14. Mai 2009 4 14 /05 /Mai /2009 17:44
Ein Datum, mit dem ich so wirklich gar nichts verbinde. Die Eisheiligen finden nach wie vor nur kalendarisch statt, früh umwehte mich zwar noch ein ärgerlich kalter Wind, aber gegen Mittag wurde es so richtig schön. Strahlender Sonnenschein, knallblauer Himmel und angenehme Temperaturen. Der Vormittag ging relativ entspannt und verschwand auch ziemlich schnell um die Ecke.



Zeit, um diesem jungen Eisbären einen Kurzbesuch abzustatten. Vor Knuts Anlage war heute schwer was los. Mehrere große Wagen waren davor postiert, die den Gartenbauarbeitern gehörte, denn es waren verschiedene Aktivitäten im Gange. Der große Baum an seinem Wassergraben wurde beschnitten und die Gebüschgruppe, die Knuts Gehege vom benachbarten Kinderspielplatz trennt/e, wurde plattgemacht. Sah zumindest so aus. Daher wurde Knut heute auch erst gegen 11 Uhr auf seine Anlage gelassen, wie mir erzählt wurde. Der Bär beobachtete interessiert das Treiben um ihn herum, vergaß dabei aber nicht seine diversen Spielzeuge im Wassergraben.



Meine Stippvisite ging wieder viel zu schnell vorbei. Ich hätte gern noch weiter beobachtet, was da rund um Knuts Anlage so vor sich ging. Naja, bald ist Wochenende.

Der Nachmittag ging dann mäßig schnell vorbei und ich bin in einen sonnigen Feierabend gestartet. Nur noch der Freitag trennt mich vom nächsten Wochenende und ich hoffe ganz kräftig, dass der einigermaßen ruhig und vor allem schnell über die Bühne geht. Bei so einem Wetter ist es ohnehin eine Strafe, am Schreibtisch sitzen zu müssen.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
13. Mai 2009 3 13 /05 /Mai /2009 18:02
Dieses wettertechnische Ereignis, das die mögliche letzte Kälteperiode mit Frostgefahr markiert, findet ja in der Zeit vom 11. bis 15. Mai statt. Heißt also, wir haben heute Bergfest, sind quasi mittendrin. Der Herr, der heute das Zepter schwingt, heißt übrigens Servatius. Das Wetter in Berlin hält sich glücklicherweise nicht wirklich dran, was ich nicht unbedingt bedaure. Zumindest hat heute fast durchgängig die Sonne geschienen und es hatte angenehme 19 ° C. Klingt nicht wirklich nach Eis.



Dieser Eisbär hier scheint das auch nicht tragisch zu finden. Heute mittag wanderte Knut, perfekt "geschminkt" oder eher angeschmuddelt? bei strahlendem Sonnenschein über seine Anlage im Berliner Zoo, nachdem er vormittags offensichtlich wieder jede Menge Action durchgeführt hatte. Jedenfalls hat er es geschafft, seinen neuen Jutesack zu zerlegen und das Innenleben ans Tageslicht zu befördern. Knut hatte wieder reichlich Besucher, im Zoo tummelten sich jede Menge Schulklassen und Kitagruppen.



Mein Arbeitstag ist für heute nun auch erledigt (noch ein Bergfest), war allerdings diesmal etwas stressbehaftet, aber trotzdem nicht ärgerlich. Eher so die Sorte positiver Stress. Irgendwie macht in meinem Umfeld seit einigen Tagen die geballte gute Laune die Runde. Woher die gerade kommt? Keine Ahnung, auf alle Fälle scheint sie ansteckend zu wirken ;-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
12. Mai 2009 2 12 /05 /Mai /2009 18:06

War im Großen und Ganzen ein ganz netter Tag, dieser Dienstag. Angenehm, ruhig, irgendwie entspannt, weitgehend stressfrei und obendrein noch mit schönem Wetter ausgestattet. Der Vormittag ging ziemlich schnell rum und in der Mittagspause haben wir draußen eine kleine Runde gedreht und den netten Sonnenschein genossen.


Die nachmittägliche Besprechung wurde durch einige Leckereien versüßt. Da vergeht die Zeit auch noch viel angenehmer. Ja, der Feierabend kam heute auch recht schnell und ich konnte den Heimweg antreten. Der notwendige Besuch des Lebensmitteldiscounters war allerdings doch recht anstrengend. Vor mir an der Kasse standen so gefühlte 29 Rentner und die Kassiererin hatte heute offenbar die Absicht, einen neuen Rekord in puncto Langsamkeit aufstellen zu wollen. Naja, irgendwann war auch diese Hürde überwunden und ich konnte mich mit meinem Einkauf in Richtung meiner vier Wände aufmachen.


Den hier konnte ich heute aus Zeitmangel nicht besuchen, deshalb gibt es heute eine Portion Knut aus der Konserve. Das war der Eisbärbengel heute vor einem Jahr. Da war er ein nettes kleines Pummelchen, obwohl mir der langbeinige schlanke Knut dieser Tage doch ein bisschen besser gefällt. Egal, niedlich war er auch vor einem Jahr. Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier durchgeblättert werden.
So, und morgen ist schon wieder Bergfest der Woche. Auch irgendwie schön.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
11. Mai 2009 1 11 /05 /Mai /2009 17:27
Heute früh habe ich mir einen Zeitumkehrer gewünscht. Noch mal 24 oder gar 48 Stunden zurück? Naja, dann doch eher nicht. Dann hätte ich diesen Montag ja noch vor mir. Also habe ich den Wochentag so genommen, wie er nun mal eben war, ein Montag eben. Und ein Fünftel dieser Arbeitswoche liegt ja nun auch bereits hinter mir. In recht trübem, kühlem Wetter bin ich wieder seeehr früh in Richtung Arbeitsstätte gestiefelt und habe mich in das Unvermeidliche gefügt. Der Vormittag wollte allerdings so gar nicht vorbei gehen und der Nachmittag ging auch nur unwesentlich schneller vorbei.



Einen ganz kurzen Besuch habe ich auch diesem Bären wieder abgestattet. Als ich heute an seinem Gehege ankam, sah ich erst einmal - nichts. Keinen Knut, nur eine leere Anlage. Ich wurde schnell aufgeklärt, dass sich im Innenhof "hoher Besuch" (wer auch immer das grad war) aufhielt und der Bär deshalb in seiner Höhle war, damit ihn die werten Gäste durch das Gitter betrachten konnten. Der Mehrwert an der Geschichte erschließt sich mir zwar nicht, aber so war es nun mal. Nach ein paar Minuten kam ein Tierpfleger auf die Anlage, deponierte dort zwei Bananen und ein Brötchen und verschwand wieder. Kurze Zeit später kam die "Hauptperson" heraus und machte sich in Windeseile über die Leckerlis her. Und dann machte Knut dort weiter, womit er vor der besuchsbedingten Unterbrechung aufgehört hatte. Er bearbeitete sein neues Jutekissen.



Inzwischen hatte es zu regnen begonnen und ich machte mich auf den Rückweg, um den zweiten Teil des Tages in Angriff zu nehmen. Ja, und irgendwann war er dann doch da, der Feierabend. Ein weiterer kleiner Regenschauer hat mich auf dem Heimweg dann auch noch überrascht. Egal, jetzt bin ich im Trockenen und werde mir noch einen hoffentlich schönen Abend machen.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
10. Mai 2009 7 10 /05 /Mai /2009 15:05

war fast die nahtlose Fortsetzung des gestrigen Tages. Mal abgesehen von dem Gewitter gestern nacht. Aber in diesem einen Fall verzichte ich auf eine Wiederholung. Früh war es zwar noch etwas kühl, aber bald grüßte die Sonne wieder vom Himmel und es wurde angenehmer. Ich habe mich zeitig auf den Weg in Richtung Zoo gemacht.



Knut begrüßte uns ganz fluffig und in Weiß gewandet. Einen Ball, den er vor sein Gehege geworfen hatte, bekam er zwar schnell zurückgeworfen, aber der Bär hatte diesmal so gar keine Lust (mehr), Ball zu spielen. Er thronte auf seinem frisch aufgeschütteten Sandhaufen, machte es sich gemütlich und war nach einer halben Stunde eingeschlafen. Also auf zu einem Rundgang durch den Zoo. Als wir zurückkamen, war Knut erwacht und beobachtete Seifenblasen, die einige Besucher vor seiner Anlage produzierten. Einige versuchte er zu erhaschen und ja, irgendwann war der Bär dann im Wasser. Dort wurde wieder alles bespielt, was ihm in die Tatzen und vor die Schnauze geriet.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.
Mittlerweile war es fast 13 Uhr, der Zoo hatte sich zusehends gefüllt und ich habe den Rückweg angetreten. Heute findet in Berlin ein 25-km-Lauf statt, was zur Folge hat, dass wieder die halbe Stadt abgesperrt ist. Betraf mich glücklicherweise nicht, da ich mit der S-Bahn unterwegs war.

Den heutigen Muttertag habe ich natürlich auch nicht vergessen und der betreffenden Person herzlich gratuliert. Ja, und nun werde ich der Staubinvasion in meiner Wohnung auf den Leib rücken...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
9. Mai 2009 6 09 /05 /Mai /2009 15:54
Wie schon mehrfach erwähnt, ist der Samstag mein Lieblingswochentag. Noch dazu, wenn alles stimmt. Es ist ein wunderbarer Frühlingstag, die Laune hebt sich automatisch, ich habe frei und alles ist fein. Völlig stressfrei noch dazu. Also raus ins Freie!



Eisbär Knut begrüßte seine wieder sehr zahlreichen Besucher heute in Spiellaune. Munter und aktiv war er mal im Wasser, mal an Land unterwegs und begeisterte sich für die verschiedensten Aktivitäten. Er badete, tauchte, tobte in seinem Wassergraben herum, holte Spielzeug an Land und bearbeitete es dort weiter. Wir haben das fröhlich spielende Bärchen nach einer Weile für einen Rundgang durch den Zoo verlassen und uns über andere Zoobewohner informiert. Wieder bei Knut angekommen, war der Bär mittlerweile wieder im Wasser unterwegs und vor seiner Anlage war es brechend voll.



Gegen 13 Uhr habe ich mich vom Bärchen verabschiedet und mich unter Mitnahme eines leckeren Erdbeereises unterwegs auf den Rückweg gemacht. In Begleitung vieler Union-Berlin-Fans ging es in Richtung Prenzlauer Berg. Ich wollte nach Hause und die bewussten Fans in den Jahn-Sportpark. Union Berlin hatte heute die Gelegenheit, den Aufstieg in die 2. Bundesliga vorzeitig perfekt zu machen und wie ich gerade las, ist das auch gelungen.

Ich hatte noch ein paar kleine Besorgungen zu erledigen und überlege nun, wie ich diesen wunderbaren Tag ausklingen lasse. Bis jetzt war er jedenfalls soweit perfekt.
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
8. Mai 2009 5 08 /05 /Mai /2009 18:01
Die Arbeitswoche liegt nun hinter und das Wochenende vor mir. Die Sonne blinzelt vom Himmel, Gewitter ist zwar angekündigt, es sieht nur grad nicht danach aus. Um so besser. Dabei sah es tagsüber zeitweise gar nicht nach so einem Wetterchen aus - gegen Mittag gab es einen netten Regenschauer. Der Tag zog sich heute so dahin und der Feierabend wollte so gar nicht kommen. Irgendwann kam er, nach einem eher unspektakulären Arbeitstag, dann doch.



Ich habe die Gelegenheit genutzt und bin in den Zoo gespurtet, um diesen netten jungen Eisbären zu besuchen. Knut präsentierte sich heute relativ fluffig und sauber seinen doch wieder recht zahlreichen Besuchern. Die interessierten ihn allerdings heute eher weniger. Knut war schwer damit beschäftigt, eine Pflegerin zu beobachten, die das Nachbargehege säuberte. Irgendwann war es damit vorbei und der Bär widmete sich anderen Beschäftigungen. Da wurde Verschiedenes bespielt, Essbares auf der Anlage gesucht und auch gefunden, ja, und irgendwann legte er sich ziemlich abrupt zu einem Nickerchen nieder. Mittlerweile war es richtig drückend und schwül geworden und ich habe mich von Knut verabschiedet und auf den Heimweg gemacht.


Jetzt bin so ein wenig mit der Regeneration meiner Person beschäftigt und werde mich heute abend noch ein wenig dem Haushalt widmen (müssen). Man muss ja nicht alles auf Samstag und Sonntag verschieben. Ja, und danach geht es auf in ein hoffentlich schönes Wochenende!
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
7. Mai 2009 4 07 /05 /Mai /2009 17:54
geht heute schon zuende. Ist ganz schön schnell vergangen. Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass die ersten drei Tage frei waren und da zündet die Zeit sowieso den Turbo. Das Wetter hat sich auch wieder zum Besseren gewendet - zeitweise Sonnenschein und angenehme 20 ° C. Und so soll es jetzt bitte auch bleiben. Gut, ein bisschen wärmer kann es schon noch werden.



Mein Kurzbesuch bei Knut heute mittag verlief eher entspannt. Nachdem er am Vormittag seinen Wassergraben unsicher gemacht, nach Zweigen geschnappt und an Land und im Wasser wie verrückt gespielt hat, war er nun müde. Ab und an hob er kurz den Kopf, gähnte herzhaft und schlief friedlich weiter. Ich habe mich auch nicht lange aufgehalten, sondern habe die zweite Hälfte des Arbeitstages in Angriff genommen.



Nachmittags gab es noch eine etwas länger dauernde Besprechung, bei der die haartsträubendsten Ideen geäußert wurden, die sich glücklicherweise nicht durchsetzten, weil sie von entscheidender Seite ausgebremst wurden. Gut so. Ich habe mich dann schleunigst in den Feierabend geflüchtet, bevor der nächste mit irgendwelchen abgedrehten Anregungen um die Ecke kommen konnte. Liegt vielleicht am Wetter.

So, und jetzt ist Donnerstagabend und mit dem morgigen Freitag steht der Endspurt ins Wochenende an. Ich freue mich :-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
6. Mai 2009 3 06 /05 /Mai /2009 18:01
Heute ging es also nach der gestrigen urlaubsbedingten "Auszeit" weiter mit der Arbeitswoche. Der Morgen begrüßte mich mit einem Regenschauer, der im Laufe des Tages in Dauerregen übergehen sollte und bis zum Nachmittag anhielt. Erst dann kam die Sonne raus. Meine Laune verhielt sich in etwa adäquat zum Wetter und jetzt am Abend ist sie, ebenfalls analog zum Wetter, wieder ganz sonnig.



Mittags habe ich es mir nicht nehmen lassen, einen Zehn-Minuten-Abstecher im Dauernieselsprühregen, oder was auch immer das gerade war, zu Knut zu unternehmen. Der Bär machte das Beste aus diesem regnerischen und trüben Tag - er schlief. Ab und an hob er kurz den Kopf, um zu kontrollieren, ob seine Besucher nichtsdestotrotz bei ihm ausharrten, um dann selig weiterzuschlummern. Ja gut, es war ungemütlich und ich habe mich schnell wieder auf den Rückweg gemacht. Da ich heute ohne Kamera unterwegs war, hier ein Bild von Knut vom 6. Mai 2008.



Irgendwann war auch dieser Arbeitstag geschafft und ich habe hier noch einiges zu erledigen. Stress findet trotzdem keiner statt. Und noch zwei Tage, dann ist schon wieder Wochenende...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
5. Mai 2009 2 05 /05 /Mai /2009 16:16

Heute war ein ganz entspannter Tag für mich - ich hatte nämlich frei. Ein Tag, an dem ich nicht zu nachtschlafender Zeit aus dem Bett musste. Aber wie das so ist, um nicht ganz aus dem Wochenrhythmus zu kommen, habe ich mich so ein Stück diszipliniert und bin doch eher früh aufgestanden. Schlafen konnte ich sowieso nicht mehr. Also diesen Tag nutzen!

Das Wetter hat sich noch nicht wieder berappelt - es war ganz im Gegenteil noch kälter als gestern. So gefühlte 5 ° C. Als "Sahnehäubchen" obendrauf gab es Dauernieselregen. Und trotzdem gab es Leute, die laufen auch bei diesen unwirtlichen Bedingungen in kurzen Hosen herum. Da fehlen mir die Worte...


Natürlich musste auch Knut wieder ein Besuch abgestattet werden. Der Bär machte heute mehrere Wandlungen durch, vom Eisbären zum Marmorbären und dann noch eine Stufe weiter zum Schwarzbären. Für sein Spielzeug hatte er heute nicht viel übrig. Rund um seine Anlage fanden diverse gärtnerische Aktivitäten statt, die Knut natürlich im Auge behalten musste.

Das Fotoalbum vom heutigen Tag kann hier durchgeblättert werden.




Da es mit der Zeit draußen wirklich ungemütlich wurde, habe ich mich gegen Mittag vom Bärchen verabschiedet. Und da ich ohnehin durchgefroren war, habe ich einen Abstecher auf meine Sonnenbank gemacht. Steigerte mein Wohlbefinden doch erheblich. Der restliche Tag wird jetzt eher gemütlich in der Wohnung verbracht. Warm und trocken, sozusagen.

War auf alle Fälle schön, so ein kleiner Urlaub mitten in der Woche...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien