16. Oktober 2011 7 16 /10 /Oktober /2011 14:59

20111016 003

 

Der heutige Sonntag markiert tatsächlich bereits die Oktobermitte. Es war ein richtig feiner Herbsttag, zwar recht kühl, jedoch mit Sonnenschein und einem strahlend blauen Himmel. Auf alle Fälle eine Einladung, diesen Sonntag an der frischen Luft zu verbringen und so habe ich mich auch heute wieder auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Eine Idee, die heute offenbar eine sehr verbreitete war ;-) 

Katjuscha und Nancy 

KaNa20111016 014

 

Die Eisbärinnen Tosca, Nancy und Katjuscha waren bei meinem Eintreffen bereits wach und mussten nicht erst zur Fütterung geweckt werden. Viel geschah vor der Fütterung allerdings nicht - Tosca ließ sich auf dem Plateau nieder und musterte die Besucher und Katjuscha postierte sich vor ihrem Höhleneingang. Nancy tat irgendwie - nichts. Die gestrige Appetitlosigkeit der drei war verschwunden, wie man bei der Fütterung beobachten konnte. Ins Wasser ging heute nur Tosca, die sich die vor die Besucherscheibe geworfenen Brötchen schmecken ließ und anschließend Nüsse knackte ;-) Während sich Nancy kurz nach der Fütterung auf dem Felshügel niederließ und schlief und Katjuscha aus ihrem Höhleneingang in die Welt schaute, tauchte Tosca den Wassergraben ab, um vielleicht noch ein paar vergessene Fleischstücke zu finden. Kurz darauf war sie bei Nancy auf dem Felsen und putzte sich, während Nancy friedlich weiterschlief. Das Fotoalbum vom heutigen Vormittag aus dem Zoo befindet sich hier.

Tosca Tosca20111016 022

 

Nach einem kurzen Rundgang habe ich mich durch die Besuchermassen am Zooein- und ausgang gekämpft und mich auf den Heimweg begeben. Der in Erwägung gezogene Besuch des Tierparks musste aus Zeitgründen ausfallen. Naja, nächste Woche ;-) 

Knut am 16. Oktober 2009 

Knut20091016-011.jpg

    Knut am 16. Oktober 2010

Knut20101016 043

 

Das Fotoalbum von diesem Tag kann hier angeschaut werden.

Die vier freien Tage neigen sich nun dem Ende zu, ich werde jetzt mein Ränzlein für die kommende Arbeitswoche schnüren und genieße jetzt diesen Sonntagabend, an dem die Sonne immer noch wie verrückt scheint ;-)

 

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
15. Oktober 2011 6 15 /10 /Oktober /2011 15:44

20111015 001

 

Nach zwei Urlaubstagen startete ich heute in das folgende Wochenende. Es geht auf die kalte Jahreszeit zu, das spürt man besonders in den frühen Morgenstunden. Da kommt doch schon der Gedanke auf, dass es keine gar so dumme Idee gewesen wäre, die Handschuhe einzupacken ;-) Aber (noch) bin ich da eisern, die Dinger bleiben vorerst zu Hause.

Ich habe mich früh in einer äußerst übersichtlich besuchten S-Bahn auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht. Dort fielen mir die mit Raureif bedeckten Gebüsche ins Auge. Wärmer wurde mir dadurch nicht ;-)

Tosca

Tosca20111015 018

 

Angekommen bei den Eisbärinnen, traf ich alle drei schlafend an. Völlig unbeeindruckt davon, dass nebenan der Baulärm tobte, schlummerten Tosca, Nancy und Katjuscha friedlich der Fütterung entgegen. So habe ich die eine oder andere Runde gedreht und die immer bunter werdenden Bäume bewundert. Zur Fütterung mussten die drei Ladies geweckt werden und schauten ziemlich bedröppelt aus der Wäsche. So ganz allmählich kamen sie in die Gänge und futterten sich eher minder begeistert durch die Fleischstücke. Die Brötchen und Nüsse, die vor der Besucherscheibe landeten, wurden von Tosca und Katjuscha ignoriert. Einzig Nancy schwamm dorthin und hatte alles für sich :-)

Das Fotoalbum vom heutigen Vormittag aus dem Zoo kann hier angeschaut werden.

Nancy

Nancy20111015 022

 

Kurz nach der Fütterung habe ich den Weg heimwärts aus dem bis dahin eher spärlich besuchten Zoo angetreten.

Knut am 15. Oktober 2009

Knut20091015-022.jpg

Knut am 15. Oktober 2010

Knut20101015 080

 

Ein neues Fotoalbum von Knut habe ich hier neu hochgeladen. Es sind Bilder vom 26. Oktober 2008. Knut war an diesem Tag aktiv und spielfreudig im Wasser unterwegs und durfte später ein neues, anfangs merkwürdiges Spielzeug bestaunen, das später eines seiner Lieblingspielzeuge werden sollte.

Es war ein toller, sonniger, wenn auch ziemlich kalter Herbstsamstag ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
14. Oktober 2011 5 14 /10 /Oktober /2011 16:02

Mein verlängertes Wochenende ging heute weiter und so habe ich gleich früh den Weg in den Berliner Zoo eingeschlagen. Es war wiederum recht nettes Herbstwetter, obwohl es nun schon merklich kühler wird. Wenn die Sonne durch die Wolkendecke lugt, ist es jedoch sehr angenehm ;-)

Tosca und Nancy

TosNa20111014 010

 

Bei den Eisbärinnen ging es anfangs recht friedlich zu. Katjuscha schlief in ihrem Höhleneingang, während es sich Tosca und Nancy auf dem obersten Hügel gemütlich gemacht hatten. Nancy schleckte Toscas Ohren, bis es dieser zuviel der Zärtlichkeiten wurde. Es folgte eine kurze eisbärige Diskussion, in deren Verlauf Nancy lieber den Hügel verließ und Katjuscha schauen kam, was denn da los war. Danach war Ruhe bis zur Fütterung, zu der anfangs wieder keine der Bärinnen ins Wasser wollte. Und so sammelte man erst einmal das auf, was so an Land oder in Ufernähe landete. Nach einem kurzen Zoff zwischen Nancy und Katjuscha kehrte auch dann wieder Ruhe ein. Tosca war derweil im Wasser und fischte das Fleisch, das während der Fütterung ins Wasser geworfen worden war, heraus und futterte gemütlich.

Das Fotoalbum von meinem heutigen Besuch bei den Tosca, Nancy und Katjuscha habe ich hier versteckt.

Katjuscha

Katjuscha20111014 030

 

Nach der Fütterung habe ich mich für heute aus dem Zoo verabschiedet und bin ein wenig Bahn gefahren. Mein nächstes Ziel war der Tierpark ;-)

Tonja

Tonja20111014 021

 

Als ich an der dortigen Eisbärenanlage eintraf, thronte Tonja auf dem obersten Felsen und zog ein nettes Gesicht. Aika lag vor der hinteren Felswand und spielte Bettvorleger. Tonja wanderte ein wenig hin und her, um dann wieder ihren Lieblingsplatz einzunehmen. Als gegen zwölf Uhr der Schieber klapperte, machte Tonja Anstalten dorthin zu laufen, hätte aber an Aika mehr oder weniger nah vorbeigemusst und ließ es dann. Schließlich machte Aika den Anfang und bald war auch Tonja verschwunden. Nach einigen Minuten klapperte der Schieber erneut und es erschienen nacheinander Aika und Troll. Während Aika von einem Höhleingang zum anderen wanderte, erkundete Troll seelenruhig die Anlage und ließ sich später auf Tonjas Platz nieder. Scheint ein begehrter Ort zu sein ;-

Hier habe ich noch ein kleines Fotoalbum mit Aika, Tonja und Troll untergebracht.

Troll und Aika

AikaTroll20111014 056

 

Nach dieser Berliner Eisbärenrundumschau habe ich den Heimweg eingeschlagen. Es war ein sehr schöner Zoo- und Tierparktag, aber eben auch ein recht langer.

Knut und Gianna am 14. Oktober 2009

Knut20091014-012.jpg

Knut am 14. Oktober 2010

Knut20101014 063

 

So geht nun auch mein zweiter und letzter Urlaubstag dem Ende zu, aber das Wochenende folgt sogleich :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
13. Oktober 2011 4 13 /10 /Oktober /2011 15:00

20111012 014

 

Ein richtig netter sonniger Urlaubstag im Herbst war das heute für mich. Ich bin diesen Tag ganz gemütlich angegangen, habe ausgeschlafen und mich gemächlich auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht.  

Katjuscha, Nancy und Tosca (von hinten nach vorn) 

TosKaNa20111013 004

 

Und so war ich erst kurz vor der Fütterung der Eisbärinnen im Zoo, der heute richtig gut besucht war. Was auch für die Eisbärenfütterung zutraf. Nun, die Bärinnen waren heute nicht so wahnsinnig scharf auf ihr Futter, zumindest dann nicht, wenn es ins Wasser fiel ;-) Nancy schnappte sich diesmal alles, was am Ufer ankam, bekam danach fast eine Maulsperre und marschierte mit ihrer Beute davon. Katjuscha bekam dann noch einen kleinen Rest ab, aber der schien ihr wohl zu reichen. Sie war recht schnell wieder im Höhleneingang und schlief. Einzig Tosca unternahm einen Ausflug ins Wasser und holte sich all das Fleisch, was im Wasser gelandet war. Sie wurde gut fündig ;-) Als sie damit fertig war, besuchte sie Nancy auf dem Felsen, auf den diese sich nach ihrer üppigen Mahlzeit zurückgezogen hatte.

Eine kurze Fotoserie vom heutigen Vormittag aus dem Zoo habe ich hier hochgeladen.

  Afrikanische Wildhunde

Wildhunde20111013 023

 

Ein kleiner Rundgang durch den Zoo folgte noch, dann habe ich meinen Urlaubstag mit einer kleinen Shoppingtour fortgesetzt. Unterwegs fielen mir die mit Schmuckbändern verzierten Ampelpfähle auf. Das Ampelmännchen feiert heute seinen 50. Geburtstag und da wurde auf diesem Wege gratuliert. Eine süße Idee :-) Da schließe ich mich den Glückwünschen doch glatt an - Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebes Ampelmännchen! 

  Ampelmännchen20111013 026

  Knut am 13. Oktober 2009

Knut20091013-032.jpg

  Knut am 13. Oktober 2010

Knut20101013 040

 

Ein neu hochgeladenes Fotoalbum von Knut gibt es heute auch wieder zu sehen. Nämlich hier. Impressionen vom 19. Oktober 2008 - Knut hatte jede Menge Spaß mit einem alten Ochsenschwanz :-)

 

Alles in allem war dieser Urlaubstag ein richtig netter solcher, mit schönem, sonnigen Herbstwetter, den ich ganz ruhig und gemütlich verbracht habe :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
12. Oktober 2011 3 12 /10 /Oktober /2011 16:58

Bereits wieder Mittwoch und für mich bedeutete das gleichzeitig den Abschluss der Arbeitswoche. Dank eines verlängerten Wochenendes, das für mich bereits morgen beginnt :-)

Glücklicherweise hatte es sich mit den Regenfällen der vergangenen Tage heute auch erledigt - es blieb trocken und zeitweise schaute sogar die Sonne durch die Wolkendecke. So könnte es die kommenden vier Tage auch bleiben ;-) Ich habe den zweiten und für mich gleichzeitig letzten Arbeitstag dieser Woche sportlich durchgezogen und habe mir noch einen trockenen Nachmittag gegönnt.

Tosca 

Tosca20111012 003

 

Der Zoo war heute auch wieder sehr belebt, was vor allem den zahlreichen Kindergruppen zu verdanken war. Die Eisbärinnen interessierte das nicht groß, sie zogen ihr nachmittägliches Ruheprogramm durch ;-) Katjuscha schlief im Höhleneingang versteckt, während Nancy auf einem der hinteren Felshügel lang ausgestreckt lag und ebenfalls ein Nickerchen hielt. Tosca hingegen lag gemütlich im Sonnenschein und putzte sich ausgiebig.

Nancy 

Nancy20111012 005

 

Den Polarwölfen schien das heutige Wetter deutlich besser zu behagen als der gestrige Dauerregen. Sie jagten sich munter über die Anlage. Der gar nicht mehr so kleine Kaspar weist nun praktisch keinen Größenunterschied zu den "Großen" auf und war immer mittendrin ;-)

Polarwolf Kaspar 

Polarwolf20111012 008

 

Ich bin noch ein wenig durch den Zoo gebummelt und habe noch bei einigen anderen Tieren vorbeigeschaut, um mich danach heimwärts befördern zu lassen.

Heute startet in Berlin das Festival of Lights, ein zwölftägiges Lichtspektakel, bei dem diesmal 80 Gebäude und Bauwerke nächtens bunt beleuchtet werden. Ist immer ein ganz nettes Event. 

Knut am 12. Oktober 2008 

Knut20081012-098.jpg

Knut am 12. Oktober 2010 

Knut20101012 005

 

Das war es in Kürze von diesem Mittwoch im Oktober, der zur Abwechslung regenfrei geriet und auch sonst ein ganz netter war. Ich jedenfalls freue mich auf den Mittwochabend und vor allem darauf, dass morgen kein Wecker klingelt :-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
11. Oktober 2011 2 11 /10 /Oktober /2011 16:05

Nach dem gestrigen Urlaubstag begann heute meine sehr kurze Arbeitswoche. Und so marschierte ich früh im Prasselregen zur Bahn, um mich zu meiner Arbeitsstelle befördern zu lassen. Allzu viele Mitfahrer hatte ich nicht, das kann aber auch daran liegen, dass in Berlin Herbstferien sind und der Eine oder die Andere deshalb Urlaub hat.

Nun ja, allzu traurig war ich nicht, heute wieder arbeiten zu müssen. Es regnete praktisch unterbrechungsfrei den ganzen Tag, mal mehr, mal weniger kräftig. Der Umsatz an Regenschirmen dürfte heute beachtlich gewesen sein ;-)

Tosca und Nancy

TosNa20111011 008

 

Und so blieb es bei mir nur bei einem sehr kurzen Rundgang durch den fast menschenleeren Zoo. Leider waren die Tiere größtenteils auch nicht so erfreut vom heutigen Wetter. Zumindest hatten sich etliche zurückgezogen, so sie denn die Möglichkeit hatten.

Den drei Eisbärinnen schien der Regen so gar nichts auszumachen. Sie waren munter auf der Anlage unterwegs. Katjuscha kreiselte über die Anlage und warf immer mal wieder einen Blick auf die benachbarte Baustelle. Tosca lief, während Nancy sie zum Schmusen überreden wollte. So ganz klappte das nicht, aber es gelang ihr doch, Tosca zeitweise vom Laufen abzuhalten ;-)

Katjuscha

Katjuscha20111011 009

 

Wie bereits geschrieben, viele Tiere waren "verschwunden". Keine Nasenbären, keine Wölfe, nur ein Braunbär... Wenigstens den Elefanten und den benachbarten Alpakas schien der Regen ähnlich wenig auszumachen wie den Eisbären. Die Elefanten bewarfen sich mit Sand oder besser Matsch und die Alpakas knabberten hingebungsvoll an einem Ast ;-)

Alpakas

Alpakas20111011 014

 

Ich bin nach kurzer Zeit zum Ausgang zurückgeschwommen und habe mich zur S-Bahn treiben lassen ;-) Recht bald war ich in meinen trockenen vier Wänden und schaue mir seitdem den Regen, der unverdrossen vor sich hinplätschert oder herunterprasselt, aus dem Fenster an.

Gianna und Knut am 11. Oktober 2009

Knut20091011-123.jpg

Knut am 11. Oktober 2010

Knut20101011 008

 

Mein Start in diese Arbeitswoche liegt nun hinter mir, ich werde mir jetzt einen netten Dienstagabend bereiten und den Regen Regen sein lassen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
10. Oktober 2011 1 10 /10 /Oktober /2011 16:24

So stellt man sich einen Urlaubstag nicht gerade vor, an dem man früh bei Regen aufwacht und den Tag über von eben diesem Regen mal mehr, mal weniger intensiv begleitet wird. Naja, die heftigsten Regenfälle habe ich glücklicherweise im Trockenen erleben dürfen ;-)

Also habe ich den ersten Teil des Tages in meinen vier Wänden verbracht, immer darauf hoffend, es hört irgendwann einmal auf zu regnen. Tat es nicht, aber er wurde immerhin irgendwann etwas weniger, der Regen.

Tosca und Nancy

TosNa20111010 002

 

Diese kurze Fast-ohne-Regen-Pause habe ich für einen Kurzbesuch im Berliner Zoo genutzt. Viel los war nicht, weder bei den Zoobewohnern, noch bei deren Besuchern. Letztere waren nämlich fast nicht vorhanden ;-)

Die drei Eisbärinnen Tosca, Nancy und Katjuscha hatten sich auf der rechten Seite der Anlage versammelt und behielten die Vogelhausbaustellenarbeiten im Auge. Tosca und Nancy waren auf dem obersten Felshügel anzutreffen und dürften von dort aus den perfekten Überblick auf das Geschehen nebenan gehabt haben ;-) Katjuscha saß daneben etwas unterhalb und war ebenfalls sehr interessiert. Mittlerweile hat die Bautätigkeit die Höhe des Bauzauns überschritten, da sieht man auch von etwas weiter unten etwas ;-)

Katjuscha

Katjuscha20111010 003

 

Die Polarwölfe jagten sich munter über ihre Anlage, die Nasenbären waren nicht zu sehen, eine Braunbärin saß im Gras herum und schien das Wetter auch nicht so prickelnd zu finden. Die zweite Braunbärin hatte sich offenbar so tief im Höhleneingang verschanzt, dass sie maximal zu erraten war. Dafür war Lippenbär Jürgen sehr aktiv auf seiner Anlage unterwegs. Er schnüffelte unentwegt die Felswände ab und saugte ab und an laut hörbar etwas ein. Seine Gefährtin Sutra ist seit einigen Tagen auf der kleinen Anlage untergebracht, die bis vor kurzem ihre Tochter Devi bewohnt hatte.

Lippenbär

Lippembär20111010 018

 

Nach einem diesmal sehr kurzen Rundgang - es fing mittlerweile wieder heftiger an zu regnen - habe ich den Rückweg eingeschlagen und mich darum gekümmert, dass ich den kommenden Winter klamottentechnisch gut überstehe. Zu spät sollte man damit nicht anfangen, sonst steht man vor Regalen mit der kommenden Sommerkollektion ;-)

Knut und Gianna am 10. Oktober 2009

Knut20091010-098.jpg

Knut am 10. Oktober 2010

Knut20101010 031

 

Das Fotoalbum von diesem Sonntag vor einem Jahr kann man hier anschauen.

Nun ja, dieser verregnete freie Montag geht nun so allmählich dem Ende zu, es regnet immer noch und dennoch war es ein recht netter freier Tag am Wochenbeginn ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
9. Oktober 2011 7 09 /10 /Oktober /2011 16:02

Im Grunde war das heute ein ganz netter herbstlicher Oktobertag. Recht kühl zwar, aber trocken und zeitweise sonnig. Um es kurz zu machen, ich habe früh den Weg in den Berliner Zoo eingeschlagen und war kurz nach Beginn der Öffnungszeit auch bereits vor Ort ;-)

Tosca

Tosca20111009 020

 

Bei den drei Eisbärinnen tat sich nicht so wahnsinnig viel. Nancy schlief noch, Tosca war auf der Anlage unterwegs, betrachtete kurz vom Plateau aus die Besucher, lief ein paar Runden und staunte danach wieder die Besucher an, die man heute an einer Hand abzählen konnte. Katjuscha betrieb derweil Fellpflege, um sich kurz danach von der inzwischen wach gewordenen Nancy bekuscheln zu lassen. Zur Fütterung war Tosca sofort im Wasser, während Nancy und Katjuscha nicht so richtig warm wurden mit dem nassen Element. Nach der Fütterung war Nancy nach einigem Zögern dann doch noch im Wasser ;-)

Das Fotoalbum von diesem Vormittag kann hier angeschaut werden.

Nancy und Katjuscha

KaNa20111009 028

 

Weil das Wetter so nett und mir gerade danach war, habe ich mich kurz darauf auf den Weg in den Tierpark gemacht. Es ist mittels öffentlichen Verkehrsmitteln wirklich nicht sooo weit weg und so war ich eine dreiviertel Stunde später vor Ort ;-)

Troll und Aika

AikaTroll20111009 060

 

Als ich an der dortigen Eisbärenanlage ankam, waren dort Aika und Troll anzutreffen. Troll schlief friedlich und gab mal wieder den großen Bettvorleger ;-) Aika streifte derweil gelassen über die Anlage. Um die Mittagszeit erhob sich Troll und marschierte umgehend ins Innengehege. Aika fand das wohl nicht so toll, sie wollte hinterher und versuchte abwechselnd durch einen der beiden Höhleneingänge ebenfalls hineinzukommen. Nichts da, Tonja erschien, blockierte dadurch auch noch den Ein- und Ausgang und so brummten sich die beiden erst einmal an. Nachdem Aika den Rückzug angetreten hatte, sauste Tonja an ihr vorbei auf die Anlage, während Aika nach wie vor die beiden Eingänge im Visier hatte. Offenbar machte sie Tonja für ihre Misere verantwortlich, man traf sich auf der obersten Klippe, Tonja rutschte nach hinten aus und landete im Wasser. Nichts passiert und da Tonja schon einmal im Wasser war, blieb sie auch dort und beschäftigte sich mit der künstlichen Eisscholle. Aika belagerte daraufhin wieder den Höhleneingang, der sich natürlich nicht öffnete ;-)

Der Tierpark schien mir heute deutlich besser besucht gewesen zu sein als der Zoo ;-)

Tonja

Tonja20111009 069

 

Am Nachmittag habe ich mich auf den Heimweg gemacht - es war doch ein recht langer Zoo- und Tierparktag. Ein sehr schöner langer Tag, den ich sehr genossen habe :-)

Knut am 9. Oktober 2010

Knut20101009 025

 

Das Fotoalbum mit Knut von diesem Tag kann man hier noch einmal anschauen.

Dieses doch schon recht kühle Oktoberwochenende geht nun also dem Ende zu; der Herbst hat sich eindrucksvoll eingeführt und eigentlich wurde es ja auch Zeit ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
8. Oktober 2011 6 08 /10 /Oktober /2011 16:13

20111008 041

 

Das war schon ein gewaltiger Unterschied zum vergangenen Wochenende. Konnte man vor einer Woche noch kurzärmelig herumlaufen, war heute kaum eine Jacke dick genug für diese Temperaturen ;-) So schnell kann es gehen - gestern noch Sommer und heute kam so ein richtig kühler Herbsttag daher.

Ich habe mich dennoch unverdrossen auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht und bekam unterwegs den Eindruck, dass Handschuhe auch keine schlechte Idee gewesen wären. So schnell kann es gehen ;-)

Nancy und Tosca

TosNa20111008 013

 

Angekommen im sehr leeren Zoo führte mich mein Weg selbstverständlich erst einmal zu den Eisbärinnen. Die Ladies wurden gerade wach, Tosca wurde freundlich von Nancy begrüßt und Katjuscha schaute erst einmal vorsichtig aus ihrem Höhleneingang. Nancy und Tosca kuschelten eine Weile miteinander, wobei Nancy es sich nicht nehmen ließ, Tosca das Ohr abzuschlecken. Dann wurde die benachbarte Vogelhausbaustelle inspiziert, auf der aber wohl gerade die Frühstückspause stattfand. Und so warteten die drei Bärinnen geduldig auf die Fütterung. Tosca war nach kurzem Zögern im Wasser und futterte sich dort durch die Fleischstücke. Nancy und Katjuscha wurden an Land "bedient". Die vor die Besucherscheibe geworfenen Brötchen ignorierten alle drei.

Einige weitere Fotos vom heutigen Vormittag aus dem Zoo habe ich hier versteckt.

Katjuscha

Katjuscha20111008 017

 

Ich habe mich kurz nach der Fütterung ziemlich durchgefroren auf den Heimweg begeben. Vor der Eisbärenanlage war es nicht nur kalt, es wehte dazu noch ein unangenehm kalter Wind. Und so habe ich erst einmal der Sonnenbank meines Vertrauens einen Besuch abgestattet. Das tat richtig gut und etwas aufgewärmt ging es weiter ;-)

Knut am 8. Oktober 2009

Knut20091008-010.jpg

Knut am 8. Oktober 2010

Knut20101008 006

 

Ein neues Fotoalbum von Knut vom 18. Oktober 2008 habe ich hier neu hochgeladen. Einen entsprechenden Blogeintrag gibt es hierzu nicht - das Blog existiert noch nicht so lange ;-)

Das war es von diesem herbstlichen und sehr frischen Oktobersamstag, an dem jetzt unverschämterweise die Sonne scheint ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post
7. Oktober 2011 5 07 /10 /Oktober /2011 17:34

Diese verkürzte Arbeitswoche nahm heute bereits ihr Ende und nun steht doch tatsächlich das Wochenende vor der Tür.  So ein schön spätsommerliches wie das letzte Wochenende wird es nicht - bereits heute war es deutlich kälter als noch in den vergangenen Tagen. Der für heute versprochene oder angedrohte Regen - je nach Sichtweise - blieb bis auf wenige Regentropfen aus. Mich jedenfalls hat es nicht geärgert, dass ich nach Arbeitsschluss einen kleinen regenfreien Rundgang durch den Berliner Zoo machen konnte ;-)

Tosca 

Tosca20111007 004

 

Bei den drei Eisbärinnen Tosca, Nancy und Katjuscha stand heute nachmittag eine Ruhepause auf der Tagesordnung. Auf der benachbarten Baustelle wurde nicht (mehr) gearbeitet, von daher fiel das Unterhaltungsprogramm flach und es wurde geruht ;-) Katjuscha war fast vollständig in ihrem Höhleneingang verschwunden, Nancy lag lang ausgestreckt auf dem Plateau und Tosca hing an den Felsen gelehnt ab. Sehr bequem sieht das allerdings nicht aus ;-) 

Brillenpinguin 

Brillenpingu20111007 012

 

Bei meinem anschließenden Rundgang stellte ich fest, dass die Polarwölfe auf ihrer Anlage "Besuch" von zwei Gärtnern hatten, was die Anlagenbewohner durchaus nicht uninteressant fanden und ständig um die beiden herumwuselten. So wirklich hilfreich war das für die Gärtner sicher nicht ;-)

Die Brillenpinguine standen in Reih und Glied auf ihrem Felsen herum, bis auf einen, der aus der Reihe tanzte und seine Runden schwamm ;-)

Das wirkliche Highlight heute waren die Alpenmurmeltiere. Manchmal habe ich eins gesehen, ein Mal auch zwei, so dass ich davon ausging, da lebt ein Pärchen. Heute saßen drei Murmeltiere in der Anlage und futterten sich durch die dort ausgelegten Leckereien. So leben im Berliner Zoo also mindestens drei dieser Alpenbewohner. Im Berliner Zoo ist man vor Überraschungen nie sicher ;-) 

  Alpenmurmeltiere

Alpenmurmelis20111007 018

 

Ich habe recht bald den Heimweg angetreten, prompt eine S-Bahn erwischt, die am Wochenende mal wieder umfangreiche Bauarbeiten mit dem damit verbundenen Ersatzverkehr plant, und war recht bald in meinen vier Wänden. 

Knut und Gianna am 7. Oktober 2009 

Knut20091007-009.jpg

    Knut am 7. Oktober 2010Knut20101007 009

 

Und nun kann es kommen, das Wochenende. Und gar zu regenreich muss es nach meinem Geschmack nicht ausfallen ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien