29. Juli 2011 5 29 /07 /Juli /2011 17:34

 

So war das eigentlich nicht geplant und heute früh vernahm ich im Radio noch, dass es am Vormittag dauerhaft regnen soll, am Nachmittag jedoch nur noch sporadisch. Nun ja, am Nachmittag regnete es sporadisch einmal und das am Stück und ohne Ende. Und es gießt immer noch...

Anfangs hat mich das gar nicht groß gestört, ich musste ja ohnehin arbeiten. Am Nachmittag änderte sich meine Meinung dazu ;-)

Tosca

Tosca20110729 003

 

Bei meinem freitäglichen Kurzrundgang durch den Berliner Zoo stellte ich allerdings fest, dass dieses Wetter doch Vorteile hat. Es war gähnend leer und himmlisch ruhig. Und so habe ich diesen kleinen Spaziergang dann doch ein wenig genossen ;-)

Bei den Eisbärinnen war wirklich nicht viel los, Nancy schlief auf der rechten vorderen Ecke und Katjuscha tat es ihr gleich. Allerdings nicht, wie ich erwartet hatte, im Höhleneingang, Katjuscha lag im strömenden Regen hinter dem Felshügel. Tosca lag lang ausgestreckt auf dem Plateau, putzte anfangs noch die Tatzen und hielt dann ebenfalls ein Nickerchen.

Malaienbärin Maika

Malaienbär20110729 012

 

Auch bei den anderen Tieren war nicht viel zu sehen. Die Polarwölfe hatten sich wer weiß wohin verkrochen, die Nasenbären waren ebenfalls nicht zu entdecken und die Braunbärinnen waren in den Höhleneingängen verschwunden. Auch Malaienbärin Maika, die ihre Anlage nun allein bewohnt, wagte nur einen missmutigen Blick aus ihrer Felsöffnung. Das Panzernashorn hatte sich ebenfalls untergestellt, während sich die Alpakas munter durch ihren Laubberg futterten. Die Elefanten nahmen es gelassen - sie waren alle auf der Anlage und eine der Elefantinnen machte sich einen Spaß daraus, das Wasser aus einer Pfütze per Rüssel auf den Rücken zu befördern. Wenn es schon regnet, kann man ja gleich noch duschen ;-)

 

Elefant20110729 017

 

Nun ja, lange bin ich nicht geblieben, nicht nur viele Menschen mögen keinen Regen ;-) Überhaupt habe ich mir an dieser Stelle die Frage gestellt, wo denn die ganzen Touristen abgeblieben sind, die in den vergangenen Tagen die Stadt fast zum Überlaufen gebracht haben. Vermutlich haben die heute die Museen zum Überlaufen gebracht ;-)

Knut am 29. Juli 2009

Knut20090729-002.jpg

Knut am 29. Juli 2010

Knut20100729 013

 

Egal, ob Dauerregen oder nicht und eigentlich auch egal, ob das am Wochenende so weitergeht, ich freue mich trotzdem, dass jetzt erst einmal zwei freie Tage auf mich warten :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
28. Juli 2011 4 28 /07 /Juli /2011 17:09

Dieser Sommer fährt einen ziemlichen Zickzack-Kurs. Nach zwei Sommertagen ist die nächste Regenzeit angebrochen. Seit dem frühen Morgen nieselte und regnete es fast ununterbrochen, erst am Nachmittag hörte der Regen auf und nun scheint die Sonne. Mal sehen, wie lange noch ;-) Nun ja, wenn man im Büro sitzt, stört der Regen erst einmal nicht so und als ich am Nachmittag das Arbeitsende einläutete, tröpfelte es nur noch unbestimmt vor sich hin, um bald darauf der Sonne Platz zu machen ;-)

Nancy

Nancy20110728 006

 

Im Zoo Berlin war es deswegen aber nur unwesentlich leerer als an den beiden vorangegangenen Sommersonnentagen. Es war also immer noch voll ;-) Die Eisbärinnen schliefen zu zwei Dritteln, einzig Tosca lief ruhelos hin und her. Katjuscha war auch heute wieder fast vollständig im Höhleneingang verschwunden, während Nancy auf dem hinteren Felshügel schlief. Weshalb sie sich dazu mit einem Stöckchen "bewaffnen" musste, bleibt ihr Geheimnis.

Braunbärin beim Eisbombenschmaus

Braunbär20110728 003

 

Dafür waren die Braunbärinnen munter und schwer damit beschäftigt, riesige Eisbomben zu zerlegen und den eingefrorenen Inhalt zu verspeisen. Überhaupt waren heute nachmittag fast alle am Futtern - die Elefanten waren gerade versorgt worden und klaubten mit ihren Rüsseln das Futter auf, die Alpakas hatten frische Laubäste erhalten und machten sich darüber her, das Panzernashorn mampfte sich gerade durch einen Heuhaufen und auch das Zwergflusspferd "saugte" den Boden nach Futter ab ;-)

Zwergflusspferd

Zwergflusspferd20110728 002

 

Ich habe mich bald durch die heute anwesenden Zoobesucher in Richtung Ausgang gekämpft und mich der S-Bahn anvertraut, die mich zuverlässig gen Heimat beförderte.

Knut am 28. Juli 2009

Knut20090728-006.jpg

 

  Knut am 28. Juli 2010Knut20100728 042

 

So ist auch dieser Donnerstag fast schon wieder Geschichte und das Wochenende ist in greifbare Nähe gerückt.

Heute startet in Berlin das 51. Deutsch-Amerikanische Volksfest, das erstmals nicht in Dahlem, sondern in der Nähe des Hauptbahnhofs stattfindet. Ob sich der neue Standort als Vorteil erweist, wird sich zeigen müssen.

Ich jedenfalls genieße jetzt meinen Donnerstagabend :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
27. Juli 2011 3 27 /07 /Juli /2011 17:07

Heute war also Halbzeit dieser letzten Juliwoche. Wieder so ein feiner angenehmer Sommertag mit Sonnenschein, blauem Himmel und netten Temperaturen. Und so habe ich das Ende meines heute recht ruhig verlaufenden Arbeitstages abgewartet und bin in den Sommer hinausspaziert. Die Stadt war voll von Touristen und man hat den Eindruck, dass in dem damit verbundenen babylonischen Sprachgewirr die deutsche Sprache momentan etwas unterrepräsentiert ist. Gefällt mir irgendwie ;-)

Nancy

Nancy20110727 014

 

Vor dem Eingang zum Berliner Zoo begrüßten mich heute nachmittag wieder mehrere beeindruckende Schlangen an den Kassen, an denen ich locker vorbeispazierte. So eine Jahreskarte hat doch einige Vorteile ;-) Im Zoo waren auch heute wieder Menschenmassen ohne Ende unterwegs. Angekommen bei den Eisbärinnen durfte ich feststellen, dass dort wieder das nachmittägliche Ruhen stattfand. Von Katjuscha ragte nur ein halber Kopf samt Ohr aus dem Höhleneingang, während Tosca lang ausgestreckt auf einem Felshügel schlief. Nancy lief noch kurz über die Anlage, ließ sich dann aber hinten an der Felswand nieder und begann liegend so eine Art Fellpflege oder Bauchkraulen durchzuführen ;-)

Braunbär

Braunbär20110727 006

 

Nicht viel los bei den Eisbärinnen also. Dafür boten die Braunbärinnen ein ganz unterhaltsames Programm. Während die eine badete, absolvierte die andere eine artistische Darbietung, indem sie oben auf der Baumgabel hockte, den Kopf immer wieder zur "falschen" Seite drehte und die fotografierenden Besucher schier zur Verzweiflung trieb. Naja, nach einer Weile hatte ich dann doch Glück ;-)

Bei den Polarwölfen konnte ich beobachten, dass der nicht mehr ganz so kleine Kaspar ziemlich selbstbewusst unterwegs war und den großen "Kollegen" frech mal eben das Beschäftigungsmaterial mopste. Diese nahmen es gutmütig und gelassen ;-)

Polarwölfe

Polarwölfe20110727 009

 

Einen kurzen Abstecher zu den Elefanten und Alpakas habe ich auf dem Weg zum Ausgang noch unternommen, von denen es heute nichts Neues zu berichten gibt. Mein neuer Freund, das Panzernashorn, war gerade wieder dabei Kontakt zu seinen Besuchern herzustellen. Aber es war mir dann doch zu voll dort und so habe ich mich weiter zum Ausgang durchgekämpft.

Knut am 27. Juli 2009

Knut20090727-087.jpg

 

Knut am 27. Juli 2010 

Knut20100727 022

 

Das war er also in Kürze, der letzte Wochenteilungstag im Juli 2011. Ich werde mir jetzt einen gemütlichen Mittwochabend genehmigen und bin ganz froh, dass der größte Teil der Arbeitswoche bereits hinter mir liegt :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
26. Juli 2011 2 26 /07 /Juli /2011 17:16

Danach sah es heute morgen zwar noch nicht aus, als ich bei 12 Grad Außentemperatur der Bahn zustrebte, um zur Arbeit zu gelangen. Ein gelegentlicher Blick aus dem Bürofenster ließ mich zu der Überzeugung gelangen, dass der Sommer es ernst meinte und einen erneuten Aufenthalt in der Hauptstadt plante. Seit dem Vormittag strahlte die Sonne und ich konnte es kaum erwarten, in den sommerlichen Nachmittag starten zu können :-)

Tosca

Tosca20110726 008

 

Einen Abstecher in den heute brechend vollen Berliner Zoo habe ich einmal mehr unternommen. Bei den Eisbärinnen bot sich das gleiche Bild wie gestern - die drei Ladies schliefen, hatten sich nur etwas anders verteilt als gestern. Katjuscha zog heute wieder den Höhleneingang vor, Nancy schlief an der hinteren Felswand und Tosca hatte es sich am Rand in der Nähe der Besucher bequem gemacht. Sie war auch die einzige der drei, die mal einen kurzen Blick riskierte, als einige Kinder nach Knut riefen. Das war schon sehr merkwürdig...

Familie Nyala

Nyalas20110726 002

 

Ich bin dann lieber weitergegangen, habe bei den Nyalas vorbeigeschaut, die heute nachmittag ohne die Nilpferde auskommen mussten, mit denen sie die Außenanlage teilen. Die waren heute im Nilpferdhaus und die Nyalas hatten offenbar Langeweile, hatten sie doch keinen, den sie ärgern konnten ;-)

So spannend war das auch nicht und so habe ich mir die Brillenpinguine angeschaut, die im Wasser herumschwammen und offenbar so eine Art Synchronschwimmen übten. Vielleicht klappt es bei der nächsten WM, diese Wettbewerbe sind in Shanghai ja bereits "gelaufen".

Brillenpinguine beim Synchronschwimmen

Brillenpingus20110726 017

 

Ich habe meinen Rundgang bald beendet und mich aus dem überfüllten Zoo Richtung Ausgang begeben. Die S-Bahn hatte ihre gestrige Unpässlichkeit überwunden und fuhr wieder ungefähr so, wie sie sollte ;-)

Knut am 26. Juli 2008

Knut20080726 084

Knut am 26. Juli 2009

Knut20090726-097.jpg

Knut am 26. Juli 2010

Knut20100726 016

 

Das Fotoalbum von Knut vom 26. Juli 2008 kann hier angesehen werden. 

Ansonsten war das unterm Strich ein ganz normaler Dienstag ohne größere Auffälligkeiten, dessen Abend ich jetzt genieße, bevor morgen bereits wieder das Wochenbergfest auf dem Programm steht ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
25. Juli 2011 1 25 /07 /Juli /2011 17:01

Diese Woche startete mit kühlem, trockenem Wetter und einem Himmel, der weitestgehend grau daherkam. Mittlerweile haben sich dicke Regenwolken dort oben versammelt und man hat den Eindruck, es könnte jeden Moment anfangen zu regnen.

Ansonsten fand für mich heute ein ganz normaler Arbeitstag statt, der irgendwann zu Ende ging, was das Bemerkenswerteste an ihm war ;-)

Suchbild mit Tosca, Nancy und Katjuscha

TosKaNa20110725 007

 

Der Berliner Zoo war für einen Montag überraschend gut besucht, aber das dürften überwiegend Touristen und Urlauber gewesen sein. Ansonsten war nicht so wahnsinnig viel los - die Eisbärinnen schliefen auf der Anlage verteilt, Lippenbärmädchen Devi hatte sich in ihrer Felsspalte verkrochen, die Nasenbären waren auch nicht zu sehen, die Braunbären hatten sich in die Höhleneingänge verkrümelt und die Polarwölfe hielten sich im hinteren Teil der Anlage auf.

Panzernashorn

Panzernashorn20110725 017

 

So habe ich diesem netten Gesellen einen Besuch abgestattet. Das Panzernashorn war gerade unterwegs zu einem großen Haufen Heu, der auf seiner Anlage gelandet war und da gab es natürlich kein Halten mehr. Man mampfte sich genüsslich durch das Heu ;-)

Auch dieses nette Alpaka war gerade am Futtern und ließ dabei sich und seine witzige Punk-Frisur bewundern.

Alpaka

Alpaka20110725 021

 

Nun ja, es blieb heute bei einer kurzen Runde und so habe ich mich bald auf den Rückweg begeben. Bei der S-Bahn schien es heute wieder irgendeine Störung gegeben zu haben, jedenfalls platzte der Bahnsteig vor Menschen aus allen Nähten und die Bahn ließ sich zu keiner Information hinreißen, was erstens los sei und wann zweitens mit der nächsten Bahn zu rechnen ist. Aber das kennt man ja nicht anders ;-)

Naja, die erste Bahn kam dann doch recht bald, die Menschen strömten hinein und ich habe einfach auf die nächste Bahn gewartet, die eine Minute später kam und sehr leer war ;-) Manchmal zahlt sich Warten eben aus :-)

Knut am 25. Juli 2009

Knut20090725-116.jpg

  Knut und Gianna am 25. Juli 2010

Knut20100725 076

 

Das Fotoalbum vom 25. Juli 2010 kann hier angeschaut werden.

Der Wochenstart liegt nun also hinter mir, mal sehen, was die kommenden Tage so bringen und allmählich könnte der Sommer zurückkommen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
24. Juli 2011 7 24 /07 /Juli /2011 15:10

Auch der heutige Sonntag blieb vom Regen verschont, was mir sehr entgegen kam. Ich habe mich wieder recht früh auf den Weg zum Berliner Zoo gemacht, der heute morgen noch sehr übersichtlich besucht war.

Nun ja, bei den Eisbärinnen war heute nicht so wirklich viel los, die Damen liefen ein wenig uninspiriert hin und her. Also bin ich gleich weiterspaziert und habe mich herzlich von Lippenbärmädchen Devi begrüßen lassen, die munter auf ihrer Anlage unterwegs war und sehr interessiert an ihren (wenigen) Besuchern war ;-)

Nancy

Nancy20110724 026

 

Während der Fütterung stellte sich Nancy mehrmals auf, was ich bei ihr seit einiger Zeit nicht mehr gesehen habe. Nachdem die drei ihr Fleisch, die Brötchen und Nüsse aufgefuttert hatten, schwamm Katjuscha noch eine Weile und schaute öfter zu den Besuchern hoch. Nancy hatte sich ziemlich schnell auf den höchsten Felsgipfel verkrümelt und hatte offenbar die Absicht, den Restsonntag zu verschlafen ;-) Tosca hatte auf der Anlage einen entlaubten Ast entdeckt und begann, ihn über die Anlage zu schleppen.

Tosca und Katjuscha

TosKa20110724 035

 

Das heutige Fotoalbum von Tosca, Nancy und Katjuscha kann hier angeschaut werden. Einige andere nette Zoobewohner sind auch mit von der Partie ;-)

Ich habe zwischendurch noch einen kleinen Rundgang durch den Zoo unternommen. Gorilladame Fatou, die sage und schreibe bereits 54 Jahre ist, saß ziemlich weit vorn auf ihrer Anlage und ließ sich geduldig fotografieren ;-)

Fatou

Fatou20110724 020

 

Als ich gegen Mittag den Zoo verließ, konnte ich feststellen, dass sich doch noch etliche Menschen zu einem Zoobesuch entschlossen hatten. Die Schlangen an den Zookassen hatten beeindruckende Längen erreicht ;-)

Knut am 24. Juli 2009

Knut20090724-042.jpg

  Knut am 24. Juli 2010

Knut20100724 024

 

Das Fotoalbum vom 24. Juli 2010 ist hier zu finden.

Nun geht dieses Wochenende auch bereits wieder dem Ende zu und die letzte Juliwoche diesen Jahres steht bevor. Mal schauen, wie sie verläuft ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
23. Juli 2011 6 23 /07 /Juli /2011 16:21

Nachdem Berlin in den vergangenen Tagen mit sintflutartigen Regengüssen beglückt wurde, blieb der heutige Samstag von Niederschlag verschont. Es stürmte zwar und war etwas kühler, aber ohne die Begleitungerscheinung Regen ließ es sich aushalten.

Frühmorgens wurde ich erst einmal von der Information über die Ereignisse in Norwegen vom gestrigen Tag aufgeschreckt. Da waren es noch 80 Todesopfer, mittlerweile sind es 92.

Nach diesem minder schönen Start in den Tag habe ich mich auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte.

Tosca und Nancy

TosNa20110723 009

 

Bei den Eisbärinnen war es anfangs recht ruhig. Aber es war so süß anzusehen, wie Tosca und Nancy aneinander gekuschelt schliefen. Das habe ich so noch nie gesehen :-) Katjuscha saß derweil vor dem Höhleneingang und schien bereits die Fütterung zu erwarten. Zur Fütterung waren dann alle drei wach und bekamen Fleisch, Brötchen, Nüsse und Fladenbrote. Später wurde den Bärinnen noch ein großer Laubast serviert. Nancy entdeckte ihn als erste und sicherte ihn sich, schleppte ihn an Land und bald hatte ihn Katjuscha, die im Wasser damit spielte. Als sie sich mit dem Ast dem Ufer näherte, war Nancy zur Stelle und nahm Katjuscha den Ast wieder ab ;-) Tosca hatte mittlerweile auf der Anlage eine Ballruine gefunden und kurz darauf einen weiteren Ast, den sie auf den Hügel schleppte. Nancy tat mit ihrem eroberten Laubast das Gleiche, fand dann aber Toscas Ohr interessanter. Gelegenheit für Katjuscha, den Ast vom Hügel zu mopsen ;-) Nancy war ohnehin mit Toscas Ohr beschäftigt ;-)

Katjuscha

Katjuscha20110723 067

 

Ich habe hier die Fotos von meinem heutigen Zoobesuch hochgeladen.

Bei Polarwölfchen Kaspar habe ich auch noch kurz vorbeigeschaut. Große Neuigkeiten gibt es nicht. Der Kleine wächst atemberaubend schnell und auch sein Fell wird zusehends heller. Süß war heute, als er versuchte, mit dem Rudel mitzuheulen. Das lernt er auch noch, zur Zeit klingt es unglaublich hell und eher nach einer Mischung aus Bellen und Heulen. Aber sooo niedlich ;-)

Kaspar

Polarwolf20110723 005

 

Gegen Mittag habe ich mich erfolgreich aus dem Zoo gekämpft. Es war zwar nicht so wahnsinnig voll, aber wenn eine größere Touristengruppe, die gerade den Zoo enterte, den Beschluss fasste, sich genau vor dem Eingang zu sammeln, hat das einen ärgerlichen Stau zur Folge. Keiner kam mehr hinein und genauso kam keiner heraus. Naja, irgendwann war ich dann draußen aus dem Zoo.

Knut am 23. Juli 2010

Knut20100723 014

 

Von Knut habe ich diesmal ein Fotoalbum vom 25. Juli 2009 neu hochgeladen. Knut war schwer beschäftigt an diesem Tag. Sein Hauptaugenmerk galt dem Aussie Dog, das er praktisch ununterbrochen bespielte, mal im Wasser, dann an Land, dann wieder im Wasser, dann wieder an Land... Knut hatte Spaß an diesem Tag und die Besucher gleich mit.

Es war soweit ein ganz interessanter Samstag, wenn man die schlimmen Nachrichten ausblendet, was leider nicht so wirklich gelingt.

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
22. Juli 2011 5 22 /07 /Juli /2011 17:07

Die Regenarie des gestrigen Tages wurde an diesem Freitag unverdrossen fortgesetzt, diesmal allerdings in Begleitung von Sturmböen, die öfter einmal unversehens durch die Straßen fegten. Das heutige Wetter wurde zum Regenschirmkiller. Etliche dieser Teile hat der Sturm heute zerlegt - diese ragten hinterher aus Abfallbehältern oder lagen eben einfach so auf der Straße herum. Ich habe meinen Schirm irgendwann einfach zusammengeklappt - bei dem Sturm schützte er ohnehin nicht vor Regen und so hat er wenigstens den heutigen Tag unbeschadet überstanden ;-)

An Nachmittag habe ich trotz allem das Ende der Arbeitswoche und den Beginn des Wochenende mit einem Kurzbesuch im fast menschenleeren Zoo eingeläutet ;-)

Nancy

Nancy20110722 003

 

Den Eisbärinnen im Berliner Zoo war heute nachmittag nicht nach viel Action. Nancy hatte es sich auf dem höchsten Hügel der Anlage bequem gemacht und beobachtete interessiert den Kran auf der benachbarten Baustelle des Vogelhauses. Allzu oft dürfte sie einen Kran bei der Arbeit auch noch nicht zu sehen bekommen haben ;-) Katjuscha lag zusammengerollt im Höhleneingang, schlief und glich dabei einer großen weißen plüschigen Kugel. Tosca friemelte derweil halbherzig an ein paar Pflanzen herum.

Tosca

Tosca20110722 006

 

Von diesem netten älteren Malaienbären mit dem markanten Knautschgesicht muss man sich nun leider auch verabschieden. Bumiphol ist dieser Tage im Alter von 27 Jahren gestorben. Vor dem Hintergrund, dass Malaienbären etwa 25 Jahre alt werden können, hat Bumi ein hohes Alter erreicht. Trotzdem ist es traurig, dass auch dieser Bewohner des Bärenreviers nicht mehr ist. Mach es gut, lieber Bumiphol!

Bumiphol am 22. März 2011

Bumiphol20110322 025

 

Den Rückweg habe ich mittels S-Bahn gemeistert, von der heute zu erfahren war, dass man im Laufe des nächsten Jahres zum Normalfahrplan zurückzukehren gedenkt. Vorausgesetzt natürlich, es kommt kein harter Winter dazwischen. Irgendwie gerät das Ganze zur unendlichen Geschichte...

Knut am 22. Juli 2010

Knut20100722 046

 

So, ich starte jetzt in ein kühles und vermutlich recht verregnetes Wochenende und gedenke, das Beste daraus zu machen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
21. Juli 2011 4 21 /07 /Juli /2011 17:11

An diesem Donnerstag fand er nun auch statt, der lang angekündigte Regen. Nachdem es schon nachts heftig geschauert hatte, setzte sich dieser Niederschlag tagsüber praktisch ohne Pause fort. Da kam endlich einmal wieder der Regenschirm zum Einsatz ;-) Dazu hatte es sich auch noch ein wenig abgekühlt und die Schwüle des gestrigen Tages hatte sich ebenfalls verflüchtigt.

So richtig luden diese Bedingungen nicht zu außerhäusigen Aktivitäten ein und so bin ich heute nachmittag nur eine sehr kurze Runde durch den Berliner Zoo geschwommen, der erstaunlicherweise trotzdem ganz gut besucht war.

Tosca

Tosca20110721 002

 

Vor der Eisbärenanlage fanden heute Gartenarbeiten statt. Da wurden Sitzbänke verrückt, Büsche beschnitten, Laub abtransportiert und dazwischen kämpften die Besucher mit ihren Regenschirmen. Tosca stand auf der linken Insel und fand das Treiben vor der Anlage offenbar ganz interessant ;-) Nancy hingegen war jedoch der Ansicht, dass sie genausogut ein Sitzbad nehmen kann, wenn von oben ohnehin schon ununterbrochen Wasser geliefert wird. Katjuscha konnte weder den Aktivitäten der Gärtner noch dem Regen etwas abgewinnen. Sie schlief im Höhleneingang.

Nancy

Nancy20110721 006

 

Den Polarwölfen machte der Regen auch nichts aus, sie sausten über die Anlage. Polarwölfchen Kaspar beteiligte sich anfangs an der Rennerei, suchte sich dann aber ein ruhiges Plätzchen und schaute dem Treiben von dort aus zu. Kaspar wächst weiter wie verrückt und bekommt so allmählich auch eine längere Schnauze. Für die Besucher ist er aber immer noch der "Babywolf".

Polarwölfchen Kaspar

Polarwolf20110721 015

 

Nun ja, es blieb bei einer kurzen Runde. Die Elefanten fanden den Regen auch nicht so prickelnd, sie hatten sich vor dem Elefantenhaus untergestellt, während die Pfleger im strömenden Regen auf der Anlage unterwegs waren und putzten.

Ich war dann doch ganz froh, als ich endlich im Trockenen war und eine warme Dusche genossen hatte. Draußen regnet es indessen munter weiter, aber das kann mir und meinem Regenschirm fürs Erste egal sein :-)

Knut am 21. Juli 2009

Knut20090721-005.jpg

Knut am 21. Juli 2010

Knut20100721 045

 

Und - unglaublich aber wahr - der Großteil der Arbeitswoche ist bereits Geschichte, der Freitag wartet noch auf mich und dahinter winkt bereits wieder das nächste Wochenende ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
20. Juli 2011 3 20 /07 /Juli /2011 16:49

Und schon darf man wieder ein Bergfest feiern, das dieser Woche genauer gesagt. Mit dem schönen Wetter sollte es ab heute vorbei sein, vor Unwettern wurde gewarnt und es passierte - nichts. Auf den Regen wartet man hier in Berlin immer noch vergeblich, statt dessen ist es schwül-warm. Naja, übe ich mich eben in Geduld ;-)

Mein Arbeitstag verging so eben und ich bin in den Nachmittag hinausgestartet und habe dem Berliner Zoo einen Kurzbesuch abgestattet.

Nancy und Tosca

TosNa20110720 013

 

Heute schien einmal mehr Kinderbesuchstag gewesen zu sein und so begegneten mir im Zoo auf Schritt und Tritt Kindergruppen. Bei den Eisbärinnen müssen die Kids schon durch gewesen sein, es war recht ruhig an der Eisbärenanlage. Was die drei Bärinnen genossen, alle drei schliefen anfangs. Nicht lange danach, erwachte Nancy und marschierte zielgerichtet zu Tosca. Ihr Ohr war das Ziel ;-) Kurz darauf bequemte sich auch Katjuscha aus ihrer Höhle, unternahm einen Spaziergang über die Anlage und stand danach unentschlossen am Wasser herum.

Katjuscha

Katjuscha20110720 014

 

Polarwölfchen Kaspar habe ich heute nicht zu Gesicht bekommen, ebenso wenig wie den Nasenbärnachwuchs. Lippenbär Jürgen lag ausgestreckt auf der Anlage und der benachbarte Kragenbär tat es ihm gleich, während Lippenbärin Sutra wie angestochen von einem Höhleneingang zum anderen sauste.

Dieser junge Steinbock futterte sich oberhalb der Anlage der Alpenmurmeltiere durch das Grün, bis es ihm in den Sinn kam, doch einmal seine Nachbarn zu besuchen und mit einem kühnen Satz bei den Murmeltieren auf der Anlage landete. Der Besuchsversuch schlug fehl, da selbige in ihrem Bau waren. Und so zog der Steinbock wieder ab und sprang dorthin zurück, wo er hingehörte ;-)

Sibirischer Steinbock

Steinbock20110720 022

 

Ich habe es bei diesem kurzen Rundgang belassen und mich bald auf den Heimweg begeben.

Knut am 20. Juli 2008

Knut20080720-035.jpg

Knut am 20. Juli 2010

Knut20100720 018

 

Ansonsten gibt es von diesem Mittwoch nichts Aufregendes zu berichten. Ein Mittwoch eben, der zwar die Woche teilte, ansonsten aber nicht groß auffiel ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien