30. Juli 2016 6 30 /07 /Juli /2016 14:18

Das letzte Wochenende des Monats Juli ging heute in die erste Runde und das Wetter spielte eigentlich gut mit - die Temperaturen haben sich so um die Mitte der 20 Grad eingependelt und nach meinem Dafürhalten kann es gern so bleiben ;-)

Ich habe mich am Vormittag auf den Weg in den Berliner Zoo gemacht und sah beim Näherkommen bereits lange Schlangen an den Zookassen - es waren vier davon geöffnet, so viele gab es vor der Eröffnung des neuen Eingangsbereiches bereits und der Sinn jener Baumaßnahme war ja eigentlich, die Wartezeiten und damit die Warteschlangen zu verkürzen, aber bisher tut man sich wohl mit der Umsetzung etwas schwer ;-)

Fatou

Fatou

Ich habe das Drehkreuz schnell überlistet und war zuerst auf dem Weg zum Bärenrevier. Die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären lief bereits und war gerade an der Station der Wildhunde angelangt. Die Polarwölfe futterten noch und auch Siddy nagte zufrieden an einem Fleischknochen. Nachdem ich mich überzeugt hatte, dass Eisbärin Katjuscha noch schlief, habe ich erst einmal eine Zoorunde gedreht und andere tierische Bewohner dieser Einrichtung besucht ;-)

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Bei meinem nächsten Besuch vor der Eisbärenanlage schlief Katjuscha immer noch und so habe ich erst einmal einen Abstecher in das benachbarte Vogelhaus gemacht und mich weiter damit beschäftigt, die Bewohner dieses Hauses durch die engen Maschen zu fotografieren. Mittlerweile scheinen das außer mir noch etliche andere Zeitgenossen zu probieren, jedenfalls war das Vogelhaus gut besucht und viele Kameras waren im Einsatz. In der Papageienabteilung wurde heute allerdings gemalt, auch mal eine Alternative, jedenfalls sahen die Ergebnisse recht beeindruckend aus :-)

Genickbandweber

Genickbandweber

Mein nächster Versuch, Katjuscha wach anzutreffen, verlief erfolgreicher - sie stand auf der Seite des Vogelhauses und beobachtete wohl, wer da so hineinging oder herauskam. Zu weiteren Aktivitäten war sie nicht bereit, jedenfalls blieb sie dort stehen und schaute und schaute ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nach einer Runde um das Robben- und Pinguinrevier habe ich mich aus dem Zoo verabschiedet und mich heimwärts befördern lassen. Den einzigen Weg zum Ausgang, der durch den Zooshop führt, wobei die Wegeführung so gestaltet ist, dass man erst einmal den halben Laden durchqueren muss, habe ich auf dem möglichst kürzestem Wege absolviert - das Sortiment schaue ich mir vielleicht bei Gelegenheit einmal an, es eilt nicht, und dann war ich auch bereits wieder auf dem Hardenbergplatz, wo sich natürlich immer noch die Einlassbegehrenden vor den Zookassen die Beine in den Bauch standen - nach wie vor waren nur vier Kassen geöffnet, hm ;-)

Das Schlusswort des Eintrages überlasse ich heute wieder Knut.

Knut am 30. Juli 2010

Knut am 30. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut kann hier angesehen werden.

Es ist ein ganz angenehmer Samstag gewesen, dieser vorletzte Tag des Monats Juli 2016 und ich genieße jetzt einen netten Samstagabend :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
29. Juli 2016 5 29 /07 /Juli /2016 16:08

Unglaublich, wie schnell der Monat Juli vergeht, jetzt sind es nur noch drei Tage und am Montag wird bereits der August eingeläutet.

Nachdem es heute nacht noch ein wenig geregnet hatte, verlief dieser Freitag heiter bis wolkig, vorrangig aber eher sonnig.

Ich habe mich zur Einstimmung auf das Wochenende zu einem Zoobesuch entschlossen, vor allem auch, um mir den neuen Eingangsbereich anzusehen, der heute eröffnet wurde. Über das Gebäude an sich kann man durchaus geteilter Meinung sein - schön ist es nicht, wie ich finde. Immerhin gibt es nun acht zusätzliche Zookassen, von denen heute nachmittag allerdings sechs geschlossen waren ;-)

Nach dem Erwerb des Tickets kann man nun ein paar Meter ungehindert durch die Zootore spazieren, wo früher die Karten kontrolliert wurden. Dafür wurden weiter hinten Drehkreuze aufgestellt und so haben die ehemaligen Kartenkontrolleure (die doppelte Anzahl) die Aufgabe, die Zoobesucher einzuweisen, wie sie das Drehkreuz mittels Ticket oder Jahreskarte, dazu bringen, sich in Bewegung zu setzen und einen hindurchzulassen, nun ja ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Nachdem ich dieses Hindernis überwunden hatte, war mein Weg frei zur Eisbärenanlage. Um Katjuscha zu finden, muss man übrigens immer nur schauen, wo die Besucher stehen. Katjuscha hatte sich heute in den schattigen Teil der hinteren Felswand zurückgezogen und ließ sich dort betrachten. Kluges Mädchen ;-)

Alpaka

Alpaka

Die Alpaka-Bande ließ sich heute nur durch zwei Repräsentanten vertreten, die sich auf der Anlage blicken ließen, der Rest war wohl im Häuschen.

Der Zoo war heute sehr gut besucht, aber das war bei diesem Wetter nicht anders zu erwarten ;-)

Siddy

Siddy

Als ich an der Braunbärenanlage vorbeikam, hatten sich dort bereits etliche Besucher versammelt. Siddys Fütterung lief bereits und sie verspeiste in aller Ruhe ihren Salat, bevor sie sich aufrichtete, um Nachschub einzufordern, wobei sie heute eine gemütliche Sitzsackposition einnahm :-)

Waldmurmeltier

Waldmurmeltier

Bei den Lippenbären herrschte Ruhe, den Herrschaften war es wohl zu warm, ein Zwergflusspferd futterte sich über seine Anlage und die Alpenmurmeltiere genehmigten sich eine Auszeit, ließen sich aber würdig durch einen ihrer Nachbarn, ein Waldmurmeltier, vertreten.

Der Ausgang aus dem Zoo am Löwentor ist nach dem Umbau nur noch durch den neuen Zoo-Shop möglich, der auf dem ehemaligen Alpakagelände entstanden ist und der größte Deutschlands sein soll. Sicherlich ist es eine gute Idee, die Wege der Hereinkommenden und der Hinausgehenden zu trennen, so dass sie sich nicht mehr über den Haufen rennen. Ganz so altruistisch ist man aber dann doch nicht - es gibt keine andere Alternative, als beim Hinausgehen diesen Shop zu durchqueren, was in Begleitung von Kindern durchaus den Stressfaktor noch oben treiben könnte.

Mit etwas gemischten Gefühlen habe ich heute den Zoo verlassen - über den Shop kann ich nicht allzu viel sagen, den werde ich mir wohl am Wochenende etwas genauer ansehen, ich wollte heute nur den Ausgang finden ;-)

Der Abschluss des Eintrages bleibt selbstverständlich Knut vorbehalten.

Knut am 28. Juli 2010

Knut am 28. Juli 2010

Das Fotoalbum von diesem feinen Besuch bei Knut darf hier durchgeblättert werden.

Und nun ist Wochenende, die Sonne scheint, mit weiterem Regen ist in den nächsten Tagen nicht zu rechnen, aber wenigstens sollen die Temperaturen in einem aushaltbaren Bereich bleiben ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
27. Juli 2016 3 27 /07 /Juli /2016 16:29

Nachdem der gestrige Tag drückend und schwül verlief und der angekündigte Regen plus Abkühlung ausblieb, fand er heute dann doch endlich statt, der Regen.

Morgens bin ich allerdings noch bei schwül-warmen Temperaturen zur Bahn getrabt, um mich zu meiner Arbeitsstelle befördern zu lassen. Erst um die Mittagszeit kam der erste kleine Sommerregen herunter. Als mein Feierabend daherkam, regnete es nicht mehr und ich habe den Nachmittag genutzt, um im Zoo vorbeizuschauen ;-)

Der Eingangsbereich dürfte in den nächsten Tagen wohl fertig werden - die jeweils vier zusätzlichen Kassen, die links und rechts der bereits existierenden Kassenhäuschen errichtet wurden, sind bereits zu sehen und die Bauumzäunung wurde entfernt. Hinter den Zookassen geht die Baugeschichte des Eingangsgebäudes nun auch in den Endspurt, wie es aussieht.

Siddy

Siddy

Als ich den Zoo betrat, begann es prompt wieder zu regnen und diesmal geriet der Schauer etwas kräftiger als sein Vorgänger. Braunbärin Siddy störte das nicht, sie kennt ihre Fütterungszeit und kurz darauf erschien auch der Tierpfleger mit dem Futtereimer. Dankenswerterweise ließ der Regen nach, um kurz darauf ganz zu enden. Siddy stellte sich natürlich erwartungsvoll hoch, hatte innerhalb kurzer Zeit viele Zuschauer und ließ sich ihre Möhren, Weintrauben, eine geschälte Orange und den Salat schmecken. Die Äpfel mussten bis zum Schluss warten, die zählen wohl nicht zu ihren Favoriten ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Von Katjuscha gibt es nicht viel zu berichten - sie stand auf der Seite des Vogelhauses auf ihrer Anlage und stand und stand ;-)

Und es folgte ein weiterer Regenschauer, der mich erst einmal in das Pinguinhaus flüchten ließ. Die Bewohner waren sämtlich im Wasser, tauchten und schwammen und hatten verständlicherweise viele Besucher - es regnete ja ;-)

Brillenpinguin

Brillenpinguin

Auch dieser Regenschauer war nicht von langer Dauer und so habe ich meinen Zoorundgang fortgesetzt. Als ich später noch einmal bei Siddy vorbeikam, hatten sich etliche Besucher vor ihrer Anlage, noch mehr als bei der Fütterung, versammelt. Siddy hatte einen roten Ball im Wasser entdeckt, holte ihn kurz hoch, hüpfte im Wasser darauf herum, fand das Ding dann aber schnell uninteressant und nahm lieber ein Sitzbad ;-) Die benachbarten Lippenbären fanden die Regenfälle wohl nicht so toll und hatten sich trockene Plätze in den Höhleneingängen gesucht.

Anchali

Anchali

Die Elefanten erwiesen sich größtenteils als wetterfest und suchten ihre Anlage nach Pellets ab. Und schon musste ich wieder meinen Regenschirm in Betrieb nehmen - was mich veranlasste, den Weg zum Ausgang einzuschlagen.

Ich habe es gerade noch geschafft, die Haustür zu erreichen, als es dann so richtig losging. Der Himmel war mehr als dunkelgrau, es begann zu blitzen und zu donnern und ein Starkregen brach los, der nicht von schlechten Eltern war und etliche Zeit andauerte - es wurde aber auch Zeit :-) So wirklich abgekühlt hat es sich bisher zwar nicht, aber der Himmel ist immer noch bedeckt und möglicherweise kommt heute abend oder nacht noch eine Fortsetzung - ich hätte nichts dagegen. Immerhin, die Luft fühlt sich bereits ein wenig frischer an :-)

Und natürlich überlasse ich den Abschluss des Eintrages auch heute Knut.

Knut am 27. Juli 2009

Knut am 27. Juli 2009

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei einem sehr spielfreudigen Knut kann hier angesehen werden.

Ja, diese Woche geht nun ihrem Ende entgegen und der Monat Juli gleich mit und ich werde sehen, wie sich die nächsten Tage gestalten werden, bevor am Montag der August eingeläutet wird ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
26. Juli 2016 2 26 /07 /Juli /2016 16:18
Ein heißer Sommer

Im positiven Sinne ist die Überschrift nicht gemeint und dabei spiele ich nicht auf die Tatsache an, dass es auch heute mit dem vorhergesagten Regen Essig war.

Ich habe nur gerade den Eindruck, dass die Welt jeden Tag ein wenig mehr aus den Fugen gerät - Terroranschläge, Geiselnahmen, Schießereien und Amokläufe - es reißt nicht ab und ich möchte gar nicht wissen, was als Nächstes kommt. Ich habe mir gerade überlegt, dass ich vor dem Hintergrund dieser Ereignisse immer noch erstaunlich gelassen und ruhig in Berlin unterwegs bin... Ich hoffe nur, dass die negativen Meldungen diesbezüglich bald abreißen.

Und da die Zeit so ist, wie sie gerade ist, möchte ich an die schönen Zeiten erinnern, als die Welt noch in Ordnung war oder wenigstens zu sein schien und wem gelingt das besser als einem Zauberbärchen namens Knut.

Knut am 26. Juli 2008

Knut am 26. Juli 2008

Knut am 26. Juli 2009
Knut am 26. Juli 2009

Knut am 26. Juli 2009

Knut am 26. Juli 2010
Knut am 26. Juli 2010

Knut am 26. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut am 26. Juli 2008 kann hier angesehen werden.

Gerade lief im rbb eine Panda, Gorilla & Co. Folge aus dem Frühsommer 2010 - die Lippenbären Jürgen und Sutra waren auf der Nachbaranlage von Knut und Gianna eingezogen und keiften sich lautstark an, was Gianna völlig aus der Fassung brachte. Knut verstand nicht, was sie hatte und versuchte, sie zum Spielen zu animieren, was leider völlig danebenging. Der Reviertierpfleger, der vor der Anlage stand, meinte daraufhin zu ihm: "Die ist heute nicht zu gebrauchen, die will jetzt nicht spielen", was Knut sicherlich längst mitbekommen hatte ;-) Hach, war das schön, noch einmal in die alten Zeiten abzutauchen... Wer will, kann es hier noch einmal nachschauen - es ist die Folge 180 ;-)

Und morgen wird bereits wieder die Woche geteilt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post
24. Juli 2016 7 24 /07 /Juli /2016 14:03

Auch der heutige Tag kam sehr sommerlich daher, auch wenn sich die Temperaturen um zwei Grad nach unten bewegt haben, um am Montag wieder die 30-Grad-Grenze zu knacken.

Ich habe daher die etwas kühleren Morgenstunden genutzt, um im Zoo vorbeizuschauen, eine Idee, die ich nicht allein hatte - als ich kurz nach der Öffnung der Zootore dort eintraf, hatten sich bereits lange Schlangen vor den Kassen gebildet und der Mensch, der die Tickets am Eingang kontrollierte, war schwer beschäftigt ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Ein Blick auf die Eisbärenanlage verriet mir, dass Katjuscha sich noch in ihrem Höhleneingang aufhielt, was nicht lange vorhielt. Kurz darauf erschien sie munter auf der Anlage, unternahm eine flinke Anlageninspektion und war danach schnell im Wasser. Leider blieb es dort bei einem Sitzbad und so dümpelte Katjuscha eine Weile gemütlich im Wasser herum ;-)

Alpakakind

Alpakakind

Da ich gehört hatte, dass es am Dienstag Nachwuchs bei den Alpakas gegeben hatte, war ich recht bald auf dem Weg zu besagter Anlage und da saß der Zwerg, ein kleiner Junge. Die Mama ist die weiße Ophelia, aber der Kleine ist genauso kaffeebraun wie der Papa ;-)

Siddy

Siddy

Die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären habe ich nur am Anfang verfolgt und natürlich tauchte eine erwartungsvolle Braunbärin Siddy auf, die ihr Leckerli einforderte und natürlich damit erfolgreich war. Kein Wunder, kaum taucht Siddy auf ihrer Anlage neben den Polarwölfen auf, stiehlt sie binnen Sekunden dem Wolfsrudel die Show und dem kann nur Abhilfe geschaffen werden, indem Siddy eben "mitverköstigt" wird *g*

Gouldamadine

Gouldamadine

Nach einem kurzen Schwenk durch das Vogelhaus habe ich mich auf den Weg zum Ausgang gemacht und immer noch befanden sich die Zookassen in einem regelrechten Belagerungszustand. Es wird Zeit, dass der Eingangsbereich mit den zusätzlichen Kassen in Betrieb genommen, sprich: fertiggestellt wird.

Der Abschluss des heutigen Eintrages bleibt wie gehabt Knut vorbehalten.

Knut am 24. Juli 2010

Knut am 24. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Mittlerweile hat sich die Sonne hinter einer kleinen Wolkendecke versteckt, aber mit Regen und/oder Gewitter ist hier in Berlin vor Dienstag nicht zu rechnen.

Dies war nun das vorletzte Wochenende des Monats Juli und morgen startet man in die letzte Juliwoche ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
23. Juli 2016 6 23 /07 /Juli /2016 14:04

Ein Sommertag mit Temperaturen um die 30 Grad wartete heute auf Berlin - da es ab Mittag bedeckt war und blieb, war dieser Samstag dennoch ganz erträglich.

Ich habe mich etwas später auf den Weg in den Zoo gemacht und kam dort an, als die kommentierte Fütterung bei den Polarwölfen, Wildhunden und Nasenbären gerade lief, aber die war heute auch nicht mein Ziel ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Und so bin ich schnurstracks weiter zur Eisbärenanlage gewandert und erblickte Katjuscha, die sich gerade mächtig gähnend aus ihrer Höhle wagte und erst einmal die Lage peilte. So spannend war das nicht - als ich später noch einmal bei ihr vorbeisah, lag sie auf der Anlage und schlief ;-)

Türkisblaue Kotinga

Türkisblaue Kotinga

Ich habe daraufhin erst einmal eine Runde durch das Vogelhaus gedreht, in dem man es nach seiner Neueröffnung aushalten kann, ohne gleich Schnappatmung zu bekommen, was bei dessen verunglücktem "Vorgänger" leider der Fall war. Das Vogelhaus und auch der Zoo waren heute eher übersichtlich besucht.

Fatou

Fatou

Ich bin nach meinem Vogelhausbesuch zu einer Zoorunde aufgebrochen und habe bei anderen netten tierischen Bewohnern vorbeigesehen. Gorilladame Fatou saß auf ihrer Anlage und schien zu schmollen, während die Orang Utans sich heute noch in den Innenanlagen aufhielten.

Anchali & Co.

Anchali & Co.

Elefantenbulle Victor hatte wieder Besuch von seiner Lieblingsdame Drumbo, während auf der benachbarten großen Elefantenanlage die kommentierte Fütterung startete. Anchali tanzte heute ein wenig aus der Reihe, spielte dann aber doch brav mit - bis das Heu auf der Anlage verteilt war - daraufhin spurtete sie los, dass selbst die Krähe hastig die Flucht ergriff, die offenbar gerade etwas Futter klauen wollte *g*

Als ich um die Mittagszeit den Zoo verließ, hatten sich gerade zwei Handvoll Besucher vor den Kassen eingefunden.

Gut, heute findet in Berlin der Umzug anlässlich des Christopher Street Day statt, was auch heute wieder diverse Straßensperrungen zur Folge hat. Einige kostümierte Teilnehmer dieses Events sind mir unterwegs bereits begegnet und ich hatte den Eindruck, dass es auch in diesem Jahr wieder eine sehr bunte Veranstaltung wird ;-)

Den Abschluss dieses Eintrages überlasse ich selbstverständlich Eisbärchen Knut.

Knut am 20. Juli 2008

Knut am 20. Juli 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut darf gern hier angesehen werden.

Ich genieße nun den Rest dieses Julisamstags und bin dabei ganz froh, dass es doch nicht so heiß und drückend ist, wie vorhergesagt ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
22. Juli 2016 5 22 /07 /Juli /2016 16:56

Die Arbeitswoche ging heute ihrem Ende zu, die Sommerferien sind im Gange und in Berlin hat sich, zumindest für die kommenden Tage, der Hochsommer zurückgemeldet. Temperaturen um die 30 Grad und Sonne satt darf man für das Wochenende erwarten und dieser Freitag lieferte schon einmal einen Vorgeschmack davon ;-)

Ich habe diesen Freitagnachmittag und das folgende Wochenende mit einem Zoobesuch eingeläutet.

Siddy

Siddy

Bei Braunbärin Siddy fand gerade ihre nachmittägliche Fütterung statt und natürlich hatte sie (die Fütterung und auch Siddy) wieder diverse Zuschauer, die sich dieses Spektakel nicht entgehen ließen. Der Zoo war heute zwar nicht wirklich voll, aber deutlich besser besucht als gestern.

Alpaka

Alpaka

Vor der Eisbärenanlage war es recht leer, aber das war nicht weiter verwunderlich - ihre Bewohnerin Katjuscha lag tief vergraben im Höhleneingang und schlief. Ich habe noch kurz bei dem heute nach seiner Umgestaltung wieder eröffneten Streichelzoo, der nun den Namen "Hans im Glück" trägt, vorbeigesehen, mich dann aber entschieden, mir die Geschichte am Wochenende genauer anzuschauen.

Dafür habe ich mir einen kleinen Ausflug zum Landwehrkanal gestattet, um zu sehen, wie es den Alpakas geht. Bis auf eines waren wohl alle im Haus, das Alpaka, was sich sehen ließ, machte es jedenfalls richtig bei diesen Temperaturen - es nahm ein Bad :-)

Polarwolf

Polarwolf

Die Nasenbären habe ich heute nicht gesehen und die Polarwölfe betrieben wohl so eine Art "Schatten-Hopping" und waren praktisch fast nur im dunkelsten Teil der Anlage anzutreffen, aber immerhin tat mir ein Wolf den Gefallen und wagte sich so ein Stück weit in die Sonne.

Die Fütterung bei Braunbärin Siddy war mittlerweile längst beendet, was Siddy jedoch nicht davon abhielt, ihre Anlage nach Leckerlis abzusuchen, die sie möglicherweise übersehen hatte ;-)

Asiatischer Elefant

Asiatischer Elefant

Die Elefanten bekamen heute eine Wasserdusche vom Dach des Elefantenhauses serviert, wofür sich aber offenbar niemand interessierte - man "duschte" lieber mit Sand oder futterte Pellets von der Anlage. Jeder so, wie er mag ;-)

Ich habe mich bald darauf an der Baustelle des Eingangsbereiches - es sieht zumindest so aus, als wäre hier auch bald mit einem Ergebnis zu rechnen - aus dem Zootor geschlängelt und habe mich per S-Bahn heimwärts befördern lassen.

Und natürlich bleibt auch heute der Abschluss des Eintrages Knut vorbehalten.

Knut am 22. Juli 2010

Knut am 22. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch an einem ebenfalls sehr sommerlichen Tag bei Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Es war eine interessante und keineswegs langweilige Woche und ein interessanter und keineswegs langweiliger Freitag und nun kann es kommen - das Sommerwochenende :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
21. Juli 2016 4 21 /07 /Juli /2016 16:00

Gestern begannen in Berlin und Brandenburg die Sommerferien und pünktlich mit dem Ferienbeginn wurde es gestern sommerlich mit Temperaturen knapp unter dreißig Grad. Ebenso pünktlich leistete sich die S-Bahn auf der Stadtbahnstrecke einen fast ganztägigen Aussetzer, weil ein nächtlicher Schienenaustausch tagsüber noch "nachbearbeitet" werden musste. Keine gute Nachricht zum Ferienbeginn.

Gute Nachrichten gibt es dagegen für den Zoo und den Tierpark zu vermelden - das Abgeordnetenhaus von Berlin hat für beide Einrichtungen Zuschüsse von jeweils 15 Millionen € zugesagt, verteilt auf die kommenden drei Jahre. Eine ganz feine Sache :-)

Und da auch heute die S-Bahn wieder so fuhr, wie sie sollte, habe ich mich heute zu einem nachmittäglichen Zoorundgang entschlossen.

Alpenmurmeltier

Alpenmurmeltier

Die Arbeiten am Eingangsbereich gehen munter weiter, aber es sieht nach meinem Dafürhalten nicht so aus, als ginge die Geschichte in wenigen Tagen ihrem Ende entgegen - ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren ;-)

Siddy

Siddy

Braunbärin Siddy war auf ihrer Anlage unterwegs, allerdings nicht lange, kurz darauf suchte sie ihren Beobachtungsposten mit Blick auf den Bäreninnenhof auf. Die Polarwölfe schliefen und die Lippenbären spielten wohl Verstecken vor den Zoobesuchern ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Als ich vor der Eisbärenanlage eintraf, stand Katjuscha auf dem Plateau und machte anfangs den Eindruck, als würde sie im Stehen einschlafen wollen. Irrtum meinerseits, kurz darauf enterte sie den Wassergraben, ließ sich kurz vor der Besucherscheibe blicken, schwamm auf das im Wasser herumdümpelnde gelbe Crazy Egg zu, ließ es links liegen, nahm ein kurzes Sitzbad und war gleich darauf wieder an Land, wo sie sich ausgiebig an einem Felsen schubberte ;-)

Sibirisches Steinböckchen

Sibirisches Steinböckchen

Auf der Anlage der Sibirischen Steinböcke habe ich niedlichen Nachwuchs entdecken können, geboren im Mai. Witzigerweise hat eines der Kleinen eine hellblaue Markierung am Ohr, das andere ein orangefarbenes. Ob das ein Hinweis auf Junge oder Mädchen ist, habe ich leider nicht herausgefunden ;-)

Ich habe daraufhin den Weg zum Ausgang eingeschlagen - der Zoo war trotz Ferienbeginn heute eher spärlich besucht, aber womöglich sind viele Schulkinder samt Eltern bereits in den Sommerurlaub entschwunden - und mich mittels der wieder funktionierenden S-Bahn auf der Stadtbahnstrecke heimwärts befördern lassen.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich natürlich wieder Knut.

Knut am 21. Juli 2010

Knut am 21. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut und Gianna kann hier angesehen werden.

Hier scheint immer noch die Sonne wie verrückt vom Himmel, für den Abend sind Wärmegewitter vorhergesagt, aber mit einer Abkühlung ist vorerst nicht zu rechnen. Aber immerhin - morgen ist Freitag und das Wochenende lugt schon vorsichtig um die Ecke :-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Berlin Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
19. Juli 2016 2 19 /07 /Juli /2016 13:34

Das war zumindest die Ansage für den heutigen Tag, aber manchmal kommt es eben anders. Auch der heutige Tag präsentierte einen wolkenbedeckten Himmel und kam mit ganz angenehmen und kühlen Temperaturen daher. Nicht, dass mich das groß gestört hätte :-)

Mangels aktueller Fotos aus dem Zoo lasse ich heute noch einige nette Zoobewohner vom Wochenende hier und überlasse den Abschluss des Eintrages wie immer Knut.

Eulenschwalm

Eulenschwalm

Orang Utan am Futterautomaten

Orang Utan am Futterautomaten

Verkleideter Gorilla

Verkleideter Gorilla

Katjuscha blinzelt müde um die Ecke

Katjuscha blinzelt müde um die Ecke

Knut am 19. Juli 2008

Knut am 19. Juli 2008

Das Fotoalbum von diesem wunderbaren Tag bei Knut ist hier zu finden.

Diese Woche scheint indes wieder in Siebenmeilenstiefeln unterwegs zu sein und so darf morgen bereits wieder ihr Halbfinale begangen werden ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post
18. Juli 2016 1 18 /07 /Juli /2016 14:18
Ein herbstlich-frischer Wochenstart

Diese Woche startete mit kühlem und fast schon herbstlich anmutendem Wetter, wogegen ich nichts das geringste hatte, bevor sich in den kommenden Tagen die Temperaturen wieder in die Höhe schwingen werden. Heute jedenfalls glänzte die Sonne fast ganztägig durch Abwesenheit und der Himmel hatte sich mit einer dicken Wolkendecke geschmückt.

Im Zoo war ich heute nicht, dafür bin ich per TV im Tierpark ;-)

Und so überlasse ich Eisbärchen Knut heute wieder einmal die Hauptrolle des Eintrages.

Knut am 18. Juli 2008

Knut am 18. Juli 2008

Knut am 18. Juli 2009
Knut am 18. Juli 2009

Knut am 18. Juli 2009

Knut am 18. Juli 2010
Knut am 18. Juli 2010

Knut am 18. Juli 2010

Das Fotoalbum von meinem Sonntagsbesuch bei Knut und Gianna darf hier durchgeblättert werden.

Ich genieße nur noch diesen herrlichen kühlen Montagabend, bevor morgen das zweite Kapitel der Arbeitswoche in Angriff genommen werden will ;-)

Repost 0
Published by purzelbaum - in Knut
Kommentiere diesen Post

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien