26. November 2009 4 26 /11 /November /2009 19:12
Ja, jetzt biegt er schon auf die Zielgerade ein, der vorletzte Monat dieses Jahres. Die Adventszeit steht vor der Tür. Nur kann man es sich bei den gerade herrschenden Temperaturen von 12 ° und mehr so gar nicht vorstellen, einen der vielen Weihnachtsmärkte heimzusuchen und beispielsweise Glühwein zu trinken... Heute ist mir aufgefallen, dass nahezu jeder öffentliche Platz, jedes öffentliche Gebäude usw. auf Biegen und Brechen einen eigenen Weihnachtsbaum braucht. Und irgendwie scheinen die sich alle verabredet zu haben, die Teile heute aufzustellen und zu dekorieren. Muss wahrscheinlich alles bis zum ersten Advent fertig sein ;-)



Eisbär Knut, hier Ende November 2008, hatte letztes Jahr auch einen Weihnachtsbaum spendiert bekommen, der sich immerhin bis in den Frühsommer in seinem Wassergraben "hielt". Mal sehen, was dieses Jahr wird. Heute mittag stand bei Knut jedenfalls Entspannung auf dem Programm. Er lag in der Schlafkuhle und beobachtete abwechselnd Gianna, die ihre üblichen Laufrunden absolvierte, und seine Besucher. Kurzzeitig versuchte er, seine Mitbewohnerin zu imponieren, indem er Männchen machte. Gianna beeindruckte das herzlich wenig, sie ließ sich von ihren Aktivitäten dadurch nicht ablenken. Knut stellte daraufhin diesen Versuch ein und relaxte weiter.



Und mich trennt nur noch der morgige Freitag vom nächsten Wochenende, das natürlich den ersten verkaufsoffenen Adventssonntag mit sich bringt. Glaube nicht, dass ich den nutzen werde. Aber vielleicht schaffe ich es ja mal auf den Weihnachtsmarkt. Muss ja keinen Glühwein trinken...
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
25. November 2009 3 25 /11 /November /2009 16:20
So, Mittwoch mal wieder. Der letzte im November. Wir bewegen uns rasant auf die Adventszeit zu. Und bis zum Jahresende sind es auch nur noch 36 Tage. Die Zeit rast...
Der heutige Tag war noch mal ein richtig schöner. Mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 14 °. Ich konnte ihn allerdings größtenteils nur durch das Bürofenster erleben.



Eisbär Knut präsentierte sich heute mittag von der ruhigen, entspannten Seite. Er relaxte auf seinem Felsen und warf ab und an einen Blick zu seinen Besuchern, während Gianna ihre Stammstrecke abwanderte. Nach einem kurzen Annäherungsversuch ihrerseits, für den Knut heute so keinen Nerv hatte und auswich, legte er sich neben seinen kaum noch vorhandenen Sandthron und setzte sein Entspannungsprogramm fort.



Und auch mein Arbeitstag verlief recht ruhig und entspannt. Der Großteil dieser Woche ist damit auch schon wieder rum. Die Zeit rast...
Ansonsten kann man allerorten hektische Betriebsamkeit beobachten, was das Anbringen von Weihnachtsdeko angeht. Da gibt es mittlerweile fast keine Stelle mehr, die nicht dekoriert wird. Zumindest habe ich den Eindruck, dass man davor nirgends mehr sicher ist und es von Jahr zu Jahr mehr wird. Es weihnachtet jetzt schon wie verrückt ;-)))
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
24. November 2009 2 24 /11 /November /2009 18:03

Oh je, jetzt wird es wirklich allmählich Zeit, dass ich mich dieser Problematik annehme. Geschenketechnisch, meine ich. Im Umkehrschluss heißt das natürlich, in einem Monat ist der Spuk schon wieder fast vorbei. Die beiden Seiten einer Medaille...
Dieser Dienstag war eigentlich ganz nett. Arbeitstechnisch nur ein halber - ab Mittag hatte ich frei. Wettertechnisch eher durchwachsen - mittags regnete es ziemlich heftig, danach strahlte die Sonne nur so.

 


Eisbär Knut erkundete gegen halb eins bereits seine frisch gereinigte Anlage und inspizierte seinen neu und frisch befüllten Wassergraben. Der Baumstamm wurde kurz bearbeitet, ansonsten tobte und tauchte er im Wasser. Um diese Zeit hörte der Regenguss auch ziemlich abrupt auf. Bis zur Fütterung beobachtete Knut die Reinigungsarbeiten im Nachbargehege. Kurz nach der Fütterung erschien dann auch Gianna auf der Anlage. Knut rettete noch schnell ein Stück Fleisch und einige Fische vom oberen Teil der Anlage, bevor die beiden miteinander schmusten. Gianna verschwand kurz darauf im Wasser, schwamm, beobachtet von Knut, und auch hier wurde wieder gebusselt.


Ein paar weitere Bilder von heute sind hier zu sehen.

Gegen halb drei Uhr habe ich dann den Heimweg angetreten. War ganz schön, so ein kurzer halber Arbeitstag mitten in der Woche...

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. November 2009 1 23 /11 /November /2009 16:39
Heute begann also die letzte Novemberwoche für dieses Jahr. Der Wochenstart verlief für mich ganz moderat und jetzt liegt der erste Arbeitstag schon wieder hinter mir. Der Tag glänzte durch einen lustigen Wettermischmasch; früh nieselte es, dann schien kurz die Sonne, jetzt regnet es wieder und flotte Sturmböen sind auch unterwegs. Aber man kann ja auch nicht erwarten, dass sich das frühlingshafte Wetter der letzten Tage endlos fortsetzt. Nicht im November.



Eisbär Knut, hier am 23. November 2008, erschien heute nicht auf der Bildfläche, sprich auf seiner Anlage. Genauso wenig wie seine WG-Gefährtin Gianna. Heute stand im Zoo die Gehegereinigung incl. Wasseraustausch auf dem Programm und da blieben die beiden hinter den Kulissen. Voraussichtlich dauert die Putzaktion bis morgen mittag, so dass die beiden Eisbäryoungsters vermutlich erst wieder ab morgen nachmittag auf der Außenanlage zu sehen sein werden.

Geburtstag feiert heute übrigens Knuts Oma Lisa, die gegenwärtig im Tierpark Friedrichsfelde untergebracht ist. 32 Jahre wird die alte Dame. Da gratuliere ich doch mal ganz herzlich :-)))



Ja, und heute startet dann auch die diesjährige Weihnachtsmarktsaison. Den einen oder anderen Weihnachtsmarkt werde ich sicher mal besuchen, aber sicher nicht alle 72, die es hier allein in Berlin gibt...
Und morgen in einem Monat ist Weihnachten ;-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. November 2009 7 22 /11 /November /2009 17:56

Ist doch ein richtig putziges Datum heute. Der Sonntag war jedoch weniger putzig, sondern einfach nett. Das Wetter war ganz angenehm, von dem kleinen Nieselversuch gegen Mittag einmal abgesehen. Ich habe mich früh auf den Weg gemacht und ein paar entspannte Stunden im Berliner Zoo verbracht.


Und das sieht doch richtig nett aus bei diesen beiden jungen Eisbären. Knut und Gianna kommen sich wirklich immer näher. Es ist zwar immer noch so, dass die Initiative in vielen Fällen immer noch von Knut auszugehen hat, ansonsten weicht er zurück. Ich muss sagen, dass Gianna da wirklich eine sehr geduldige Bärin ist. Ansonsten wurde geruht, Bärengymnastik gemacht (Knut) und viel gelaufen (Gianna). Als kurz nach halb zwei der Schieber zur Höhle aufgezogen wurde, sauste Gianna wie in geölter Blitz hinein. Knut wanderte daraufhin ziemlich uninspiriert über die Anlage und begann danach seine Stammstrecke abzumarschieren, immer Ausschau nach dem Pfleger mit dem Futtereimer haltend. Der dann schließlich auch kam. Die Fütterung war schnell vorüber und Gianna erschien wieder auf der Bildfläche. Knut rettete noch schnell ein Stück Fleisch aus dem Wassergraben und dann nahm eine weitere Spiel-Bussel-Runde ihren Lauf. Vor der Anlage standen um diese Zeit die Besucher in mehreren Reihen, da passte keine Nadel mehr dazwischen ;-)


Hier kann man sich noch einige weitere Fotos vom heutigen Tag anschauen ;-)

Ich habe mich am Nachmittag auf den Heimweg begeben. Die nächste Arbeitswoche steht an und da ist noch einiges parat zu machen. Egal, war einfach schön heute :-)))

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. November 2009 6 21 /11 /November /2009 16:39

Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man glauben, man wäre dieser Tage in den Frühling gebeamt worden. Und da passt es gerade so gar nicht zusammen, dass übermorgen die ersten Weihnachtsmärkte öffnen. 72 an der Zahl werden es in diesem Jahr in Berlin sein. Aber das nur am Rande. Es war einfach nur sagenhaft schön, mild und frühlingshaft warm - nur, dass da das ganze bunte Herbstlaub auf den Wegen so gar nicht ins Bild passt(e).
Der Berliner Zoo war bei diesen Außentemperaturen natürlich entsprechend gut frequentiert.


Eisbär Knut, Geburtstagskind in zwei Wochen, hatte es sich heute vormittag auf seinem Felsen gemütlich gemacht, während Gianna, das Geburtstagskind des nächsten Samstags, mal wieder ihre Runden lief. Später unternahm sie einen kurzen Ausflug in den Wassergraben, der von Knut aufmerksam vom Felsrand aus beobachtet wurde. Einige Bussi-Einheiten wurden getauscht, allerdings an einer Stelle, an der keine Kamera eine Chance hatte. Danach nahm Knut wieder seinen Platz auf dem Felsen ein und Gianna nahm ihre Wanderung wieder auf. Einige weitere Fotos bekommt man hier zu sehen.


Ich habe mich gegen Mittag auf den Rückweg gemacht. Es gab noch einiges zu erledigen, was unter der Woche keinen Platz gefunden hatte. Danach durfte sich meine liebe Familie überzeugen, dass es mich noch gibt und jetzt verbringe ich noch einen gemütlichen Samstagabend in meinen heimischen vier Wänden.

Und der morgige Sonntag soll noch einmal ähnlich nett werden, wie es der heutige Samstag vorgemacht hat ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
20. November 2009 5 20 /11 /November /2009 19:14
Freitage mag ich ja sowieso recht gern, da sie das Wochenende einläuten. Und der hier heute war richtig nett. Das Wetter war wieder traumhaft schön, fast schon frühlingshaft und sogar noch etwas wärmer als gestern. Die Sonne schien, der Himmel war blau - das hob die Stimmung, wie allerorten zu bemerken war. Der kurze Arbeitstag ging fast schon ein wenig zu ruhig über die Bühne und schon war Feierabend. Feierabend und Wochenende.



Vor Knuts Anlage im Berliner Zoo waren heute nachmittag jede Menge Besucher anzutreffen. Natürlich, die beiden busselten. Diesmal mit umgekehrten Vorzeichen. Knut war im Wasser und Gianna beugte sich zu ihm hinunter. Habe ich so herum noch nicht gesehen. Leider war es kurz nach meinem Eintreffen aber auch schon bald vorbei mit dem Austausch der Zärtlichkeiten. Gianna wanderte nach oben und Knut machte erst einmal einen langen Hals, ob es sich die Dame nicht doch noch einmal überlegt und zurückkehrt. Fehlanzeige, Gianna machte es sich in der Schlafkuhle bequem. Na gut, im benachbarten Braunbärgehege fanden Reinigungsarbeiten statt, das musste Knut natürlich beobachten. Irgendwann ließ sich Knut hinter dem liegenden Baumstamm nieder und war sichtlich müde.



Zeit also, den Heimweg anzutreten und das Wochenende einzuläuten, das ein sehr Frühlingshaftes werden soll. Das sind doch glänzende Aussichten für die kommenden beiden Tage :-))) Danach soll es mit den Temperaturen zwar spürbar abwärts gehen, aber das ist mir grad egal... Erst einmal ist Wochenende!
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
19. November 2009 4 19 /11 /November /2009 19:09
Also dieser November war wettertechnisch bisher die reinste Wundertüte. Am Monatsanfang schneit es, zum Jahrestag des Mauerfalls regnet es wie nichts Gutes und jetzt ist mal eben der Frühling ausgebrochen. Der im Übrigen auch noch ein paar Tage zu bleiben gedenkt. Von mir aus darf er das. Auch, wenn in fünf Wochen Weihnachten ist... Obwohl, so richtig dicker, fetter Schnee ist natürlich auch was Feines :-)



Denkt sich wahrscheinlich auch Eisbär Knut, der hier am 19. November 2008 schon einmal danach Ausschau hält. Heute erregte etwas anderes seine Aufmerksamkeit. Die Gehegearbeiten nebenan nämlich, die nach wie vor im Gange sind. Seine Mitbewohnerin Gianna fand das Ganze nicht so wirklich interessant, sie wanderte lieber über die Anlage. Vormittags sollen die beiden Bären nacheinander Ball gespielt haben, wie zu hören war. Und gebusselt wurde natürlich auch wieder.


Und jetzt ist schon wieder Donnerstagabend und ich freue mich gerade wie verrückt, dass das Wochenende praktisch schon um die Ecke schielt. Übrigens das letzte vor den diesjährigen Adventswochenenden. Aber erst einmal muss ich noch den Freitag hinter mich bringen, bevor zwei freie Tage auf mich warten :-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. November 2009 3 18 /11 /November /2009 19:19
Das wäre mir heute fast nicht aufgefallen, dass der heutige Mittwoch der Buß- und Bettag ist. Dieser Tag dürfte aus dem Bewusstsein ziemlich vieler Menschen in Deutschland fast verdrängt worden sein, seitdem er kein gesetzlicher Feiertag mehr ist. Dieser Feiertag fiel 1995 bekanntlich der Pflegeversicherung zum Opfer. Einzig in Sachsen hatte man heute noch frei. Heißt nebenbei gesagt auch, in elf Tagen ist der erste Advent.



Eisbär Knut dürfte das ziemlich egal sein. Er lag heute mittag hinter seinem Baum und versuchte zu schlafen, während Gianna lief und ab und zu Kontaktversuche unternahm. Das hatte dann das bekannte Um-den-Baum-kreiseln zur Folge, worauf Gianna wieder anfing, ihre Einzelrunden zu drehen, während Knut versuchte, die Dame durch Männchenmachen zu beeindrucken. Klappte nicht. Also ließ sich Knut wieder hinter seinem Baum nieder und versuchte seinerseits, Gianna zu ignorieren.



Ansonsten wurde heute die Wochenmitte erreicht und überschritten. In Berlin fegen gerade Sturmböen durch die Straßen, was die Fortbewegung nicht erträglicher macht, wenn es dazu auch noch regnet. Tief "Jürgen" ist aktuell dafür verantwortlich. Dabei hatte früh noch die Sonne geschienen...
Nichtsdestotrotz, ich sitze hier warm und trocken, von mir aus kann es jetzt gern stürmen und regnen. Aber nur bis morgen früh, bitte ;-)
Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. November 2009 2 17 /11 /November /2009 18:25

Oder eher ungeplant und nicht so ganz freiwillig. Ich fand mal wieder eine Ankündigung in meinem Postkasten, dass ich mich heute einige Stunden in meiner Wohnung aufzuhalten hatte, weil mal wieder alle möglichen Zählerstände abzulesen waren. Und natürlich lag die gewünschte Anwesenheitszeit mitten am Tag. Also habe ich heute getestet, wie sich so ein einzelner Urlaubstag an einem Dienstag so anfühlt. Letztlich war ich aber erst einmal zum Warten verdonnert. Man kann in dieser Zeit natürlich auch nicht so wirklich was anfangen, der Ableseheini kann ja jederzeit aufschlagen. Immerhin, kurz nach 12 Uhr war er dann da und nach nicht einmal einer halben Minute wieder weg. Und dafür wartet man Stunden...


Also stand die zweite Tageshälfte zur freien Verfügung. Und pünktlich um diese Zeit begann er dann auch, der Regen. Mal stärker, mal weniger stark, dafür aber dauerhaft. Ich habe mich natürlich trotzdem auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Eisbär Knut lag neben dem ummantelten Baum und beschäftigte sich kurz mit einem Stöckchen, bevor er anfing zu laufen. Gianna lag in der Schlafkuhle und sauste, nachdem der Schieber hochging, wie der Blitz in die Höhle. Kurz darauf wurde das Nebengehege gereinigt und ein Fisch flog zu Knut hinüber. Als Vorspeise sozusagen. Und kurz nach zwei Uhr fand dann die richtige Fütterung statt. Als krönenden Abschluss gab es einen Lachs, dafür fehlte der Kürbis ;-) Kurz darauf kam Gianna wieder auf die Anlage und widmete sich der "Resteverwertung", bevor sie baden ging. Oben auf der Anlage natürlich immer begleitet von Knut. Und gebusselt wurde natürlich auch :-))) Ich stand nur leider fototechnisch immer am falschen Platz, aber was soll es. Ich habe es gesehen!!! Kurz darauf nahm die "Generalreinigung" des Nachbargeheges ihren Fortgang, was von zwei eisbärigen Zuschauern genauestens in Augenschein genommen werden musste.


Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.
Ich habe mich im strömenden Regen auf den Heimweg begeben, habe unterwegs noch eine Drogerie halb leergekauft und war froh, als ich endlich im Trockenen war.

Naja, so ein einzelner Urlaubstag am Dienstag ist soweit eine ganz nette Geschichte. Entzerrt die Arbeitswoche ein wenig. Aber beim nächsten Mal bitte schön ohne Ablesetermin, der den halben Tag sprengt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien