3. Dezember 2016 6 03 /12 /Dezember /2016 14:58

Nach einer arbeitsreichen Woche ging heute mit dem Samstag das Wochenende an den Start - es war zwar kalt, dafür trocken und auch heute strahlte die Sonne ununterbrochen von einem wolkenlosen Winterhimmel.

Ich habe mich am Vormittag auf den Weg gemacht, um wieder einmal im Zoo vorbeizuschauen - dazu bin ich unter der Woche diesmal nicht gekommen ;-)

Katjuscha

Katjuscha

Wie immer führte mich mein erster Weg zur Eisbärenanlage. Anfangs sah ich nur ein Eisbärenohr aus dem Höhleneingang lugen - die Besitzerin desselben, Katjuscha, schlief zu diesem Zeitpunkt noch tief und fest.

Inzwischen waren auch diverse auswärtige Besucher und auch Berliner vor der Anlage eingetroffen, die aus Anlass eines Eisbärengeburtstages angereist bzw. zugegen waren, der sich am Montag zum zehnten Mal jährt. Natürlich sind durch Knut diverse Freundschaften entstanden und ich finde es immer wieder erstaunlich, was für ein starker Anker dieser kleine Eisbär auch heute noch ist, der dafür sorgt, dass man sich an seinem Ehrentag immer wieder im Zoo Berlin trifft.

Alpakas Ophelia und Fideo

Alpakas Ophelia und Fideo

Natürlich habe ich mich sehr gefreut, die eine oder den anderen der Besucher wiederzusehen, man kennt sich schließlich seit Jahren, und Neuigkeiten auszutauschen, dennoch habe ich zwischendurch immer mal wieder einen Abstecher zu anderen Tieren unternommen. Und irgendwann - voilà - räkelte sich Katjuscha in ihrem Höhleneingang, steckte unternehmungslustig ihre Nase hervor und begann kurz darauf, ihre Anlage zu erwandern, bevor sie wieder im Höhleneingang verschwand ;-)

Polarwolf

Polarwolf

In der Zwischenzeit hatte die kleine Knut-Statue Gesellschaft bekommen, dank eines Croissants, über das sich einige Spatzen hermachten; außerdem schmückten drei weiße Rosen und eine Kette aus Schneeflocken den Hals von Knut.

Plato

Plato

Um die Mittagszeit habe ich mich auf den Heimweg gemacht, ich hatte meine Handschuhe vergessen, was bei diesen Temperaturen keine sonderlich gute Idee war und war auf dem Weg zum Ausgang.

Kragenbär Plato lag im Sonnenschein in seinem Hochbett und döste friedlich vor sich hin und nachdem ich mich noch von dem diensthabenden Alpenmurmeltier verabschiedet hatte, war ich endgültig auf dem Heimweg.

Den Abschluss des Eintrages überlasse ich auch heute Eisbärchen Knut.

Knut am 3. Dezember 2008
Knut am 3. Dezember 2008

Knut am 3. Dezember 2008

Das Fotoalbum von meinem Besuch bei Knut, der an diesem Tag freudig seinen Schnee begrüßte, ist hier zu finden.

Das soll es für den heutigen Samstag gewesen sein und ich verbringe diesen Abend nun damit, einige Weihnachtsgeschenke parat zu machen ;-)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by purzelbaum - in Zoo Berlin Knut
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Michael77 12/03/2016 20:21

Hallo purzelbaum,
Knut ist und war eben immer etwas Besonderes - er hat Menschen zusammengebracht, die sich sonst nie kennengelernt hätten. Das das heute noch so ist, hängt wohl damit zusammen, dass Knut immer noch so eine Art Strahlkraft hat - er ist und bleibt unvergessen und die Freundschaften und Verbindungen, die durch oder mit ihm entstanden sind, bleiben bestehen. Eigentlich eine schöne Sache, auch wenn dieser Geburtstag zum wiederholten Male ohne seine Protagonisten stattfinden muss, was mich einmal mehr traurig macht..
Liebe Grüße Micha

purzelbaum 12/04/2016 14:20

Hallo Micha,
da hast Du wohl recht, Knut hat Menschen zusammengebracht und Freundschaften entstehen lassen, die zum Teil bis heute halten. Er war schon etwas ganz Besonderes. Und natürlich wäre ich glücklicher, er wäre noch da...
Liebe Grüße purzelbaum

chris 12/03/2016 19:19

Hallo purzelbaum,
das ist schön, dass der Knut zu seinem zehnten Geburtstag schon jetzt so viele Besucher hat, die sich immer noch zusammenfinden. Dass die Knut Statue schon heute geschmückt war, finde ich bewundernswert, aber eigentlich noch etwas zu früh. Die Fotos aus dem Zoo sind dir wieder sehr schön geglückt und das Fotoalbum vom Lieblingseisbärchen ist so süß - Knut hat den Schnee so geliebt.
Danke für den Eintrag.
Viele Grüße sendet chris

purzelbaum 12/03/2016 19:31

Hallo chris,
das hat mich auch gewundert, dass bereits jetzt so viele Besucher aus England, Dänemark, Schweden und Finnland und natürlich aus allen Ecken Deutschlands angereist sind, die dieses unvergleichliche Eisbärchen nie vergessen haben und sich jährlich hier treffen. Knut ist und war der Anker... Ich bin ganz froh darüber, dass es derzeit hier nicht schneit, das würde mich nur traurig machen...
Liebe Grüße purzelbaum

Über Dieses Blog

  • : Blog von purzelbaum
  • Blog von purzelbaum
  • : Berlin, Knut, eigene Befindlichkeiten und was mir sonst noch alles einfällt
  • Kontakt

Besucherzähler

Gästebuch

Falls mal wieder die Kommentarfunktion streikt oder einfach so...

Meine Picasa-Fotoalben

Hier geht es zu meinen Fotoalben bei Picasa / Google+

Kategorien