knut schaut hier auch gerade etwas irritiert diesem Niederschlag hinterher. So wirklich anfreunden konnte er sich mit den Schneeflocken diesmal auch nicht. Zumal das Zeug, glücklicherweise meine ich, nicht mal liegenblieb. Knut beschäftigte sich dann doch lieber mit anderen Dingen, versuchte, Ball zu spielen, gab es aber schnell wieder auf, nachdem das Wurfobjekt nicht hinter der Glasscheibe landete, sondern in den Wassergraben fiel. Und da wollte der Bär dann doch nicht hinein. Oder er beschäftigte sich mit seinem Schlauch, nachdem er sich kurzzeitig geschminkt hatte ;-)


Mit dem Vorhaben ausgestattet, mir meinen Urlaub von diesem Wetter nicht vermiesen zu lassen, habe ich mich auf den Weg in ein größeres Einkaufszentrum am Alexanderplatz gemacht. Zu der Zeit schien sogar kurz die Sonne. Aber wirklich nur sehr kurz. Als ich wenige Minuten nach meinem Eintreten einen Blick durch die große Glasfassade des besagten Einkaufszentrums nach draußen wagte, ging dort gerade die Welt unter. Der Himmel hatte sich verdunkelt und ein netter kleiner Schneesturm fand statt.

Aber auch der war glücklicherweise nur sehr kurz. Als ich wieder heraus kam, war es zumindest trocken. Ich habe diesen Zustand ausgenutzt und mich auf den Heimweg gemacht. Die Idee war nicht die Schlechteste, wie sich herausstellen sollte. Ein weiterer Schneesturm folgte. Ich wünsche mir eigentlich nur, dass der Herr namens Frühling doch noch einmal den Weg nach Mitteleuropa findet und das möglichst noch in 2009.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. März 2009 1 23 /03 /März /2009 16:58

Der Beginn meiner Urlaubswoche. Das Wetter nimmt zwar immer grusligere Formen an, aber ich habe mich davon möglichst nicht beeindrucken lassen. Ganz ausblenden ließ sich dieser unschöne Umstand zwar nicht, aber dann muss man eben die Prioritäten so ein Stück "umswitchen". Geplante Außenaktivitäten habe ich erst einmal in die Warteschleife geschickt und mich mehr inhäusig beschäftigt.


Dem hier habe ich heute früh trotzdem einen Kurzbesuch abgestattet. Knut lag leicht angeschmuddelt, ziemlich schläfrig und von diesem Wetter offensichtlich auch nicht allzu begeistert, in seiner Kuhle und machte nicht mehr als ein nettes Gesicht. Steht ihm aber.


Ziemlich schnell legte er sich zu einem Schläfchen nieder und ich machte mich im strömenden Regen auf den Weg ins Europa-Center. Nach einer heißen Schokolade hatte sich der Wohlfühlfaktor dann auch wieder etwas gehoben. Noch schnell einen kurzen Abstecher in einen Elektronikmarkt und ab ging es wieder raus in den Regen. Was hat Berlin eigentlich verbrochen, dass es mit einem derartig schlechten Wetter bedacht wurde?

Egal, ich habe Urlaub, mir geht es gut, ich muss noch Geschenke auspacken und überhaupt ist es zu Hause ja auch ganz schön.


Den habe ich heute bekommen. Ein Stück Frühling in meinen heimischen vier Wänden, wenn er schon draußen grad nicht stattfindet.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. März 2009 7 22 /03 /März /2009 16:14

Nein, das war nichts. Rein wettertechnisch war dieser Sonntag ein Totalausfall. Kein Vergleich zum gestrigen Traumwetter. Eher eine Anleihe aus dem November. Kalt, trüb, regnerisch und zu guter Letzt kamen auch noch fiese Windböen hinzu. Ein Wetter, das eher dazu animiert, im Bett zu bleiben. Habe ich natürlich nicht gemacht.


Der hier auch nicht. Aber so richtig in Fahrt kam Knut heute erst gegen 11 Uhr. Vorher fand er es angemessen, erst einmal ein Schläfchen, "gemütlich" an einen Felsen geschmiegt, zu halten. Ein Fotoalbum vom heutigen Vormittag habe ich dennoch hier untergebracht.

Auf dem Rückweg nach Hause fiel mir die Polizeipräsenz auf. Am U- und S-Bahnhof Alexanderplatz scharten sich etwa 50 Polizisten um ca. 20 Fans der Hertha BSC, die es angebracht fanden, schon mal die Deutsche Meisterschaft zu besingen. Wenn dieser Auftritt mal nicht etwas voreilig war. Am U-Bahnhof Eberswalder Straße das gleiche Bild: Polizei, nur diesmal ohne Fans. Warum die dort standen, hat sich mir nicht erschlossen.


Besuch habe ich heute auch noch bekommen. Natürlich nicht von Knut. Jetzt habe ich jede Menge Geschenke in der Wohnung, die für den morgigen Tag bestimmt sind. Ich werde mich disziplinieren und die tatsächlich erst morgen öffnen. Auf alle Fälle sehen Knut und ich dem Montag gespannt entgegen...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. März 2009 6 21 /03 /März /2009 16:25

Da ist er also wieder - mein Lieblingswochentag. Und präsentierte sich von seiner besten Seite. Kalt ist es zwar immer noch, aber es schien fast durchgehend die Sonne. Hebt augenblicklich die Laune. Und offensichtlich nicht nur meine. Mein persönliches Umfeld kam mir heute richtig ausgeglichen vor.


Hier ein kleiner Blumengruß. Diese hübschen zweifarbigen Exemplare begegneten mir heute am Wegesrand und lächelten mich nett an :-)))


Dieser ebenfalls hübsche Eisbär bot heute morgen eine kleine Show mit seinem Schlauch, bevor er sich zu einem Nickerchen niederlegte. Gelegenheit, mal die anderen Zoobewohner zu besuchen. Bei dem kleinen Minirüssel, das gestern erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, war erwartungsgemäß jede Menge los. Die Fütterung der "großen" Eisbären war ebenfalls sehenswert.


Knut war zwischenzeitlich erwacht und beschäftigte sich mit seinen "Kugeln am Band", oder wie man dieses Spielzeug auch immer bezeichnen mag. Auf dem Heimweg habe ich noch eine kleine Shoppingtour eingelegt. Ostern steht, vielleicht noch nicht direkt vor der Tür, aber ist auf alle Fälle auf dem Weg dorthin. Trotz vermuteter absoluter Ideenlosigkeit, bin ich wider Erwarten doch fündig geworden. Eine Sorge weniger.

Unterwegs begegneten mir unzählige Fans von Union Berlin und die damit verbundene Begleiterscheinung, die Polizei. Wer zahlenmäßig stärker vertreten war, ist schwer zu ermitteln. Seitdem das Heimatstadion dieses Fußballvereins umgebaut wird, wurden die Heimspiele in den Jahn-Sportpark verlegt, was bedeutet, dass der Prenzlauer Berg aller zwei Wochen von Fans der "Eisernen Union" heimgesucht wird.

Naja, es ist Samstag, mein Lieblingswochentag, die Sonne scheint, ich habe gute Laune, alles ist fein. Was will man mehr?

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
20. März 2009 5 20 /03 /März /2009 19:47

Zumindest kalendarisch. Heute, am 20. März, genauer um 12.43 Uhr, nahm der diesjährige Frühling seinen Anfang. Zu dieser krummen Uhrzeit deshalb, weil zu diesem Zeitpunkt die Sonne im Zenit über dem Äquator steht. Astronomen legen Wert auf so etwas. Ich habe mir zwar gerade anhören müssen, dass wir auch in den kommenden Tagen nicht vor Schnee, Frost und ähnlichen Unbilden sicher sein können, aber wenigstens das Datum stimmt schon einmal. Auch heute früh gab es noch Minusgrade, zumindest in den Berliner Außenbezirken. In der Innenstadt sind es ja sowieso ein paar Grad mehr.


Eisbär Knut interessierte das heute nachmittag eher nicht. Der Bär hatte fürstlich gespeist, hielt eine kleine Verdauungssiesta in seinem Gehege und hatte nur noch eines im Sinn. Er wollte in seine Höhle. Besucher hatte er natürlich trotzdem genügend. Er ist schließlich immer noch der Star im Zoo, auch wenn heute das vor fünf Tagen geborene Elefantenbaby seine erste öffentliche Präsentation hatte. Es ist eine sie und trägt den Namen Ko-Raya.


Während meines kurzen Stadtbummels heute ist mir aufgefallen, dass die Anzahl der Eisesser seit der letzten Tagen doch deutlich zugenommen hat. Mir persönlich ist es dafür allerdings noch zu kalt. Wird aber alles nachgeholt!

So, nachdem diese Arbeitswoche geschafft ist und ich mich auf eine Woche Urlaub freuen kann, gehe ich ganz entspannt ins Wochenende. Vor mir liegen immerhin neun freie Tage. Sind das feine Aussichten!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
19. März 2009 4 19 /03 /März /2009 18:38

Da gibt es ja verschiedene Möglichkeiten. Wer nicht gerade mit dem Auto, per Fahrrad oder per pedes unterwegs ist, nutzt, so wie ich, die öffentlichen Verkehrsmittel. Am liebsten fahre ich S-Bahn. Da gibt es wenigstens was zu sehen. Außer meinen Mitinsassen, meine ich. Leider muss ich aber öfter die U-Bahn benutzen. Und da die größtenteils unter der Erde unterwegs ist, bleibt einem keine andere Wahl, als seine Mitpassagiere zu beobachten. Grob unterteilen kann man die in Berliner und Touristen. Touristen sind vor allem an aufgefalteten Stadtplänen, Fahrplänen und Fotoapparaten zu erkennen. Gern auch mal an Einkaufstüten eines großen Kaufhauses. Die Einheimischen fallen meist durch mitgeführte Lektüre auf. Entweder ist es die aktuelle Tageszeitung, an der aufgeschlagen auch noch die Nachbarn links und rechts partizipieren können. Oder es sind Bücher, wobei bevorzugt Schinken mit 800 Seiten und mehr mitgeführt und konsumiert werden. Morgens wird auch sehr gern in der Bahn noch ein Rest Schlaf nachgeholt. Im großen und ganzen trifft man auf eine bunte Mischung von Menschen verschiedenster Coleur. Heute lief mir eine Gruppe englischsprachiger junger Leute über den Weg, die in bunte Kostüme gewandet und lustig geschminkt in Richtung Zoologischer Garten unterwegs waren. Ob die noch nicht gepeilt hatten, dass Karneval (oder Fasching) für dieses Jahr schon Geschichte ist oder aus was weiß ich welchem Grund die Leutchen in diesem Aufzug unterwegs waren, ließ sich nicht erschließen.


Ansonsten habe ich für mich persönlich den Frühling ausgerufen, egal, was das derzeitige Wetter davon hält. Das morgige Datum gibt mir immerhin recht. Aber es war heute schon recht schön, zwar kalt, aber die Sonne schien, der Himmel war blau, nur der Wind störte.


Das Jahr 2008 soll dem Vernehmen nach einen Besucherrekord für Berlin erbracht haben. Knapp 8 Millionen Touristen haben im letzten Jahr die Hauptstadt heimgesucht. Der dort oben ist sicherlich partiell auch mit verantwortlich für den Besucherboom. Aber Knut interessiert das gerade nicht. Er schläft.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. März 2009 3 18 /03 /März /2009 18:48

Mein einhundertster Artikel! Ich bin gerade selbst erstaunt. So ausdauernd kenne ich mich gar nicht. Aber Spaß machte es bisher. Ich betrachte mich zwar immer noch als in der Lernphase befindlich, z.B. ist es mir immer noch nicht gelungen, einen Besucherzähler dauerhaft und funktionierend in meinen Blog zu basteln, aber ich arbeite dran.

Heute hatte ich den Eindruck, dass auch diese Woche endlich in Fahrt kommt. Zumindest ist dieser gefühlte Stillstand der letzten beiden Tage überwunden. Und heute lag tatsächlich so etwas wie Frühling in der Luft. Die Sonne schien, der Himmel war knallblau und ich hatte den Eindruck, dass die Sonne, zumindest um die Mittagszeit herum, sogar schon etwas wärmte. Wenigstens dann, wenn der Wind nicht dazwischenfunkte.


Mein Lieblingseisbär vergnügte sich heute bei schönstem Sonnenschein im Wasser und bespaßte seine Besucher, indem er mit ihnen Ball spielte. Knut ist schon seit einigen Tagen äußerst aktiv und wasserbesessen. Machte Spaß, ihm zuzuschauen.


Diese Hübschen sind mir heute auch noch vor die Linse gelaufen. Da fällt mir ein - die Trendfarben für Frühjahr / Sommer 2009 sind, oder sollen sein: Grün, Pink, Türkis und Lila - kombiniert mit weiß und / oder grau. Das passt ins Bild...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. März 2009 2 17 /03 /März /2009 19:10

Das ist gerade der Eindruck, den ich bisher vom Verlauf dieser Woche habe. Sie rührt sich so überhaupt nicht vom Fleck. Ich schaue um 10 Uhr auf die Uhr und wenn ich gefühlte fünf Stunden später wieder hinschaue, zeigt die Uhr Viertel nach zehn. Da kommt Freude auf. Seltsamerweise findet dieser Kriechgang immer nur tagsüber statt. Nach Feierabend geht es um so schneller. Und die Wochenenden fliegen sowieso an einem vorbei.

Aber egal, der Dienstag ist für mich ab jetzt nur noch Feierabend. Der 17. März ist, weil 2009 kein Schaltjahr, der 76. Tag des Jahres und die Iren haben heute Nationalfeiertag. St. Patrick´s Day. Musste ich jetzt mal loswerden.


Die Blogsoftware spricht beim Bildupload übrigens gerade französisch mit mir. Auf dem obigen Bild macht Knut heute Mittag so ziemlich das Gleiche wie gestern, nämlich seinen Wassergraben unsicher. Natürlich unter Zuhilfenahme sämtlicher Spielzeuge und Beschäftigungsmittel, die Bär dort gerade so vorfindet.


Ich habe den Options d´affichage auch hier wieder mitgeteilt, dass das Bild bitteschön zentriert dargestellt werden soll, was es auch tut.

Das Wetter zeigte heute mal wieder einen Anflug von Frühling. Ich bin ja mal gespannt, ob und wann er sich endgültig durchsetzt.
BTW: Geht es nur mir so, dass immer dann, wenn ich am Bloggen bin, das Telefon klingelt?

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
16. März 2009 1 16 /03 /März /2009 18:21

Und wieder ein Montag. Auf geht´s in eine neue Woche. Das Wetter hat sich im Gegensatz zum gestrigen Sonntag wieder einigermaßen berappelt. Es war zwar bedeckt, aber trocken - ja, es ließ sich heute aushalten. Zumindest habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die Jahreszeit namens Frühling auch in diesem Jahr stattfindet. Gestern ging hier in Berlin die Internationale Tourismusbörse zu Ende. Dem Vernehmen nach verlief dieses Event wohl ganz erfolgreich, aber an mir mal wieder komplett vorbei.


Bei meiner Stippvisite im Zoo heute mittag, traf ich auf einen völlig entfesselt in seinem Wassergraben herumtobenden jungen Eisbären namens Knut. Der Bengel war außer Rand und Band, bespielte zeitweise drei Spielzeuge gleichzeitig und war in seinem Bewegungsdrang einfach nicht zu bremsen.


Hier bespaßt er gerade seinen Schlauch, es waren jedoch auch noch mehrere Bälle und ein undefinierbares buntes Etwas, das an einen Kong erinnerte, mit im Spiel. Ein richtiges Wasserbärchen war Knut heute.

Ich musste mich leider wieder viel zu schnell verabschieden, Mittagspausen sind nun mal endlich. Nach Dienstschluss habe ich mich ziemlich geradewegs nach Hause begeben. Ich habe mir vorgenommen, so peu à peu meine Wohnung zu entrümpeln. Es hat sich hier viel zu viel angesammelt. Ich bin nur gerade so ein wenig unschlüssig, wo ich anfangen soll.

Über die "Ostermodalitäten" habe ich mich am Wochenende mit meiner Family ins Einvernehmen gesetzt. Die Vereinbarung: Jeder schenkt nur eine Kleinigkeit. Ich habe nur starke Zweifel, ob sich irgend jemand daran hält. Wie jedes Jahr eben...


Hier gibt es noch ein Foto von Knut vom 16. März 2008. Heute vor einem Jahr hatte das Bärchen so gar keine Lust auf Baden und Tauchen. Er lag lieber lässig auf seinem Sandhaufen.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. März 2009 7 15 /03 /März /2009 14:57

Nicht nur, dass der Sonntag der letzte freie Tag vor der nächsten Arbeitswoche ist. Irgendwie hat dieser Tag auch noch den Turbo gezündet. Kann der nicht normal schnell rumgehen? Dazu kommt, dass das frühlingshafte Wetter gestern tatsächlich nur ein kurzes Intermezzo war, das sich auf diesen einen Tag beschränkte. Heute sah es leider schon wieder ganz anders aus. Vormittags hat es jedenfalls fast unterbrechungsfrei geregnet.


Knut ließ sich davon nicht groß beeindrucken. Er gab den Sandbären. Nach Ballspielen war ihm heute nicht so. Also ließ er den Sonntag gemütlich angehen, ruhte sich auf seinem Sandbett aus, machte ein Nickerchen, inspizierte seinen Wassergraben, allerdings nur von außen, und legte im Großen und Ganzen eine Bärenruhe an den Tag. Ein Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.


Ich werde es wohl so halten wie Knut und den Tag ruhig verleben. Mal sehen.

Bei den Elefanten im Zoo gab es heute in den frühen Morgenstunden übrigens Nachwuchs. It´s a girl!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien