10. Dezember 2010 5 10 /12 /Dezember /2010 18:18

So, dieser Freitag wäre geschafft und die Arbeitswoche gleich mit. Heute kam kein Neuschnee vom Himmel und ich finde schon, dass eine Schneedecke mit zunehmendem Alter nicht eben ansehnlicher wird. Die Straßen und Wege sind mit einem gräulich-schwarz-braunen Matschbelag bedeckt und die Räumpflicht auf den Gehwegen scheint für viele Hausbesitzer ein Fremdwort geblieben zu sein. Naja, morgen gehen die Temperaturen in den Plusbereich und regnen soll es auch - auf das Ergebnis bin ich gespannt.

Mein heutiger Arbeitstag verlief recht ruhig und ich habe noch einen kleinen Abstecher in den heute fast menschenleeren Zoo unternommen.

 

Knut20101210 021

 

Bei Eisbär Knut stand heute ein Schlaf- und Ruhetag auf dem Programm und auch nachmittags lag er bequem auf seinem Platz im hinteren Teil der Anlage, während die drei Damen abwechselnd schliefen und herumwanderten. Katjuscha schaffte es sogar, im Stehen fast einzuschlafen. Knut war am Nachmittag wenigstens wach, friemelte mit einem Stöckchen und angelte sich immer wieder kleine Eisstückchen von der Wasseroberfläche, die er futterte. Nebenbei beguckte er sich die Besucher ;-)

 

Knut20101210 030

 

Da nicht so wirklich viel los war bei Knut & Co. habe ich mich der wieder einmal zickenden S-Bahn anvertraut, um mich in Richtung Heimat transportieren zu lassen. Die Anzeigetafeln kann man mittlerweile abschaffen - da stimmen zur Zeit weder das Fahrziel der Bahn noch die Abfahrtszeit auch nur annähernd mit der Wirklichkeit überein. Man setzt offenbar auf den Überraschungseffekt ;-)

Nun ja, irgendwann war ich dann doch zu Hause, werde mich jetzt noch ein wenig um den Haushalt kümmern, die Weihnachtsvorbereitungen fortsetzen und mir noch einen gemütlichen Freitagabend machen. Und dann ist Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
9. Dezember 2010 4 09 /12 /Dezember /2010 17:40

Auch heute ging der Schneefall in Berlin munter weiter. Angeblich sollte der eisige Niederschlag bis Mittag aufgehört haben - so kann man sich irren - um die Mittagszeit ging es erst so richtig los. Allmählich wird es ein wenig anstrengend - beim Überqueren von Straßen sollte man an den Rändern möglichst einen Zwei-Meter-Satz machen und idealerweise auf beiden Füßen landen, sonst findet man sich im Dreckmatsch wieder. Das sind so die kleinen Herausforderungen des Winters - aber die nimmt man doch gerne an ;-)

Ich habe heute nachmittag wieder einen kleinen Schwenk in den Zoo unternommen, um zu sehen, was Knut & Co. mit der weißen Pracht so anfangen ;-)

 

Knut20101209 013

 

Um es kurz zu machen, im Großen und Ganzen taten Knut und seine drei Damen heute nachmittag nicht viel. Knut hatte sich auf seinen Stammplatz begeben und seinen Tannenbaum vor sich auf dem Eis deponiert. Tosca lief ein wenig hin und her, Nancy hielt den Höhleneingang besetzt und wenigstens Katjuscha entschloss sich zu einem Mini-Bad, um sich danach ausgiebig zu schubbern. Wie ich hörte, war Knut heute auch bereits im Wasser, wie auch an der aufgebrochenen Wasserfläche in seiner Ecke zu sehen war. Am Nachmittag war er zumindest sichtlich müde und zu keinen großen Taten mehr bereit.

 

Knut20101209 022

 

Grund für mich, nach kurzer Zeit den Rückweg anzutreten. Es schneite nach wie vor kräftig vor sich hin und ein ziemlich ekliger Wind hatte sich dazugesellt. Der sorgte wenig später dafür, dass ich mich von einem weiteren Regenschirm verabschieden konnte. So kommt schirmtechnisch bei mir wenigstens keine Langeweile auf ;-)

Ich habe mich danach ohne große Umwege in meine vier Wände zurückgezogen - diese Außenbedingungen luden nicht gerade dazu ein, sich länger draußen aufzuhalten, als es unbedingt erforderlich ist.

Der Donnerstag ist nun geschafft und ich werde den Abend mit Weihnachtsvorbereitungen verbringen - morgen in zwei Wochen ist es soweit :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
8. Dezember 2010 3 08 /12 /Dezember /2010 17:48

Heute kam also der lang vorhergesagte Schnee wieder. Am frühen Morgen schneegrieselte es erst ein wenig, am Vormittag begann es moderat zu schneien und am Nachmittag gab es dichtes Schneetreiben. Dem öffentlichen Nahverkehr hat das heute nicht allzu viel ausgemacht, die Bahnen fuhren zuverlässig. Dafür waren nachmittags die Autos im Kriechgang unterwegs.

Ich habe meinen zweiten Arbeitstag dieser Woche locker hinter mich gebracht und jetzt bereits Halbzeit :-) Und da es so schön schneite, musste ich doch unbedingt bei jemandem vorbeischauen ;-)

 

Knut20101208 020

 

Im Zoo erlebte ich einen äußerst vergnügten Knut auf der linken vorderen Insel, der sich genüsslich schnaufend im Schnee wälzte. Es ist sein Element und das wurde heute ausgekostet :-) Die drei Damen hatten es sich auf der Anlage gemütlich gemacht und waren zu keinen großen Aktivitäten in Stimmung - man ließ sich zuschneien ;-) Knut hatte heute jedenfalls seinen Spaß, genoss den Schnee, spielte Eisbrecher und war sichtlich guter Laune :-)

 

Knut20101208 031

 

Nach einer ganzen Weile habe ich mich im dichten Schneegestöber auf den Rückweg begeben und mich mit der immer noch pünktlich fahrenden S-Bahn gen Heimat kutschieren lassen. Immerhin schneite es zu dem Zeitpunkt bereits mehrere Stunden ;-)

So, die Woche wurde heute halbiert und man steuert bereits wieder mit Riesenschritten auf das Wochenende zu :-) Morgen soll es noch einmal so ein Wetterchen wie das heutige geben - Schnee ohne Bibberkälte finde ich richtig schön. Und jetzt wartet ein gemütlicher Wochenteilungsabend auf mich :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
7. Dezember 2010 2 07 /12 /Dezember /2010 17:47

Nachdem ich gestern Urlaub hatte, holte mich heute der Alltag wieder ein. Also früh aufgestanden und im Nebel zur U-Bahn marschiert. Auf dem Bahnsteig hatte ich den Eindruck, dass es jetzt auch noch die U-Bahn erwischt hat, so voll war der Bahnsteig. Die Bahn kam irgendwann und nach mehreren Tunnelaufenthalten, während der die Bahn stand anstatt zu fahren, kam ich auch irgendwann dort an, wo ich heute wieder hinmusste. Keine Ahnung, was da schon wieder los war. Nun ja, wenigstens mein Arbeitstag verlief normal und ohne Überraschungen, welcher Art auch immer. Und so bin ich pünktlich in einen recht trüben und grauen Nachmittag gestartet.

 

Knut20101207 010

 

Eisbär Knut war heute nachmittag an seinem Stammplatz anzutreffen, während die Damen sich auf der Anlage verteilt hatten. Ich durfte jedenfalls erfahren, dass es heute wieder Lachse gab, Knut ein Bad genommen hat und sich danach auf der Anlage im Schnee gewälzt hatte. Ein wenig mit Tosca geschmust wurde auch :-) Da kommt so richtig Freude auf, was man alles nicht gesehen hat. Die teilweise offene Wasserfläche mit den Eisschollen durfte ich noch bestaunen - immerhin ;-) Nun ja, nach derlei Aktivitäten war Knut heute nachmittag nach keinen großen Taten mehr zumute, er war sichtlich müde und machte es sich auf seinem Plätzchen bequem.

 

Knut20101207 013

 

Naja, da ich die eisbärigen Höhepunkte des heutigen Tages ohnehin verpasst hatte, habe ich mich nach kurzer Zeit auf den Heimweg gemacht und das Abenteuer S-Bahn gewagt. Die fuhr, allen Unkenrufen zum Trotz, pünktlich und war nicht einmal sonderlich voll. Ich werde mir jetzt einen gemütlichen Dienstagabend bereiten und noch ein paar Geschenke verpacken (ich freue mich auf den 25.12. ;-))

Und ab morgen soll es nun auch wirklich wieder schneien :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
6. Dezember 2010 1 06 /12 /Dezember /2010 17:46

weihnachten-0065

 

Der Nikolaustag interessierte mich heute weniger - wichtiger war, dass ich heute noch frei hatte - meine Arbeitswoche startet erst morgen :-) Also verlief mein Montagmorgen etwas gemütlicher als gewöhnlich, ich konnte mir Zeit lassen und habe ganz gemächlich das Abenteuer S(chönwetter)-Bahn in Angriff genommen. Wie man hört, ist dieses Unternehmen mal wieder mit kürzeren Zügen und verlängerten Taktzeiten unterwegs und im Berufsverkehr macht sich das sicherlich bemerkbar. Am Vormittag sah das Ganze hingegen nicht so dramatisch aus - die Bahn fuhr und das sogar pünktlich. Und so war auch ich pünktlich zu Knuts Fütterung im Zoo :-)

 

Knut20101206 002

 

Gefüttert wurde heute synchron von zwei Seiten - die drei Damen bekamen das Futter auf der einen Seite der Anlage - Knut wurde zeitgleich auf der anderen Seite gefüttert. Die drei Damen hatten nicht so wirklich Hunger, aber die hatten sich vorher über Knuts Eistorte vom gestrigen Tag hergemacht, wie ich hörte. Naja, Knut hatte gestern ohnehin kein wirkliches Interesse daran. Knut konnte sein Mahl heute in aller Ruhe genießen, die Damen kamen nicht einmal zum Zuschauen vorbei ;-) Nach der Fütterung - zum Abschluss bekam er wieder ein Rosinenbrot - begab sich Knut in den hinteren Teil der Anlage und legte ein Verdauungspäuschen ein, um danach seinen Stammplatz aufzusuchen und einzudösen.

 

Knut20101206 013

 

Um die Mittagszeit habe ich den Rückweg angetreten, unterwegs noch ein paar kleinere Weihnachtseinkäufe gemacht (nur noch zweieinhalb Wochen!) und den Rest des Nachmittags in meinen vier Wänden verbracht. Es war zwar heute nicht so gruselig kalt, man bewegte sich knapp oberhalb der Frostgrenze, ich war trotzdem froh, als ich wieder im Warmen war. Wenigstens ist heute das gefürchtete Blitzeis ausgeblieben. Und morgen bewegen sich die Temperaturen bereits wieder unter der Gefriergrenze und neuen Schnee soll es auch geben. Knut & Co. wird es freuen :-)

Mich jedenfalls hat morgen der Alltag wieder und so war es ganz schön, die Woche mit einem freien Montag zu beginnen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
5. Dezember 2010 7 05 /12 /Dezember /2010 17:31

Knut20101205 008

 

Und zwar nicht irgendein Eisbär und auch nicht irgendeinen Geburtstag. Bei Eisbär Knut handelt es sich immerhin um den wohl bekanntesten Bewohner des Berliner Zoos und besagter Knut wurde heute stolze vier Jahre jung :-) Also habe ich mich früh auf den Weg gemacht - passend zum Eisbärengeburtstag fiel ein wenig Neuschnee vom Himmel - und war kurz nach neun Uhr vor Ort. Auf der großen Eisbärenanlage sah man erst einmal - niemanden, dafür war vor der Anlage bereits die Hölle los. Knuts drei Mitbewohnerinnen Tosca, Nancy und Katjuscha waren heute auf der kleinen Nebenanlage untergebracht und das Geburtstagskind ließ auf sich warten. Gegen halb elf Uhr erschienen zwei Pfleger und schmückten auf dem vorderen Plateau Knuts Geburtstagstisch, der kurz darauf auf der Anlage erschien :-)

 

Knut20101205 112

 

Knut machte sich als erstes über die gebackene Vier aus Rosinenbrot her, danach folgten ein großer Lachs, ein Croissant und seine geliebten Weintrauben. Von der Eistorte entfernte Knut danach die vier "Fischkerzen", bevor er sich dem essbaren Kürbisblumentopf widmete. Da die Eistorte partout nicht schmelzen wollte und auch Herumrollen und Daraufherumhüpfen nicht halfen, war das Interesse daran bald geschwunden. Knut fand einen Stock auf der Anlage und wälzte sich vergnügt im frischen Schnee.

 

Knut20101205 188

Hier sind noch einige weitere Bilder von Knuts Geburtstagsfeier untergebracht.

Kurz nach Mittag habe ich den Heimweg angetreten und mir einen zweiten Advent in meinen kuschelig warmen vier Wänden gegönnt. Es war heute zwar nicht so wahnsinnig kalt wie in den vergangenen Tagen, nach mehr als drei Stunden an der frischen Luft war ich dann doch ein klein wenig durchgefroren ;-)

Macht aber nichts, es war ein toller Tag :-)))

Und ich wünsche an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich:

Happy Birthday Knut und alles erdenklich Gute für das neue Lebensjahr!

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
4. Dezember 2010 6 04 /12 /Dezember /2010 16:48

Jetzt steht also das erste Dezemberwochenende an. Neuschnee gab es auch heute keinen, aber es ist ja noch reichlich da und der Nachschub wird kommen, da bin ich mir sicher. Kalt war es allerdings wie eh und je. Ich war zeitig auf den Beinen, habe im Radio vernommen, dass die S-Bahn immer noch keinen vernünftigen Fahrplan anbietet und habe mich daher gleich für die U-Bahn entschieden. Wie viele andere auch. Die U-Bahn war heute morgen so gut gefüllt wie werktags im Berufsverkehr, so dass ich kurzzeitig ins Grübeln kam, ob heute wirklich Samstag ist ;-)

Egal, wenigstens auf die U-Bahn konnte man sich heute verlassen und ich war bald an meinem Ziel.

 

Knut20101204 008

 

Eisbär Knut war heute morgen an seinem Stammplatz anzutreffen und - schlief. Bei den Damen sah es erst einmal nicht viel anders aus. Nach einer Weile kam jedoch Bewegung in die Truppe. Nancy und Katjuscha fanden die vereiste Wasserfläche ganz interessant, Katjuscha gab einmal mehr die Höhlenwächterin und Knut absolvierte ein kleines Gymnastikprogramm im "stehenden Sitzen" oder umgekehrt ;-) Die anschließende Fütterung war äußerst gut besucht, es wurde reichlich serviert und Knut ließ sich heute an zwei Orten bedienen. Erst vorn auf seinem Stammplatz, dann wanderte er nach hinten und der fütternde Pfleger musste mit. Beim Ortswechsel blieb ein Fisch auf dem Eis liegen, den sich Nancy sicherte. Tosca und Katjuscha kamen auch kurz schauen, dann zogen die Damen ab. Nach der Fütterung ließ sich Knut wieder auf seinem Stammplatz nieder, posierte noch ein paar Mal und legte sich dann zu einem Nickerchen nieder.

 

Knut20101204 053

 

Einige weitere Bilder vom heutigen Samstagvormittag habe ich hier versteckt ;-)

Um die Mittagszeit habe ich mich ziemlich tiefgekühlt auf den Rückweg begeben und meiner Sonnenbank einen Besuch abgestattet ;-) War eine gute Entscheidung und ich konnte mich aufgewärmt zu meiner Wohnung aufmachen.

Jetzt genieße ich den Vorabend zum zweiten Advent und freue mich auf den morgigen Sonntag. Allerdings nicht aus dem Grund, dass es der erste von zwei genehmigten verkaufsoffenen Sonntagen in Berlin sein wird - es gab ja mal vier davon an den Adventssonntagen, zwei wurden allerdings von der Justiz "kassiert" - ich werde diesem Ereignis fernbleiben.

Auch egal, ich freue mich einfach auf morgen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
3. Dezember 2010 5 03 /12 /Dezember /2010 17:49

20101203 003

 

Heute hat es zwar nicht geschneit, das tat es ja gestern zur Genüge, aber der Schnee ist hier nach wie vor sehr präsent. Die Straßen und Wege sind mittlerweile soweit befahr- und begehbar und fleißig gestreut wird auch. Also war der Weg zur Bahn heute morgen etwas einfacher für mich als gestern, als ich mangels geräumten Gehwegen auf den Radweg ausweichen musste. Radfahrer waren ohnehin nicht unterwegs und so wurde der Radweg halt umfunktioniert, nicht nur von mir übrigens ;-)

Den letzten Arbeitstag dieser Woche habe ich sportlich hinter mich gebracht und ab jetzt ist Wochenende :-)

 

Knut20101203 030

 

Eisbär Knut lag heute nachmittag einmal mehr auf seinem Stammplatz und schlief. Katjuscha hatte den Höhleneingang besetzt, während Tosca und Nancy ein paar Meter von ihr entfernt lagen und dösten. Nach einer Weile erwachte Knut und bot seinen Besuchern eine Räkelshow à la Knut ;-) Die ersten auswärtigen Partygäste zu Knuts sonntäglicher Geburtstagsfeier sind bereits angereist und so waren heute ein paar mehr Besucher vor der Eisbärenanlage anzutreffen.

 

Knut20101203 033

 

Ich habe mich auch recht bald auf den Rückweg gemacht und bin prompt in ein Nahverkehrschaos geraten. Meine erste Wahl war die S-Bahn. Nun ja, der Bahnsteig war so gefüllt, als wären bereits vier bis fünf Züge ausgefallen und die Anzeigetafel verweigerte jegliche Auskunft. Also war meine zweite Wahl die U-Bahn, aber auch die schien einigermaßen von der Rolle zu sein. Sie fuhr zwar und war auch äußerst gut gefüllt. Meine U-Bahn, die in Richtung Pankow fuhr, tat das auch, die Stationenansage suggerierte jedoch, die Bahn wäre irgendwo in Westend unterwegs. Nach einigen Stationen wurde der Fehler bemerkt, die Stationenansage verstummte und ich saß im Zug nach Nirgendwo ;-) Glücklicherweise fuhr die Bahn dann doch irgendwohin und zwar dahin, wo sie sollte und ich kam tatsächlich an meinem Ziel an. Die Ursache dieses Chaos ist mir nicht bekannt und geschneit hat es heute ja auch nicht ;-)

Egal, ich habe jetzt Wochenende und das ist einfach nur schön :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
2. Dezember 2010 4 02 /12 /Dezember /2010 18:05

Nachdem es heute nacht schon kräftig geschneit hatte, erwartete mich heute eine richtig dicke Schneedecke. Auch als ich durch den Schnee zur Bahn stapfte, schneite es weiter. Und schneite und schneite und schneite. Die Straßen waren bereits weitgehend geräumt, da es aber unentwegt weiter schneite, dürfte das Ganze zu einer Art Endlosschleife ausgeartet sein - wenn man einmal durch war, konnte man direkt wieder von vorn anfangen und den zwischenzeitlich gefallenen Schnee wegräumen ;-)

Ich bin ungeachtet des Schneereichtums gut durchgekommen und war pünktlich an meiner Arbeitsstelle. Und draußen schneite es beharrlich weiter. Und endlich war er da, der Arbeitsschluss - ich musste doch unbedingt bei jemandem vorbeischauen ;-)

 

Knut20101202 027

 

Eisbär Knut hatte es sich auf seinem Stammplatz gemütlich gemacht und machte einen überaus zufriedenen Eindruck. Die drei Damen standen zusammengedrängt auf der Anlage und waren zu keiner Aktivität bereit. Knut genoss "seinen" Schnee, schnappte nach Schneeflocken, verkostete den Schnee und beobachtete seine heute doch recht zahlreichen Besucher. Knut schien sich richtig wohl zu fühlen mit dem "weißen Zeug" :-)

 

Knut20101202 037

 

Ich habe mich später im Schneegestöber auf den Heimweg gemacht und bin auch diesmal ohne Verkehrschaos von A nach B transportiert worden. Interessant war nur, dass der Bus, den ich heute benutzte, mitten auf der Straße hielt, weil die Gehwegränder derart hoch mit Schneehaufen belegt waren, dass sich der Fahrer entschloss, gar nicht erst am Rand zu halten, sondern die Fahrgäste gleich auf der Straße einsteigen zu lassen. Naja, Schnee macht erfinderisch ;-)

Jedenfalls freue ich mich, dass es endlich geschneit hat, da fühlt sich die Kälte gleich gar nicht mehr so schlimm an und außerdem ist morgen Freitag und danach winkt mir schon ganz vorsichtig das Wochenende zu :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
1. Dezember 2010 3 01 /12 /Dezember /2010 17:42

Heute durfte man also das erste Türchen des Adventskalenders öffnen, soweit einer vorhanden, versteht sich ;-) Ansonsten präsentierte sich dieser erste Dezember mit Rekordkälte, für dieses Datum sogar rekordverdächtig kalt. Der eisige Wind tat sein übriges. Früh und auch tagsüber noch rieselten ab und an ein paar Schneeflocken vom Himmel. Von Dauer war dieses Geriesel allerdings (noch) nicht.

Und so bin auch ich heute morgen im Flockenwirbel zur Arbeit gelangt und war dann doch ganz froh, mir im warmen Büro die Zeit vertreiben zu müssen ;-) Naja, irgendwann war er zu Ende, dieser Arbeitstag in der Wochenmitte und ich bin in einen eiskalten Nachmittag gestartet.

 

Knut20101201 010

 

Eisbär Knut war nachmittags wieder an seinem Stammplatz anzutreffen und übte schon einmal für Weihnachten ;-) Nancy hatte Katjuschas Höhleneingang erobert und schlief dort, während Nancy und Katjuscha über die Anlage wanderten, aber immer in der Nähe des Höhleneingangs blieben. Die Damen wollten wohl hinein ;-) Knut beendete bald das Spiel mit dem Tannenzweig, döste abwechselnd oder beobachtete die wenigen frierenden Besucher, die sich heute in den Zoo gewagt hatten.

 

Knut20101201 016

 

Lange habe ich es jedoch auch nicht ausgehalten und recht bald den Rückweg angetreten. Wenn dieser erste Dezember einen Vorgeschmack auf den Winter darstellte, dann kann man sich im wahrsten Sinne des Wortes warm anziehen ;-)

Nun ja, ich bin jetzt in meinen behaglichen vier Wänden, das erste Türchen meines Adventskalender ist geöffnet und der Großteil dieser Arbeitswoche liegt auch schon wieder hinter mir :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien