9. Dezember 2008 2 09 /12 /Dezember /2008 20:37

Diese Vorweihnachtstage und -wochen sind für mich die Hölle. Aber eigentlich geht es ja schon vorher los. Kaum kommt man entspannt aus dem Sommerurlaub, überfällt einen in den Supermärkten das kalte Grauen. Man wird überschwemmt mit Weihnachtsleckereien - Dominosteine, Spekulatius, Weihnachtsmänner usw. Kaum hat sich der erste Schock gelegt, folgt der nächste: Stollen. Ein Nahrungsmittel, das bei mir Fluchtgedanken auslöst. Durch dieses Angebot wird man in den Stress versetzt, Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Nächste Station: Die Weihnachtsmärkte öffnen - an jeder Ecke stolpert man über ein solches Sammelsurium an Buden, die Fressereien, Leckereien, Kitsch and Art und die unvermeidlichen Weihnachtsaccessoires feilbieten. Es handelt sich hierbei um Schwibbögen, Weihnachtskugeln, Nussknacker - ich habe eigentlich keine Lust, diese Aufzählung jetzt fortzuführen. Ich meine, wer braucht diesen ganzen Kram? Der ist doch maximal vier Wochen im Jahr aktuell?!

Und es geht weiter: Die Berlinbesucher, die meinen, zumindest in diesen Tagen und Wochen die Hauptstadt besuchen (oder heimsuchen) zu müssen. Man selbst ist gestresst, will eigentlich nur schnell von A nach B gelangen und wird gestört von Nichtberlinern, die sich erst einmal orientieren müssen. Dagegen ist ja im Grunde nichts zu sagen. Aber müssen die ausgerechnet - gebündelt - an Stellen stehen bleiben, die ohnehin schon schmal genug angelegt sind? Muss es denn sein, dass man ausgerechnet am Ende der Rolltreppe, im Rudel wohlgemerkt, stehenbleibt, um sich umzuschauen? Wenn man in Berlin um diese Zeit unterwegs ist, hat man phasenweise den Eindruck, nur von Urlaubern umgeben zu sein, die sich nicht auskennen.

Wahrscheinlich gibt es dafür nur einen Ausweg: Die Flucht antreten. Aber wer hat schon so viel Urlaub?


Knut hat dergleichen natürlich nicht im Sinn. Wozu auch? Er fühlt sich wohl, muss sich nicht über verstopfte Rolltreppen und orientierungslos herumstolpernde Mitbürger ärgern. Er genießt einfach sein junges Eisbärchendasein und scheint auf diesem Bild doch etwas mitleidig über diese komischen Menschen zu lächeln. Vermutlich hat er allen Grund dazu...

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by schneewittchen2008 - in Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien