24. Oktober 2010 7 24 /10 /Oktober /2010 16:13

20101024 104

 

Dieser Sonntag konnte wettertechnisch mit dem gestrigen Tag nicht mithalten - die ersten Herbststürme haben Berlin heimgesucht; der angekündigte Regen ließ gnädigerweise auf sich warten, bis ich wieder zu Hause war. Und so kam es, dass es heute sturmbedingt buntes Laub regnete bzw. einem zeitweise um die Ohren flog ;-)

Ich habe also den Vormittag an der frischen Luft verbracht und einmal mehr bei Knut und seinen Mitbewohnerinnen vorbeigeschaut.

 

Knut20101024 005

 

Bis zur Fütterung war auch heute nicht wirklich etwas los - Knut lag auf seinem Stammplatz, räkelte sich hin und wieder und döste ansonsten. Tosca und Nancy schmusten und Katjuscha war in ihrer Höhle anzutreffen. Zur Fütterung erhielten alle zusätzlich noch jeweils einen großen Lachs. Katjuscha ließ es sich auch heute nicht nehmen, Knut bei seiner Fütterung zu beobachten. Es schien, als erwartete sie vom Pfleger noch eine Leckerei außer der Reihe, als dieser ging, verschwand auch Katjuscha. Ansonsten geschah bei den Eisbären heute Vormittag nicht mehr viel - Katjuscha trollte sich wieder in ihre Höhle, Nancy und Tosca suchten sich einen Kuschelfelsen und Knut suchte nach einem kurzen Verdauungsnickerchen wieder seinen Stammplatz auf und nahm unterwegs ein Zweiglein mit, das er kurz bespielte. Danach schlief auch Knut. Heute tauchten viele Besucher vor der Anlage auf, die aufgrund des Medien- und Presserummels um Knut während der letzten Woche, wohl die Motivation verspürten, einmal wieder den Zoo aufzusuchen. Es gibt schönere Gründe, in den Zoo zu gehen, als diese.

 

Knut20101024 097

 

Hier gibt es noch einige Bilder vom heutigen Vormittag zu sehen.

Um die Mittagszeit habe ich den Rückweg angetreten und mich auf dem kürzesten Weg nach Hause begeben. Das war die richtige Entscheidung - eine knappe halbe Stunde später begann es dann doch noch zu regnen.

Ich jedenfalls genehmige mir jetzt einen gemütlichen Sonntagabend, bevor mich morgen der Alltag wieder hat :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. Oktober 2010 6 23 /10 /Oktober /2010 15:52

Nach den letzten Tagen mit Regen, Niesel und ähnlichen Widrigkeiten war das heute ein richtiger Traumsamstag. Sonnenschein, knallblauer Himmel und relativ milde Temperaturen und das passierte auch noch punktgenau an meinem Lieblingswochentag. Feine Sache :-)

Also habe ich mich zeitig auf den Weg gemacht und habe geschaut, was sich bei Knut & Co. so tut.

 

Knut20101023 040

 

Zuerst einmal tat sich nicht so wahnsinnig viel. Man lag gleichmäßig verteilt auf der Anlage herum - Knut, ganz gegen seine Gewohnheit, oben am hinteren Felsen. Neuerdings hat Nancy Interesse an Knut - nach einer Weile kam sie schauen, was er denn so macht und Tosca folgte ihr kurz darauf. Nachdem Knut und Nancy kurz Kopf an Kopf gekuschelt hatten, ging Knut seiner Wege und suchte sich ein Plätzchen, wo er auf die Fütterung wartete. Bei der Fütterung wurde Knut von Katjuscha beobachtet, die heute wieder nur zu diesem Anlass ihren Höhleneingang verlassen hatte. Nach der Fütterung kuschelten Tosca und Nancy auf ihrem Felsen und Knut schien sich zu erinnern, dass einige Leckereien während der Fütterung den Weg ins Wasser gefunden hatten. Nach kurzem Zögern war Knut dann auch schon im kühlen Nass und fand tatsächlich noch eine Mohrrübe und einen Fisch. Und da Knut schon einmal drin war, im Wasser, blieb er gleich an Ort und Stelle und beschäftigte sich im Wasser, bespaßte die Besucher an der Scheibe und spielte mit dem Rest einer Kokosnuss. Vor der Anlage konnte man zeitweise kaum treten, so voll war es.

 

Knut20101023 054

 

Einige weitere Bilder vom heutigen Vormittag können hier angeschaut werden.

Es war ein richtig schöner Samstag heute und so bin ich erst am frühen Nachmittag wieder zu Hause eingetroffen. Ich hatte heute sowieso den Eindruck, dass es die Menschen nur so ins Freie drängte, ganz Berlin schien auf den Beinen gewesen zu sein ;-) Naja, mit so einem schönen Tag wie dem heutigen, darf man in der nächsten Zeit wohl auch nicht mehr rechnen. Aber ich lasse mich da gern vom Gegenteil überzeugen :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. Oktober 2010 5 22 /10 /Oktober /2010 17:05

Besonders lang war sie zwar für mich nicht, diese Arbeitswoche, trotzdem bin ich froh, dass nun das Wochenende vor der Tür steht. Das Wetter war nicht ganz so grauenhaft wie vorhergesagt - im Grunde genommen war es soweit ganz nett, als es regnete, saß ich ohnehin im Büro und der prognostizierte verregnete Nachmittag fiel aus. Dafür wird es bereits am Nachmittag rasant dunkel, da muss ich mich erst wieder dran gewöhnen ;-)

Ich habe den heutigen freitäglichen Arbeitstag sportlich durchgezogen und bin in das Wochenende gestartet.

 

Knut20101022 014

 

Bei Eisbär Knut war auch heute wieder ein Fernsehteam zugegen und filmte die Fütterung. Viel mehr gab es auch nicht zu filmen - Knut hatte den heutigen Freitag schlicht verschlafen. Auch am Nachmittag war nicht viel los - Knut lag auf seinem Stammplatz und döste, Nancy hatte es sich auf einem Felsen bequem gemacht und döste ebenfalls, Tosca lief ein wenig hin und her und Katjuscha zirkelte ebenfalls über die Anlage, nicht, ohne ab und an nach Knut zu schauen. Er scheint sie zu interessieren, was Knut mit gelassenem Desinteresse quittierte. Er begnügte sich damit, ab und an ein freundliches Gesicht zu ziehen und hernach weiterzudösen ;-)

 

Knut20101022 032

 

Ich habe mich nach kurzer Zeit wieder auf den Rückweg begeben und bereite mich jetzt auf das Wochenende vor ;-))) Hier in Berlin gehen nun auch die Herbstferien wieder zu Ende und am Wochenende steht dann wohl eine Rückreisewelle mit den bekannten Folgen bevor. Wird mich allerdings weniger beeindrucken :-)

Und ab jetzt ist Wochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. Oktober 2010 4 21 /10 /Oktober /2010 16:30

So eine dreitägige Arbeitswoche hat doch ihre unbestrittenen Vorteile - kaum angefangen, steht schon fast wieder das Wochenende vor der Tür. Schnell vergangen ist sie bis jetzt auch, was wohl vor allem mit dem Arbeitsanfall zusammenhängt, aber das ist gut so.

Ansonsten gibt es über diesen Donnerstag nicht viel zu sagen, ein nicht ganz so lustiger Wettermix aus grauem Himmel, Regenschauern und zwischendurch ein wenig Sonnenschein. Ein durchschnittlicher Oktobertag eben.

 

Knut20101021 005

 

Einen kurzen Abstecher in den Berliner Zoo habe ich heute nachmittag natürlich auch gemacht und traf auf einen sichtlich müden Knut. Der Grund war eine stundenlange Badetour mit Unterhaltungsanteil seiner Besucher an der Glasscheibe. Fernsehteams waren auch wieder unterwegs und interviewten jeden, der nicht bei drei den nächsten Baum erklommen hatte. Die waren glücklicherweise bereits wieder weg, als ich dort war. Knut ruhte also auf seinem Stammplatz, Tosca und Nancy kuschelten und Katjuscha ließ den Knut nicht aus den Augen. Nach kurzer Zeit startete sie einen vorsichtigen Annäherungsversuch, worauf Knut aufstand und um die Ecke verschwand, wo er es sich bequem machte. Katjuscha, die Knut dort nicht sehen konnte, blieb noch eine Weile stehen, schien kurz darauf vergessen zu haben, was sie eigentlich vorhatte und machte wieder kehrt. Knut blieb aber dann doch lieber in seiner ruhigen Ecke.

 

Knut20101021 023

 

Ich habe mich daraufhin auf den Heimweg gemacht, dabei beschlossen, jetzt doch einmal über die Mitnahme von Handschuhen nachzudenken und habe mich auf dem kürzesten Wege nach Hause befördern lassen. Jetzt ist mal wieder der Haushalt dran und dann genehmige ich mir einen gemütlichen Donnerstagabend. Ob mit oder ohne Fußball weiß ich noch nicht ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
20. Oktober 2010 3 20 /10 /Oktober /2010 17:06

Wieder ein ganz beliebtes Datum zum Heiraten heute :-) Bei dem Wetter allerdings wäre wohl so manche Hochzeit ins buchstäbliche Wasser gefallen ;-)

Mich hatte heute der Arbeitsalltag wieder, da störte mich das Wetter nicht so - ich konnte mir dieses Trauerspiel aus dem Bürofenster anschauen und da fand ich es gar nicht so unpassend, dass ich arbeiten musste. Naja, irgendwann war Feierabend und ich konnte in einen trüben Mittwochnachmittag starten.

 

Knut20101020 005

 

Eisbär Knut und seine drei Mitbewohnerinnen hatten heute die größtmögliche Entfernung zueinander gewählt. Tosca hatte die äußerste Insel besetzt, Katjuscha bewachte ihren Höhleneingang und Nancy schlief auf ihrem Felsenberg. Knut indes lag auf seiner Felsenecke und schlief, als ich ankam. Nach einer Weile wurde er wach, reckte sich hoch um zu sehen, wo die drei Damen denn sind und betrachtete hernach seine Besucher. Auch heute waren wieder diverse Medienvertreter vor der Anlage anzutreffen, wie ich so hörte.

 

Knut20101020 015

 

Ich habe mich recht bald im wieder einsetzenden Nieselregen auf den Heimweg gemacht. Die Wochenmitte ist nun auch bereits wieder erreicht und fast vorbei. So eine kurze Arbeitswoche hat natürlich Vorteile - übermorgen ist schon wieder Wochenende :-)

Ich bin jetzt jedenfalls froh, in meinen vier Wänden zu sein und heute nicht mehr in dieses Gruselwetter hinaus zu müssen. Ist doch wenigstens etwas ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
19. Oktober 2010 2 19 /10 /Oktober /2010 16:09

Heute war also mein letzter Urlaubstag, bevor mich morgen der Alltag wieder hat. Und wie vorhergesagt, regnete es und regnete es und ... Gut, ein paar regenfreie Momente gab es auch, bevor ein weiterer Schauer einsetzte. Das Handschuhproblem sollte ich allmählich auch einmal mit mir ausdiskutieren ;-) War doch schon arg frisch heute.

Ich habe mich von den widrigen Umständen nicht abbringen lassen, vormittags im Berliner Zoo vorbeizuschauen.

 

Knut20101019 021

 

Eisbär Knut war heute morgen mit seinem Tuch beschäftigt und probierte neueste Hutkreationen damit aus :-) Tosca und Nancy lagen in Katjuschas Höhleneingang und schliefen, während Katjuscha schmollend davor saß. Als die beiden den Eingang verließen, übernahm Katjuscha umgehend wieder ihren Stammplatz und verließ diesen nur kurz zur Fütterung. Tosca und Nancy legten sich nach der Fütterung auf ihren Felsenberg und schliefen. Knut suchte nach der Fütterung noch einige Fische im Wasser und war nach längerem Zögern dann auch endlich drin. Knut fand tatsächlich noch mehrere Fische und tauchte gleich noch den Rest des Wasserbeckens ab. Danach fand er seinen Kauknochenlappen, schwamm damit zur Glasscheibe und bespaßte seine Besucher.

Diverse Medienvertreter waren heute wieder einmal vor Ort - Auslöser war wahrscheinlich dieser Artikel.

 

Knut20101019 102

 

Als ich gegen Mittag den Zoo verließ, wimmelte es dort von Kindergruppen und selbst bei diesem Wetter stand eine - diesmal allerdings überschaubare - Schlange an der Zookasse. Mir war mittlerweile doch richtig kalt und ich habe mich auf schnellstem Wege nach Hause begeben.

Jetzt mache ich mir noch einen netten Abend und bin eigentlich ganz froh, dass diese Arbeitswoche für mich nur drei Tage hat :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
18. Oktober 2010 1 18 /10 /Oktober /2010 16:34

Das Superwetter des gestrigen Sonntags fand auch heute noch einmal statt und da traf es sich gut, dass ich heute noch Urlaub hatte. Das musste ausgenutzt werden und so war ich früh unterwegs und bin im dicksten Berufsverkehr unterwegs gewesen. Machte mir aber nichts aus. Auf dem Weg zu meinem Ziel habe ich mich noch mit einem leckeren Milchkaffee ausgestattet und war bald am Zoo.

 

Knut20101018 018

 

Dieser nette junge Eisbär namens Knut lag heute wie gehabt auf seinem Stammplatz und schlief. Seine drei Mitbewohnerinnen dösten ebenfalls der Fütterung entgegen. Die kam pünktlich und nach den Damen war Knut an der Reihe. Es gab reichlich Fisch und Fleisch. Knut musste sich das meiste diesmal aus dem Wasser angeln - der fütternde Pfleger hatte wohl kein Zielwasser getrunken ;-) Anschließend wanderte Knut über die Anlage und traf auf dem Felsplateau mit Nancy zusammen. Die beiden beäugten sich eine Weile friedlich, dann gingen sie ihrer Wege. Kurz darauf trafen alle vier Bären aufeinander - Knut gegen drei sozusagen. Auch dieses Meeting verlief friedlich - Knut musste in paar Bussis "einstecken", dann zerstreute man sich wieder. Gegen Mittag kuschelten Tosca und Nancy, Katjuscha kreiselte unentwegt über die Anlage und Knut hatte es sich an der Felswand gemütlich gemacht und wirkte ganz zufrieden mit sich :-)

 

Knut20101018 049

 

Der Zoo war nach meinem Empfinden heute noch voller als am Sonntag. Als ich mich um die Mittagszeit auf den Heimweg machte, konnte ich lange Schlangen an den Zookassen bewundern, die noch länger waren als gestern. Naja, es sind ja Herbstferien und das Wetter lud geradezu ein, mal wieder in den Zoo zu gehen ;-)

Ich habe diesen wunderbaren Herbsttag genossen, dem Urlaub sei Dank :-) So nett geht es leider nicht weiter - in den kommenden Tagen soll es kräftig und dauerhaft schauern. Naja, alles nur eine Frage der passenden Kleidung ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
17. Oktober 2010 7 17 /10 /Oktober /2010 17:15

  20101017 137

 

Das Wetter hatte sich an diesem Sonntag wieder einigermaßen berappelt - früh war es zwar noch etwas kühl, aber es blieb trocken und ab Mittag ließ sich sogar die Sonne blicken. Nach dem total verregneten Samstag war das eine positive Überraschung, zumal das Wetter - was die Regenwahrscheinlichkeit betraf - das gleiche versprach wie am Samstag. So kann man sich irren ;-)

Ich war recht früh unterwegs und war zügig an meinem Ziel.

 

Knut20101017 080

 

Eisbär Knut war heute morgen auf seinem Stammplatz anzutreffen und spielte mit einem Tuch, Shirt o.ä. Katjuscha stand mitten auf der Anlage und spielte Statue, während Tosca und Nancy auf dem Felsenberg schmusten. Zur Fütterung waren dann alle munter - die Damen wurden wie üblich von vorn gefüttert und Knut seitlich auf der Anlage. Heute kam Katjuscha zuschauen, aber das störte Knut nicht weiter - er genoss die Leckereien. Danach war Ruhepause - Knut spielte noch ein wenig mit dem Tuch und schlief dann ein. Bis er von Katjuscha geweckt wurde. Sie hatte offenbar das Bedürfnis nach Geselligkeit und kam zu Knut. Sie umrundete ihn, Knut brüllte sie kurz an, dann nahm man Blickkontakt auf. Als Katjuscha versuchte, Knut in den Hals zu zwicken, verlor er beim Versuch auszuweichen, das Gleichgewicht und flog rücklings ins Wasser. Nun ja, das Ganze fand an einer Stelle statt, an der zwei Eisbären vielleicht nicht unbedingt nebeneinander "spazierengehen" sollten. Knut war schnell wieder aus dem Wasser heraus, latschte erst einmal quer über die Anlage und "rächte" sich an Katjuscha, indem er kurz ihren Höhleneingang besetzte. Danach standen sich die vier Bären auf dem Felsplateau noch einmal gegenüber, musterten sich kurz und gingen ihrer Wege. Ich hatte den Eindruck, die Aufregung vor der Anlage war größer als die auf der Anlage selbst. Knut jedenfalls suchte wieder seinen Stammplatz auf und war ganz die Ruhe selbst.

 

Knut20101017 118

 

Hier gibt es noch eine kleine Fotoserie vom heutigen Sonntag. Die Szene mit Knut und Katjuscha habe ich nicht einfangen können, das ging einfach viel zu schnell.

Ich habe mich dann am Nachmittag auf den Rückweg begeben, der Zoo war heute wieder gut besucht und auch an den Zookassen hatten sich beachtliche Schlangen gebildet.

Es war ein schöner und auch aufregender Sonntag mit Traumwetter am Nachmittag. Was will man mehr :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
16. Oktober 2010 6 16 /10 /Oktober /2010 15:27

Dieser Samstag wartete mit Kälte und Dauerregen auf. Frühmorgens verkündete das Radio noch eine Regenwahrscheinlichkeit von 30 % - wie man sich um die restlichen 70 % verschätzen konnte, ist mir einigermaßen schleierhaft - es regnete praktisch ununterbrochen. Nun ja, so fiel mein außerhäusiger Aufenthalt heute etwas kürzer aus.

 

Knut20101016 008

 

Eisbär Knut begrüßte die wenigen Besucher heute früh von seinem Stammplatz aus, schaute kurz um sich und döste dann der Fütterung entgegen. Katjuscha saß in ihrem Höhleneingang, während Tosca und Nancy auf ihrem Felsenberg ruhten. Kurz vor der Fütterung kam etwas Bewegung in die Bärengruppe - die Damen wurden wie gehabt zuerst von der einen Seite und danach Knut auf der anderen Seite gefüttert. Es gab reichlich und wieder hatte Knut eine Zuschauerin - Tosca beobachtete die Angelegenheit mit Interesse. Nach der Fütterung blieb Knut gleich an Ort und Stelle, machte es sich dort bequem und wurde abwechselnd von den drei Bärinnen begutachtet. Wenig später machte er es sich, ausgestattet mit einem Mini-Stöckchen, auf seinem Stammplatz gemütlich, wobei er wieder von einer sehr interessierten Katjuscha beobachtet wurde. Knut seinerseits zählte liebe die übersichtlich erschienenen Besucher ;-)

 

Knut20101016 043

 

Einige weitere Bilder vom heutigen Vormittag gibt es hier zu sehen.

Kurz vor Mittag habe ich den Rückzug angetreten, gründlich durchnässt und ein wenig frierend. Da kam mir der Besuch auf der Sonnenbank gerade recht :-) Einigermaßen aufgewärmt habe ich den kürzesten Weg nach Hause gewählt und werde mich dieser ungemütlichen Witterung heute sicher nicht mehr aussetzen ;-) Wenigstens der morgige Sonntag soll ein trockener solcher werden und ich hoffe jetzt einfach mal, dass die Wetterprognose diesmal nicht dermaßen daneben liegt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. Oktober 2010 5 15 /10 /Oktober /2010 16:02

Naja, für einen Urlaubstag war das Wetter heute eher suboptimal - morgens war es erst einmal nur trüb und grau - am Vormittag begann es jedoch ausdauernd zu regnen. Ich war zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits unterwegs und musste also da durch ;-) Weggeschwommen bin ich wenigstens nicht :-)

 

Knut20101015 028

 

Bei Eisbär Knut und seinen Mitbewohnerinnen tat sich bis zur Fütterung nicht viel. Man wartete. Die Fütterung nahte und zumindest die drei Damen nahmen dies eher unlustig zur Kenntnis - man hatte nicht so wirklich Appetit. Das sah bei Knut natürlich anders aus - die Leckereien wurden begeistert in Empfang genommen und verputzt. Tosca und Katjuscha fanden heute Knuts Fütterung interessanter als die eigene, beide kamen zuschauen, blieben aber auf Abstand ;-) Nach der Fütterung wanderte Knut über die Anlage und probierte mehrere Aussichtspunkte aus. Schließlich ging er baden, kam aber aus dem Wasser, als sich Tosca an seine Fersen heftete. Schließlich verteidigte er tapfer Katjuschas Höhleneingang vor den drei Damen. Das Ende vom Lied war, dass Knut bei strömendem Regen in der trockenen Höhle saß und die Bärinnen sich draußen nassregnen lassen mussten. Schlauer Knut :-)

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei Knut kann hier durchgeblättert werden.

 

Knut20101015 080

 

Ich war gegen Mittag auch ziemlich durchweicht und habe den Rückweg angetreten. Den Rest des Tages habe ich in meinen vier Wänden verbracht und mich hier ein wenig nützlich gemacht. Auch mal schön ;-)

Jetzt steht bereits das Wochenende vor der Tür - leider soll der Samstag wohl ein ziemlich verregneter werden. Na, mal sehen - Wochenenden sind immer nett, Regen hin oder her :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien