13. Juli 2016 3 13 /07 /Juli /2016 16:27

Diese Woche hat wieder einmal den Turbo eingeschaltet und der heutige Mittwoch glänzte mit einen interessanten Wetterdurcheinander. Es hat sich geringfügig abgekühlt und ich habe es noch trockenen Hauptes und Fußes geschafft, meinen Arbeitsplatz zu erreichen. Im Laufe des Vormittags wurde es so dunkel, dass ich dachte, der Abend würde vorzeitig eingeläutet; es war aber nur ein prächtiger Regenguss, der dafür sorgte, dass die Straßen im Handumdrehen menschenleer waren.

Der Spuk dauerte allerdings nicht lange an, kurz darauf zeigte sich die Sonne und ließ die Straßen und Gehwege schnell wieder trocknen. Nun, so habe ich den Mut gefasst und bin am Nachmittag zum Zoo gefahren ;-)

Siddy

Siddy

Kaum kam ich dort an, fing es an zu nieseln, während weiterhin die Sonne schien, für einen Regenbogen reichte dieses Spektakel allerdings nicht ;-)

Viele der Tiere hielten sich auch dezent zurück und so bekam ich heute keine Murmeltiere zu sehen. Braunbärin Siddy hingegen stand auf der Wiese ihrer Anlage und schien irgendetwas zu futtern, während sich die Lippenbären Rajath und Kaveri nebenan lautstark zofften ;-)

Polarwolf

Polarwolf

Die Polarwölfe sausten wie aufgedreht über ihre Anlage, den Grund ihrer Aufregung konnte ich jedoch nicht ermitteln. Die Nasenbären glänzten durch Abwesenheit, aber ich wollte ohnehin zur Eisbärenanlage.

Katjuscha

Katjuscha

Und da war sie - Katjuscha war heute besonders weiß und fluffig unterwegs, erkundete das Grün auf ihrer Felsenanlage und besah sich immer wieder ihre Besucher, die recht zahlreich vor ihrer Anlage versammelt waren, obwohl so viel Aufregendes gar nicht geschah.

Die Wildhunde Moritz und Perla lagen gemeinsam auf ihrer Wiese, schienen sich ansonsten aber nicht allzu viel zu erzählen zu haben.

Wildhunde

Wildhunde

Ich habe noch kurz bei den Elefanten vorbeigesehen, die wie immer Pellets einsammelnd und diese futternd unterwegs waren und habe mich dann zum Ausgang durchgekämpft. Am neuen Eingangsbereich wird immer noch mit Hochdruck gebaut und gewerkelt, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dieses Bauwerk bis zum Beginn der Sommerferien fertig werden soll, die starten immerhin in einer Woche.

Die Rückreise aus dem Zoo heimwärts verlief recht chaotisch - die S-Bahn fuhr wegen einer Bombenentschärfung unregelmäßig oder auch mal gar nicht und die U-Bahn tat es ihr gleich, den genauen Grund dafür konnte ich allerdings nicht ermitteln. Mit erheblicher Verspätung und nach Überwindung einer defekten Verkehrsampel war ich dann endlich in Heimatnähe.

Es gibt Tage, an denen man sich darauf verlassen kann, dass man sich in Berlin auf nichts verlassen kann *g*

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich selbstverständlich Knut.

Knut am 13. Juli 2009

Knut am 13. Juli 2009

Das Fotoalbum von diesem schönen Urlaubstag bei Knut kann hier angesehen werden.

Mittlerweile ist die Sonne hier gänzlich verschwunden und hat wieder einer Wolkendecke Platz gemacht, aber nach Regen sieht es hier aktuell nicht aus ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
11. Juli 2016 1 11 /07 /Juli /2016 14:36

Mein verlängertes Wochenende ging heute leider dem Ende entgegen; in Berlin haben sich die Temperaturen um zwei bis drei Grad nach unten bewegt, auf Regen braucht man heute wohl nicht zu hoffen, aber es weht ein angenehmer Wind, der die Witterung etwas erträglicher macht.

Die Fußball-Europameisterschaft ist nun auch Geschichte und das nächste sportliche Großereignis werden die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro sein, aber bis dahin gehen noch einige Tage ins Land ;-)

Ceylon-Hutaffe

Ceylon-Hutaffe

Ich habe mich gemütlich am Morgen auf den Weg in den Zoo gemacht und natürlich zuerst bei Katjuscha vorbeigesehen. Es bot sich das gleiche Bild wie gestern, sie lag in ihrem Höhleneingang und schlief. Die Nasenbären ließen sich nicht blicken, ebenso wenig wie Braunbärin Siddy.

Und so bin ich zu einer kurzen Zoorunde aufgebrochen, um später noch einmal im Bärenrevier vorbeizuschauen ;-)

Flamingos

Flamingos

Im Zoo war es anfangs noch recht ruhig, aber nach und nach fielen Kindergruppen in rauen Mengen dort ein und der Lärmpegel nahm schlagartig zu.

Victor beim Schlammbad

Victor beim Schlammbad

Ich habe nach einer Weile noch einmal bei der Eisbärenanlage vorbeigesehen und siehe da, Katjuscha hatte sich aus ihrer Höhle gewagt und war im Wasser damit beschäftigt, frisches Laub zu futtern. Und sofort hatten sich wieder etliche Zuschauer eingefunden :-)

Katjuscha

Katjuscha

Irgendwie schienen die Zoobesucher heute nur aus Kindergruppen und Rentnern zu bestehen und da ich nicht zur Zielgruppe des Tages gehörte, habe ich mich nach einer Stunde aus dem Zoo verabschiedet; es wollte noch einiges erledigt werden.

Und natürlich hält die Schlussrede des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 11. Juli 2009

Knut am 11. Juli 2009

Das Fotoalbum von diesem Tag bei einem sehr spielfreudigen Knut darf hier durchgeblättert werden.

Ich erfreue mich nun noch an dem Rest dieses Julimontags, bevor mich morgen der Alltag wieder hat ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
10. Juli 2016 7 10 /07 /Juli /2016 13:28

Nach dem angenehm kühlen Samstag schlug heute wieder die Hitzekeule zu; die Temperaturen schwangen sich über die 30-Grad-Grenze - aushaltbar war es eigentlich nur im Schatten. Ich habe daher die noch etwas kühleren Morgenstunden für meinen Besuch im Zoo genutzt und kam kurz vor Öffnung der Zootore dort an. Diese Idee hatten offenbar noch viele andere; der Zoo war noch nicht geöffnet, aber erste Schlangen hatten sich bereits vor den Kassen gebildet. Dank meiner Jahreskarte kam ich glücklicherweise sofort hinein, in den Zoo ;-)

Hornrabe Clyde

Hornrabe Clyde

Ein erster Blick auf die Eisbärenanlage bestätigte meine Vermutung - Katjuscha präsentierte lediglich ein Ohr, das aus dem Höhleneingang lugte und das sollte sich auch während des gesamten Vormittags nicht ändern. Sie hatte offenbar beschlossen, diesen Hitzesonntag zu verschlafen. Und so habe ich einige andere nette Zoobewohner besucht ;-)

Brauner Kapuziner mit Nachwuchs auf dem Rücken

Brauner Kapuziner mit Nachwuchs auf dem Rücken

Zwischendurch habe ich mich in einigen Tierhäusern aufgehalten, um der Hitze zu entgehen und kam so in den Genuss, süßen Nachwuchs bewundern zu dürfen. Natürlich verschlug es mich auch wieder in das "neue Vogelhaus 2.0" und so habe ich dort noch die Freiflughalle besichtigt, die ich beim letzten Mal ausgelassen hatte, welche ebenfalls sehr gelungen ist.

Alpaka Ophelia

Alpaka Ophelia

Allmählich nahte die Zeit der kommentierten Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären. Und selbstverständlich versammelten sich die Besucher pünktlich vor der Anlage der Polarwölfe. Braunbärin Siddy kam heute etwas zu spät, aber immerhin noch pünktlich, um ebenfalls ein Leckerli abzufassen :-)

Siddy

Siddy

Danach bin ich vor der Hitze aus dem Zoo geflohen und habe mich heimwärts befördern lassen, bevor sich die Temperaturen zu ihrem heutigen Höhepunkt aufschwingen sollten. Mit Regen ist heute wohl nicht mehr zu rechnen, dafür soll es morgen drückend und schwül werden und am Montagabend darf dann wohl Gewitter und Regen erwartet werden, hoffentlich mit ein wenig Abkühlung im Schlepptau ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 10. Juli 2010

Knut und Gianna am 10. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem Sommertag bei Knut und Gianna ist hier zu finden.

Heute abend findet die Fußball-Europameisterschaft mit dem Finalspiel ihren Abschluss und ich bin gespannt, ob der Gastgeber den Sieg nach Hause holt ;-)

Ich genieße jetzt diesen feinen Sonntag und freue mich, dass die kommende Arbeitswoche für mich erst am Dienstag beginnt :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
9. Juli 2016 6 09 /07 /Juli /2016 14:57

Die Temperaturen in Berlin fahren momentan ein wenig Fahrstuhl - gestern durften wir uns über 26 Grad und Sonnenschein freuen, heute sind es wenig über 20 Grad und der Himmel ist größtenteils bedeckt, bevor wir morgen mit 31 Grad und schwül-warmem Wetter beglückt werden.

Ich habe die ein wenig kühleren Temperaturen jedenfalls genossen und habe mich am Vormittag auf den Weg in den Zoo begeben.

Katjuscha

Katjuscha

Nun ja, dort wurde heute, und gestern wohl auch, Kindertag gefeiert und es war entsprechend voll und ging recht lautstark zu. Ich hatte es im Vorfeld zwar gehört oder gelesen, aber leider zwischenzeitlich verdrängt, sonst wäre ich heute nicht in den Zoo gefahren ;-) Ein Teil der Kindertagsparty fand vor der Anlage von Braunbärin Siddy statt, ein weiterer ein Stück entfernt vor dem Restaurant, auf der Wegstrecke zur Erweiterungsanlage.

Eisbärin Katjuscha war davon nicht betroffen und so saß sie gemütlich sitzbadend im Wasser herum ;-)

Fatou

Fatou

Ich habe daraufhin eine Runde durch den Zoo gedreht, die Ecke um das Restaurant mit dem Kindertagstrubel habe ich weiträumig gemieden. Die Menschenaffen bekamen von dem Rummel ebenfalls nichts mit und waren auf ihren Außenanlagen zugange. Gorilladame Fatou war gerade dabei, ein wenig Gemüse von ihrer Wiese zu pflücken und zu verspeisen und war wie üblich ein beliebtes Fotomotiv :-)

Zwergotter

Zwergotter

Zur kommentierten Fütterung bei den Seebären kam ich leider zu spät, aber die kenne ich ja mittlerweile bereits. Dafür hat sich die Zwergotterbande wieder einmal blicken lassen, was in der letzten Zeit eher Glückssache war.

Als ich noch einmal bei Katjuscha vorbeisah, erwanderte sie gerade ihre Anlage.

Siddy

Siddy

Siddy konnte dem Trubel vor ihrer Anlage eher wenig abgewinnen, sie verbrachte den Vormittag in ihrem Hochbett und warf ab und an einen gelangweilten Blick auf das Getümmel vor ihrer Haustür ;-)

Da es immer voller wurde und zu allem Überfluss auch noch ein Regenguss herunterkam, habe ich das Gewusel im Zoo hinter mir gelassen und mich heimwärts begeben. Der Zoo war heute irgendwie so gar nichts für mich ;-)

Und auch heute bleibt der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 12. Juli 2010

Knut am 12. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Ich genieße nun einfach noch diesen feinen und angenehm kühlen Julisamstag, bevor die Temperaturen morgen wieder die 30-Grad-Marke knacken werden, was kein Mensch braucht, wie ich finde ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
8. Juli 2016 5 08 /07 /Juli /2016 14:13

Das gestrige Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft verlief aus deutscher Sicht dann doch eher ernüchternd, wobei ich ehrlich sagen muss, dass mich das Ergebnis dann doch nicht allzu sehr überrascht hat. Schade ist es natürlich, das gestrige Ausscheiden gegen den Gastgeber Frankreich, dem ich von nun an die Daumen drücke ;-)

Heute wartete ein weiterer Urlaubstag auf mich und ich habe diesen zauberhaften Julitag genutzt, um wieder einmal im Tierpark vorbeizuschauen.

Edgar

Edgar

Als ich aus der U-Bahn kam und auf den Vorplatz des Tierparks kam, stand ich auf einer Baustelle. Zum Einen werden die Außenfassaden gerade mit Graffiti aufgehübscht, was auf dem Vorplatz im Gange war, hatte aber wohl etwas mit dem Umbau am U-Bahn-Eingang zu tun. Nach einer Weile hatte ich dann auch den umverlegten Eingang neben dem Gehege der Baribals gefunden und enterte den Tierpark.

Auf der Eisbärenanlage gaben sich heute Tonja und Wolodja die Ehre. Tonja schlief und Wolodja schwamm seine üblichen Runden. Da bis zur kommentierten Fütterung noch etwas Zeit blieb, habe ich erst einmal einen Spaziergang durch den Tierpark unternommen. Und natürlich habe ich mich sehr über Minifant Edgar gefreut, ein munterer kleiner Kerl, der inzwischen auch mal sein eigenes "Ding" macht ;-)

Wolodja

Wolodja

Pünktlich zur Eisbärenfütterung war ich vor Ort und auch Tonja war inzwischen wach, spielte kurz im Wasser mit der grauen Kugel, um anschließend auf die Fütterung zu warten, während Wolodja unverdrossen seine Runden schwamm.

Zur Fütterung bekamen die beiden heute Äpfel, Möhren und Honigmelonen serviert und sie ließen nichts umkommen - Tonja dümpelte noch eine ganze Weile im Wasser herum und wartete wohl, ob nicht doch noch eine Köstlichkeit geflogen kam. Wolodja inspizierte derweil die Mulchecke und wanderte danach über die Anlage.

Tonja

Tonja

Ich habe mich bald darauf auf den Weg gemacht, der Ausgang führt durch den Tierpark-Shop und so konnte ich die Baustelle vor dem Tierpark umgehen.

Einige weitere Fotos von meinem heutigen Tierparkbesuch sind hier zu finden.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute Knut.

Knut am 11. Juli 2010
Knut am 11. Juli 2010

Knut am 11. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut kann hier angesehen werden.

Ansonsten war es ein entspannter feiner Freitag für mich und nun freue ich mich auf das eigentliche Wochenende, das für mich ja bereits begonnen hat ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Tierpark Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
7. Juli 2016 4 07 /07 /Juli /2016 14:33

Heute startete ich nun in mein verlängertes Wochenende oder in einen kleinen Sommerurlaub, wie auch immer. Die Temperaturen haben sich nach dem gestrigen kleinen Absturz unter die 20-Grad-Grenze heute wieder ein wenig emporgeschwungen, die Sonne schien und ich war früh auf dem Weg in den Zoo. Die Zootore hatten sich gerade geöffnet und vor den Kassen standen bereits etliche Einlasswillige.

Sitatunga

Sitatunga

Nachdem ich den Zoo geentert hatte, bin ich natürlich zuerst zur Eisbärenanlage spaziert. Von Katjuscha bekam ich um diese Zeit lediglich ein Ohr zu sehen, das aus der Höhle lugte, in der sie schlief. Nun ja, ich wäre überrascht gewesen, wenn sich mir ein anderes Bild geboten hätte ;-) Also bin ich zu einer Zoorunde aufgebrochen.

Orang Utan

Orang Utan

Die Menschenaffen befanden sich bereits auf ihren Außenanlagen und waren auch heute schwer beschäftigt, die Futterautomaten zu bezwingen. Die Orang Utans bearbeiteten ihn von zwei Seiten, während Gorilla Ivo "seinen" Automaten auch heute wieder für sich allein beanspruchte ;-)

Flamingos

Flamingos

Allmählich füllte sich der Zoo, die vielen Einlassbegehrenden, die ich bei meinem Eintreten in den Zoo bereits gesehen hatte, hatten nun die Hürde des Ticketkaufes genommen und bevölkerten nun gleichfalls den Zoo. Ich habe noch die kommentierten Fütterungen bei den Seehunden und den Elefanten "mitgenommen" und habe um die Mittagszeit den Zoo verlassen.

Die Schlangen vor den Kassen hatten mittlerweile gigantische Ausmaße angenommen. Es wird wirklich Zeit, dass der Eingangsbereich fertig wird, dann kommen noch einige zusätzliche Kassen hinzu ;-)

Okapi und Rotducker

Okapi und Rotducker

Ich hatte noch so einiges zu erledigen und kam am Nachmittag wieder in meinen vier Wänden an. Jetzt scheint zwar immer noch die Sonne, obwohl sich hier gerade eine dicke Wolkenwand bildet. Mal sehen, ob da heute noch etwas kommt ;-)

Die Schlussrede des Eintrages bleibt natürlich auch heute Knut vorbehalten.

Knut am 7. Juli 2010

Knut am 7. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem Tag darf hier durchgeblättert werden.

Nachdem gestern abend der erste Finalist dieser Fußball-Europameisterschaft ermittelt wurde, gilt es heute für die deutsche Nationalmannschaft, die im zweiten Halbfinale auf den Gastgeber Frankreich trifft. Ich bin gespannt und drücke die Daumen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
6. Juli 2016 3 06 /07 /Juli /2016 16:16

Dieser Mittwoch gestaltete sich wettertechnisch durchaus interessant und abwechslungsreich - es ist etwas kühler geworden, was ich völlig in Ordnung finde ;-) Das Wetter konnte sich heute ansonsten nicht so recht entscheiden, was es denn will - Sonne, Regen und Sturmböen wechselten sich fast im Minutentakt ab oder fanden auch gerne mal gleichzeitig statt. Was mich auch nicht groß störte; ich durfte heute den letzten Arbeitstag der Woche absolvieren und nun wartet ein schönes langes Wochenende auf mich :-)

Und natürlich habe ich zur Feier des Tages am Nachmittag im Zoo vorbeigesehen.

Siddy

Siddy

Der Neubau des Eingangsbereiches schreitet offenbar mit Hochdruck voran - konnte man in den vergangenen Wochen nur noch links abbiegen, weil die rechte Seite gesperrt war, geht es diesmal andersherum in den Zoo, vorbei an den Elefanten und dann darf man sich seinen Weg bahnen; die Panzernashörner sind gerade ein wenig "zugebaut" ;-)

Den Weg zum Bärenrevier habe ich dennoch zügig gefunden *g*

Katjuscha

Katjuscha

Braunbärin Siddy sah ich gerade noch um die Ecke verschwinden, sie tauchte jedoch kurz danach wieder auf der Bildfläche auf, setzte sich gemütlich an den Rand ihrer Anlage und ließ sich von ihren Bewunderern anstaunen und fotografieren.

Eisbärin Katjuscha indes saß im Grünen auf ihrer Anlage und schien etwas müde zu sein, ein paar freundliche Blicke hatte sie dennoch übrig ;-)

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Die Polarwölfe lagen auf ihrer Anlage und dösten, die Nasenbären und Wildhunde ließen sich heute nicht blicken und schon kam der nächste Regenschauer, von dem ich glaubte, noch eine Weile verschont zu bleiben. Siddy verschwand daraufhin übrigens umgehend in ihrer Höhle ;-)

Den Alpenmurmeltieren schien der Regen nichts auszumachen oder aber das feine Futter auf der Anlage hielt sie davon ab, sich aus dem Staub zu machen; sie ließen es sich schmecken.

Anchali

Anchali

Und auch die Elefanten erwiesen sich heute als regenfest, offenbar lagen noch genug Pellets auf der Anlage herum, die eingesammelt und verspeist werden mussten.

Ich habe mich daraufhin aus dem Zoo regnen lassen und mich der S-Bahn anvertraut, die mich heimwärts beförderte. Zwischendurch schien tatsächlich die Sonne, aber nicht lange. Kaum der Bahn entstiegen, wehte ein heftiger Wind und es regnete wieder ;-) Egal, irgendwann war ich in meinen vier Wänden und aktuell scheint gerade die Sonne.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich Knut.

Knut am 6. Juli 2010
Knut am 6. Juli 2010

Knut am 6. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut ist hier zu finden.

Heute abend geht es nun weiter mit der Fußball-Europameisterschaft und der Ermittlung des ersten Finalteilnehmers - ich bin gespannt.

Und was soll ich sagen, mittlerweile ist die Sonne verschwunden, es stürmt munter vor sich hin und am Himmel hat sich eine dicke und dunkelgraue Wolkendecke breitgemacht - das Wetter bleibt spannend und hoffentlich nicht nur das Wetter ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
5. Juli 2016 2 05 /07 /Juli /2016 17:45
Blumengruß am ersten Julidienstag

Die erste Juliwoche nimmt ihren Lauf und die ersten beiden Tage sind wie im Flug vergangen. Ich genieße es gerade, etwas früher den Tag beenden zu dürfen, bevor es morgen mit dem ersten Halbfinalspiel der Fußball-Europameisterschaft weitergeht. Der Gegner für La Mannschaft steht nun auch fest und so trifft man am Donnerstag auf den Gastgeber Frankreich.

Besagter Gastgeber hat am Sonntag den absoluten Sympathieträger, Favoritenschreck, die bisher ungekannte Größe namens Island aus dem Rennen geworfen, nicht unverdient allerdings. Immerhin hat Island diese EM ordentlich aufgemischt und wurde mit großer Begeisterung in ihrer Heimat empfangen - ebenfalls nicht unverdient :-)

Blumengruß am ersten Julidienstag

Da es ansonsten nicht viel zu berichten gibt, im Zoo war ich nicht und ich denke, es ist wieder einmal Zeit für ein reines Knut-Special, widme ich diesen Eintrag gerade heute Eisbärchen Knut.

Knut am 5. Juli 2008
Knut am 5. Juli 2008

Knut am 5. Juli 2008

Das Fotoalbum von diesem feinen Tag bei Knut kann hier angesehen werden.

Es war ein wunderbarer Samstag im Juli 2008, den ich nie vergessen werde, genauso wenig wie Knut - er hat mein Leben verändert, dieser einzigartige kleine Eisbär und dafür danke ich ihm noch heute :-)))

Warum ich das gerade heute schreibe? Es gibt so Tage, da erinnert man sich so intensiv zurück und dann sind sie einfach da, die Eindrücke, Empfindungen und Erlebnisse, die man nie vergessen wird...

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post
3. Juli 2016 7 03 /07 /Juli /2016 13:39

Nach dem gestrigen Elfmeterkrimi im Viertelfinale gegen Italien, der mich etliche Nerven gekostet hat, aber glücklicherweise gut ausging für WIR, womit sich auch der sogenannte Italienfluch erledigt haben dürfte, habe ich mich heute dennoch recht früh auf den Weg in den Zoo gemacht. Allzu viele Menschen waren um diese Zeit noch nicht unterwegs, aber gut, das Fußballspiel dauerte auch etwas länger ;-)

Hyazinth-Aras

Hyazinth-Aras

Und auch im Zoo war es anfangs noch recht leer und schön ruhig. Eisbärin Katjuscha begrüßte mich auf der Anlage stehend, um wenig später ihre Höhle aufzusuchen und noch ein Nickerchen einzulegen. Und so führte mich auch heute mein Weg zuerst in das Vogelhaus, es gibt ja noch so einiges zu entdecken ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nach einer Runde durch den Zoo, um einige andere tierische Bewohner zu besuchen, kam ich wieder bei Katjuscha vorbei und "erwischte" sie bei einem kurzen Sitzbad, das die Bärin aber leider allzubald beendete, sich kurz abschubberte und ein weiteres Mal in ihrer Höhle verschwand.

Siddy

Siddy

Natürlich fand auch heute wieder eine kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären statt und natürlich war Siddy auch diesmal wieder auf den Punkt zur Stelle und forderte ihren Anteil. Interessanterweise sind die Polarwölfe für die meisten Zoobesucher in diesem Moment eher zweitrangig, fast sämtliche Kameras waren auf Siddy gerichtet und natürlich ging sie auch heute nicht leer aus :-) Das gestrige Fotoalbum habe ich ein wenig aufgestockt und es kann hier angesehen werden.

Als ich um die Mittagszeit dem Ausgang entgegenschlenderte, kamen mir dann doch etliche Menschen entgegen, die inzwischen ausgeschlafen und sich entschlossen hatten, den Sonntag mit einem Zoobesuch zu würzen ;-)

Die Schlussrede des Eintrages halten heute Knut und Gianna.

Knut und Gianna am 4. Juli 2010

Knut und Gianna am 4. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem Julisonntag bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Für WIR geht es am Donnerstag mit dem Halbfinale weiter und ich bin gespannt, wer heute abend als Gegner ermittelt wird ;-)

Und morgen startet bereits wieder eine neue Arbeitswoche, die für mich etwas kürzer ausfallen wird :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
2. Juli 2016 6 02 /07 /Juli /2016 13:59

Der zweite Tag im Monat Juli startete schwül und drückend, was sich glücklicherweise bald durch einen ersten Regenschauer ändern sollte. Und so bin ich im Sommerregen zur Bahn spaziert, um mich zum Zoo befördern zu lassen. Aufgrund des etwas unbeständigen Wetters war derselbe anfangs noch sehr übersichtlich besucht; erst um die Mittagszeit begann sich der Zoo etwas zu füllen.

Katjuscha

Katjuscha

Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass Katjuscha wach und munter unterwegs war. Kurz darauf begann die kommentierte Fütterung der Polarwölfe, Wildhunde und Nasenbären, an der natürlich auch Braunbärin Siddy teilnahm und prompt ein Leckerli bekam. Auch die Fütterung war heute etwas weniger gut besucht als sonst.

Lachender Hans

Lachender Hans

Natürlich habe ich mir dann das neu- oder wiedereröffnete Vogelhaus angesehen und ich muss sagen, dass man aus dem ehemals seelen- und einfallslosen Betonklotz das Bestmögliche herausgeholt hat, sowohl außen als auch innen. Der ehemalige sogenannte Baumwipfelpfad, vor einiger Zeit noch ein kahler Betonausblick, wurde zur "Entdecker-Station" mit Blick auf die Freiflughalle und lädt in gemütlichem Ambiente zum Verweilen und Schauen ein :-)

Blick von der Entdecker-Station auf die Freiflughalle

Blick von der Entdecker-Station auf die Freiflughalle

Die neu geschaffenen Rückzugsmöglichkeiten nutzten die Vögel heute leider allzu gern aus oder genossen diese einfach; man hörte sie nur, aber sah kaum welche ;-)

Obwohl ich das Vogelhaus in der Vergangenheit lieber gemieden habe, werde ich von nun an wohl öfter dort sein und auch einige Bewohner mehr entdecken.

Gorilladame Fatou

Gorilladame Fatou

Einen Zoorundgang habe ich natürlich auch unternommen und mich gefreut, Gorilladame Fatou fit und munter erleben zu können. Natürlich ist sie wie immer ein beliebtes Fotomotiv. Die Futterautomaten bei den Orang Utans und bei den Gorillas waren auch heute wieder ein bevorzugtes Objekt der Begierde. Und auch heute saß Gorilla Ivo tiefernst und hochkonzentriert davor und arbeitete sich mit dem Stöckchen daran ab ;-)

Siddy

Siddy

Als ich noch einmal bei Katjuscha vorbeisah, lag sie neben dem Felsenberg und schlief tief und fest. Dafür war Siddy aktiv und im Wasser unterwegs, wo sie abwechselnd einen Laubast bearbeitete und sich um den Algenbewuchs kümmerte ;-) Einige weitere Eindrücke von meinem heutigen Zoobesuch sind hier zu finden.

Es wurde nun Zeit für mich und so ganz allmählich begann sich der Zoo zu füllen. Ein schlechter Zeitpunkt, wie sich herausstellte, kurz darauf kam ein längerer und kräftiger Regenguss vom Himmel und sorgte für ein wenig Abkühlung. Aber gut, ich war bereits auf dem Heimweg ;-)

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute Knut.

Knut am 3. Juli 2010

Knut am 3. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem Julisamstag bei Knut kann hier angesehen werden.

Mittlerweile weht hier ein angenehm frischer und etwas kühlerer Wind, was ich nach dem drückenden Start in den Tag gerade sehr genieße :-)

Und heute abend heißt es Daumendrücken im Viertelfinale der Fußball-EM gegen Italien ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien